Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Herzlich Willkommen auf YTForum.de, dem größten deutschsprachigen YouTube Forum.

Bei uns findest du eine tolle, freundliche und engagierte Community, die mit hochwertigen Inhalten, hilfreichen Tipps und Insiderwissen aufwarten kann. Auch warten viele interessante Themen zu Videobearbeitung, Soundbearbeitung, Netzwerken, Monetarisierung und vielem mehr auf dich. Präsentiere deine Videos der Community und erhalte hilfreiche Tipps, wie du sie verbessern kannst. Organisiere Treffen und Kooperationen mit anderen YouTubern und vernetze dich auch abseits von YouTube.

Wir würden uns freuen, wenn du ein Teil dieser großartigen Community wirst: Jetzt registrieren

    Moin zusammen!

    Link zum Kanal
    youtube.com/c/DerBerufsschullehrer

    Kanalbeschreibung
    Lernvideos für den Berufsschulbereich. Ich versuche das Feld der Lernvideos auf den Berufsschulzweig zu erweitern.


    Ich stehe zwar noch am Anfang und probiere mich aus. Bin seit etwa März dabei und habe derzeit etwas mehr als 400 Abonnenten und ca. 20 Videos Online. Zunächst möchte ich die Grundbildung der Kfz-Technik bearbeiten, zwischenzeitlich kommen aber auch andere Themen zum Zuge.

    Über mich
    Ich bin Lehrer an einer Berufsschule für Kfz-Technik und Informatik.

    Ich stehe zwar noch am Anfang und probiere mich aus. Bin seit etwa März dabei und habe derzeit etwas mehr als 400 Abonnenten und ca. 20 Videos Online. Zunächst möchte ich die Grundbildung der Kfz-Technik bearbeiten, zwischenzeitlich kommen aber auch andere Themen zum Zuge.

    Equipment
    Kamera:
    iPhone 8+

    Die Wunschliste ist groß und teuer!

    Letztes Video
    loading...


    Lieblingsvideo
    loading...


    FAQ (Frequently Asked Questions)
    Ja, ich bin Lehrer.

    Moin,

    wollte mich mal kurz vorstellen. Ich hoffe ich kann hier noch so einiges Lernen. :nerd: Ich freue mich auf eine nette und konstruktive Community.

    Bis Bald

    der Berufsschullehrer
    • 00

    Vor einem Moment

    Hej Du

    Vielleicht hilft dir das weiter:
    Herzlich willkommen.
    Also die Idee find ich mal richtig cool. Klar kann man auch allgemeine Lernvideos anwenden aber eine Ausbildung ist in vielen Bereichen ja nunmal doch was anderes vom Stoff her als die normale Schule.

    DerBerufsschullehrer schrieb:

    Ich bin Lehrer an einer Berufsschule für Kfz-Technik und Informatik.
    Gleich mal eine Frage. Inwiefern Informatik? Allgemein oder fachbezogen auf Systemer bzw. Anwender?

    Treknerd schrieb:

    Ich hatte auch mal überlegt einen zweiten Kanal zu machen für Azubis der Anwendungsentwicklung. Leider fehlt mir momentan dafür die Zeit und die Zeit die ich habe investiere ich lieber in meinen Hauptkanal. Aber wer weiß, vielleicht wird es bald etwas ruhiger wenn ich nur noch praktische Ausbildung habe.
    Ich finds super wenn es mehr davon gibt, ich verstehe auch nicht wieso viele unbedingt Informatik studieren müssen, wenn die es doch praktisch in einer Ausbildung lernen können. Letzendlich sind es doch eh nur die wenigsten Informatiker die sich um hochkomplexe Dinge wie AI und Deep Learning etc kümmern, die meisten erstellen doch eh nur irgendwelche Formulare und verarbeiten die Daten sei es im Web oder als Client. Und für solche Aufgaben braucht man gewiss kein Studium :D
    Moin @DerBerufsschullehrer


    :)

    Wie man an @lehrerschmidt sehen kann, können solche Bildungskanäle extrem beliebt und erfolgreich werden. Ich drück Dir die Daumen, dass es bei Dir auch klappt.

