Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Herzlich Willkommen auf YTForum.de, dem größten deutschsprachigen YouTube Forum.

Bei uns findest du eine tolle, freundliche und engagierte Community, die mit hochwertigen Inhalten, hilfreichen Tipps und Insiderwissen aufwarten kann. Auch warten viele interessante Themen zu Videobearbeitung, Soundbearbeitung, Netzwerken, Monetarisierung und vielem mehr auf dich. Präsentiere deine Videos der Community und erhalte hilfreiche Tipps, wie du sie verbessern kannst. Organisiere Treffen und Kooperationen mit anderen YouTubern und vernetze dich auch abseits von YouTube.

Wir würden uns freuen, wenn du ein Teil dieser großartigen Community wirst: Jetzt registrieren


    Moin liebe Creator,

    kleines News-Update, da YouTube eine Ankündigung gepostet hat, in der drei komplexere Änderungen der TOS (Terms of Service / Allgemeine Geschäftsbedingungen / AGBs) angekündigt werden. Diese Änderungen sollen dann ab Mitte 2021 gelten.

    • Werbung auf Videos von Channels, die nicht im YPP sind
      YouTube kündigt an, dass sie sich das Recht vorbehalten, auch auf Videos, deren Besitzer-Kanäle nicht im YPP sind, Werbung anzuzeigen. Da diese Creator nicht Teil des YPP (YouTube Partner Program) sind, erhalten sie dann davon auch keinen Anteil, können sich aber jederzeit um Aufnahme bewerben. Es wird aus dem Text nicht völlig klar, aber hierbei dreht es sich wohl vor allem um Kanäle, die bereits sehr groß sind und viele Aufrufe haben, aber niemals eine Aufnahme ins YPP beantragt haben. Ob das später auch auf kleine Channels zutrifft, kann ich heute nicht einschätzen.
    • Gesichtserkennung explizit verboten
      Da es immer wieder Firmen gibt, die Geld damit verdienen das Internet mit Gesichtserkennungssoftware oder sogenannten Face-Harvestern durchzuscannen, macht YouTube klar, dass dies auf der Plattform nicht geduldet wird. Gesichter-Sammlungen mit Gesichtern, die aus YT gewonnen werden, sollen unter den Absatz "Bildmaterial an denen die Creator die Rechte besitzen" fallen, und sind somit illegal gewonnen. Damit soll gesagt sein, dass dies schon immer nicht gestattet war und zukünftig erst recht nicht. Ob entsprechende Firmen dann Besuch von Anwälten von YouTubes Seite aus bekommen, bleibt abzuwarten.
    • Direkte Steuer-Abführung auf Adsense Einnahmen durch YouTube
      Alle Adsense Einnahmen durch YouTube Creator werden zukünftig als "Royalities" aus Steuersicht betrachtet und YouTube wird dazu, den Gesetzen entsprechend, die passende Steuer einbehalten und an die betreffenden Finanzbehörden melden und abführen. Dies beginnt zuerst in den USA, soll aber nach und nach auch in weiteren Ländern ausgerollt werden. Ich vermute, damit werden wohl auf lange Sicht sehr viele Schwarz-Verdiener vor dem Problem stellen, dass sie bei YouTube/Adsense ihre Steuerdaten hinterlegen müssen, um überhaupt Geld zu bekommen. Und die zu zahlenden Steuern, die so einige YouTuber unterschlagen, werden dann zukünftig direkt von YT ans Finanzamt abgeführt, inklusive Meldung, wie viele Einnahmen gemacht wurden, was dann vermutlich auch auf Einkommenssteuer und eventuelle andere Steuern Auswirkung haben dürfte.
    Quelle:
    blog.youtube/news-and-events/u…outubes-terms-of-service/

    So, wie immer freue ich mich über eine rege Diskussion, her mit Euren Meinungen.

    Dann wünsch ich Euch einen tollen Tag, lasst es Euch gut gehen, bleibt gesund und keep creating.

