Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Herzlich Willkommen auf YTForum.de, dem größten deutschsprachigen YouTube Forum.

Bei uns findest du eine tolle, freundliche und engagierte Community, die mit hochwertigen Inhalten, hilfreichen Tipps und Insiderwissen aufwarten kann. Auch warten viele interessante Themen zu Videobearbeitung, Soundbearbeitung, Netzwerken, Monetarisierung und vielem mehr auf dich. Präsentiere deine Videos der Community und erhalte hilfreiche Tipps, wie du sie verbessern kannst. Organisiere Treffen und Kooperationen mit anderen YouTubern und vernetze dich auch abseits von YouTube.

Wir würden uns freuen, wenn du ein Teil dieser großartigen Community wirst: Jetzt registrieren

Lust auf politische Diskussionen? Dann schau gerne mal auf politforum.eu vorbei ( Werbung )

YouTube Nutzungsbedingungen - Änderungen Sep/Okt 2020


    Moin allerseits,

    Frische News zu den Nutzungsbedingungen von heute. Ich hab auch gerade eine eMail dazu von Google bekommen. Aber hier auch noch mal als News, mit etwas Einschätzung dazu.

    Regelmäßig werden die Nutzungsbedingungen für YouTube angepasst, geändert und erweitert. In diesem Monat gibt es wieder einen ganzen Schwung an Neuerungen und Änderungen für die AGBs unserer geliebten (meistens) Plattform.

    Änderungen der YouTube Richtlinien

    Disclaimer: Diese News betrifft rechtlich relevante Themen. Da ich kein Rechtsanwalt bin, darf ich keine Rechtsberatung durchführen. Bei wichtigen Entscheidungen und Fragen, bitte einen Rechtsanwalt für Medienrecht oder Urheberrecht kontaktieren.

    Mit dabei sind vor allem Änderungen an den Regeln zum Content ID System und am CMS (Content Management System), das Netzwerken und großen Publishern zur Verfügung steht. Hierbei sind, soweit ich das verstehe, einige Einschränkungen für CMS Nutzer. Es bleibt abzuwarten, wie sich diese neuen Regeln genau auswirken werden, für eine endgültige Beurteilung fehlt es mir an Erfahrung mit den Publisher Tools. Aber beim groben Drüberlesen, ohne Einblick in das CMS zu haben, verstehe ich einiges davon als Regulierung und Verschärfung der Regeln für CMS Nutzer um ungerechtfertigte Claims und Strikes sowie Massen-Claims etwas schwieriger zu machen.

    So soll es keine Claims/Strikes mehr geben, die sich nur auf Standbilder, Thumbnails etc. beziehen, hier verweist YT darauf, dass man den Rechtsweg gehen soll, wenn so etwas vorkommt. Dies erschwert solche Claims/Strikes, aber wenn jemand dann Bilder "klaut" und nutzt, wird es vielleicht dann ein Gerichtsverfahren oder Abmahnungen geben statt Claims/Strikes.

    Auch wird wohl, soweit ich das verstehe, die maximale Menge an gleichzeitigen offenen Fällen begrenzt, was sehr stark gegen eine Massen-Claim/-Strike Taktik sprechen dürfte.

    Änderungen an Produkten und Funktionen


    Daneben wird die alte Live-Control Funktion aus YouTube Studio Classic komplett deaktiviert und nun endgültig durch den neuen Live-Control-Room ersetzt.

    Und darüber hinaus ist der direkte Hinweis auf bezahlte Videos im Video nun nicht mehr freiwillig anklickbar. Wenn man ein Video als "bezahlten Content" markiert, dann wird ab jetzt diese Einblendung immer stattfinden.

    So, die original Änderungen gibt es hier drunter nochmal als Zitat und Verlinkung.

    Schreibt gern, was Ihr von den Änderungen haltet und ob und wie sich das auf Euch und Euren Kanal auswirken könnte.

    Dann wünsch Ich Euch einen tollen Tag, lasst es Euch gut gehen, keep creating,
    Euer Zap


    YouTube schrieb:

    Änderungen der YouTube-Richtlinien
    Dieser Artikel umfasst die neuesten Änderungen der YouTube-Richtlinien. Weitere Informationen zu aktuellen Updates für Creator findest du hier.


    Neueste Änderungen

    Änderungen in diesem Monat

    Richtlinien zu Urheberrecht und CMS

    • [September 2020] Content ID-Richtlinie zu zulässigen Inhalten: Ab dem 16. September 2020 werden unsere Anforderungen an die Inhalte, die als Content ID-Referenz zulässig sind, unter der "Richtlinie zu zulässigen Inhalten" zusammengefasst, die die Monetarisierung von Referenzinhalten verbietet, die gegen die Richtlinien von YouTube verstoßen. Weitere Informationen

    • [September 2020] Content ID-Richtlinie zur verantwortungsvollen Asset-Verwaltung: Ab dem 16. September 2020 werden unsere Anforderungen an Asset-Metadaten in Content ID in der "Content ID-Richtlinie zur verantwortungsvollen Asset-Verwaltung" zusammengefasst. Diese legt fest, dass Asset-Metadaten und Art-Tracks präzise und lesbar sein müssen. Weitere Informationen

    • [September 2020] Richtlinie zu manuellen Maßnahmen: Ab dem 16. September 2020 müssen gemäß dieser Richtlinie ausdrücklich alle manuellen Maßnahmen wie z. B. die Bestätigung ausstehender Ansprüche die Richtlinien von YouTube, einschließlich der Monetarisierungsrichtlinien, erfüllen. Das bedeutet, dass manuelle Monetarisierungsansprüche auf Inhalte, die gegen Richtlinien verstoßen, möglicherweise sanktioniert werden. Weitere Informationen