    Zap zockt: Guides, Reviews & News - MMOs, WiSims, Strategie & RPGs, YouTube News & Tipps, PC & Hardware
    ►►ZapZockt YouTube Kanal ◄◄ | | ►► ZapZockt.de - Blog rund um Gaming, Hardware & YouTube ◄◄
    Comparison is the thief of joy

    ► ► Wissenssammlung zu YouTube hier im Forum ◄ ◄

    Treknerd schrieb:

    BlackScorp schrieb:

    die meisten erstellen doch eh nur irgendwelche Formulare und verarbeiten die Daten sei es im Web oder als Client.
    Man merkt das du PHP Entwickler bist. ;P
    Ich habe einige bekannte die als SAP Programmierer unterwegs sind, bzw mit C#/Java was machen. Ich habe eine Ausbildung im Bereich Autos gemacht, schweinwerfer einstellung. Da war das auch so dass die Matehmatiker die richtige Arbeit geleistet haben wärend die Programmierer oberflächen in Borland Builder zusammengeklickt haben und deren dlls genutzt haben. 30% der Arbeit ist fleißarbeit in der IT, 40% kann man über google finden, 10% kann man aus Erfahrung lernen und die letzten 20% da sollte man studiert haben :D Im MObile App bereich wirds ja auch wilder, da wird mit dem Designer diskutiert und layouts erstellt und anschließend dem Entwickler hingeworfen und der soll dann das Photoshop Gerüst in Xamarin Studio einpflegen.
    Irgendwie scheinst du mir eine etwas falsche Vorstellung von Anwendungsentwicklern zu haben.^^

    Klar gibt es jene die letztendlich genau das so machen wie du es beschreibst. Aber genauso viele Anwender können nicht einfach mal irgendwelche Libarys bzw. entsprechende Software nutzen um irgendwas zusammen zu klicken. Auch besteht die Arbeit eines Anwenders aus mehr als Web- und Appdesign / Programmierung. Wenn man als Anwender bestehende Software wie z.B. von einer Krankenkasse erweitern muss helfen mir keine fertigen Codeschnipsel und genauso wenig wirst du für so was Tutorials im Netz dazu finden. Oder wenn du für gewisse große Unternehmen ein Programm zur Steuerung einer Maschine schreiben musst ist das auch individuell wo man nichts vorgefertigtes einfach mal rein kopieren und einwenig abändern kann.

    Wir hatten z.B. letztens den Fall das eine "simple" Änderung in einem bestehenden Zeiterfassungsprogramm eines Unternehmens eingepflegt werden sollte. Dies hat sich am Ende als sehr zeitintensiv erwiesen aufgrund des Codes des bestehenden Programms und wie angedachte Arbeitszeit plus Puffer wurde komplett ausgereizt. Und wir reden hier von 7 Arbeitstagen insgesamt. Andersrum geht es auch. Hatten wir kürzlich auch erst. Es waren 40 Stunden angesetzt und nach 3,5 Stunden war das Ding gegessen.

    Vereinfacht ausgedrückt, als Anwender der nicht nur Apps und Webseiten gestaltet verbringst du tatsächlich die meiste Zeit damit den bestehenden Code zu analysieren um in Erfahrung zubringen worauf bestimmte Funktionen alles zugreifen und wie sie untereinander vernetzt sind etc.

    Wenn du in so einem Bereich tätig bist als Anwender sagt man gilt die Faustregel das wenn du 10 Zeilen Code am Tag in ein bestehendes Programm integrierst bzw. schreibst, dass das schon sehr viel ist.

