Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Herzlich Willkommen auf YTForum.de, dem größten deutschsprachigen YouTube Forum.

Bei uns findest du eine tolle, freundliche und engagierte Community, die mit hochwertigen Inhalten, hilfreichen Tipps und Insiderwissen aufwarten kann. Auch warten viele interessante Themen zu Videobearbeitung, Soundbearbeitung, Netzwerken, Monetarisierung und vielem mehr auf dich. Präsentiere deine Videos der Community und erhalte hilfreiche Tipps, wie du sie verbessern kannst. Organisiere Treffen und Kooperationen mit anderen YouTubern und vernetze dich auch abseits von YouTube.

Wir würden uns freuen, wenn du ein Teil dieser großartigen Community wirst: Jetzt registrieren

    Hey Leute!

    Link zum Kanal
    youtube.com/channel/UCEzaT8-LrUGTqnRFtFF1k2A/

    Kanalbeschreibung
    Auf meinem Channel bringe ich jedem bei wie man besser vor der Kamera spricht, selbstbewusster im Reden wird, bessere Videos produziert und schneller auf YouTube Erfolg hat.

    Über mich
    Nach 4 Jahren bei einem großen Content-Publisher, bei dem ich 7 goldene Playbuttons und 29 silberne Playbuttons gewinnen konnte, habe ich mich auf zu einer neuen Challenge gemacht: Ich möchte jedem beibringen, wie er seine eigene Reichweite auf YouTube erweitern und vergrößern kann.

    Equipment
    Canon 200D, Sigma 18-35mm, Ansteckmikro

    Letztes Video
    loading...


    Lieblingsvideo
    loading...


    Schaut gerne rein!
    • 00

    Vor einem Moment

    Hej Du

    Vielleicht hilft dir das weiter:
    Moin Christopher,


    :)

    Verzeih uns die Skepsis gegenüber solcher Art von Content. Aber hier kommen mehrmals pro Jahr irgendwelche Leute im Forum vorbei, die frisch von einer Marketing-Schulung kommen, oder irgendwelche dubiosen Lehrgänge im Internet besucht haben.

    Und mit einem riesen TamTam und "Ich bin's" Gerede, meinen diese Leute meistens "Lehrgänge" für YouTube anbieten zu müssen. Oder neue Netzwerke starten zu müssen, wo Leute unbedingt einsteigen sollen. Am besten das ganze noch mit Monatsgebühren, oder als "Marketingagentur" aufgezogen.

    Meistens besteht das Unterfangen dann aus 2-3 ellen langen Texten ohne Bezug zu irgendwelchen Fragen, wo ihr Weg als der einzig richtige vorgestellt wird. Aber wenn man nachschaut, haben sie noch nie einen Kanal über 1k Abonnenten oder ein paar tausend Views gebracht. Die Webseiten strotzen oft vor Rechtschreibfehlern, Kunden gibt es kaum welche und nach ein paar Wochen verschwinden die Leute spätestens wieder.

    Wenn man solche "Auftritte" einige Male gesehen hat, überkommt einen ein wenig ein Lächeln, wenn der nächste auftaucht, mit einem Kanal mit 2 Abonnenten, wo die ersten Videos sagen "ich erklär Euch YouTube".

    Dies mag bei Dir nun anders sein, wenn das stimmt was Du sagst, hast du einiges an Erfahrung mit großen Channels. Vergiß aber bitte nicht, dass sehr viel der Dinge, die Du durch den großen Marketing Aufwand, der rund um die von Dir genannten Kanäle veranstaltet wurde, nicht zutreffend sind für Otto-Normal-YouTuber. Ein normaler Einsteiger hat keine Marketing-Kampagne, keine TV-Sender die Links einblenden, etc. Dadurch funktioniert vieles nicht so einfach mit einem Fingerschnippen, wie die großen Channels das können.