    Euer Zap
    Zap zockt: Guides, Reviews & News - MMOs, WiSims, Strategie & RPGs, YouTube News & Tipps, PC & Hardware
    ►►ZapZockt YouTube Kanal ◄◄ | | ►► ZapZockt.de - Blog rund um Gaming, Hardware & YouTube ◄◄
    Comparison is the thief of joy

    ► ► Wissenssammlung zu YouTube hier im Forum ◄ ◄
    Alle Posts können potentiell persönliche Meinung, Erfahrung oder Fehler enthalten
    • 00

    Vor einem Moment

    Hej Du

    Vielleicht hilft dir das weiter:

    ZapZockt schrieb:

    Direkte Steuer-Abführung auf Adsense Einnahmen durch YouTube
    Alle Adsense Einnahmen durch YouTube Creator werden zukünftig als "Royalities" aus Steuersicht betrachtet und YouTube wird dazu, den Gesetzen entsprechend, die passende Steuer einbehalten und an die betreffenden Finanzbehörden melden und abführen. Dies beginnt zuerst in den USA, soll aber nach und nach auch in weiteren Ländern ausgerollt werden. Ich vermute, damit werden wohl auf lange Sicht sehr viele Schwarz-Verdiener vor dem Problem stellen, dass sie bei YouTube/Adsense ihre Steuerdaten hinterlegen müssen, um überhaupt Geld zu bekommen. Und die zu zahlenden Steuern, die so einige YouTuber unterschlagen, werden dann zukünftig direkt von YT ans Finanzamt abgeführt, inklusive Meldung, wie viele Einnahmen gemacht wurden, was dann vermutlich auch auf Einkommenssteuer und eventuelle andere Steuern Auswirkung haben dürfte.
    Madeira wird überlaufen x'D x'D x'D x'D x'D

    Was die Werbung bei Non-Partnern angeht, seh ich jetzt schon die ersten Sturmlaufen mit Parolen wie "ihr schaltet Werbung bei mir, wollt mir aber nichts abgeben ... YOutUbe wirD UnTErgehen!!!111!!!1! ich geh zu Twitch" x'D

    Bestes TOS Update seit Ewigkeiten :thumbup:
    stop dreaming and overthinking, just start and reach the stars
    Mein erster Gedanke war, dass dies Creator dazu zwingen wird ihre Videos zu monetarisieren, und mehr Zuschauer dazu Adblocker zu nutzen. Bis denn jemand YT Premium erwähnt hat was ich gar nicht mehr aufm Schirm hatte. Gut, wir wollen ja alle "MINEcraft Tutorials OHNE WEHRbung ansehen" :D

    Hab mich bissel drüber aufgeregt und finds immer noch nicht gut. Meine Hoffnung ist ja, dass die Videos nicht so extrem mit Werbung zugekleistert werden. Einer den ich abonniert hatte hatte auf nem grad veröffentlichten Video 15 Werbeunterbrechungen gehabt by default.
    Is teilweise echt heftig wie viel Werbung dazwischen ist. Kann ja iwie verstehen warums so ne Unterbrechungen sind und nicht wie früher diese Banner, aber trotzdem...


    Das mit der Gesichtserkennung, joa, ich nutze sowas nicht xD
    Das mit den Steuern is denke nicht verkehrt ^^

    Aber YT wird wegen dem ganzen nicht untergehen. Zumal es auf Twitch auch Werbung gibt.

    KirikoWindgeist schrieb:

    Einer den ich abonniert hatte hatte auf nem grad veröffentlichten Video 15 Werbeunterbrechungen gehabt by default
    Vermutlich hat er nicht verstanden, wie die neuen Midroll Ads (mit vorheriger Ankündigung) eingeführt wurden. Denn entweder sollte man vorher mit einem Schalter bestätigen, dass man das nicht automatisch eingefügt haben möchte, oder es wurden stumpf alle 3-4 Minuten Midrolls eingefügt. Diese kann man später auch wieder rauseditieren, wenn man vergessen hat den Schalter zu setzen oder merkwürdiger Weise YouTube eMails in den Spam wirft. Aber wenn ein Creator sich so richtig gar nicht mit der Plattform beschäftigt, die er/sie nutzt, oder komplett inaktiv sein sollte seit Monaten, dann kann das auch schon mal an einem vorbeirutschen. Und an solchem Werbespam kann man dann erkennen, welcher Creator sich nicht so sehr darum kümmert.


