Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Herzlich Willkommen auf YTForum.de, dem größten deutschsprachigen YouTube Forum.

Bei uns findest du eine tolle, freundliche und engagierte Community, die mit hochwertigen Inhalten, hilfreichen Tipps und Insiderwissen aufwarten kann. Auch warten viele interessante Themen zu Videobearbeitung, Soundbearbeitung, Netzwerken, Monetarisierung und vielem mehr auf dich. Präsentiere deine Videos der Community und erhalte hilfreiche Tipps, wie du sie verbessern kannst. Organisiere Treffen und Kooperationen mit anderen YouTubern und vernetze dich auch abseits von YouTube.

Wir würden uns freuen, wenn du ein Teil dieser großartigen Community wirst: Jetzt registrieren

    Hi,

    lohnt sich das, wenn man nun nicht ne mega heiße Frau ist, BBler oder total viel reißt? Habt ihr da Erfahrung? Man kann ja auf Insta auch Videos hochladen, dann aber nie welche vom PC ohne sie aufs Handy zu laden?

    Haut Insta euren Kanal gepushed oder eher nur erst als ich schon x k Follower hattet?

    lG IT
    In meinem Youtubekanal Seneca geht es um meine Krankheit, Kryonik, Motivation, wie man Ängste zerstört,unbändige Willenskraft generiert, mit Schicksalsschlägen umgeht, Sinn des Lebens, und Freitod, Medizin & Neurobiologie, Vlogs usw. Kooperationen gerne gesehen, mit jeden. :)
    • 00

    Vor einem Moment

    Hej Du

    Vielleicht hilft dir das weiter:

    Iammnuel Tenebries schrieb:

    Hi,

    lohnt sich das, wenn man nun nicht ne mega heiße Frau ist, BBler oder total viel reißt? Habt ihr da Erfahrung?
    Was genau meinst du mit "lohnen"?
    Eine Vernetzung sämtlicher Social Medien zu einem Thema/Person und oder Seite ist immer sinnvoll.
    Da es langfristig Hand in Hand geht und man z.B. damit SEO konform die Projekte in der Google Suche nach oben pusht.
    Lg
    Meine Präsenzen:
    -> Edelmetallplatz.de | Founder
    -> Silbermatze | on YouTube

    Silbermatze schrieb:

    Iammnuel Tenebries schrieb:

    Hi,

    lohnt sich das, wenn man nun nicht ne mega heiße Frau ist, BBler oder total viel reißt? Habt ihr da Erfahrung?
    Was genau meinst du mit "lohnen"?Eine Vernetzung sämtlicher Social Medien zu einem Thema/Person und oder Seite ist immer sinnvoll.
    Da es langfristig Hand in Hand geht und man z.B. damit SEO konform die Projekte in der Google Suche nach oben pusht.
    Lg
    Hi, also ich mein nicht finanziell, ich mein ob es sich von der Reichweite her was gebracht hat oder obs eigentlich doch nicht soviel brachte beim aufbauen, sondern erst bei größerer Reichweite beim "halten" der Abonnenten. Mache ich zB ein Video über den SInn des Lebens was eher Philosophen Interessiert, dann wird da Instagramm weniger ne Rolle spielen wie bei einem Urlaub wo sich 50 richtig schöne Bilder machen lassen, oder?

    lG IT
    In meinem Youtubekanal Seneca geht es um meine Krankheit, Kryonik, Motivation, wie man Ängste zerstört,unbändige Willenskraft generiert, mit Schicksalsschlägen umgeht, Sinn des Lebens, und Freitod, Medizin & Neurobiologie, Vlogs usw. Kooperationen gerne gesehen, mit jeden. :)
    Instagram ist sicherlich eine Möglichkeit für sogenanntes "Brandawareness", da man über die Hashtags schneller auch mal Leute erreicht, die einen vorher noch nicht kannten. Dazu sind aber auch sehr gute Bilder notwendig oder kurze Videoschnipsel. Text ist auf Instagram eher "Schall und Rauch", denk ich. Wenn Text im Vordergrund steht, dann geht es vermutlich am besten als Grafik im Meme-Style Gibt bestimmt auch Ausnahmen, aber in den meisten Fällen geht es um visuellen Content bei Insta.

    Die Konvertierungsraten sind aber generell eher zwischen schlecht und mäßig. Zum einen ist es grundlegend schwierig Leute zum Wechsel zwischen Plattformen zu bewegen. Leute, die gerade auf Instagram sind, wollen meistens dort Sachen anschauen, und nur eher selten auf ein YouTube Video wechseln. Andererseits unterbindet Insta das direkte Verlinken, man kann zwar Links posten, aber sie sind nicht direkt anklickbar. Leute müßten also den Link erst kopieren und dann manuell in einem Browser öffnen, oder in die Bio gehen, beides eher umständlich und ein Hindernis für schnelle Wechsel.
    Zap zockt: Guides, Reviews & News - MMOs, WiSims, Strategie & RPGs, YouTube News & Tipps, PC & Hardware
    ►►ZapZockt YouTube Kanal ◄◄ | | ►► ZapZockt.de - Blog rund um Gaming, Hardware & YouTube ◄◄
    Comparison is the thief of joy

    ► ► Wissenssammlung zu YouTube hier im Forum ◄ ◄
    Danke Zap für die Tipps. Also so wie ich das mitbekomme ist Insta mehr so ein "ich will mich gut fühlen und schau mir Urlaubsbilder an" (Urlaubsgefühl) oder "ich will mich motivieren" (BB Bilder) oder "ich will kurz und bündig wissen was bei dem abgeht den ich schon kenne" Dingens... oder? Also schon eher was oberflächliches?

