Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Herzlich Willkommen auf YTForum.de, dem größten deutschsprachigen YouTube Forum.

Bei uns findest du eine tolle, freundliche und engagierte Community, die mit hochwertigen Inhalten, hilfreichen Tipps und Insiderwissen aufwarten kann. Auch warten viele interessante Themen zu Videobearbeitung, Soundbearbeitung, Netzwerken, Monetarisierung und vielem mehr auf dich. Präsentiere deine Videos der Community und erhalte hilfreiche Tipps, wie du sie verbessern kannst. Organisiere Treffen und Kooperationen mit anderen YouTubern und vernetze dich auch abseits von YouTube.

Wir würden uns freuen, wenn du ein Teil dieser großartigen Community wirst: Jetzt registrieren

    Also wenn ich da nun nichts überlesen habe (da steht ja nur das selbe wie bei YT ohne der dämlichen Leier von wegen "you know your audience best"), kann man nur hoffen, dass die Amis da noch was schaffen, mit ihren Aufstand da aktuell.

    Was ich interessant finde, das Solmecke noch nichts dazu gemacht hat :hmm:
    stop dreaming and overthinking, just start and reach the stars
    • 00

    Vor einem Moment

    Hej Du

    Vielleicht hilft dir das weiter:

    Opa Siggi schrieb:

    wenn man Kinder schützen möchte, wäre es doch sinnvoll,
    zusätzlich eine Kästchen zum anklicken mit:

    "für Kinder nicht geeignet" einzurichten.
    Gibt es schon etwas länger. Wenn man ein Video hochlädt kann man seit einigen Monaten schon anklicken das der Content sich explizit an Kinder richtet oder eben nicht. Auch kann man seit einer halben Ewigkeit schon angeben ob das Video ab 18 ist.

    Dass das System dies automatisch mit bewertet etc. liegt daran das es viele Youtuber gibt die aus Gründen (wie z.B. mehr Reichweite) von sich aus diese Angaben zur Altersbeschränkung nicht nutzen. Weil bisher war es quasi eine freiwillige Angabe und das hat den US Behörden so nicht gereicht.
    Es geht dabei nicht mal direkt darum, ob ein Video für Kinder geeignet ist oder nicht. Es geht darum, ob Kinder das schauen oder nicht, denn bei Kindern <13 dürfen halt keine Daten gesammelt werden und ca 2/3 aller YT Funktionen sammeln Daten, um diese Funktionen überhaupt anbieten zu können. Und diese ganzen Daten-basierten Funktionen werden nun ab Heute für Kinder-Videos deaktiviert.

    Obendrein läuft ab jetzt auch eine neue KI an, die versucht Videos herauszufinden, die hauptsächlich von Kindern geschaut werden aber nicht entsprechend markiert wurden, und dann wird diese Markierung automatisch gesetzt. Hier kann man in nächster Zeit erstmal eine Menge falsche Einstufungen erwarten, da diese KI erstmal lange Zeit in der Lernphase sein wird und damit ihre Trefferquote eher gering.
    Zap zockt: Guides, Reviews & News - MMOs, WiSims, Strategie & RPGs, YouTube News & Tipps, PC & Hardware
    ►►ZapZockt YouTube Kanal ◄◄ | | ►► ZapZockt.de - Blog rund um Gaming, Hardware & YouTube ◄◄
    Comparison is the thief of joy

    ► ► Wissenssammlung zu YouTube hier im Forum ◄ ◄

    ZapZockt schrieb:

    Obendrein läuft ab jetzt auch eine neue KI an, die versucht Videos herauszufinden, die hauptsächlich von Kindern geschaut werden aber nicht entsprechend markiert wurden, und dann wird diese Markierung automatisch gesetzt. Hier kann man in nächster Zeit erstmal eine Menge falsche Einstufungen erwarten, da diese KI erstmal lange Zeit in der Lernphase sein wird und damit ihre Trefferquote eher gering.
    und da frage ich mich "Wenn wollen die eigentlich verarschen?" ... also es dürfen von Kindern keine Daten gesammelt werden, das steht klar im Raum. Wie aber zur Hölle soll diese KI denn bitte wissen ob Videos von Kindern geguckt werden, wenn diese KI doch gar keine Daten von Kindern sammeln darf?
    stop dreaming and overthinking, just start and reach the stars

