Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Herzlich Willkommen auf YTForum.de, dem größten deutschsprachigen YouTube Forum.

Bei uns findest du eine tolle, freundliche und engagierte Community, die mit hochwertigen Inhalten, hilfreichen Tipps und Insiderwissen aufwarten kann. Auch warten viele interessante Themen zu Videobearbeitung, Soundbearbeitung, Netzwerken, Monetarisierung und vielem mehr auf dich. Präsentiere deine Videos der Community und erhalte hilfreiche Tipps, wie du sie verbessern kannst. Organisiere Treffen und Kooperationen mit anderen YouTubern und vernetze dich auch abseits von YouTube.

Wir würden uns freuen, wenn du ein Teil dieser großartigen Community wirst: Jetzt registrieren

Ich verzweifel - Kanal wächst einfach nicht

    Hallo
    Eines vorweg, ich habe wirklich sehr sehr viel gelesen, Tutorials geschaut und jede auch nur noch so "seriöse" Quelle zum YT Algorithmus o.ä. versucht zurate zu ziehen. Es bringt einfach alles nichts. Ich hoffe auf eure Hilfe und Ideen. Evtl seht ihr etwas oder könnt mir sagen, wieso ich nicht vorankomme. Denn seit ich meinen Kanal habe (über 2 Jahre) wächst er zwar täglich aber dennoch stimmt irgendwas nicht.

    Mein Wachstum ist seit Monaten linear - 20-30 Abonnenten am Tag. Egal was ich alles versuche, es ändert null. Andere vergleichbare Kanäle bringen weniger Content (2 davon haben sogar nachweislich Abonnenten gekauft - man konnte es auf Socialblade sehen) und wachsen wie verrückt. Ich verstehe es nicht. An der Qualität des Contents kann es mMn nicht liegen - das haben auch von mir gebuchte YT SEO Profis bestätigt.

    Es ist als würde ich auf dem Fahrersitz das Gaspedal bis auf den Boden drücken aber auf dem Beifahrersitz sitzt Herr Algorithmus und zeiht die Handbremse volles Rohr an.

    Ich möchte ein paar Daten zu meinem Kanal erzählen:
    Ich betreibe eine Hundeschule und mache eine Videoreihe die Fragen von Hundebesitzern rund um Erziehung und alles andere was den Vierbeiner angeht beantwortet.
    Diese Reihe heißt "Täglich grüßt der Hundetrainer" - Dazu kommen noch Videoblogs, ehrliche Rassebeschreibungen der Hunde, Auszüge aus unserer Hundetagesstätte (wir betreuen dort bis zu 50 Hunde täglich) und vieles mehr.

    Hier ein paar Rahmendaten:
    - Meine Klickrate ist im Durchschnitt bei 4,1 - 4,3 % (schwankt immer mal ein wenig). Auch einen Profi für YT SEO dazu zu ziehen hat das nicht verändert.Ist nicht wirklich hoch, aber noch in Ordnung, soweit meine Qeullen richtig sind.
    - Die allermeisten Videos haben eine durchschnittliche Wiedergabezeit von 55-65%.
    - Bei einigen Videotags ranke ich unter den ersten 3 Vorschlägen, bei manchen weiter hinten. In der Regel liege ich aber auf Seite 1, zumindest für die Suchbegriffe die ich angegeben habe und die mir und meinen Mitarbeitern sonst noch einfallen.
    - Dazu streame ich einmal die Woche für 1-2 Stunden. Diese Streams werden mit 100-150 Zuschauern live durchgeführt und im Anschluss ein paar tausend Mal geschaut.
    - Auch das Verändern der Thumbnails seit Weihnachten hat nicht viel geändert.
    - Durch das YT Seo werde ich nun besser in der YT Suche gefunden - das konnte ich schon auswerten.
    - Ich lade mehrere Videos pro Woche hoch - ja nachdem wie ich es schaffe zu arbeiten.
    - Ich arbeite mit TubeBuddy und VidIQ - hatte zwischendrin sogar mal google Ads auf diverse Videos laufen (hat keinen Unterschied gemacht)

    So nun kommt der Punkt, den ich absolut nicht verstehe:
    Ich biete eine gute inhaltliche Mischung an, habe mehrfach Hilfe in Anspruch genommen von externen Profis, habe jeden Tipp versucht umzusetzen, habe Vergleichsgruppen gemacht usw.

    Wieso zum Henker ändert es rein gar nichts an dem Wachstum des Kanals? Das kann doch nur darin begründet sein, dass der Algorithmus mich nach "X Abonnenten pro Tag" nicht mehr anzeigt oder sowas. Zuerst dachte ich, dass der Sprung über 10k Abonenten etwas ändern könnte - aber es hat sich nichts getan. Seit ich 1000 Abonnenten habe wachse ich mit 20-30 Abos pro Tag. nicht mehr nicht weniger. Ausnahme wr mal eine Woche in der es merhere Hundert am Tag waren - ich schätze da wurde ich in irgendeinem Blog oder Forum verlinkt.

    Ich hoffe, ihr könnt mir helfen. Ich bin kurz davor hinzuschmeißen, weil es einfach nichts bringt im Punkte Zeit / Nutzen Faktor.

    LG Dirk
    In meinem YT Kanal findet ihr etliche Lernvideos zum Thema Hundeerziehung. Schaut doch mal rein
    Dirk
    Hundeschule Stadtfelle
    • 00

    Vor einem Moment

    Hej Du

    Vielleicht hilft dir das weiter:
    Ich hab das Thema mal an den richtigen Ort bewegt und den Doppelpost entfernt.
    Zap zockt: Guides, Reviews & News - MMOs, WiSims, Strategie & RPGs, YouTube News & Tipps, PC & Hardware
    ►►ZapZockt YouTube Kanal ◄◄ | | ►► ZapZockt.de - Blog rund um Gaming, Hardware & YouTube ◄◄
    Comparison is the thief of joy

    ► ► Wissenssammlung zu YouTube hier im Forum ◄ ◄
    Nach einem kurzen Blick ins aktuellste Video und mit einem Blick über den Kanal an sich:

    Konfuse Titel, inkohärente Thumbs, falscher Einsatz von Hashtags, zu textuelle Bildgestaltung, zu viel Eigenwerbung am Videoanfang, kein Pitch...

    Du bist durchaus sympathisch, hast sichtlich Ahnung vom Thema und hast mit Hunden ein emotionales Thema, aber ich sehe - um in deinem Bild zu bleiben - kein durchgedrücktes Gaspedal, sondern eher einen Kanal der in Anbetracht seiner Kinderkrankheiten noch erstaunlich gut läuft.

    OnionDog schrieb:

    Nach einem kurzen Blick ins aktuellste Video und mit einem Blick über den Kanal an sich:

    Konfuse Titel, inkohärente Thumbs, falscher Einsatz von Hashtags, zu textuelle Bildgestaltung, zu viel Eigenwerbung am Videoanfang, kein Pitch...

    Du bist durchaus sympathisch, hast sichtlich Ahnung vom Thema und hast mit Hunden ein emotionales Thema, aber ich sehe - um in deinem Bild zu bleiben - kein durchgedrücktes Gaspedal, sondern eher einen Kanal der in Anbetracht seiner Kinderkrankheiten noch erstaunlich gut läuft.
    Das kann ich weitgehend bestätigen.
    40 Sekunden am Anfang des Videos nur darüber zu sprechen wie die Abonnenten einen unterstützten können das wirkt auf den ersten Blick sehr abschreckend.
    Lg :)
    Meine Präsenzen:
    -> Edelmetallplatz.de | Founder
    -> Silbermatze | on YouTube

    Stadtfelle schrieb:

    An der Qualität des Contents kann es mMn nicht liegen - das haben auch von mir gebuchte YT SEO Profis bestätigt.
    Das ist das Problem mit der Branche, in 98 von 100 Fällen, erzählen se denn Leuten eben was sie hören wollen. Allein, dein Fokus auf die Abos, zeigt, dass dies keine Profis gewesen sein können ... denn der Fokus sollte wenn auf anderen Werten wie eben die Watchtime, Views usw. liegen. Leute wie ein J.F. sind leider in diesen 1980 Bad Marketeer Denken hängen geblieben, dass der Kunde nichts wissen brauch außer, das er alles richtig macht und man für Basic Wissen min. Vierstellig zahlen sollte. :cursing: So genug Rant über die Marketeerszene, auf gehts ans Helfen. ;)

    Kurz vorab als info: Aktl. kann man eh nicht mit Viel Wachstum rechnen, fernab der Unterhaltungsbranche im Bezug auf die aktl. Welt Lage. Sieht man auch bei den anderen dass es im Feb speziell schon bergab ging in deinem Genre.