    Zap zockt: Guides, Reviews & News - MMOs, WiSims, Strategie & RPGs, YouTube News & Tipps, PC & Hardware
    ►►ZapZockt YouTube Kanal ◄◄ | | ►► ZapZockt.de - Blog rund um Gaming, Hardware & YouTube ◄◄
    Comparison is the thief of joy

    ► ► Wissenssammlung zu YouTube hier im Forum ◄ ◄
    Ach, da bin ich entspannt. Es darf ja gerne jeder skeptisch sein.
    Der grosse Unterschied ist, dass viele ihren eigenen Channel als Referenz nehmen und daraus Strategien ableiten. Ich habe 70-80 Channels selbst gemanaged, ca. 20 davon von der ersten Sekunde an selbst begleitet.
    Meine Erfahrung beruht auf dem, was bei den meisten Channels sehr gut funktioniert hat.
    Und was eben nicht funktioniert.

    Ein großes learning: Never judge a channel by the subscribers count
    Willkommen ...

    für die die nicht im Bilde sind oder sich keinen Reim auf die genannten bzw. verlinkten Kanäle machen können. Dabei handelt es sich um Kanäle der ProSiebenSat.1 Media, dies sind nun nur Ableger zu TV Sendungen. Aber vergesst nicht das denen auch Studio 71 gehört ( also so Leute wie Gronkh, Anni, Rewi, Luca, Jonas LeFloid, Sally und Co.).

    Vermutlich haben wir es hier mit einem (ehm.) Marketeer, Content Strategist etc. von Studio 71 zu tuen, der sich nun sein eigenes Geschäft aufbaut.

    Ich sag mal Hallo und Willkommen.

    Muss jedoch zugeben das ich mehr als skeptisch bin. Warum?

    Christopher Bucklein schrieb:

    Nach 4 Jahren bei einem großen Content-Publisher, bei dem ich 7 goldene Playbuttons und 29 silberne Playbuttons gewinnen konnte

    Christopher Bucklein schrieb:

    Mit ein bisschen Recherche und einem gewieften Blick in meinen Lebenslauf kommt man auch schnell dahinter

    - Galileo
    - Auf Streife
    - Klinik am Südring
    - Achtung Kontrolle
    - The Voice Kids
    ...
    und noch so viele mehr

    Ich frage mich da wie jemand der Youtube-Kanäle von TV Sendern mit gemanaged hat mir zeigen will wie man auf Youtube erfolgreich wird?

    Warum ich mich das frage?
    Die Antwort ist einfach. Es ist zu aller erst schonmal ein Unterschied ob ich einer von mehreren Leuten eines großen Konzerns bin der an sowas mitgearbeitet hat als wenn ich selbst einen Kanal betreibe und alles was an Videos gestalten und bearbeiten, Social Media Marketing, Communitypflege etc. alleine mache. Auch macht es einen Unterschied ob ich einfach Material aus Fernsehsendungen die bekannt sind (Also schon eine große Zuschauerschaft im TV haben) nehmen kann da sie ja meinem Arbeitgeber gehören für den ich so einen Kanal verwalte oder ich als einzelner Creator solche TV Ausschnitte sehr eingeschränkt bis gar nicht verwenden darf da sonst der TV Sender kommt und mich claimed oder sogar striked für das Material. Die Eigenleistung auf solchen Kanälen, zumindest die du hier auflistest, von dir ist quasi fertiges Zeug hochladen was es schon gibt und fertig.

    Meine Frage zielt auch nicht daraufhin die bloßzustellen sondern ich möchte dir einfach die Möglichkeit geben eine klare Antwort zugeben was dich befähigt Creators welche ALLES selbst machen müssen, angefangen von der Konzeption über die Umsetzung bis hin zu Marketing für das Video und den Kanal, beibringen zu können wie sie auf Youtube ihre Reichweite und ihren Erfolg vergrößern können?

    Welche Erfahrung hast du mit dem produzieren von wirklich eigenem Content und dem Aufbau von Youtubekanälen wo es eben nicht schon im Vorfeld eine Zuschauerschaft und Bekanntheitsgrad durch eine TV Serie/Doku what ever gibt und man nur TV Schnipsel hochlädt?