    KirikoWindgeist schrieb:

    Das mit der Gesichtserkennung, joa, ich nutze sowas nicht
    Du nicht, wie die meisten User, aber Firmen und staatliche Stellen nutzen solche Gesichtserkennungsscanner, um die gewonnenen Daten dann mit anderen Social-Profilen, eventuell Versicherungsdaten, Zahlungshistorie, Strafregister, Werbeprofil, etc, etc zu verbinden, und dann an den wahnwitzigsten Stellen jetzt schon und demnächst noch mehr dazu einzusetzen, genauer zu erkennen, wer jemand ist, wie man ihm noch bessere Werbung einspielen kann oder auch in manchen Staaten, wie wahrscheinlich es ist, dass die Person, die da gerade vor der Kamera langgelaufen ist, bald ein Verbrechen begehen wird und vielleicht besser vorher schon verhaftet werden sollte. Klingt nach Science Fiction? Maybe in den meisten Ländern noch, aber in China werden solche Sachen schon gemacht, und was technisch möglich ist, wird hier auch bald kommen, auf die eine oder die andere Weise. Und dann ist es eventuell gut, wenn diese Datensammler nicht ganz soviele Daten von einem in der Datenbank haben. Achja, dann war da noch die Deepfake-Schiene, wo man Gesichter auf andere Körper setzen kann in Videomaterial, aber ich geh jetzt mal nicht so in die Tiefe damit und was das für Auswirkungen haben wird in einigen Jahren.

    tl;dr: DU nutzt es nicht, aber es wird mit Dir genutzt und mit uns allen
    Zap zockt: Guides, Reviews & News - MMOs, WiSims, Strategie & RPGs, YouTube News & Tipps, PC & Hardware
    ►►ZapZockt YouTube Kanal ◄◄ | | ►► ZapZockt.de - Blog rund um Gaming, Hardware & YouTube ◄◄
    Comparison is the thief of joy

    ► ► Wissenssammlung zu YouTube hier im Forum ◄ ◄
    Alle Posts können potentiell persönliche Meinung, Erfahrung oder Fehler enthalten
    Wie schlecht muss es Alphabet (der Muttergesellschaft von Google, YouTube et al) wohl gehen...

    Ich mache mit meinem Kanal rund 10.000 Vies im Monat und stehe erst am Angang - pro Jahr stiehlt mir YouTube somit rund 100 EUR.
    Bei Millionen kleiner Kanäle sind das locker einige Milliarden weltweit für YouTube.

    Steuern: Weil ein paar schwarze Schafe keine Steuern bezahlen bestraft YouTube pauschal gleich alle.
    Sippenhaft ist im Deutschen Straftrecht verboten!

    Wie aber steht YouTube dazu, selbst Steuerschlupflöcher bewusst auszunutzen, um "Steuern zu minimieren", anstatt sie dort zu bezahlen wo sie anfallen?

    GoetzSaCbebu schrieb:

    Wie schlecht muss es Alphabet (der Muttergesellschaft von Google, YouTube et al) wohl gehen...
    Alphabet hat im dritten Quartal 2020 2,17 Milliarden Gewinn vor Steuern erzielt, also denen geht es bestimmt nicht schlecht. Aber wie das so mit Aktienunternehmen und Kapitalismus ist, ein genug ist da niemals erreicht.

    GoetzSaCbebu schrieb:

    Ich mache mit meinem Kanal rund 10.000 Vies im Monat und stehe erst am Angang - pro Jahr stiehlt mir YouTube somit rund 100 EUR.
    Bei Millionen kleiner Kanäle sind das locker einige Milliarden weltweit für YouTube.
    Niemand kann Dir etwas "stehlen", was Du nie gehabt hast. Das ist natürlich Ansichtssache, aber ich sehe das so. Es geht hier wohl vor allem auch um große Kanäle, die teilweise Millionen Views bekommen, damit Werbung für sich und ihre Produkte machen und anderweitig Gewinne durch YouTube erwirtschaften, aber ganz bewußt keine Werbung auf ihren Videos schalten und sich als "Wohltäter" gegenüber ihren Viewern präsentieren, auf Kosten der Allgemeinheit der YouTube Creator. Denn mit diesen Views werden auf YouTubes Seite teilweise enorme Kosten verursacht, die Server und die Bandbreite gibt es ja auch für Google nicht umsonst. Und die Werbung auf diesen Videos soll vermutlich die Kosten dieser Kanäle decken.

