Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Herzlich Willkommen auf YTForum.de, dem größten deutschsprachigen YouTube Forum.

Bei uns findest du eine tolle, freundliche und engagierte Community, die mit hochwertigen Inhalten, hilfreichen Tipps und Insiderwissen aufwarten kann. Auch warten viele interessante Themen zu Videobearbeitung, Soundbearbeitung, Netzwerken, Monetarisierung und vielem mehr auf dich. Präsentiere deine Videos der Community und erhalte hilfreiche Tipps, wie du sie verbessern kannst. Organisiere Treffen und Kooperationen mit anderen YouTubern und vernetze dich auch abseits von YouTube.

Wir würden uns freuen, wenn du ein Teil dieser großartigen Community wirst: Jetzt registrieren

Jemand Erfahrung mit der Systemkamera Sony NEX-3NLB?

    Hallo zusammen.
    nach EWIGEM hin und her überlegen, Vergleichseiten durchstöbern und Videos schauen, habe ich mir gestern eine Sony NEX-3NLB mit dem Standartobjektiv SEL-P 16-50mm bestellt. :huh: Im Rennen zuvor war die Nikon Coolpix p100 oder Panasonic Lumix DMC-FZ200 (letztere allerdings im STARK gebrauchten Zustand).
    Dann ist mir eine ganz andere Kamera aufgefallen, die Sony. Eine Systemkamera war so eigentlich nicht geplant, ich dachte es reicht mir eine Kompakte. Nun gut, als ich dann keine Lust mehr hatte mir den Kopf zu zerbrechen, wurde es eben die Sony. :rolleyes:
    Die Sensorgröße ist ja scheinbar recht gut und die Beispielbilder die ich sah, waren i.O.
    Sie filmt in FULL-HD , eine 4K Kamera muss gar nicht sein. (ich filme nur meinen Schreibtisch). :nerd:
    Externes Mikro kann man nicht anschließen. Hat denn jemand diese Kamera und kann mir sagen, wie zufrieden er ist? Hat jemand einen Tipp, welches Objektiv ich später noch zur Aufrüstung holen könnte oder reicht das Standart?
    Ich danke euch. :peace: :*
    • 00

    Vor einem Moment

    Hej Du

    Vielleicht hilft dir das weiter:

    Stadthexe schrieb:

    welches Objektiv ich später noch zur Aufrüstung holen könnte oder reicht das Standart?
    Ich hätte erstmal mich mit dem Standard befasst, weil du ja sagtest du filmst deinen Schreibtisch ab. Da würde sich meiner Meinung nach ein Zoom Objektiv perfekt eignen, weil man die Brennweite darauf anpassen kann, damit alles richtig im Bild ist.

    50mm würde ich aus Erfahrung sagen sind zu viel (zumal ein entsprechender Abstand gehalten werden muss), würde da eher auf 24 oder 35 mm gehen. Aber deswegen ja das Standard Objektiv.

    Ersteres würde ich eher nehmen, wenn du einen unscharfen Hintergrund haben willst bzw. dich selbst filmst oder bestimmte Objekte in Szene setzen willst.

    Das hier hab ich desöfteren mal gesehen: https://www.amazon.de/Sony-SEL-28F20-Weitwinkel-Festbrennweite-Vollformat/dp/B00UJRSO52




    Zu der Kamera selbst kann ich leider nichts sagen, da ich eine Canon Spiegelreflex habe ;) (deswegen kann ich auch nur Sony-Objektive empfehlen). Aber da du nur deinen Schreibtisch filmst, sollte sie allemal reichen.
    Vielen Dank!! ^^ ^^


    austrianer schrieb:

    Ersteres würde ich eher nehmen, wenn du einen unscharfen Hintergrund haben willst bzw. dich selbst filmst oder bestimmte Objekte in Szene setzen willst.
    Das ist sehr hilfreich, denn ich muss tatsächlich bestimme Objekte in Szene setzen,
    Ich hoffe dass ich es schaffe, mit dieser Kamera über die Vogelperspektive zu filmen, dass ich den Schreibtisch von oben aufs Bild bekomme. Es muss auch nicht der ganze Tisch sein, ist nur ein bestimmter Teil. Habe das schon versucht aber das Stativ steht dann immer direkt vor mir und ich kann mich dann nicht richtig bewegen :rolleyes: :'D . Ich denke ich muss da einfach etwas aus probieren auch mit den Einstellungen, vielleicht komm ich nochmal auf Dich zurück - gerade wegen der Einstellungen, du scheinst Dich auszukennen :happysmile: Wäre toll wenn ich mir da gegebenenfalls noch paar Ratschläge einholen könnte.

    :peace: :peace: DANKE :peace: :peace:

    Stadthexe schrieb:

    das Stativ steht dann immer direkt vor mir und ich kann mich dann nicht richtig bewegen . Ich denke ich muss da einfach etwas aus probieren auch mit den Einstellungen
    Ich weis was du meinst, auf Anhieb hätte ich ein Stativ von Manfrotto (055XPROB Serie) vorgeschlagen, da man bei dem Stativ die Mittelsäule umklappen kann. So würde das Stativ links oder rechts neben dir stehen und mit einem Kugelkopf kannst du die Kamera so ausrichten, dass das Bild am Ende normal angezeigt wird. Einziger Knackpunkt ist halt, dass das Stativ doch sehr teuer ist. Aber evtl. gibt es eine Alternative Firma die auch sowas anbietet.

    2. Option habe ich einem anderen Nutzer mal vorgeschlagen, da ging es aber darum, dass sie die Kamera explizit nach unten auf den Tisch gerichtet haben will. Ich selbst habe mit solchen Perspektiven nie gearbeitet, deswegen fiel mir die in diesem Thema genannte Methode ein: Videoperspektive



    Stadthexe schrieb:

    gerade wegen der Einstellungen, du scheinst Dich auszukennen Wäre toll wenn ich mir da gegebenenfalls noch paar Ratschläge einholen könnte.
    Ich selbst fotografiere und filme seit gut 6 Jahren und da kommt doch so die eine oder andere Erfahrung zusammen ^^ . Tipps kann ich immer gerne mitgeben :) .

    austrianer schrieb:

    Stadthexe schrieb:

    das Stativ steht dann immer direkt vor mir und ich kann mich dann nicht richtig bewegen . Ich denke ich muss da einfach etwas aus probieren auch mit den Einstellungen
    Ich weis was du meinst, auf Anhieb hätte ich ein Stativ von Manfrotto (055XPROB Serie) vorgeschlagen, da man bei dem Stativ die Mittelsäule umklappen kann. So würde das Stativ links oder rechts neben dir stehen und mit einem Kugelkopf kannst du die Kamera so ausrichten, dass das Bild am Ende normal angezeigt wird. Einziger Knackpunkt ist halt, dass das Stativ doch sehr teuer ist. Aber evtl. gibt es eine Alternative Firma die auch sowas anbietet.
    2. Option habe ich einem anderen Nutzer mal vorgeschlagen, da ging es aber darum, dass sie die Kamera explizit nach unten auf den Tisch gerichtet haben will. Ich selbst habe mit solchen Perspektiven nie gearbeitet, deswegen fiel mir die in diesem Thema genannte Methode ein: Videoperspektive



    Stadthexe schrieb:

    gerade wegen der Einstellungen, du scheinst Dich auszukennen Wäre toll wenn ich mir da gegebenenfalls noch paar Ratschläge einholen könnte.
    Ich selbst fotografiere und filme seit gut 6 Jahren und da kommt doch so die eine oder andere Erfahrung zusammen ^^ . Tipps kann ich immer gerne mitgeben :) .


    Sehr lieb von Dir & Danke für den tollen Tipp mit dem Stativ :starstruck:

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Stadthexe

Exit