    Und warum sind deine Videos auf englisch?
    Wenn du soviel Erfahrung hast, wie du es hier suggerierst, müsstest du es im deutschen Raum doch hinkriegen schnell Reichweite und Erfolg aufzubauen mit einem deutschsprachigen Youtubekanal.


    Ich freue mich auf die Antworten. Sieh es nicht nur als Skepsis sondern als eine Chance Creators die hier aktiv sind als Abonnenten zu gewinnen. Wir sind nunmal die Zielgruppe und wenn du diese einfachen Fragen beantworten kannst wird sich auch der ein oder andere Interessen bzw. Abonnent für deinen Kanal hier im Forum finden lassen. :)
    Wir können ja am Webinar teilnehmen, wovon eins gleich startet und das nächste um 21:00uhr heute oder morgen um 19uhr und eins um 20uhr ... die Teilnahme ist soweit kostenlos christopherbucklein.com/free-youtube-masterclass Themen sind Content, Thumbnails und Algorythmus.

    ich werd mal vll. reinschauen. als Frage mal gestellt, wie hältst du diese ab? Skype oder sowas, oder gibt es einen schönen Stream?


    ansonsten nutz ich mal grad die Gelegenheit Feedback zu geben: So Far, So good. einzige was mir ins auge fällt ist der Banner aktl. hats so einen Touch vom GreenScreen Guy ...



    dunkel blaues Hemd auf dunkel blauen Hintergrund. Du verschwindest da so ein wenig. Ansonsten würd ich auch bei was simplen bleiben evtl. das Logo noch mit einbauen (hab mich mal bedient und da schnell was zusammen geschmissen ...



    ansonsten find ich es auch durchaus positiv das du deinen alten Kanal nicht gelöscht hast, so das man sich deine Entwicklung angucken kann und um wie viel du dich gesteigert hast in den 2 Jahren ...



    ansonsten knapp 1500 Aurufe in den ersten Tagen, passt schon. Bin mal gespannt was da noch so kommt.

    Sind spannende Fragen dabei, die ich nach und nach abarbeiten werde.

    Wie kann ich überhaupt wissen, wie man YouTube Channels aufbaut, wenn ich selbst nicht die Contents erstellt habe?
    Das impliziert ja, dass jeder nur mit den richtigen Contents einen Channel mit über 500m Views pro Jahr aufbauen könnte. FALSCH! Durch die Tests und Versuche, die wir in den letzten Jahren probiert haben, konnten wir massive Unterschiede in der Performance feststellen. Es geht hier nicht nur um Relevanz in den Inhalten, sondern auch um algorithmische Relevanz. Und herauszufinden wie das funktioniert, kann der normale YouTuber nicht, da ihm die Masse an Contents fehlt, um das ausprobieren zu können.

    Es kommt ja nicht nur auf den Content an, sondern vor allem darauf, wie man den Content verpackt. Titel, Tags, Thumbnails, Beschreibung, Channel-Einstellungen, Kanal-Strategie, Community-Management, Analytics richtig nutzen...

    Aber... Du hast ja noch nie Contents produziert....
    Auch falsch. In meiner Arbeit habe ich sehr viel mit YouTubern und Redaktionen zusammengearbeitet, dabei Videos für Influencer gescriptet und produziert bzw. inhaltlich Redaktionen beraten. Außerdem
    Bevor ich YouTube-Channels gemanaged habe, war ich Journalist, habe bei Radio-Sendern und TV-Redaktionen gearbeitet. Mein Studium habe ich mit Moderation finanziert. In meiner Freizeit stehe ich auf StandUp Comedy Bühnen. Meine DNA, das, womit ich mich identifiziere, ist Content. Habe da natürlich auch meine Schwächen - Ich werde wohl nie ein guter Designer oder Kameramann werden.

    Warum baust du keinen deutschsprachigen Channel auf?
    Weil das Potential international deutlich größer ist. Das ist eine Challenge, die ich spannend finde - auch mit einer Strategie, die ich im Job bisher noch nicht häufig gefahren bin. Ich bin trotzdem davon überzeugt, dass das erfolgreich sein kann.

    Hier übrigens noch mein neuestes Video:
    loading...
Exit