    So Grundlegend, liegst du mit deinen Werten in der absoluten Norm, hier und da mal Ausreißer bei den Views. Das Wachstum in der Größe ist auch völlig normal. Die Watchtime ist sogar etwas übern Durchschnitt, ist aber ein Punkt den man verbessern kann. Ebenfalls das Ranking für Hundeschule beim Kanalfilter auf Platz 2 ist Top.

    Das erste was mir auffiel sind die Thumbnails. Auch die Clickrate mit ~4% ist nicht gut, dies sollte ausgebaut werden

    Ich habe mich mal kurz umgeguckt in der Szene und zwei Kanäle rausgesucht ... einmal @DogsTV (die hier auch angemeldet sind) sowie Deine Online Hundeschule. Ein kurzer Vergleich mal an der Stelle ...

    2020-03-31 at 21-57-12.png2020-03-31 at 21-57-25.png2020-03-31 at 21-57-35.png


    Du siehst ja, denk ich selbst die Diskrepanz hier. Die online-Hundeschule hat in 5Jahren die 151 Uploads, und DogsTV ca. in der selben Zeit wie Du in 2 Jahren die 78. Was die Views hingegen angeht;

    Stadtfelle: 1.987.435 Aufrufe auf 558 Videos -- Im Schnitt: 3562 Aufrufe pro Video
    online hundeschule: 2,279,417 auf 151 Videos -- Im Schnitt: 15059 Aufrufe pro Video
    DogsTV: 2.156.224 auf 78 Videos -- Im Schnitt: 27644 Aufrufe pro Video

    DogsTV steht hier nun ontop, ist aber auch breiter aufgefächert, da die Damen fernab vom reinen Lerninhalt eben auch Unterhaltungsinhalte bieten (Plus + Frauenbonus ; Ist nicht abwertend gemeint oder so, aber das ist nun mal das Mediengeschäft). Nicht desto trotz vom SEO absolut Beispielhaft ... aber erstmal zu den Thumbnails.

    Die Font ist ein NoGo, sowie allgemein die Textliche Gestaltung ...


    2020-03-31 at 22-16-53.png

    Zuviel Text. Und mit der Font wirkt es wie wenn du eine komplett komische Zielgruppe abgreifen willst. also aktl. würde das so auf die alleinstehenden Hundehalterinnen zwischen 28 ~ 42 abzielen, die wirklich keinen plan haben. Also eine Zielgruppe, die nur kurzzeitig verweilen würde, bis sie selbst denken, sie wüssten alles und nicht viel InCome mitbringen.

    Die Zielgruppen die ihr wollt, sind doch gewiss eigentlich junge Pärchen die dann zu ältere Treuekunden werden, und eben jene Älteren Treuekunden. Dazu muss man einen kleinen Split machen, man muss modern aber eben auch seriös wirken. Ein Parade Beispiel dafür ist nunmal leider die BILD, klar man weiß es nunmal das die nichts mit seriös am Hut hat. Aber sie spricht ältere und jngere gleichermasen an und ist die Meistverkaufte Zeitung.

    Dies gilt natürlich nur, wenn ihr hauptsächlich beim Hauptcontent der Hundeerziehung bleiben wollt, wenn ihr noch erweitern wollt und eben auch Unterhaltungscontent machen wollt, dann muss es ar nicht so seriös sein, Doch dies wird wiederum nicht das bringen, was ich vermute dass ihr es wollt, Bestandskunden.

    Mit unterhaltungsinhalten kann man schnell wachsen, doch man nimmt dabei überwiegend Laufkundschaft mit, welche morgen schon wieder weg ist. Aufjedenfall hier mal ein kleines Beispiel an Thumbnails ... mal eben schnell dahinge****


    2020-03-31 at 22-16-532.png

    Branding, Hightlights und eben Inhalt sind klar definiert. Das Branding durch die Farben, ganz klassisch nicht viel Aufwand, Die Highlights durch das Motiv und die Frage gesetzt. Und der inhalt wird somit auch direkt klar. Es gilt hier halt auch immer den aktuellen Sehgewohnheiten nachzugehen.

    ... als nächstes die Kanalseite.

    Das solltest Du noch, weitere Reiter hinzufügen, definitiv, die Beliebtesten Videos, dann dazu noch eine Playlist für Einsteiger also Basics, dann spezielle playlisten darunter wie Ernährungstipps, Ausstattung usw.. Bringt nun nicht den absoluten Mehrwert in Form von Klicks und Watchtime, aber macht einen besseren Eindruck auf Neuankömmlinge und gerade für Einsteiger. Hier kannst Du mal bei DogsTV gucken, deren Kanalseite ist vorbildlich aufgebaut.

    Playlisten und Videotitel: Als allererstes die Titel der Playlists überarbeiten, bei was für SEO Profis wart ihr da bitte? Ich kann nur hoffen, dass die euch net zuviel dafür berechnet haben. :cursing: Sry, aber da bekommt man Kopfschmerzen und einen Hass auf die Branche.

    Erstmal hier der Verweis auf folgenden Thread dazu: Playlisten - Wofür sind sie gut?

    Dann kurz und knapp, was für Playlists sinnvoll wären: Hundetraining für Anfänger, Hundetraining für Fortgeschrittene, Hundetraining für Profis, Hundespielzeuge im Test, Hundepflege, Hunde Ernährungstipps, Hunderassen, Kinder und Hunde usw.

    Sowas wie Welpenerziehung habt ihr ja schon und das ist gut, aber sowas wie "und täglich grüßt der Hundetrainer", "Huta"," Vlogs"

    Die Videotitel, auch hier der Verweiß auf DogsTV als Beispiel. Kurze Keywordphrasen + Clickbait ~80 Zeichen. Das "TGH" usw. weg. kurzes Beispiel anhand des aktuellen Titels

    Aktuell: Mag mein Hund andere Menschen mehr als mich? - TGH 256
    Beispiel: Ist mein Hund mir Treu? I Hunderverhalten richtig deuten | Wissen über Hunde

    So dann mal kurz zum Content.

    Zum aktuellen Video, bzw. zum Anfang davon schrieb @OnionDog ja schon das richtige ...

    OnionDog schrieb:

    zu viel Eigenwerbung am Videoanfang, kein Pitch

    .. also ich hab noch ein paar andere angeguckt, das war gott sei dank, ein Ausreißer ... bitte nicht wiederholen! Man kann CTAs am Anfang einsetzen, aber dann bitte mit einem ordentlichen Pitch.

    Kurz zur Erklärung, wo da der Fehler war. Kein Mensch, will Werbung sehen! Keiner! Und klar, man will verkaufen Einnahmen etc.pp. steigern. Aber du hast hier nun die 08/15 Preisnennung an den Anfang geknallt, so hart und so kalt wie es ging. Du hast keinen Kaufanreiz gegeben davor, das kann die Watchtime hart drücken.

    Besser wäre gewesen: Kurz die Begrüßung, das Thema des Videos vorstellen, die eigene Expertise klassifizieren und dann den CTA setzen, aber auch nicht alles was man verkaufen will am Stück. Am besten nur das wichtigste, was vermutlich in der aktl. Lage dann Patreon sein wird.

    Dann arbeite mit B-Roll Footage und mit mehr Schnitt. Grade bei Autofahrten. In der Regel sagt man alle 15 Sekunden brauch der zuschauer Bildliche Abwechslung. Hier würd evtl eine 2te Cam schon da schicken die dann seitlich gesetzt ist beim Beifahrer auf der Seite. Außerdem SEO 2.0 das Video SEO beachten, wenn du über Themen redest, zeig davon auch Bilder. ein Video über Hunde wo man keine sieht, das fällt dem Algorythmus auf.

    Klar, mehr Aufwand am Ende, aber Content ist King. Es brauch keine Täglichen Uploads, das siehste ja bei den anderen beiden. 2 Videos die Woche oder eins plus Stream, schicken da schon. Es ist wichtig das der Inhalt passt. Und das Problem ist durchgehend durch die Bank ... der Zuschauer egal ob TV, Kino oder eben im Netz ist verwöhnt. Das sieht man daran das Creator, weiterhin als YouTuber betitelt und belächelt werden und ahja Online Videos machen ist doch so ein Keller Hobby für kleine Kinder. Ist es eben nicht, ein Creator ist Drehbuchautor, Kameramann, Regisseur, Mediengestalter, Entertainer, Tutor, Marketeer und so vieles mehr in einer One Men Army!

    So eine Sache noch, bevor ich mich haue. Die Videobeschreibungen sind ein zwischen beispielhaft und grauenhaft. Die Länge ist gut und auch das eine kleine Kanalbeschreibung mit drin ist, ist Beispielhaft. Grauenhaft hingegen ist die anzahl an Session-Ender dadrin ... kurzer Exkurs von @ZapZockt dazu ...

