Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Herzlich Willkommen auf YTForum.de, dem größten deutschsprachigen YouTube Forum.

Bei uns findest du eine tolle, freundliche und engagierte Community, die mit hochwertigen Inhalten, hilfreichen Tipps und Insiderwissen aufwarten kann. Auch warten viele interessante Themen zu Videobearbeitung, Soundbearbeitung, Netzwerken, Monetarisierung und vielem mehr auf dich. Präsentiere deine Videos der Community und erhalte hilfreiche Tipps, wie du sie verbessern kannst. Organisiere Treffen und Kooperationen mit anderen YouTubern und vernetze dich auch abseits von YouTube.

Wir würden uns freuen, wenn du ein Teil dieser großartigen Community wirst: Jetzt registrieren

Strike?! Ja/Nein ?!

    Hay liebe Community,

    ich habe eine Frage an euch..
    ich habe gegoogelt wo man seine Strikes sieht.. mir wurde gesagt unter "YouTube Einstellungen" sprich..: youtube.com/features
    Dort ist bei mir alles grün:
    Klick

    Ich habe allerdings unter ein "paar" Videos im "Video Manager" "gesagt" bekommen, dass ich die Urheberrechtsrichtlinien oder so verstoßen hab. Sprich: Hab Music in Videos, die ich net verwernden darf. In allen außer in einem habe ich das zugegeben (nicht ist dann passiert), außer bei dem einen.. dort hab ich die Musik halt über YouTube entfernt... nun meine Frage..
    Sind das "Strikes" oder nicht?

    Screen:
    Klick

    Strikes = Ja! / Nein!
    Das ist meine Frage.


    Mit freundlichen Grüßen: EpicBrothersLP

    PS: Das sieht dann so aus:
    grabilla.com/04306-ee0babcc-d076-4b5f-a0bf-7ee1dbf25cdc.png
    • 00

    Vor einem Moment

    Hej Du

    Vielleicht hilft dir das weiter:
    Also wenn Du das meinst mit "Inhalt von dritter bestätigt" oder so ähnlich dann ist das kein Strike.

    Dort hast du es quasi zugegeben dass du fremden Content benutzt - eigentlich sollte auf dem Video nun Werbung laufen und dessen einnahmen gehen aber nicht an Dich sondern an dem, dem dass Content gehört.
    Und damit ist die Sache für Dich erledigt.
    Langeweile? Dann klick:

    Quaamp schrieb:

    Also wenn Du das meinst mit "Inhalt von dritter bestätigt" oder so ähnlich dann ist das kein Strike.

    Dort hast du es quasi zugegeben dass du fremden Content benutzt - eigentlich sollte auf dem Video nun Werbung laufen und dessen einnahmen gehen aber nicht an Dich sondern an dem, dem dass Content gehört.
    Und damit ist die Sache für Dich erledigt.

    Glaube ich nicht.
    Ich monetarisiere meine Videos nicht ->

    EpicBrothersLP schrieb:

    Angenommen ich bewerbe mich bei nem Netzwerk.. zählt das schon als "Urheberrechtsverletzung" .. damit würde ich nirgends angenommen werden


    Nein, es zählt dann nicht unbedingt als eine reine "Urheberrechtsverletzung" - allerdings ist es bei den meisten Netzwerken (und gerade bei MediaKraft) NICHT erlaubt, dass ein Video von dir Inhalte Dritter in egal welcher Form enthält (es sei denn, du hast entsprechende Lizenzen/Erlaubnisse/usw.). Jeglicher Inhalt muss von dir stammen.
    NICHT hier klicken. Danke.

    matschbrainztv schrieb:

    Ich finde es ja wirklich kompliziert mit den ganzen urheberrechts sachen wenn man es sich mal so überlegt vorallem was man da wirklich auch für strafen bekommt ist hart..


    Solang du keine Werbung schaltest brauchst Du Dir eigentlich keine Sorgen machen.

    Videos mit Urheberrechtsverletzung werden dann meist einfach gelöscht und gut ist .

    Wenn du Werbung schaltest kann es aber dann auch anders ausgehen.
    Langeweile? Dann klick:

    matschbrainztv schrieb:

    Ich finde es ja wirklich kompliziert mit den ganzen urheberrechts sachen wenn man es sich mal so überlegt vorallem was man da wirklich auch für strafen bekommt ist hart..