    Was die "Beschränkungen" bei kleinen Kanälen angeht: Bei den Mindestanforderungen für die Werbung geht es vor allem darum, dass YouTube "Trust" zu Deinem Kanal aufbauen muss, dass Du die Regeln beachtest, und nicht Content produzieren wirst, der dann später eventuell Werbefirmen vergrault, wie es in der Vergangenheit bei einigen Kanälen passiert ist. Denn diese Anforderungen sind ja nicht aus dem Nichts entstanden, sondern daraus, dass YouTube riesige Shitstorms und finanzielle Maulschellen sowohl von der Presse, wie auch von Regierungen bekommen hat und Werbetreibende mit Boykotten im Endeffekt diese Regeln "erzwungen" haben.

    Und wie bei all diesen Dingen, es ist in unserem Interesse, dass es der Plattform gut geht, die Beziehungen zu den Werbetreibenden in Ordnung sind und nicht so viele Gerichtsprozesse gegen Google/YouTube mit riesigen Strafzahlungen ausgehen. Denn wenn die Plattform Probleme hat, wird es auch den Creators schlecht gehen oder irgendwann gar keine Einnahmen mehr damit möglich sein und auch die Meinungsfreiheit noch sehr viel weiter zurückgedrängt werden, als es momentan der Fall ist. Denn viele Staaten versuchen genau das zu erreichen, dass YouTube/Google möglichst nur ihre Staatsmedien verbreitet und nicht so viele Inhalte, die nicht konform gehen.

    GoetzSaCbebu schrieb:

    Steuern: Weil ein paar schwarze Schafe keine Steuern bezahlen bestraft YouTube pauschal gleich alle.
    Sippenhaft ist im Deutschen Straftrecht verboten!
    Hier geht es bestimmt nicht darum, dass YouTube/Google ein besonderes Interesse daran hat, dass diese Steuern gerecht eingetrieben werden. Es wird ganz bestimmt eher so sein, dass YouTube/Google mal wieder per Gericht oder per Gesetz dazu gezwungen wurde, solche Regeln umzusetzen, und da kann man sicher sein, dass sie sich vorher einige Jahre dagegen gewehrt haben, denn all diese Dinge erfordern ja auch Technik und Mitarbeiter, das verursacht also eine Menge zusätzliche Kosten, die YT/Google lieber vermieden hätte. YT/Google hat nur Nachteile, Pflichten und eine Menge Arbeit durch diese Änderungen, keinerlei Vorteile.

    Der Hintergrund ist garantiert der, dass genau diese Steuervermeidungs-Taktiken von YT/Google vermieden werden sollen. Denn wenn sie den Finanzbehörden exakt mitteilen, wieviel die Creator aus einem bestimmten Land verdient haben, wissen die Finanzämter dieser Länder auch, wieviel sie YouTube/Google als Steuern aufbrummen können. Und daran hapert es ja momentan. Also wird YouTube diese Dinge sicher mit absolut knirschenden Zähnen einführen, denn damit verlieren sie viele Möglichkeiten, sich wie bisher durch den Steuerdschungel zu schleichen und ihre Gewinne in Länder auszulagern, in denen sie nur 1% oder weniger an Steuern zahlen. Liegt aber sicher auch an den entsprechenden Staaten. Wenn Irland und die Niederlande nicht mit Absicht versuchen würden, sich gegenseitig mit Steuern zu unterbieten, wäre die Situation besonders in der EU sicher eine andere.

    Und das deutsche Steuerrecht ist doch für Dich eh nicht relevant. Du hast eine Geschäftsbeziehung von Thailand aus mit einer Firma in den USA, da ist das deutsche Recht völlig unerheblich, oder sehe ich das falsch? Sippenhaft ist übrigens, wenn man für etwas bestraft wird, was seine Familienmitglieder getan haben, also rechtlich etwas völlig anderes.
    Zap zockt: Guides, Reviews & News - MMOs, WiSims, Strategie & RPGs, YouTube News & Tipps, PC & Hardware
    ►►ZapZockt YouTube Kanal ◄◄ | | ►► ZapZockt.de - Blog rund um Gaming, Hardware & YouTube ◄◄
    Comparison is the thief of joy