    ZapZockt schrieb:

    Session-Starter, dies ist ein Video, das über einen externen Link, z. B. Social Media Share, externe Webseite oder ähnliches, Leute von außerhalb auf die YouTube Plattform bringt. Hier bringt man YouTube einen neuen Zuschauer, und man bekommt dafür einen kleinen Bonus, sprich die von diesem Zuschauer erzeugt Watchtime zählt vermutlich etwas mehr. Und darüber hinaus, wenn der Zuschauer danach noch andere Videos auf anderen Channels schaut, bekommt man von dieser Watchtime dort auch etwas als Bonus angerechnet. So wird man belohnt, wenn man Leute zur Plattform bringt. So lautet zumindest die Theorie dazu, genaues Wissen ist das noch nicht.

    Session-Ender, dies ist ein Video oder Kanal oder irgendwo gesetzter Link, der Leute von der Plattform wegbringt. Genau umgekehrt zum obigen, gibt es auch einen kleinen Malus, wenn man also sehr erfolgreich Zuschauer von der YouTube Plattform weglotst. Jedesmal wenn das passiert, gibt es an irgendeiner Stelle wohl Minus-Punkte für das Video und den Kanal.

    Es ist bisher nicht genau erklärt, wie das Prinzip der Session-Watchtime, Session-Starter und Session-Ender genau funktioniert. Aber es gibt bereits zahlreiche tatsächliche YouTube Experten, die darüber berichten und davon abraten, zuviele Links zu setzen und vor allem zu stark darauf zu drängen, dass Leute die Plattform für einen verlassen.
    16 outboundlinks ist too much! Handle es am besten so, dass du max. 2 Hochpreisige Outoundlinks und ein Niedrigpreisigen einbaust bei den Reflinks. ich rate auch dazu sich am besten einen festen Partner zu suchen und nicht übers Amazon Affilateprogramm zu gehen, direkte Partnerschaften bringen neben höheren Erlösen auch noch einige andere Vorteile. dazu dann noch 2 Links zu den eigenen Socials + 1 einen zur Homepage. Dazu dann noch 3 -4 Playlisten verlinken + einen link zum Kanal zum abonnieren.

    Dazu könnte die Keyphrasen/Keyword Dichte noch höher sein. Bei den Hashtags das TGH weg und einen Themenbezogen Hashtag wählen.

    Was die Tags angeht, auch da mehr definieren ... hierzu am besten die YouTube suche nutzen und kein Tubebuddy oder so. Dort kurz die Anfangsbegriffe und dann die Suchvorschläge nutzen, denn das sind die Highrollerbegriffe die am meisten gesucht werden.


    dann noch kurz was zum Mindset;

    Stadtfelle schrieb:

    Andere vergleichbare Kanäle bringen weniger Content (2 davon haben sogar nachweislich Abonnenten gekauft - man konnte es auf Socialblade sehen) und wachsen wie verrückt
    Bitte nicht in die Falle rein treten, einmal ist es die Medienbranche, da musst du die Moral vor der Tür lassen und dann noch, Mehr Content ≠ Mehr Reichweite, die Qualität des Contents macht es aus. Da ist nun auch nicht die reine messbare Qualität in orm von Sound, Technik, Effekt und Schnitt gemeint, sondern eben auch die Inhaltliche Qualität und wie der Inhalt auf die Zielgruppe abgestimmt ist.

    Desweiteren, bitte auch nicht in das deutsche Konkurrenzdenken verfallen, das ist nur Gift. Es gibt etliche andere die genau das selbe lieben wie du. Also arbeite doch mit denen zusammen. Kooperationen sind ein wunderbares Marketingmittel und bringen etliche Vorteile mit sich.

    Stadtfelle schrieb:

    Wieso zum Henker ändert es rein gar nichts an dem Wachstum des Kanals? Das kann doch nur darin begründet sein, dass der Algorithmus mich nach "X Abonnenten pro Tag" nicht mehr anzeigt oder sowas. Zuerst

    Korrekt, Der Algo empfiehlt einen nur einer gewissen Menge, aber eben diese kann man beeinflussen. Die wichtigsten Faktoren sind hier Watchtime und die Sessiontime. Also wie lange schauen Leute deine Inhalte und wie viele bleiben dadurch auf der Plattform und schauen sich noch mehr an. Hierzu den Content optimieren. schaue was andere anders machen, bei denen es "besser" läuft und übernehme es, oder frag gar nach Tipps.

    Der Algorythmus ist kein Feind, er muss nur richtig gefüttert werden.

    ===========================

    Also mal kurz eine Liste:

    • Thumbnails überarbeiten - Simple und einfach nicht viel Text; Text muss auch in klein noch leserlich sein
    • Playlisten überarbeiten - Neue erstellen und einordnen, Wertige SEO Titel, und eine wertige Beschreibung
    • Videotitel zum teil überarbeiten - Siehe oben dafür
    • Videobeschreibungen überarbeiten - Links, Keyworddichte, Tags und Hashtags
    • Videos optimieren - Nicht zuviel produzieren sondern Klasse statt Masse; CTAs geplant einsetzen ; B-Roll Footage nutzen
    • Kanalseite optimieren - Neue Playlisten einpflegen
    • Mindset überarbeiten - Geduld ist ein Muss; Kein deutsches Konkurrenzdenken


    So abschließend nur eine kleine frage heute noch: Was macht ihr an Marketing für den Kanal?

    Sonst kann ich nur sagen, das grundlegende potentiall scheint vorzuliegen, ein Hundetrainer wie man ihn so in DE kennt. Lockeres Erscheinung mit einem kleinen Touch Bundeswehrausbilder, gute Aussprache und das Wissen scheint auch vorhanden zu sein (scheint, weil ich nur ein paar Videos nun sah).

    Also ich drück die Daumen :thumbup:
    Bilder
    • 2020-03-31 at 21-47-12.png

      2,57 kB, 123×239, 10 mal angesehen
    stop dreaming and overthinking, just start and reach the stars
    Erstmal volle Zustimmung zu eigentlich Allem bereits oberhalb genannten. @Steve hat schon eine große Menge abgedeckt, aber ich greife noch ein paar Dinge auf.

    SEO allgemein:
    Wem immer Du da Geld für YT SEO und Beratung gegeben hast, die waren Ihr Geld wohl nicht so richtig wert. Es gibt leider so einige Anbieter in diesem Bereich, die mit Glück vor einigen Jahren einen Kanal aufgebaut haben, und versuchen dieses "Wissen" von vor Jahren heute gegen viel Geld zu verkaufen. Nur entweder lag der Erfolg ihres Kanals gar nicht am SEO Wissen, oder sie haben eventuell gar nicht erkannt, was eigentlich die wirklichen Gründe für Ihren Erfolg waren. Oder am Wahrscheinlichsten, was vor 5-6 Jahren funktioniert hat, muss heute nicht mehr stimmen, da die Plattform YouTube sich wohl wie kaum eine andere ständig weiterentwickelt. Von daher sind "SEO-Experten mit 10 Jahren Erfahrung" manchmal die schlechtesten, weil sie eventuell völlig veralteten Techniken anhängen.

    SEO im YouTube Bereich ist zwar immer noch wichtig, gerade für kleine Kanäle und frische Videos. Aber YouTube hat mittlerweile tausende andere Messpunkte, die im Laufe der Lebenszeit eines Videos die SEO immer weiter in den Hintergrund drängen. Grobe Faust-Regel: Die richtig guten SEO Experten, die es richtig drauf haben, machen meistens eigenen Content und nicht SEO, weil sie dadurch ihr Geld viel besser verdienen können. Ich vermute ein wenig, dass diese "SEO Experten" Dir einige Hoffnungen gemacht haben, Geld kassiert haben, um "irgendwas zu ändern" und viele dieser Versprechungen sind nicht eingetroffen? Das ist auf jeden Fall sehr frustrierend, kann ich gut verstehen.

    Thumbnails:
    Die aktuellen Thumbnails sind am offensichtlichsten. Die Schrift ist mäßig lesbar in großen Lettern, in der kleinen Schriftgröße, wie Du sie dazwischen immer wieder verwendest, wird sie sehr schwer bis fast gar nicht lesbar. Und spätestens in dem Kasten oben Links, den Du oft verwendest, ist es einfach nur noch ein Rauschen. Schwer lesbar in Bildschirm-Füllend und in Thumbnail Größe ein Wischiwaschi, das keine Informationen gibt, sondern Platz verschwendet. Wichtige Regel: Jedes Thumbnail beim Erstellen auf 10 % der Größe verkleinern und dann in diesem Format schauen, ob man noch alles erkennen und lesen kann. Und auch wichtig kann man in der Größe den kompletten Inhalt des Thumbnails noch in 1 Sekunde erfassen?