    Naja, sieh es mal so. Wenn Du arbeiten gehst und dafür Geld bekommst. Und jemand anders nimmt Dir ein Teil Deines Geldes weg (mal vom Staat und öffentlichen Einrichtungen abgesehen). Die Leute, die Videos machen und damit Geld verdienen, verdienen weniger Geld damit, wenn andere Ihre Videos nutzen. Weil dann zum Beispiel bei der Googelsuche 10% der Leute, die nach dem Titel eines Liedes suchen auf Dein Video und nicht auf das Video des Künstlers/Contenterstellers klicken.
    Um hier bei Missbrauch eine rechtliche Handhabe zu haben, wurde das Urheberrecht erstellt. Klar muss sich an dem Gesetz in heutigen Zeiten einiges ändern, da das Internet inzwischen komplett andere Situationen hervorgerufen hat und eine eigentlich urheberrechtliche Verletzung dem Urheber auch mehr Aufmerksamkeit bieten kann. Aber da sind die Gesetzesersteller eher den Lobbyisten zugetan, die halt bei GEMA und anderen Unternehmen sitzen und die haben das noch nicht so ganz kapiert.

    Aber bis Gesetze geändert werden verhältst Du Dich als Gesetzesbrecher, wenn Du urheberrechtlich geschütztes Material verwendest und das gewerblich (und Monetarisierung ist gewerblich, auch wenn Du kein Gewerbe angemeldet hat, da sind die meisten Gerichte recht rigoros) nutzt, kannst (nicht musst) Du mit der vollen Härte des Gesetzes bestraft werden. Ist leider so in unserem Land.
    Kein Bock auf stumpfe Messer?
    Leos Messerschärfseite - messer-machen.de

    matschbrainztv schrieb:

    Ich finde es ja wirklich kompliziert mit den ganzen urheberrechts sachen wenn man es sich mal so überlegt vorallem was man da wirklich auch für strafen bekommt ist hart..


    Ich hatte letztes Jahr auch ein Video hochgeladen, wo mir anfänglich im Privatmodus keinerlei Ansprüche Dritter angezeigt wurde. Nach ca.2-3 Wochen nach Veröffentlichung auf meinem Kanal meldete sich eine Firma die Anspruch auf das Video an (es handelte sich um einen alten Film von 1974, einen Italowestern). Es wurde von YouTube gesperrt und ich habe es ebenfalls sofort gelöscht. Da bekam ich meinen ersten Strike und mein Kanal wurde um eine Feature abgeschwächt.
    Leider hab ich keine Ahnung ob man das je wieder rückgängig machen kann oder ob mein Kanal auf immer so bleibt.
    Die Sache mit den Urheberrechten is schon ne harte Sache. Allerdings kann ich das verstehen weshalb das ganze problematisch ist. Was mic haber so gewaltig stört ist die Härte mit der vorgegangen wird, wo im Gegensatz bei einer körperlich angewandten Gewalt oftmals nur ne viel geringere Strafe vergeben wird. Tja, Geld ist halt mehr wert als das Leben :(.

    Stimmt es dass ein Strike nach 6 Monaten verfällt?

    lg Free3
    Besucht uns doch auf unserem Channel: youtube.com/user/freethreeofficial

    Comedy, Challenges und mehr :) 8)

    EpicBrothersLP schrieb:

    Angenommen ich bewerbe mich bei nem Netzwerk.. zählt das schon als "Urheberrechtsverletzung" .. damit würde ich nirgends angenommen werden


    Anders herum wird ein Schuh draus: Ein Netzwerk kann dich nicht einladen wenn du einen Strike hast. Vermutlich verwechseln hier viele aber Strike und Content ID. Im Zweifelsfall einfach mal den Partnermanager des Netzwerkes ansprechen, die können sich so was ansehen und helfen - dazu sind sie da und je nach Ausrichtung des Netzwerkes auch verpflichtet.

    Free3 schrieb:

    Stimmt es dass ein Strike nach 6 Monaten verfällt?


    Ja.
    YouTube Network Manager allyance • YouTube Certified for Audience Growth

    Fragen? Schreibt mir! Skype: Gadarol - Stichwort "GameStar Netzwerk" unbedingt angeben!
    100% sorgenfrei für Gamer • jederzeit persönlicher Support • Hohe Auszahlungen dank Sales • Kanaloptimierungen • Workshops • Bemusterungen • Meetups • 100% transparent • Alle Infos auch hier: jointheallyance.de
Exit