    ► ► Wissenssammlung zu YouTube hier im Forum ◄ ◄
    Alle Posts können potentiell persönliche Meinung, Erfahrung oder Fehler enthalten

    Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von ZapZockt

    ZapZockt schrieb:

    Es wird ganz bestimmt eher so sein, dass YouTube/Google mal wieder per Gericht oder per Gesetz dazu gezwungen wurde, solche Regeln umzusetzen, und da kann man sicher sein, dass sie sich vorher einige Jahre dagegen gewehrt haben, denn all diese Dinge erfordern ja auch Technik und Mitarbeiter, das verursacht also eine Menge zusätzliche Kosten, die YT/Google lieber vermieden hätte. YT/Google hat nur Nachteile, Pflichten und eine Menge Arbeit durch diese Änderungen, keinerlei Vorteile.
    Der Hintergrund ist garantiert der, dass genau diese Steuervermeidungs-Taktiken von YT/Google vermieden werden sollen. Denn wenn sie den Finanzbehörden exakt mitteilen, wieviel die Creator aus einem bestimmten Land verdient haben, wissen die Finanzämter dieser Länder auch, wieviel sie YouTube/Google als Steuern aufbrummen können. Und daran hapert es ja momentan. Also wird YouTube diese Dinge sicher mit absolut knirschenden Zähnen einführen, denn damit verlieren sie viele Möglichkeiten, sich wie bisher durch den Steuerdschungel zu schleichen und ihre Gewinne in Länder auszulagern, in denen sie nur 1% oder weniger an Steuern zahlen. Liegt aber sicher auch an den entsprechenden Staaten. Wenn Irland und die Niederlande nicht mit Absicht versuchen würden, sich gegenseitig mit Steuern zu unterbieten, wäre die Situation besonders in der EU sicher eine andere.
    UNd genau DAS wage ich sehr zu bezweifeln. Denn WÄRE das eine externe Anforderung von Steuerbehörden, dann hätte YT das auch so gesagt.

    Wenn ich von anderen gezwungen werde meinen Creators Geld wegzunehmen, dann sage ich, dass es NICHT VON MIR kommt.

    - Aber warum sollen sich Steuerbehörden mit Kleinvieh abgeben (den YT Creators) wenn ihnen stattdessen Milliarden von YT entgehen?
    - darüberhinaus, WELCHE nationale Steuerbehörde hat bitteschön genügend MACHT gegenüber YT? USA, Europa ... ?

    Meinst Du nicht auch, wenn deren Politiker soetwas tatsächlich geschafft hätten, wäre das nicht schon seit Wochen als grosser Sieg durch die weltweite Presse gegangen? Hast Du da irgendwas gehört? Ich nicht!

    WETTEN!
    YT behält diese Steuereinnahmen ein, auf IHREN Konten, um sie dann irgendwann MONATE später an Finanzämter zu überweisen.
    Und überhaupt - seit wann kennt YT ALLE Finanzbehörden weltweit und überweist denen dann exakt den Betrag der geschuldet wird....
    Liefern die dann JEDEM Finanzamt auf der Welt eine EXAKTE Aufstellung - wieviele YouTuber dort wieviel Umsätze gemacht haben... ist DAS überhaupt rechlich zulässig?

    YouTube behält das Geld und ARBEITET damit!
    Es sollte mal jemand beim deutschen Finanzminister anfragen, ob dem bekannt ist WANN YouTube Geld zahlen wird und wieviel.
    YT wird sicher auch nur eine geringere Pauschale zahlen, insgesamt weniger als die Steuern die der einzelne YouTuber zahlen müsste.
    (Denn, welchen Steuersatz soll YT da eigentlich ansetzen...)
    Aber DAVON erfährt dann von uns auch niemand etwas, denn die Verträge sind ja "unter Geheimhaltung" abgeschlossen worden ...