    Mehr als 50 % der Nutzer schauen Mobil, also auf winzigen Bildschirmen und nicht auf 24-32 Zoll Monitoren. Und dann hat jedes Thumbnail extrem wenig Zeit einen Eindruck zu hinterlassen. Ich verwende da gern die Metapher mit einem Werbeplakat an der Autobahn. Die potenziellen Zuschauer fahren mit 130 Km/h an der Werbung vorbei und es stehen zig andere Plakate daneben, da gilt, Simpel ist King und man muss stärker herausstechen als die Konkurrenz.

    Bilder sind stärker als Worte und für Worte sollte man im Thumbnail grob die Grenze von 20 Buchstaben nicht überschreiten. Du hast da eher die Tendenz von 50 Buchstaben, was einfach sowohl vom Zeitaufwand fürs Lesen zu viel ist, den Platz für die Schrift knapp macht (und zu kleinen Mini-Schriften führt) und vor allem auch die Aufmerksamkeits-Spanne der meisten Menschen überschreitet. Die Leute scrollen mit dem Daumen durch die Thumbnails (oder mit dem Mausrad) und Dein Text braucht weitaus mehr Zeit zum Lesen, als es bei den meisten Leuten auf dem Bildschirm verweilt.

    Und blass blaue Schrift auf blass blauem Hintergrund? Kontraste sind angesagt und auffallende Farben. Blau ist zwar die Komplementär-Farbe zu Deinem Orange, das Du viel verwendest, aber bitte nicht so blass.

    Bei einigen neueren Videos gibt es gar nicht erst Thumbnails, da hast Du die Auto-Funktion einfach machen lassen. Wirkt hier bereits Dein Motivationsproblem, dass in Deinem Einführungs-Text durchklingt? Denn dadurch sind es meistens Großaufnahmen von Dir geworden. Aber wenn jemand Hunde-Content sehen möchte, ist es ziemlich unwahrscheinlich, dass dann auf ein Video geklickt wird, wo einfach nur das Gesicht eines unbekannten Mannes zu sehen ist, und sei er noch so sympathisch. Die Leute wollen Hunde sehen, keine Menschen.

    Ganz Ehrlich: Deine Thumbnails von vor 12-24 Monaten fand ich besser. Auch wenn da oft der Text unten rechts vom Zeitstempel verdeckt wurde, waren sie mit weniger Worten versehen und diese waren leichter lesbar.

    Mindset und Kopfsachen:
    Und dann sehe ich ein Problem im Mindset. Vielleicht täusche ich mich hier, aber Du scheinst sehr viel Wert auf den Vergleich mit anderen zu legen. Das ist toxisch für den Kopf und führt zu allerlei negativen Dingen. Das führt zu Burnout und Verzweiflung, weil der Nachbar grüneres Gras hat, als der eigene Rasen. Und das, obwohl Dein Rasen durchaus grün ist und wächst und gedeiht oder anders gesagt Dein Kanal durchaus gut da steht und ein stetiges Wachstum aufweist. Aber andere wachsen schneller, und das scheint Dich zu frustrieren und sogar dazu zu bringen, aufgeben zu wollen, obwohl es ständig aufwärts geht. Wie willst Du da erst damit zurechtkommen, wenn wirklich mal eine Down-Phase kommt? Hier würde ich empfehlen, geh mal ein wenig in Dich und versuch dieses Vergleichen mit der Konkurrenz zu minimieren.

    Mal bei einem Konkurrenten schauen, sich bei denen ein paar Inspirationen abholen, alles ok. Aber wenn man entweder versucht mit Biegen und Brechen besser zu sein als die anderen, oder sich vom Erfolg anderer frustrieren lässt, dann zerstört man sich seine Erfolge. Denn es gibt immer jemanden, der besser ist, eine bessere Show abliefert, mehr Glück hat oder bessere Connections. Irgendwen findet man immer, den man als Grund hernehmen kann, um sich selbst zu demotivieren, wenn man es darauf anlegt. Aber im Endeffekt könnte man sowohl die Zeit für die Vergleiche, wie auch die Zeit die man dann damit verbringt sich über das vermeintlich eigene "Versagen" zu ärgern, an anderen Stellen sehr viel besser nutzen. Nicht ohne Grund steht da unten in meiner Signatur dieses Zitat "Comparison is the thief of joy". Du zerstörst Dir die Freude an Deinen Erfolgen mit zu viel Konkurrenz-Vergleichen. Übrigens sage ich das nicht nur so, sondern ich hab das selbst auch durch gemacht und mir eine Zeitlang die Lust auf YouTube und die Motivation für neuen Content zerstört, indem ich dauernd andere herausgesucht habe, die irgendwo besser waren als ich und mich damit selbst frustriert habe. Hat eine Weile gedauert, bis ich die psychologischen Mechanismen dahinter verstanden habe und das für mich selbst abstellen konnte. Ist nicht einfach, aber mir hat es geholfen, weniger frustriert zu sein.

    Content-Aufbau:
    Zum Content selbst kann ich nur bedingt was sagen, denn ich bin kein Hundehalter und damit nicht Teil Deiner Zielgruppe. Ich kann also die Qualität der Aussagen in Deinen Videos nicht beurteilen. Aber generell gesagt, die ersten 10-30 Sekunden eines Videos entscheiden maßgeblich über Erfolg oder Misserfolg bei neuen Zuschauern. Abonnenten und lang-Zeit Fans des Kanals kann man auch mal mit einem langatmigen Einstieg voll mit Eigenwerbung halten, aber gerade die neuen Zuschauer, die Deinen Kanal noch nicht kennen, entscheiden in den ersten Sekunden, ob sie bleiben oder wegklicken. Und genau diese Leute brauchst Du, wenn Du neue Abonnenten gewinnen möchtest.

    Neue Zuschauer brauchen erstmal einen Wert, den Dein Video liefern muss. Und dazu muss das Video schnell und direkt auf den Punkt kommen. Ausführlichere Details, allgemeinere Informationen und auch die Eigen-Werbung, sollten nicht in den ersten 30 Sekunden auftauchen. Du brauchst ein "Versprechen", dass Du dem Zuschauer geben musst. "Dieses Video bringt Dir diese und jene Informationen" oder "Bestimmt hattest Du schon mal das Problem XYZ, und ich kann Dir erklären, wie Du es löst". Das ist der "Hook", der Haken, an dem Du den Zuschauer im Video festhälst.

    Und was glaub ich nur bedingt Erfolg bringt, sind reine Talking-Head Videos, und davon hab ich jetzt einige gesehen bei Dir. Versuch Aufnahmen zu machen (oder machen zu lassen), während Du wirklich Hundetraining durchführst, wo man sehen kann, was Du tust, wo man im Bild erkennen kann, dass das was Du sagst funktioniert. 10min Kamera direkt in dein Gesicht beim Autofahren ist nur bedingt ansprechend, selbst wenn Du vielleicht die hochwertigsten Informationen überhaupt bringst. Sehr viel mehr Hunde in die Hunde-Videos, weniger dein Gesicht.

    Abonnenten:
    Nur um nochmal darauf hingewiesen zu haben: Abonnenten sind teilweise eine hohle Zahl. Erfolg auf YouTube misst man nicht an Abonnenten oder an Views, sondern an der Watchtime. Zwar wird die Abonnenten Zahl wie in den alten Auto-Quartett-Kartenspielen gern wie "512 PS" als Aushängeschild verwendet, und auch gerade bei Leuten, die nicht so viel Ahnung von YT haben, scheint auch Heute noch die Abo-Zahl ein wichtiger Punkt zu sein. Aber eigentlich ist es nur einer von sehr vielen Werten, die den Erfolg eines YT-Kanals beschreiben können, und da nicht unbedingt einer der wichtigen.

    Abonnenten können hilfreich sein, um neuen Content schneller voranzubringen. Aber das gilt nur, wenn die Abonnenten auch wirklich auf die Benachrichtigungen reagieren. Abonnenten, die nicht schauen, können einen Kanal sogar behindern, da dort immer wieder Impressions erzeugt werden, aber wenn sie nicht klicken die CTR in den Keller geht und damit die "Motivation" der KIs den Content zu promoten.