    • [September 2020] Richtlinien zu manuellen Content ID-Ansprüchen: Ab dem 16. September 2020 können manuelle Ansprüche nur in dem Umfang erhoben werden, der mit Content ID beansprucht werden kann. Das heißt, dass du für Thumbnails, Standbilder oder weitere nicht unterstützte Anwendungsfälle keinen manuellen Anspruch erheben kannst. In diesen Fällen empfehlen wir Rechteinhabern, einen rechtlichen Deaktivierungsantrag einzureichen. Weitere Informationen

    • [September 2020] Richtlinie zu verantwortungsvollem Zugriff und Akquisitionen: Ab dem 16. September 2020 heißt die frühere Richtlinien zu Subnetzwerken und Akquisitionen "Richtlinie zu verantwortungsvollem Zugriff und Akquisitionen". Diese untersagt es strengstens, dass nicht verbundene oder verbotene Drittanbieter gegen einen entsprechenden Ausgleich oder sonstige Vorzüge Zugriff auf ein beliebiges CMS-Konto erhalten. Weitere Informationen

    • [September 2020] Änderungen der Richtlinie zum Thema Kanalverantwortung: Ab dem 1. Oktober 2020 dürfen bei Partnern mit Zugriff auf das CMS (Content-Management-System) innerhalb von 90 Tagen maximal 29 Maßnahmen vorliegen, die infolge von Missbrauch eingeleitet wurden (z. B. Kündigung/Sperrung des Kanals oder Deaktivierung der Monetarisierung). Dies gilt sowohl für Kanäle von verbundenen als auch nicht-verbundenen Konten. Bei Partnern dürfen außerdem in ihren nicht verbundenen Konten maximal 9 Fälle von Missbrauch in diesem Zeitraum auftreten. Weitere Informationen

    Richtlinien zu Produkten und Funktionen

    • [September 2020] Änderungen am Live Control Room: Seit Anfang August 2020 wird der Zugriff auf das klassische Streaming nach und nach entfernt. Wir haben diese Änderung umfassend im Forum angekündigt. Weitere Informationen

    • [September 2020] Änderungen am Hinweis zu bezahlter Werbung, Empfehlungen und Sponsoring: Ab dem 17. September 2020 wird in Videos, die bezahlte Werbung enthalten, immer ein entsprechender Hinweis angezeigt. Bisher war dieser Hinweis optional. Weitere Informationen



    Quellen

    1. Änderungen Youtube Nutzungsbedingungen , support.google.com/youtube/answer/10008196
    Zap zockt: Guides, Reviews & News - MMOs, WiSims, Strategie & RPGs, YouTube News & Tipps, PC & Hardware
    ►►ZapZockt YouTube Kanal ◄◄ | | ►► ZapZockt.de - Blog rund um Gaming, Hardware & YouTube ◄◄
    Comparison is the thief of joy

    ► ► Wissenssammlung zu YouTube hier im Forum ◄ ◄
    Alle Posts können potentiell persönliche Meinung, Erfahrung oder Fehler enthalten

    Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von ZapZockt

    • 00

    Vor einem Moment

    Hej Du

    Vielleicht hilft dir das weiter:

    2 Ungelesener Beitrag

    ZapZockt schrieb:


    Daneben wird die alte Live-Control Funktion aus YouTube Studio Classic komplett deaktiviert und nun endgültig durch den neuen Live-Control-Room ersetzt.

    Life control room? :o Heute lerne ich viel Neues...
    Das mit den Thumbnails sehe ich teils kritisch, teils positiv.
    Einerseits klingt es nach einer guten Idee, die Claimflut aus diversen Nischenkanälen auf diese Weise einzudämmen, die Konkurrenzkanälen eins auswischen wollen, ohne die rechtliche Lage zu kennen, andererseits wird genau das zum Problem, wenn jemand wirklich durch psychologisch ausgereiften Thumbnail/Standbild-Schindluder bloßgestellt werden soll, der im schlimmsten Fall nicht die nötigen Mittel für den Rechtsweg hat.
    Gut, das ist vermutlich Katastrophenmalerei vom Feinsten, aber trotzdem...?
    Jeder Vogel lernt einmal fliegen!

    4 Ungelesener Beitrag

    Das Problem das Creator manchmal Bilder in Thumbnails verwenden, für die sie keine Rechte haben oder die die Persönlichkeitsrechte anderer verletzen, gab es vorher, das Problem wird es auch nach dieser Änderung noch geben. Aber es kann jetzt positiver Weise nicht mehr dafür verwendet werden, Creatorn einen reinzuwürgen, allerdings wird es bei richtig harten Fällen, dann halt ab jetzt vermutlich Post vom Anwalt geben. Ist für viele einfacher, für die, die wirklich daneben greifen, wird es dann halt schwieriger. Aber ich vermute, das ist nur eine sehr kleine Anzahl derer, die bisher deswegen Strikes bekommen haben.
    Zap zockt: Guides, Reviews & News - MMOs, WiSims, Strategie & RPGs, YouTube News & Tipps, PC & Hardware
    ►►ZapZockt YouTube Kanal ◄◄ | | ►► ZapZockt.de - Blog rund um Gaming, Hardware & YouTube ◄◄
    Comparison is the thief of joy

    ► ► Wissenssammlung zu YouTube hier im Forum ◄ ◄
    Alle Posts können potentiell persönliche Meinung, Erfahrung oder Fehler enthalten
Exit