    GoetzSaCbebu schrieb:

    Meinst Du nicht auch, wenn deren Politiker soetwas tatsächlich geschafft hätten, wäre das nicht schon seit Wochen als grosser Sieg durch die weltweite Presse gegangen? Hast Du da irgendwas gehört? Ich nicht!
    Wie häufig liest Du US Presse über Steuern und Gerichtsurteile, die in den USA gegen Medienunternehmen erlassen werden? Und auch in der EU gibt es häufig Klagen und Erlasse gegen YT, FB, Amazon, etc., von denen man nur selten in der normalen Presse liest, weil die Zusammenhänge derart komplex sind rechtlich, dass die meisten Leute eh nicht wirklich verstehen, worum es geht. Zumal ja oft gar keine Urteile bei solchen Prozessen herauskommen, sondern meistens hinter verschlossenen Türen Kompromisse/Vergleiche ausgehandelt werden, die dann in Verträge gefasst werden. Und über diese Verträge zu den Vergleichen in Prozessen erfährt man dann erst recht nichts Genaues. Da kommt am Ende dann nur so eine Änderung der TOS bei raus, wie diese hier.

    Und Zeitungen und Fernseh-Sender berichten nicht gern über Dinge, wo sie damit rechnen können, dass der Bericht ein großes "Hääh, wie bitte? Versteh ich nicht." in den Köpfen ihrer Zuschauer/Leser hervorruft. Da sind Berichte über die Royals in GB oder irgendwelche Stars und Sternchen wichtiger, bringt mehr Clicks.

    Bisher gilt der Steuer-Teil nur in den USA, und es wird im Blogbeitrag zu diesen Änderungen genau gesagt, dass sie dies tun, um US Gesetzen Genüge zu tun:

    YouTUbe schrieb:

    Finally, for U.S. creators in YPP, our updated Terms state that any revenue payments from YouTube will now be treated as royalties from a U.S. tax perspective, and that Google will withhold taxes from these payments if it is required by law. U.S. creators will generally be unaffected by these withholding taxes as long as they provide valid tax documentation in Adsense. For creators outside of the U.S., we will provide more details in 2021 as the terms become available in their countries.
    Quelle: blog.youtube/news-and-events/u…youtubes-terms-of-service

    In Deutschland ist das ganze also bisher noch gar nicht spruchreif, in Thailand vermutlich auch nicht. Aber wie man dort oben lesen kann, wird im letzten Satz angekündigt, dass YouTube in anderen Ländern entsprechend auch so agieren wird, wenn deren Länder derartige Gesetze erlassen. Und sie rechnen wohl damit, sonst würden sie das nicht schreiben.
    Zap zockt: Guides, Reviews & News - MMOs, WiSims, Strategie & RPGs, YouTube News & Tipps, PC & Hardware
    ►►ZapZockt YouTube Kanal ◄◄ | | ►► ZapZockt.de - Blog rund um Gaming, Hardware & YouTube ◄◄
    Comparison is the thief of joy

    ► ► Wissenssammlung zu YouTube hier im Forum ◄ ◄
    Alle Posts können potentiell persönliche Meinung, Erfahrung oder Fehler enthalten

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von ZapZockt

    Nachtrag:
    Hier einige interessante Betrachtungen eines US Rechtsanwalts zu genau diesem Abschnitt, der die Steuern betrifft (Klick aufs Video springt direkt zur entsprechenden Stelle im Video):

    loading...

    Edit: scheinbar funktioniert der Timestamp hier im Forum nicht. Die gemeinte Passage beginnt circa bei Minute 28.

    Hier sagt er, dass diese Steuer-Einbehaltung vor allem nicht-US Bürger betreffen wird, die Einnahmen in den USA generieren. Denn dort gibt es im Gesetz einen Passus, dass Ausländer, die Geld in den USA verdienen, unter bestimmten Umständen steuerpflichtig in den USA sein werden, auch wenn sie nicht von dort aus arbeiten. US Bürger werden aber betroffen sein, wenn sie keine gültigen Steuer-Angaben in ihren Adsense Einstellungen gemacht haben, also wird es auch dort gegen Schwarz-Verdiener gehen.

    Und ähnliche Gesetze gibt es auch in anderen Ländern bereits, oder sie werden gerade vorbereitet.

    Beispiele aus anderen Ländern, inkl. Beispiel aus Thailand:
    blog.taxamo.com/insights/international-digital-tax-trends
    Zap zockt: Guides, Reviews & News - MMOs, WiSims, Strategie & RPGs, YouTube News & Tipps, PC & Hardware
    ►►ZapZockt YouTube Kanal ◄◄ | | ►► ZapZockt.de - Blog rund um Gaming, Hardware & YouTube ◄◄
    Comparison is the thief of joy

    ► ► Wissenssammlung zu YouTube hier im Forum ◄ ◄
    Alle Posts können potentiell persönliche Meinung, Erfahrung oder Fehler enthalten

    Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von ZapZockt

    und Gamestar macht mal einen auf Trump/BILD ...

    loading...


    also ich mein, so gar nicht Recherchieren oder doch nur bissl übers Ziel baiten?