    Gerade wenn man Hilfe-Content macht und man seinen Content stark mit SEO optimiert, wird man vor allem auch von Zuschauern geschaut, die nach einer Lösung für ein Problem gesucht haben. Dies führt dazu, dass die Leute ihre Suche formulieren, das Video ausprobieren, dessen Thumbnail am lautesten nach Lösung schreit, ganz kurz hereinschauen, ob das Versprechen auch gehalten wird, und dann entweder schauen oder nicht. Darum ist es so wichtig direkt am Anfang klar zu machen, dass dein Video diese Lösung wirklich bietet, sonst verlierst Du sie sofort wieder. Und abonnieren ist in dieser Denk-Kette nur selten enthalten. Hilfe-Content und SEO optimierter Content "leiden" generell an einer schlechteren Abo/View Quote. Aber das muss nicht unbedingt etwas Schlechtes sein, denn dafür hat man mehr Zugang zu neuen Zuschauern. Und wenn man einen YT-Kanal professioneller betreiben möchte, sind Ad-Impressions und CPM wichtig, bzw. Klicks auf Affiliate Links oder Webseite, und nicht so sehr Abonnenten.

    Wie Steve schon sagte, als "Kerl" hat man dann auch noch das Problem, dass man meistens etwas weniger "Personality" hat. Dies kann man mit "Wissen" ausgleichen, aber das hilft nur bedingt bei den Abos. Hübsche und fröhliche Frauen wirken ansprechender, um immer mal wieder hereinzuschauen, einfach nur um den netten Frauen zuzuschauen, wie sie mit den Hunden "spielen". Mit harten Fakten und Wissen kann man Such-Anfragen gewinnen, aber für die Gewinnung von Abonnenten sind Charisma und Persönlichkeit ein wichtiger Faktor.

    Deine Konkurrenz hat da auf jeden Fall auch stärkere Weibliche Anteile in den Videos, selbst wenn der Kanal-Betreiber vielleicht selbst männlich ist, werden dort öfter auch Frauen gezeigt, die mit den HUnden agieren. Ist nur so eine Vermutung, aber ich glaube, dass das bei männlichen Zuschauern ein wenig positive Wirkung hat, und bei weiblichen Zuschauern garantiert besser wirkt. Also um die Aussage von oben nochmal zu verstärken, mehr Frauen in die Videos, und vor allem mehr Hunde, und Hunde mit Frauen und Frauen mit Hunden. Und wenn Du im Video bist, dann mehr Du mit Hund, und nicht nur Du mit Lenkrad in der Hand oder am PC sitzend.
    Zap zockt: Guides, Reviews & News - MMOs, WiSims, Strategie & RPGs, YouTube News & Tipps, PC & Hardware
    ►►ZapZockt YouTube Kanal ◄◄ | | ►► ZapZockt.de - Blog rund um Gaming, Hardware & YouTube ◄◄
    Comparison is the thief of joy

    ► ► Wissenssammlung zu YouTube hier im Forum ◄ ◄

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von ZapZockt

    Das nenne ich mal Support! Die obigen Beiträge finde ich richtig gut!


    Ich möchte die Aspekte "Mehrwert" und "Abos betteln" mit einbringen.

    Deine Zuschauer haben in der Regeln ein Problem und kommen mit der Absicht, dass du ihr Problem lösen kannst. Wenn du das Problem löst, dann ist der Zuschauer zufrieden und lässt möglicherweise ein Abo da. Das Betteln um Abos finde ich persönlich immer unangebracht. Warum? Weil des deine Bedürfnisse über das Bedürfnis des Zuschauers stellt. Wenn die Zuschauer dich gut finden, dann werden sie dich sowieso abonnieren. Und wen du ihr Problem nicht löst, dann sind sie eh weg.

    Wenn ich deinen Beitrag lese, dann habe ich den Eindruck, dass es dir primär um den Erfolg deines Kanals geht. Ich kann das zwar nachvollziehen, es ist aber vermutlich der falsche Ansatz. Du musst dich vermutlich einfach von den Gedanken frei machen, dass du Erfolg auf YT erzwingen kannst.

    Und ganz wichtig ist Geduld! Es geht eben nicht schnell. Es dauert und meistens dauert es lange! Es mag Ausnahmen geben, aber hier im Forum habe ich das bisher noch nicht erlebt.

    Dran bleiben, weiter machen und den Druck rausnehmen!


    Grüße

    Silbermatze schrieb:

    OnionDog schrieb:

    Nach einem kurzen Blick ins aktuellste Video und mit einem Blick über den Kanal an sich:

    Konfuse Titel, inkohärente Thumbs, falscher Einsatz von Hashtags, zu textuelle Bildgestaltung, zu viel Eigenwerbung am Videoanfang, kein Pitch...

    Du bist durchaus sympathisch, hast sichtlich Ahnung vom Thema und hast mit Hunden ein emotionales Thema, aber ich sehe - um in deinem Bild zu bleiben - kein durchgedrücktes Gaspedal, sondern eher einen Kanal der in Anbetracht seiner Kinderkrankheiten noch erstaunlich gut läuft.
    Das kann ich weitgehend bestätigen. 40 Sekunden am Anfang des Videos nur darüber zu sprechen wie die Abonnenten einen unterstützten können das wirkt auf den ersten Blick sehr abschreckend.
    Lg :)
    Das war tatsächlich eine absolute Ausnahme. Alle paar Monate sag ich mal 30sec was dazu. Sonst mache ich das nicht. Das haben ja andere hier im Thread auch schon bestätigt.

    Danke erst mal allen für die Tipps.
    Möchte noch ein paar Dinge ergänzen / aufklären.

    Ich war mit einem der SEO Jungs wirklich zufrieden. Wir haben hauptsächlich an der Kanal und Video Beschreibung gearbeitet und das hat auch wirklich einiges verändert. Ich werde nun deutlich besser in der YT-Suche gefunden. Preis Leistungs Verhältnis war da mMn auch in Ordnung.

    Auf die Thumbnails sind wir da nicht eingegangen.

    Alle weiteren Anmerkungen von euch habe ich gelesen und werde versuchen einiges davon umzusetzen. Das mit der Schriftart ist ein Punkt, den ich nun komplett überarbeiten werde. Ich habe halt diese Schriftart genutzt, eben um meine Marke zu vertreten. Ist halt teil meines Logos und des CD / CI.

    Zu der Anmerkung es ginge mir um die Abonnenten:
    Das ist sicher falsch rübergekommen (ich bin auch einfach gefrustet). Es geht mir nur um die Frage, warum ich ein absolut lineares Wachstum habe. Die Zahl der Abonnenten ist ja nur ein Messwert des ganzen und ich bin mir darüber im Klaren, dass z.B. Watchtime ein deutlich wichtigerer Faktor ist. Aber eben da stehe ich (auch laut eurer Aussage) ja ganz gut dar.

    Mich hat nur diese Reglementierung durch den Algo so genervt.


    Zu den Videos "täglich grüßt der Hundetrainer":
    Das Konzept der Reihe ist eben "täglich" ein kurzes rein informatives Video ohne großen Videoblingbling zu bringen. Ich und die Kamera und ein Thema des Nutzers. Deshalb auch die TItelwahl. Ich richte mich da natürlich auch stark nach der Fragestellung und dadurch ist es schwer ein einheitliches Titeldesign beizubehalten. (Die werde ich aber versuchen besser zu wählen in Zukunft)
    Der Hintergrund ist hier ganz einfach, dass ich eben die Frage so beantworte, als würde man neben mir sitzen. Und nicht wie alle anderen mit Drehbuch, Kameramann und schön viel BRoll. Denn das ist nicht realistisch. Zumindest nicht in meiner Hundeschule / Branche.
    Ich möchte auch ganz bewusst nicht wie alle anderen in meiner Sparte wirken und mir da die Videos abschauen und "nachmachen".
    Es soll bei der Reihe schon bei einem VLOG Charakter mit Informationsvermittlung bleiben.
    Das hat 2 Gründe:
    1. führe ich 2 Firmen und habe eben nicht ewig Zeit für Videobearbeitung etc. Daher ist das Videoerstellen im Auto ein Kompromiss mit dem ich und der Zuschauer leben muss. Viele Zuschauer nutzen die Videos auch eher als "Hörbuch" und schauen gar nicht groß auf das Bild. Daher sollte das keine großen Probleme bereiten.
    2. möchte ich mich damit auch bewusst von den anderen abheben. Stichwort Authentizität.
    Als "Kerl" in dieser Branche habe ich im Übrigen mMn eher eine gute Basis, denn männliche Trainer sind eher selten. Das sehe ich also nicht als Nachteil.

    Dennoch Danke schon mal für die Tipps vor allem in den letzten beiden Antworten. Da waren einige Dinge dabei, die mir einleuchten und ich so noch nicht betrachtet hatte bisher.


