Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Herzlich Willkommen auf YTForum.de, dem größten deutschsprachigen YouTube Forum.

Bei uns findest du eine tolle, freundliche und engagierte Community, die mit hochwertigen Inhalten, hilfreichen Tipps und Insiderwissen aufwarten kann. Auch warten viele interessante Themen zu Videobearbeitung, Soundbearbeitung, Netzwerken, Monetarisierung und vielem mehr auf dich. Präsentiere deine Videos der Community und erhalte hilfreiche Tipps, wie du sie verbessern kannst. Organisiere Treffen und Kooperationen mit anderen YouTubern und vernetze dich auch abseits von YouTube.

Wir würden uns freuen, wenn du ein Teil dieser großartigen Community wirst: Jetzt registrieren

Musik in Tanzvideos

    Hallo zusammen,

    ich habe ein Thema, was ich nach langer Recherche, doch nicht selbst komplett abschließen kann.

    Meine Frau ist Fitness- und Zumba Trainerin und hat, Just for fun, eine Handvoll Tanzvideos auf YouTube veröffentlicht.
    Damit dass Sinn macht, natürlich mit der passenden Musik im Hintergrund ;)
    Da das Feedback zu den Videos sehr positiv ist, möchte Sie das ganze weiter verfolgen.

    Die Inspiration holt Sie sich von anderen Trainern auf YouTube (meistens US oder Brasilianische Kanäle).
    Die, oft Latein-Amerikanische, Musik kauft Sie sich meistens über iTunes, da sie diese auch im Fitness-Studio für ihre Kurse benötigt.

    Fast alle Videos stehen auf "Lizenziert an YouTube durch...".

    Was ich jetzt Schlussendlich nicht zu 100% verstanden habe:

    - Eigentlich darf man diese Musik nicht verwenden, wird aber durch die einzelnen Studios geduldet da Sie vor den Videos Werbung schalten?
    - Als Privatperson kann man in der Realität eigentlich nichts befürchtet. Außer dass vielleicht mal das Video gelöscht wird, da z.b. das Studio doch keine Lizenz mehr an YT vergibt?
    - Wie verhält es sich aber, wenn man irgendwann anfängt andere Videos auf dem Kanal zu monetarisieren. welche keine Musik im Hintergrund haben?

    Ich kann es mir halt nicht Vorstellen, dass es nicht Möglich ist so ein Tanz / Fitness Channel auf YT zu führen, da man die Musik nicht verwenden darf. Zumal diverse Kanäle in USA/Brasilientweilweise Abonnenten in Millionenhöhe haben.

    Vielen Dank schon mal für eure Hilfe und die Aufklärung :)
    • 00

    Vor einem Moment

    Hej Du

    Vielleicht hilft dir das weiter:

    kodewe schrieb:

    Eigentlich darf man diese Musik nicht verwenden, wird aber durch die einzelnen Studios geduldet da Sie vor den Videos Werbung schalten?
    Ist eine Art Kulanzlösung. Gerade bei vielen Klicks etc. kriegen sie auch entsprechende Einnahmen, wodurch es für manche wieder ausgeglichen ist. Natürlich könnten die es genauso sperren lassen, allerdings entgehen dadurch auch die Einnahmen. Durch die oben genannte Lösung haben beide Seiten etwas davon.


    kodewe schrieb:

    Als Privatperson kann man in der Realität eigentlich nichts befürchtet. Außer dass vielleicht mal das Video gelöscht wird
    .. Als Privatperson, die entsprechend wenig Klicks macht (so wie bei meinen Videos, so Klicks im 2-3 stelligen Bereich) werden die Videos nur gelöscht. Es gab einige Fälle von Anklagen, wie bei Bushido zum Beispiel der ja jedes Video angezeigt haben soll, mein ich mich erinnern zu können. Aber in dem von mir genannten Bereich hält sich der Schaden so in Grenzen, dass meist nur das Video gelöscht wird. Bei mehreren (-zig)tausend Klicks ist das unter Umständen ne andere Sache.


    kodewe schrieb:

    Wie verhält es sich aber, wenn man irgendwann anfängt andere Videos auf dem Kanal zu monetarisieren. welche keine Musik im Hintergrund haben?
    Also die Monetarisierung an sich hat für dich keinerlei Auswirkungen, außer dass deine Videos ab nun als kommerziell gelten. Wenn du CC Lizenzierte Musik hast, müsstest du dich informieren, ob die von dir gewählten Songs auch kommerziell nutzbar sind. Ansonsten werden die Videos gesperrt oder die Audiospur entfernt, da somit gegen Lizenzrechte verstoßen wird.

    Mal von der Musikgeschichte abgesehen, hat es für dich nur auswirkungen, wenn Youtube dir etwas auszahlt (lt. meiner Info sowieso erst ab 70€). In Österreich (wo ich wohne) kann ich zumindest sagen, dass wenn du unter 750€ jährlich bleibst, kein Unternehmen anmelden musst (war mal nebenberuflich als selbstständiger Clubfotograf angestellt).


    kodewe schrieb:

    Ich kann es mir halt nicht Vorstellen, dass es nicht Möglich ist so ein Tanz / Fitness Channel auf YT zu führen, da man die Musik nicht verwenden darf.
    Naja aus dem Grund gibt es ja CC Musik wie die von Kevin MCleod. Chartsongs sind natürlich keine dabei, aber dafür kostenlos nutzbar. Wenn du die Möglichkeit auf hochwertigere Musik beziehst, ja damit haben so ziemlich alle Videoproduzenten zu "kämpfen". Die Musik aus meinen Videos beziehe ich oft von filmmusic oder ccmixter. Nach einiger Suche findet sich da doch die eine oder andere Perle ;) .