    Aber he, heut in Leipzig wird sich ja wieder, so wie unter dem Video zeigen, dass Titel für einige mehr Inhalt haben, als wirkliche Infos & Fakten. Und naja, die Reda hat ja nun auch schon einige dazu bewegt, sich den Schwurblern anzuschließen ... ich könnt einfach kotzen, dass die Dummheit der Menschen aktl. so krass pusht.

    @ZapZockt der Timestamp scheint nicht zu funzen, aber ab 28 Minuten in etwa oder?
    stop dreaming and overthinking, just start and reach the stars

    Steve schrieb:

    @ZapZockt der Timestamp scheint nicht zu funzen, aber ab 28 Minuten in etwa oder?
    Jepp, und scheinbar beherrscht die Forensoftware die Timestamps nicht, mal mit Tobi drüber reden.

    Edit - Nachtrag: Scheinbar ist es generell nicht vorgesehen, bei eingebetteten Videos Timestamps zu nutzen um irgendwo bei einem bestimmten Punkt zu starten. Geht nicht nur hier im Forum nicht, sondern generell auch bei anderen Webseiten, anderen CMS, etc
    Zap zockt: Guides, Reviews & News - MMOs, WiSims, Strategie & RPGs, YouTube News & Tipps, PC & Hardware
    ►►ZapZockt YouTube Kanal ◄◄ | | ►► ZapZockt.de - Blog rund um Gaming, Hardware & YouTube ◄◄
    Comparison is the thief of joy

    ► ► Wissenssammlung zu YouTube hier im Forum ◄ ◄
    Alle Posts können potentiell persönliche Meinung, Erfahrung oder Fehler enthalten

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von ZapZockt

    14 Ungelesener Beitrag

    Ich wüsst auch nicht, dass ne Seite etc in den TOS die einzelnen Regeln und Änderungen ggüber seinen Nutzern begründen muss. Also das wäre mir wirklich neu! :D

    Der Vergleich mag vlt etwas hinken, aber wenn wir "von oben" die Mitteilung kriegen, die maximale Menge die an der Butter verkauft werden darf liegt bei 10 Packungen pro Bon, und beim Kaffee sinds 6 Packungen, dann wundert man sich halt aber es geht dann weiter.

    Oder wenn du wen für was beauftragst und in dessen AGBs steht was von wegen... kp... "Wenn du mir ggüber ausfallend wirst, dann breche ich deinen Auftrag ab und erstatte dir dein Geld", dann ist das in diesem Beispiel halt offensichtlich was wohl der Grund dahinter ist, aber derjenige muss sich dir ggüber nicht rechtfertigen für diesen Punkt, warum der da in den AGBs steht.

    Nicht alles muss für alle Welt öffentlich breitgetreten oder begründet werden.

    15 Ungelesener Beitrag

    Gewerbetreibende zahlen normalerweise monatlich die Steuern als Pauschale vorab ans Finanzamt.
    Kleingewerbetreibende alle 3 Monate oder sogar nur jährlich.

    Behält nun YouTube das Geld ein, fehlt es dem Gewerbetreibenden also mindestens 1 Monat.
    Denn normal überweist es YT und ich habe es bis dann das FA es mir wieder wegnimmt.

    Habt Ihr als Kleingewerbetreibende nur 10 EUR im Monat Steuern, sind es im Jahr aber 120EUR die Euch erstmal fehlen.
    Und auch das nennt man dann UMSATZVERLUST.

    Schaut Euch in den kommenden Jahren einfach mal die Umsatzentwicklung von YouTube an.
    Mit den Steuergeldern auf den Konten wird YouTube arbeiten und weiteren Gewinn machen.
    Also werdet Ihr einen deutlichen Sprung nach oben sehen können!
    Fliesst aber von diesen GEWINNEN irgendetwas an die Creator zurück? Nein!