    Ich überlege gerade sogar inwieweit es sinnvoll wäre die bisherigen Videos nicht nur mit neuem Thumbnail zu versehen, sondern evtl neu aufzunehmen. Werde aber erst einmal versuchen die Punkte von Steve und ZapZockt umzusetzen. Danke für eure Mühe.


    Zu der Frage des Marketings: Ich mache keinerlei Werbung in irgendeiner Form für den Kanal. Außer dass ich auf unserer FB Seite ab und an ein Video verlinke. Da sind aber eh so gut wie nur Kunden als Follower drin. Das bringt also keinen "neuen" Mehrwert.
    In meinem YT Kanal findet ihr etliche Lernvideos zum Thema Hundeerziehung. Schaut doch mal rein
    Dirk
    Hundeschule Stadtfelle

    Stadtfelle schrieb:

    Das ist sicher falsch rübergekommen (ich bin auch einfach gefrustet). Es geht mir nur um die Frage, warum ich ein absolut lineares Wachstum habe. Die Zahl der Abonnenten ist ja nur ein Messwert des ganzen und ich bin mir darüber im Klaren, dass z.B. Watchtime ein deutlich wichtigerer Faktor ist. Aber eben da stehe ich (auch laut eurer Aussage) ja ganz gut dar.
    Fast jeder Kanal hat ein lineares Wachstum. Einzig wodurch du da ausbrechen kannst ist wenn du ein Video hochlädst und das so gefragt ist in diesem Moment von den Keywords und Thema her das die Zahlen dort mal in die Höhe schießen. Nach einer gewissen Zeit pendelt sich das Wachstum wieder in eine lineare Form ein. Eventuell sind dann im Schnitt die Aufrufzahlen und neues Abos pro Tag mehr aber wie gesagt, lineares Wachstum ist die Normalität auf Youtube.


    Stadtfelle schrieb:

    Ich war mit einem der SEO Jungs wirklich zufrieden. Wir haben hauptsächlich an der Kanal und Video Beschreibung gearbeitet und das hat auch wirklich einiges verändert. Ich werde nun deutlich besser in der YT-Suche gefunden. Preis Leistungs Verhältnis war da mMn auch in Ordnung.
    Woher weißt du das du in der Youtube Suche besser gefunden wirst? Weil du dich selbst suchst mit einem Zweitaccount aus dem gleichen Haushalt mit dem beinahe gleichen Standort? Wenn ja, das ist gar kein Indikator dafür das du besser gefunden wirst. Der Algorythmus geht nicht nur nach den Vorlieben eines Accounts um die Suchergebnisse anzuzeigen sondern auch nachdem Standort. Wenn von deinem Standort aus nach gewissen Suchbegriffen gesucht wird die mit deinem Kanal zutun haben kann das auch ein anderer Account sein, Youtube schmeißt dich trotzdem weiter vorne in die Suchergebnisse, auch wenn der Account vorher nichts mit Hunden zu tun hatte bei den Suchbegriffen.


    Stadtfelle schrieb:

    1. führe ich 2 Firmen und habe eben nicht ewig Zeit für Videobearbeitung etc. Daher ist das Videoerstellen im Auto ein Kompromiss mit dem ich und der Zuschauer leben muss. Viele Zuschauer nutzen die Videos auch eher als "Hörbuch" und schauen gar nicht groß auf das Bild. Daher sollte das keine großen Probleme bereiten.
    Hier sieht man einen großen Fehler in deinem Denken.

    Ein Kompromiss wo mit du und der Zuschauer leben muss?
    Falsch. Du musst damit leben, nicht der Zuschauer. Du versuchst gerade ein Vereinbarkeit herzustellen wo keine ist. Ja es mag vereinzelt Abonnenten geben die dir geschrieben haben das es völlig ok ist aber das sind kleine Einzelmeinungen, nicht das große ganze. Dem Zuschauer ist es am Ende egal ob du noch 2 Firmen hast um die du dich kümmern musst.

    Die Zuschauer nutzen deine Videos auch eher als Hörbuch?
    Das ist reine Spekulation. Auf Youtube kannst du so was in den Analytics gar nicht differenzieren. Wie eben gilt, nur weil dir das ein paar wenige Zuschauer mal geschrieben haben heißt es nicht das der Großteil der Zuschauer das macht.


    Stadtfelle schrieb:

    Zu der Frage des Marketings: Ich mache keinerlei Werbung in irgendeiner Form für den Kanal. Außer dass ich auf unserer FB Seite ab und an ein Video verlinke. Da sind aber eh so gut wie nur Kunden als Follower drin. Das bringt also keinen "neuen" Mehrwert.

    Keine Werbung in irgendeiner Form?
    Und dann wunderst du dich das dein Wachstum etc. nur linear ist und es kein großen Push gibt dabei? Du machst da den gleichen Fehler wie zig andere kleine Kanäle die erst neu anfangen und meinen mal ein Video teilen auf Twitter und Facebook reicht aus.

    Das bringt also keinen "neuen" Mehrwert?

    Da bist du auf dem Holzweg. Ich denke mal du kennst außerhalb von Youtube die Mundpropaganda wo man einem Freund/Bekannten eine Firma etc. empfiehlt weil man zufrieden mit ihr war und dieser Freund/Bekannte dadurch selbst die Leistungen dieser Firma in Anspruch nimmt. Nichts anderes ist es mit dem teilen von Videos auf Social Media.

    Nur das eben das reine teilen nichts bringt. Man muss sich was das angeht auch mit Social Media beschäftigen und wie die einzelnen Plattformen ticken. Zum Beispiel hab ich auf deiner Facebook Fanpage keinerlei Hashtags (zumindest keine die funktionieren da sie richtig geschrieben sind) gesehen. Glaub mir, sie sind wichtig damit neue Leute die dich noch nicht kennen deine Seite auf FB besser finden. Auch solltest du das vermeiden was du dort momentan öfters tust. Du verlinkst ein Video und im Text des Posts lässt du in wenigen Worten durchblicken was deine Meinung ist. Da wird dann kaum noch wer das Video anschauen auch wenn zum Schluss des FB Beitrags steht "Hier meine Meinung dazu". Weil du hast die Meinung ja schon preis gegeben im Text selbst.


    Die Betreuung und Pflege eines Youtubekanals ist mehr als Videos uploaden und SEO so wie Thumbnails optimieren. Die Community die man sich auf Youtube aufbaut ist was eigenständiges. Du hast sogar die Communitytab Funktion und nutzt sie nicht. Dort findet sich bei dir keinerlei Mehrwert wo mit die Leute interagieren können. Das ist heutzutage wichtig. Du scheinst auch keinen Anreiz zu schaffen das die Leute unter deinen Videos kommentieren.

    Und auch die Betreuung und Pflege der anderen Social Media Kanäle die man nutzt ist wichtig. Weil auch wenn ab einem gewissen Punkt die Zahl der neuen Abos die über Facebook und Co kommen so ist es wenn man es richtig angeht ein stetiger Fluss. Außerdem dienen die anderen Social Media Portale letztendlich als Community Service und so was muss auch eben gepflegt werden.

    Meine Sicht der Dinge ist du hast ein sehr großen Fehler in deinem Denken was Youtube an geht.

    Du willst das dein Kanal wächst, das möchte irgendwo jeder weil jeder Erfolg haben möchte und sei er noch so klein. Du gibst dich aber nicht mit den kleinen Erfolgen zufrieden wie deinem täglichen Zuwachs von 20 bis 30 Abos. Kann man machen aber dann mach nicht so weiter wie vorher. Wie schon erwähnt, dem großteil der Zuschauer ist es letztendlich egal ob du noch 2 Firmen am laufen halten musst, egal was man dir einige wenige schreiben. Dein Fehler besteht hier das du wenige Aussagen auf alle projezierst. Siehe das mit diesem Kompromissding von weiter oben.

    Auch scheinst du der irrigen Annahmen zu sein das SEO Optimierung und das verbessern von Thumbnails etc. reicht und der Kanal so schnell wachsen muss. Nur so funktioniert das Netz nicht. Am Ende wird vor allem auch sehr wichtig wie du deine Community betreust. Vor allem in der Größe in der du dich befindest. Weil umso mehr sich die Zuschauer mit dir identifizieren können umso eher sind die gewillt deine Videos von sich aus zu teilen oder auch mal im privaten Kreis bei anderen Hundebesitzern deinen Kanal zu erwähnen.

    In meinen Augen hast du nur zwei Möglichkeiten.

    Entweder du gibst dich zufrieden so wie es jetzt läuft oder du musst eben Zeit investieren für deinen Kanal, die Videos und deine Community. Weil wie schon zweimal im Post erwähnt, der Großteil der Zuschauer interessiert es nicht ob du noch 2 Firmen zu managen hast.