    Als Beispiel könnte ich zB so ne Story machen wo man mich am Boden liegen sieht im KH und 3 Wochen drauf, nach tgl Arbeit, wie ich unter der Sonne (gehend) einen Kaffee trinke. Aber es ist kaum möglich zu erklären wie man einen starken Willen aufbaue und Ängste radikal beseitigt, sich Wissen aneignet usw... Oder sehe ich das falsch? Höchsten ganz kurz, nur ein 60 min Themenvideo zum Sinn des Lebens oder zur Willenskraft ist da wohl völlig falsch? ... Ich hab 100 Follower auf FB und 300 Abonnenten auf YT, da wird es sich kaum lohnen noch Insta zu machen? Was meisnt du?

    'lG IT
    In meinem Youtubekanal Seneca geht es um meine Krankheit, Kryonik, Motivation, wie man Ängste zerstört,unbändige Willenskraft generiert, mit Schicksalsschlägen umgeht, Sinn des Lebens, und Freitod, Medizin & Neurobiologie, Vlogs usw. Kooperationen gerne gesehen, mit jeden. :)
    Ich unterstreiche Zap´s Beitrag so halb. Wenn ich einen Creator / Künstler interessant finde, dann würde ich mich sehr gern mehr Infos und Beweg Bilder von ihm auch YouTube anschauen wollen.
    Instagram ist eine sehr wichtige Plattform geworden. Es ist vielleicht nicht notwendig, aber es auf jeden Fall hilfreich (und hier stimmte ich Zap zu) um eine Marke aufzubauen.

    Und mit dem Mindset : Ich habe nur 100 Follower und sich davon abschrecken zu lassen ,ist gerade falsch. Wenn man es nicht probiert, dann wird man es nie erfahren. Und immer nur bei 100 Follower bleiben :)
    Ebenso wie @Pieeps unterschreibe ich Zaps Beitrag halb. Brandawareness und den Hashtags ist wahr. allein schon aus Präsenzgründen macht das Sinn.

    Wo ich nicht mehr mit übereinstimme (hab ich vor einiger Zeit anders gesehen) ist die Sache mit den Texten. Wir haben mittlerweile eine Menge Follower, die genau alle Texte lesen und verfolgen. Das ist auf der einen Seite schön, aber auf der anderen Seite sind die Texte leider "flüchtig", da Instagram nicht wirklich über Suchfunktionen (Volltext) Texte sinnvoll nutzbar macht. Wir sehen, dass bestimmte Beiträge häufig gespeichert werden ("Lesezeichen"), aber das ist doch bei Insta eine hemdsärmelige Lösung.

    Was die Conversion Rate angeht, gebe ich recht: die wenigsten Views bei YT kommen bei uns direkt via Instagram, wobei man das immer schwer tracken kann, wenn die Leute Youtube öffnen und über die Kanalseiten reingehen. Wir sehen aber auch, dass viele Subscriber aktiv auf Insta mitlesen, daher scheint es ja doch einen Austausch zu geben. So oder so haben wir über Instagram andere Möglichkeiten zur Bindung (Stories) und für die Reichweite, wobei ich mit Instagram TV nicht warm bin.

    Problematisch ist allerdings, dass wir in den Analytics sehen können, dass FB/Insta eine Abwesenheit immer stärker bestraft. Jetzt sinkt die Reichweite schon nach einem Tag deutlich unter die Hälfte. Die versuchen also restriktiver ein "Suchtverhalten" zu verstärken, was echt Spaß aus der Plattform nimmt.

    9 Ungelesener Beitrag

    Wenn man die Zeit hat, alle Kanäle sauber und regelmäßig zu pflegen, lohnen sie sich in jedem Fall. Was die Reichweite angeht, kommen ca. 5% meiner Views über Twitter, Facebook und Steam. Instagram bespiele ich nicht, da ich es zeitlich nicht hinbekomme, regelmäßig Storys zu schreiben und gute Bilder dazu anzubieten.

    Jede Plattform hat bestimmte Zielgruppen. Vielleicht suchst Du einfach Mal auf den Plattformen nach den Inhalten, die Du anbietest, und lässt Dich ein wenig inspirieren.
    Jason Dugs ist eine fiktive Person, die sowohl in Spielen anzutreffen ist, als auch selber spielt.

    Auf seinem Kanal findest Du Let's Plays, Informationsvideos und Talkrunden zu interessanten Themen rund um Gaming und Hardware.

    jasondugs.de
    (YouTube, Twitch, Mixer, Twitter, Facebook, Patreon)
Exit