    16 Ungelesener Beitrag

    GoetzSaCbebu schrieb:

    Fliesst aber von diesen GEWINNEN irgendetwas an die Creator zurück? Nein!
    Nur Falls es hier noch nicht erwähnt wurde und du dies bisher noch nicht gemerkt haben solltest ...

    Du darfst unbegrenzt deine Dateien bei Alphabet kostenlos lagern.

    Wenn dich die neuen TOS, so sehr stören, dann hast du jederzeit die Möglichkeit, dir selbst Server & Webseite zu mieten/kaufen und deine Dateien und die Lagerung selbst zu finanzieren. ;)
    stop dreaming and overthinking, just start and reach the stars

    17 Ungelesener Beitrag

    Steve schrieb:

    GoetzSaCbebu schrieb:

    Fliesst aber von diesen GEWINNEN irgendetwas an die Creator zurück? Nein!
    Nur Falls es hier noch nicht erwähnt wurde und du dies bisher noch nicht gemerkt haben solltest ...
    Du darfst unbegrenzt deine Dateien bei Alphabet kostenlos lagern.
    Das is ein Punkt.
    Na ja fast, denn meine Pornosammlung kann ich bisher nich bei YT hochladen...

    18 Ungelesener Beitrag

    GoetzSaCbebu schrieb:

    Na ja fast, denn meine Pornosammlung kann ich bisher nich bei YT hochladen...

    Steve schrieb:

    Du darfst unbegrenzt deine Dateien bei Alphabet kostenlos lagern.
    deswegen schrieb ich ja schon bewusst Alphabet, also die Produkte von Google zählen auch dazu, sowie Google Drive, wo du dann deine Pornos und was weiß ich alles absichern kannst ;)
    stop dreaming and overthinking, just start and reach the stars

    19 Ungelesener Beitrag

    Also zu den Monetarisierungsdingen und dem YPP kann ich gar nichts sagen - Allein schon, weil ich den Zusammenhang nicht verstehe, aber was ist mit den Gesichtserkennungen gemeint? Wofür sollte man sowas überhaupt genutzt haben bzw. nutzen wollen? :o Ich dumm bin und hab voll die Ahnung von dem Nichts... oder so.

    20 Ungelesener Beitrag

    Hintergrund dazu:
    Es gibt Firmen, die das Internet nach Gesichtern abscannen und versuchen Datenbanken anzulegen, wo diese Gesichter dann mit persönlichen Daten z. B. von Facebook, von Versicherungen, aus Marketing-Kampagnen, allerlei anderen Datenbanken, etc zusammengeführt werden. Und dann werden diese Datensätze später verkauft, zum Beispiel an Arbeitgeber, Kreditfirmen, staatliche Stellen (in manchen Ländern). Ein Stichwort dazu ist "Clearview", die vor einigen Monaten damit aufgefallen sind, dass sie eine App für derartige Dienste verkaufen. Da braucht dann jemand, der diese App hat, nur die Kamera in der Gegend umherhalten, und hat sofort alle Daten zu der entsprechenden Person auf dem Handy.

    Und diese Regeln, die die Gesichtserkennung explizit verbieten, sollen diesen Firmen vermutlich klar machen, dass es keine Grauzone ist, solche Daten aus Videos zu extrahieren. Und vermutlich will YouTube sich dabei rechtlich für entsprechende spätere Gerichtsprozesse wappnen, wenn z.B. mal jemand gegen eine solche Firma klagt, weil sie Daten zu ihm gesammelt haben, und dabei Daten aus YouTube mit enthalten sind. Außerdem hat man so auch eine Handhabe, Leute bei denen klar ist, dass sie so etwas machen, aus der Plattform zu werfen, wobei das aber wohl eher selten vorkommen dürfte.
    Zap zockt: Guides, Reviews & News - MMOs, WiSims, Strategie & RPGs, YouTube News & Tipps, PC & Hardware
    ►►ZapZockt YouTube Kanal ◄◄ | | ►► ZapZockt.de - Blog rund um Gaming, Hardware & YouTube ◄◄
    Comparison is the thief of joy

    ► ► Wissenssammlung zu YouTube hier im Forum ◄ ◄
    Alle Posts können potentiell persönliche Meinung, Erfahrung oder Fehler enthalten
Exit