    Treknerd schrieb:

    Woher weißt du das du in der Youtube Suche besser gefunden wirst? Weil du dich selbst suchst mit einem Zweitaccount aus dem gleichen Haushalt mit dem beinahe gleichen Standort? Wenn ja, das ist gar kein Indikator dafür das du besser gefunden wirst. Der Algorythmus geht nicht nur nach den Vorlieben eines Accounts um die Suchergebnisse anzuzeigen sondern auch nachdem Standort. Wenn von deinem Standort aus nach gewissen Suchbegriffen gesucht wird die mit deinem Kanal zutun haben kann das auch ein anderer Account sein, Youtube schmeißt dich trotzdem weiter vorne in die Suchergebnisse, auch wenn der Account vorher nichts mit Hunden zu tun hatte bei den Suchbegriffen.
    Das haben wir nach dem SEO ausgewertet. Die Änderungen haben wir 2 Monate laufen lassen und dann die Analytics vorher und nachher verglichen. Mit dem Ergebnis, dass in dem Zeitraum rund 20% mehr zuschauen über die Suche hereinkamen. Darauf hatten die Maßnahmen auch abgezielt von vornherein. Das war "angekündigt" dass wir mit besseren Texten / Titeln und Schlagworten bessere Suchergebnisse erzielen sollten.

    Das im Februar eine generelle Flaute zu bemerken ist, wusste ich z.B. nicht und erklärt, warum der Zuwachs seitdem nicht merklich höher ist. (Post von Steve)

    Treknerd schrieb:

    Die Betreuung und Pflege eines Youtubekanals ist mehr als Videos uploaden und SEO so wie Thumbnails optimieren. Die Community die man sich auf Youtube aufbaut ist was eigenständiges. Du hast sogar die Communitytab Funktion und nutzt sie nicht. Dort findet sich bei dir keinerlei Mehrwert wo mit die Leute interagieren können. Das ist heutzutage wichtig. Du scheinst auch keinen Anreiz zu schaffen das die Leute unter deinen Videos kommentieren.
    Unter vielen Videos diskutiere und Kommentiere ich mit meinen Followern. Auch spreche ich in diversen Videos CTAs an ala "wie seht ihr da? Kommentiert / Sprecht mit uns"
    Meine Videos werden um ein vielfaches mehr kommentiert als die von anderen vergleichbaren Kanälen (prozentual) - natürlich je nach Thema. Damit bin ich sehr wohl zufrieden.


    Treknerd schrieb:

    Ein Kompromiss wo mit du und der Zuschauer leben muss?
    Falsch. Du musst damit leben, nicht der Zuschauer. Du versuchst gerade ein Vereinbarkeit herzustellen wo keine ist. Ja es mag vereinzelt Abonnenten geben die dir geschrieben haben das es völlig ok ist aber das sind kleine Einzelmeinungen, nicht das große ganze. Dem Zuschauer ist es am Ende egal ob du noch 2 Firmen hast um die du dich kümmern musst.

    Die Zuschauer nutzen deine Videos auch eher als Hörbuch?
    Das ist reine Spekulation. Auf Youtube kannst du so was in den Analytics gar nicht differenzieren. Wie eben gilt, nur weil dir das ein paar wenige Zuschauer mal geschrieben haben heißt es nicht das der Großteil der Zuschauer das macht.
    Das weiß ich, weil ich es schon etliche male unter vielen Videos gelesen habe. Sicher trifft das nicht auf alle Zuschauer zu, da hast du recht. Und es mag ein kleinerer Teil sein, auch das ist sicher nicht falsch.

    Treknerd schrieb:

    Auch scheinst du der irrigen Annahmen zu sein das SEO Optimierung und das verbessern von Thumbnails etc. reicht und der Kanal so schnell wachsen muss. Nur so funktioniert das Netz nicht. Am Ende wird vor allem auch sehr wichtig wie du deine Community betreust. Vor allem in der Größe in der du dich befindest. Weil umso mehr sich die Zuschauer mit dir identifizieren können umso eher sind die gewillt deine Videos von sich aus zu teilen oder auch mal im privaten Kreis bei anderen Hundebesitzern deinen Kanal zu erwähnen.
    Ich kommentiere und beantworte nahezu JEDE Frage seit 2 Jahren in dem Kanal. Da bin ich WEITAUS aktiver als andere. Ich gebe mir also in der "Community" sehr viel Mühe. Das ganze Prinzip von der Videoreihe geht nur so auf, denn die Leute stellen mir dort Fragen, dich ich in Videos oder Textform beantworte.



    Treknerd schrieb:

    Das bringt also keinen "neuen" Mehrwert?

    Da bist du auf dem Holzweg. Ich denke mal du kennst außerhalb von Youtube die Mundpropaganda wo man einem Freund/Bekannten eine Firma etc. empfiehlt weil man zufrieden mit ihr war und dieser Freund/Bekannte dadurch selbst die Leistungen dieser Firma in Anspruch nimmt. Nichts anderes ist es mit dem teilen von Videos auf Social Media.
    Da hast du etwas falsch verstanden. Mit dem Satz hatte ich eine Frage beantwortet und die aktuelle Lage bewertet (Kein neuer Mehrwert - da keine zusätzliche Werbung meinerseits)
    Mir ist durchaus bewusst, dass ich auf FB, Insta, Twitter und Co meine Videos bewerben könnte und damit neuen Mehrwert zu erzielen.


    Ich will nochmal klarstellen was ich im Originalpost gemeint habe. Daher war es dort auch fett gedruckt:
    Mein Kanal läuft seit Monaten LINEAR und zwar seit 1k Abo san. Es sind und waren immer diese 20-30 Abos am Tag. Ich bin damit nicht unzufrieden, ich verstehe nur nicht, warum andere PROZENTUAL wachsen. Aber das muss dann wohl an den von euch angesprochenen Punkten liegen (u.A.)

    Ich werde mal die angesprochenen Dinge verändern / verbessern und lass das ganze mal 2 Moante laufen. Dann schauen wir noch mal, wie es sich verändert hat.
    Danke nochmal allen für die Beteiligung, Tipps und Hilfen
    In meinem YT Kanal findet ihr etliche Lernvideos zum Thema Hundeerziehung. Schaut doch mal rein
    Dirk
    Hundeschule Stadtfelle

    Stadtfelle schrieb:

    Ich will nochmal klarstellen was ich im Originalpost gemeint habe. Daher war es dort auch fett gedruckt:
    Mein Kanal läuft seit Monaten LINEAR und zwar seit 1k Abo san. Es sind und waren immer diese 20-30 Abos am Tag. Ich bin damit nicht unzufrieden, ich verstehe nur nicht, warum andere PROZENTUAL wachsen. Aber das muss dann wohl an den von euch angesprochenen Punkten liegen (u.A.)
    Ganz ehrlich, deine Abo zahlen und Views Zahlen sehen ordentlich aus, keine Ahnung mit wem du dich vergleichst. socialblade.com/youtube/user/stadtfelle/monthly also das sieht sehr gut aus. Das Krasse ist, wenn du die Thumbs noch verbesserst kannst du noch höhere Klickraten kriegen. Solche Zahlen hätte ich auch gerne :D Klar möchte man mehr, aber das will man immer.
    So ich habe mal ein wenig rumgebastelt an 2-3 Beispiel Thumbnails. Leserlicher sind sie in jedem Fall aber ich bin noch nicht wirklich glücklich damit und brauche ein wenig Input.

    Meine Gedanken:
    Wenn der Hintergrund ein komplettes Bild ist, empfinde ich die Thumbs als sehr unruhig und unfreundlich.
    Wenn ich ein wenig "radiere" und einen hellblauen Hintergrund einfüge, wirkt es zwar freundlicher und passt zum CI, aber irgendwie bin ich trotzdem noch nicht happy.

    Hat jemand von euch noch ein paar Ideen oder Anmerkungen?

    PS: Die Bilder passen jetzt nicht auf den Titel und dienen nur als Beispiel



    In meinem YT Kanal findet ihr etliche Lernvideos zum Thema Hundeerziehung. Schaut doch mal rein
    Dirk
    Hundeschule Stadtfelle

    Stadtfelle schrieb:

    Wenn der Hintergrund ein komplettes Bild ist, empfinde ich die Thumbs als sehr unruhig und unfreundlich.
    Vergleiche das mal mit deinen bisherigen Thumbnails. Das was du hier präsentierst wirkt im Gegensatz zu denen strukturiert, gut lesbar und ansprechender. Bei deinen aktuellen muss man zweimal genau hinschauen um den Text zu entziffern. Die hatten nichts mit professionalität zu tun die du ausstrahlen willst. Die du hier gepostet hast im Gegensatz schon.