    Musste das nur mal los werden da dieses allgemeine denken von "die klicken und kopieren nur schnell was zusammen" halt ein Vorurteil ist was Anwendungsentwickler betrifft. Und als Azubi bzw. angehender Anwendungsentwickler der mehr macht als irgendwelche Webdinger war mir das grad ein Mitteilungsbedürfnis. ;) Manchmal würde ich mir auch wünschen ich bräuchte nur klicken und kopieren. ^^

    ZapZockt schrieb:

    Moin @DerBerufsschullehrer
    :)

    Wie man an @lehrerschmidt sehen kann, können solche Bildungskanäle extrem beliebt und erfolgreich werden. Ich drück Dir die Daumen, dass es bei Dir auch klappt.
    Vielen Dank für die Wünsche. Zufälligerweise kenn ich Lehrerschmidt persönlich und letztendlich hat er mich dazu gebracht es auch zu versuchen. Vielen Dank dafür an @Lehrerschmidt. Nur hatte ich eine längere Überwindungsphase es dann wirklich in Angriff zu nehmen.
    Ich versuche natürlich mein Bestes, stehe nur noch am Anfang.
    Jetzt bin ich offiziell neidisch auf dich @DerBerufsschullehrer! :)

    Und was das mit das angeht das du am Anfang steht. Lass dich nicht beirren weil vielleicht mal wer hier und da über die Kameraqualität oder den Ton rum meckert in den Kommentaren. Egal wie gut du es technisch machst, es wird immer diese nörgler geben. Deshalb geb du nicht soviel drauf wenn du mal sowas in den Kommentaren deiner Videos lesen musst. Genauso wenn jemand dort beleidigend wird. Die sollen sich erstmal selbst trauen so was zu machen. Weil meckern und beleidigen geht schnell, selbst machen nicht.

    Drück dir aufjedenfall die Daumen das du erfolgreich bist damit. Wobei, daran hab ich kein Zweifel das es so sein wird. :)

    Treknerd schrieb:

    Musste das nur mal los werden da dieses allgemeine denken von "die klicken und kopieren nur schnell was zusammen" halt ein Vorurteil ist was Anwendungsentwickler betrifft. Und als Azubi bzw. angehender Anwendungsentwickler der mehr macht als irgendwelche Webdinger war mir das grad ein Mitteilungsbedürfnis. ;) Manchmal würde ich mir auch wünschen ich bräuchte nur klicken und kopieren. ^^

    Ja aber das ist doch auch ein Vorurteil dass ein PHP Entwickler nur bisschen was im Web macht.

    Ich arbeite für einen Verlag bei denen im Jahr mehrere tausend Wissenschaftliche Artikel publiziert werden, diese Artikel werden an mehrere Bibliotheken und weiteren Journale veröffentlicht, das geschieht teilweise über REST API, FTP/SFTP und ganz normalen Formular upload, alles Automatisert mit Jobs und Prioritäten dazu gehört auch noch ein Reporting welcher Bibliothek gerade beliefert wird, welche wurde beliefert, welche schlug fehl etc.

    Und alte Datenbank übernehme mit Komplizierten Datensätzen, das ist mein Tägliches Brot. Das war zum Beispiel einer meiner ersten größeren Projekte histat.gesis.org/histat/ und da war ich gerade mal ein Jahr frisch aus der Ausbildung raus. Da war auch eine alte oracle datebank die nach mysql portiert wurde und die Datensätze müssten so genutzt werden wie die in der DB stehen. Und es hat auch übels lang gedauert. Nicht alle Webentwickler machen ein Blog/Shop/Forum

    nur dafür musste man eben nicht studiert haben, darauf wollte ich doch hinaus, ich habe selbst meine Ausbildung gemacht und nach 8 Jahren Berufserfahrung muss ich halt feststellen dass es in 80% der Fälle kein Unterschied macht ob jemand studiert hat oder nicht, der Unterschied kommt von den ganz komplexen Aufgaben, die treten aber nicht immer auf.

    Jetzt haben wir hier Thread missbraucht, aber ich kann sehr wohl behaupten dass ich weiß was ein Fachinformatiker tut, bin ja selbst einer.
Exit