    Steve schrieb:

    also es dürfen von Kindern keine Daten gesammelt werden, das steht klar im Raum. Wie aber zur Hölle soll diese KI denn bitte wissen ob Videos von Kindern geguckt werden, wenn diese KI doch gar keine Daten von Kindern sammeln darf?
    Inhaltliche Analyse des Contents.

    Analyse der Sprache, ob bestimmte "kindliche" Formulierungen verwendet werden (wird sicher ewig dauern, ehe das in allen Sprachen funktioniert), einfachstes Beispiel: Die Ansprache "Hallo Kinder" im Video sollte recht eindeutlich zu erkennen sein und auf Content für Kinder hindeuten. Dann Bild-Erkennung (macht YT eh Bild für Bild mit jedem Video mittlerweile, Vision KI) die auf Disney-Figuren, Cartoons, Stars aus Kinderfilmen, eingeblendete Texte und ähnliche Muster reagiert, Thumbnails die Kinder-affine Bilder und Figuren zeigen, Erkennung von Spielzeug, Bausteinen, etc.

    KIs können solche Dinge lernen, dauert halt nur Monate oder Jahre und braucht unendlich viele Daten, und beides wird YT der Software geben. Und ansonsten wird es halt extrem viele Falscherkennungen geben, die betroffenen Creator oder Melde-fleissige Viewer werden sich beschweren und dann werden diese Beschwerden manuell geprüft und die KI damit nochmal durch einen menschlichen Faktor in den Daten verbessert.
    Zap zockt: Guides, Reviews & News - MMOs, WiSims, Strategie & RPGs, YouTube News & Tipps, PC & Hardware
    ►►ZapZockt YouTube Kanal ◄◄ | | ►► ZapZockt.de - Blog rund um Gaming, Hardware & YouTube ◄◄
    Comparison is the thief of joy

    ► ► Wissenssammlung zu YouTube hier im Forum ◄ ◄

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von ZapZockt

    ... ich bin jetzt mal ganz misstrauisch.... (Ironie)

    Es dürfen von Kindern keine Daten gesammelt werden.... so heisst es.
    D. h. aber auch, dass man erkennen muss -wie hier schon erwähnt-, dass gerade eine Kind schaut.

    Wenn man also erkennt, es ist ein Kind, werden die Daten evtl. gespeichert, wenn auch "nur" um den Algorithmus zu verbessern um für das nächste mal "fitter" zu sein. Was aber dann mit den Kinderdaten passiert ... ich bin mir nicht sicher.
    .... vielleicht werden sie gelöscht, auf dem Hauptrechner, aber was ist mit den vielen Sicherungskopien im "Schrank"? Das gilt nicht nur in diesem speziellen Fall, sonder ich denke, auch wo es ausdrücklich verboten ist Userdaten zu speichern.
    Wer gibt schon einmal erfasste Daten aus der Hand?

    Wie gesagt, ich möchte hier niemanden etwas unterstellen. Es ist nur ein Sandkastengedanke.
    liebe Grüsse Krasi (alias Opa Siggi)
    ...hier erzähle ich spannende und teils gruselige Geschichten
    und manchmal auch Blödsinn
    :lying: :hihi: ⤵️
    youtube.com/channel/UCS3zEo_XZVt5_rHbljWgUkw

    Opa Siggi schrieb:

    Wenn man also erkennt, es ist ein Kind, werden die Daten evtl. gespeichert, wenn auch "nur" um den Algorithmus zu verbessern um für das nächste mal "fitter" zu sein. Was aber dann mit den Kinderdaten passiert ... ich bin mir nicht sicher.
    .... vielleicht werden sie gelöscht, auf dem Hauptrechner, aber was ist mit den vielen Sicherungskopien im "Schrank"? Das gilt nicht nur in diesem speziellen Fall, sonder ich denke, auch wo es ausdrücklich verboten ist Userdaten zu speichern.
    Wer gibt schon einmal erfasste Daten aus der Hand?
    Alphabet/Google/YouTube musste gerade 170 Millionen $ für einen Vergleich bezahlen und diese massiven Änderungen durchführen, weil sie so ähnlich gehandelt haben. Und nun schaut die FTC (zuständige Behörde) ganz besonders genau hin. Sie wären wirklich dumm, wenn sie das nochmal machen würden.
    Zap zockt: Guides, Reviews & News - MMOs, WiSims, Strategie & RPGs, YouTube News & Tipps, PC & Hardware
    ►►ZapZockt YouTube Kanal ◄◄ | | ►► ZapZockt.de - Blog rund um Gaming, Hardware & YouTube ◄◄
    Comparison is the thief of joy

    ► ► Wissenssammlung zu YouTube hier im Forum ◄ ◄
    danke für die Antwort.... und "dein Wort in Gottes Ohr"

    Ich habe selbst 40 Jahre im IT-Bereich gearbeitet und war auch als OS-Systemprüfer tätig und weiss daher wie schwer so etwas zu prüfen ist.

    Aber Ok, es muss ja nicht alles schlecht sein.
    liebe Grüsse Krasi (alias Opa Siggi)
    ...hier erzähle ich spannende und teils gruselige Geschichten
    und manchmal auch Blödsinn
    :lying: :hihi: ⤵️
    youtube.com/channel/UCS3zEo_XZVt5_rHbljWgUkw

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Opa Siggi aus folgendem Grund: Tippfehler

    ZapZockt schrieb:

    Inhaltliche Analyse des Contents.

    Analyse der Sprache, ob bestimmte "kindliche" Formulierungen verwendet werden (wird sicher ewig dauern, ehe das in allen Sprachen funktioniert), einfachstes Beispiel: Die Ansprache "Hallo Kinder" im Video sollte recht eindeutlich zu erkennen sein und auf Content für Kinder hindeuten. Dann Bild-Erkennung (macht YT eh Bild für Bild mit jedem Video mittlerweile, Vision KI) die auf Disney-Figuren, Cartoons, Stars aus Kinderfilmen, eingeblendete Texte und ähnliche Muster reagiert, Thumbnails die Kinder-affine Bilder und Figuren zeigen, Erkennung von Spielzeug, Bausteinen, etc.

    KIs können solche Dinge lernen, dauert halt nur Monate oder Jahre und braucht unendlich viele Daten, und beides wird YT der Software geben. Und ansonsten wird es halt extrem viele Falscherkennungen geben, die betroffenen Creator oder Melde-fleissige Viewer werden sich beschweren und dann werden diese Beschwerden manuell geprüft und die KI damit nochmal durch einen menschlichen Faktor in den Daten verbessert.
    ja wie sie es machen wollen (offiziell ) ist mir klar ... nur da haben wir doch wieder die Krux, die zuvor schon von der Legoszene angesprochen wurde. Klar erkennen die KIs hier heute schon einiges an zusammenhänge ... Typ, Mann, Bierflasche, Adidasshirt lächelnd, redet über die CDU^^ ... nur hier kann das eigentlich nur durch menschliches Personal stattfinden ... da ich bezweifle, dass die auf einmal die Hauptlast ihrer Server dafür einsetzen werden, wenn es richtig gemacht werden soll (was sie besser machen sollten, da es sonst teuer wird).

    Also ich bleib gespannt was dabei so rum kommt ... wir haben ja schon gesehen 2020, was automatisierungen so bringen mit Studio71.
    stop dreaming and overthinking, just start and reach the stars
Exit