    Treknerd schrieb:

    Stadtfelle schrieb:

    Wenn der Hintergrund ein komplettes Bild ist, empfinde ich die Thumbs als sehr unruhig und unfreundlich.
    Vergleiche das mal mit deinen bisherigen Thumbnails. Das was du hier präsentierst wirkt im Gegensatz zu denen strukturiert, gut lesbar und ansprechender. Bei deinen aktuellen muss man zweimal genau hinschauen um den Text zu entziffern. Die hatten nichts mit professionalität zu tun die du ausstrahlen willst. Die du hier gepostet hast im Gegensatz schon.
    bleibt dennoch die Frage: Mit oder ohne blauem Hintergrund? Was wirkt eurer Meinung nach ansprechender?
    In meinem YT Kanal findet ihr etliche Lernvideos zum Thema Hundeerziehung. Schaut doch mal rein
    Dirk
    Hundeschule Stadtfelle
    Ich würde das blau weglassen, wenn Dich der Hintergrund wirklich so sehr stört, wäre meine Idee eher auf die äußeren Bereiche des Bildes eine Unschärfe anzuwenden. Ich persönlich verwende oft mehrere Ebenen im Bild und schärfe die Sachen im Vordergrund, gebe dem Hintergrund Unschärfe, auch die Farben passe ich oft unterschiedlich an, sodass der HG etwas blasser und der Vordergrund etwas "poppiger" wird mit mehr Sättigung und mehr Kontrast. Und falls das nicht reicht, kann man noch mit Outlines und/oder Schatten hinter den Vordergrund Objekten arbeiten.

    Aber ich bin nur ein Self-educated Thumbnail-Bastler, echte Mediengestalter oder Designer werden da sicher noch viel mehr zu sagen können. Aber Thumbnail-Gestaltung ist eine ganz eigene Kunst-Form, da gibt es zwar so einige "Don't"s, aber bei den "Do"s gibt es viele Meinungen, Ansätze und Geschmäcker. Wichtig ist, dass allgemeine Design-Regeln bei Thumbnails teilweise nicht wirklich zutreffend sind, weil diese meistens für Bilder gedacht sind, die längere Zeit betrachtet werden, und ein Thumbnail wie oben erwähnt nur diese max. 1 Sek Zeitspanne an Aufmerksamkeit hat. Dadurch braucht man manchmal Stilmittel, die einem normalen Grafikdesigner Zornesröte ins Gesicht treiben würden. Aber entscheidend ist am Ende die CTR.

    Du schreibst Du hast TubeBuddy, falls Du dort zahlender Kunde bist, kannst Du auch A/B-Tests mit unterschiedlichen Varianten machen und dann diese Varianten direkt an Deinen Zuschauern "austesten".
    Zap zockt: Guides, Reviews & News - MMOs, WiSims, Strategie & RPGs, YouTube News & Tipps, PC & Hardware
    ►►ZapZockt YouTube Kanal ◄◄ | | ►► ZapZockt.de - Blog rund um Gaming, Hardware & YouTube ◄◄
    Comparison is the thief of joy

    ► ► Wissenssammlung zu YouTube hier im Forum ◄ ◄

    fisheyeadventures schrieb:

    Vielleicht hilft das als kleine Anregung. Bei deinen Thumbs ist der Huntergrund sehr unruhig. Manchmal hilft es das Bild stark zu reduzieren, naja aber ist Geschmackssache
    Die Bilder sind halt eigene aus der Hundeschule. Viele Kundenhunde darunter. Ich nutze absichtlich keine Stockphotos. Aber ich versuche mal die etwas zu "beruhigen"
    In meinem YT Kanal findet ihr etliche Lernvideos zum Thema Hundeerziehung. Schaut doch mal rein
    Dirk
    Hundeschule Stadtfelle

    Stadtfelle schrieb:

    fisheyeadventures schrieb:

    Vielleicht hilft das als kleine Anregung. Bei deinen Thumbs ist der Huntergrund sehr unruhig. Manchmal hilft es das Bild stark zu reduzieren, naja aber ist Geschmackssache
    Die Bilder sind halt eigene aus der Hundeschule. Viele Kundenhunde darunter. Ich nutze absichtlich keine Stockphotos. Aber ich versuche mal die etwas zu "beruhigen"
    ich finde das Bild sieht zb sehr gut aus ytforum.de/index.php/Attachment/5445-test13-jpg/ ich würde echt versuchen die Tiere ohne Hintergrund zu fotografieren von der "Augenhöhe"
    Bitte trennt persönliche Präferenzen von den Präferenzen der Zielgruppe, weil die eigenen persönlichen Präferenzen helfen nicht weiter und geben nur unnötigen Input, der zur Verwirrung führt ... :rage:

    Das wichtigste hat hier @ZapZockt ja schon geschrieben ...

    ZapZockt schrieb:

    Aber Thumbnail-Gestaltung ist eine ganz eigene Kunst-Form, da gibt es zwar so einige "Don't"s, aber bei den "Do"s gibt es viele Meinungen, Ansätze und Geschmäcker. Wichtig ist, dass allgemeine Design-Regeln bei Thumbnails teilweise nicht wirklich zutreffend sind, weil diese meistens für Bilder gedacht sind, die längere Zeit betrachtet werden, und ein Thumbnail wie oben erwähnt nur diese max. 1 Sek Zeitspanne an Aufmerksamkeit hat. Dadurch braucht man manchmal Stilmittel, die einem normalen Grafikdesigner Zornesröte ins Gesicht treiben würden. Aber entscheidend ist am Ende die CTR.

    Du schreibst Du hast TubeBuddy, falls Du dort zahlender Kunde bist, kannst Du auch A/B-Tests mit unterschiedlichen Varianten machen und dann diese Varianten direkt an Deinen Zuschauern "austesten".

    Ansonsten definitiv, den Verlauf weglassen. Das was dir nicht so gefällt ist eben genau das was trifft, es ist die Kunst gerade bei euch in der Branche eben natürlich (unruhige) mit dem unnatürlichen (ruhigen) zu verbinden ... was du hier sehr gut getroffen hast.

    Gerade mit dem Motiv, es wirkt natürlich, zeigt das Thema auf und bringt Menschlichkeit mit sich (die Beine im Hintergrund). Tiere wie vor einer Studioleinwand wären hier absolut fehlt am Platz, Ihr wollt ja Leute ansprechen die mit ihren Tieren zusammenleben und mit ihnen trainieren wollen. Nicht welche die ihre Tiere zu einem Shooting bringen wollen. "Zeige den Leuten was sie sein wollen und was sie sind", einfaches Mimikri mit einer leichten Änderung hin zum Sollzustand.



    Wie schon bei den Titeln erwähnt, lass dieses TGH weg, auch die Folgennummer hier, brauch es nicht. Das ist das selbe, was ich etlichen LPern Tagtäglich predige. Ganze einfacher Vergleich, welche Zeitschrift haut den Dick die Ausgabennummer aufs Cover? Keine! Weil es für die Kaufentscheidung eine irrellevante Information ist. (Allerhöchsten Sammler achten auf die Ausgabennr.). Das Logo kann auch ruhig weg, ist eine Möglichkeit des Brandings, Aber auf einen Thumbnail, sollten wirklich nur das drauf, was man auch da verkaufen will. Die Marke selbst brennt man mit dem guten Content in die Köpfe der Leute ein. Das Branding erhälst du hier mit der Farbwahl und Fontwahl.

    Was sehr gut ist, du hälst Texte und Highlights vom unteren rechten drittel fern, da dort ja der Timestamp sitzt. Auch die Box beim Text ist eine gute Idee und sorgt dafür das die Leserlichkeit erhalten bleibt. Das Orange ist gut gewählt, da es sowohl im Dark als auch normalen Modus der Seite hervor sticht.

    Kleiner tipp bei der Positionierung noch, das Bild also der Hintergrund am besten noch leicht rechts, dann kannst du den Text noch ein wenig größer ziehen und schmaller machen in der Breite ...

    Wann
    ZWEITEN
    HUND
    Anschaffen?
    (ist nun nur grob skizziert wie ich es mit dem Text meine)

    Wenn Motive mittig sind, wirkt es meist gestellt und verliert die Natürlichkeit für den Betrachter, Goldener Schnitt ist hier das Stichwort, wobei für thumbnails hier nur die oberen beiden Ankle verwertbar sind. vodafone.de/featured/service-h…ingt-das-perfekte-foto/#/ Das sind so die kleinen Sachen die unterbewusst in der einen Sekunde registriert werden.
    stop dreaming and overthinking, just start and reach the stars
Exit