    Es ist also natürlich möglich einen solch genannten Kanal zu verwenden, jedoch halt mit anderer Musik.


    kodewe schrieb:

    Zumal diverse Kanäle in USA/Brasilientweilweise Abonnenten in Millionenhöhe haben.
    Da kann es vielerlei Gründe geben. Entweder wurde die Musik einfach genutzt und aus Kulanz wurden nur die Einnahmen weitergeleitet oder die Kanalinhaber haben die Rechte durch Kontakte wie Netzwerke & Co (was bei der Größe nicht unwahrscheinlich ist).
    Youtube und die Studios haben gewisse algorhytmen und diese überprüfen Sound und Video Material von sehr vielen Videos. Wenn ein Studio das erkennt und es das Video nicht Öffentlich habne will, muss der Kanal dieses Video umgehend löschen. Dann gibt es noch zwei andere möglichkeiten:
    1. Wenn das Video sehr gut und erfolgreich ist, entschiedet das Studio, dass Werbung in das Video geschaltet werden darf (das ist aber nur sehr selten der Fall) und der Kanal geht leer aus
    2.Da das Studio nicht so groß und wichtig ist oder es dem Studio finanziell gut geht, kann es entscheiden, dass das Video auf Youtube bleiben darf, aber dass Youtube unter dass Video die Eigentümer der Musik schreibt.
    Ein kleines Beispiel:
    loading...

    Und die Monetarisierung ist nicht möglich. Und Youtube vergibt Strikes, wenn man einen erhält, darf man überhaupt nicht monetarisieren.
    Aber wenn niemand einen Strike erhalten hat, dürfen alle videos die gegen kein Copyright verstosen monetarisiert werden. Außerdem verhindert Artikel 13 dass der Kanalinhaber vor Gericht gezogen werden kann, sondern die Plattform muss die Strafe tragen.
    Allerdings gibt es alternativen zum Beispiel: youtube.com/user/NoCopyrightSounds
    Ok Danke euch beiden.
    Langsam wird ein Schuh daraus.

    Drei der Videos haben eine Beschwerde wegen Urheberrechtsverletzung mit dem Hinweis:
    Video kann nicht monetarisiert werden
    Werbeumsatz an Urheberrechtsinhaber gezahlt

    Zudem steht dort noch Monetarisierung nicht geeignet.

    Der Urheberrechtsinhaber kann hier also bei den Videos Werbung schalten und bekommt die Einnahmen.

    Dann passt das von meiner Seite aus .
    Meine Frau kann, Stand jetzt, eigentlich (fast) alles hochladen. Im schlimmsten Fall wird das Video gelöscht. Im Regelfall wird einfach Werbung eingeblendet, und Sie kann es nicht monetarisieren.
    Möchte Sie Videos monetarisieren, muss Sie geeignete Musik verwenden welche das erlaubt.

    Kurzfilmbros schrieb:

    Außerdem verhindert Artikel 13 dass der Kanalinhaber vor Gericht gezogen werden kann, sondern die Plattform muss die Strafe tragen.
    Stimmt so nicht! Erstens dauerts eh noch bis die EU URR 19 in Kraft tritt und das einzige was Art.17 (ehml.13) verändert, dass die Plattformen nun in der Verantwortung stehen. Straftäter werden natürlich auch weiterhin anklagbar sein.


    kodewe schrieb:

    Meine Frau kann, Stand jetzt, eigentlich (fast) alles hochladen. Im schlimmsten Fall ...
    kann eine teure Klage ins Haus flattern, es ist ja nicht nur der reine Tatbestand, dass man klaut, sondern zugleich dann auch noch das man die Werke illegal verbreitet.


    kodewe schrieb:

    Möchte Sie Videos monetarisieren, ....
    darf sie nur Material verwenden wofür auch Lizenzen vorhanden sind in allen Videos. Da die Kanäle komplett vor der Freischaltung fürs Partnerprogramm geprüft werden. Und nein auf privat schalten schickt für den Moment nicht aus.



    kodewe schrieb:

    Ich kann es mir halt nicht Vorstellen, dass es nicht Möglich ist so ein Tanz / Fitness Channel auf YT zu führen, da man die Musik nicht verwenden darf. Zumal diverse Kanäle in USA/Brasilientweilweise Abonnenten in Millionenhöhe haben.
    Andere Länder andere Gesetze. Und ein Rat vorne weg, was das Rechtliche angeht, es ist egal was andere machen, denn man weiß nie was dahinter steckt, wie @austrianer ja schon ausführte.

    Ich kann dir da nur mal die beiden folgenden Threads zu empfehlen

    Musik und Soundeffekte für YouTube Videos
    Musik für Youtube Videos finden - Was darf ich? Wo bekomme ich Musik her?

    ansonsten gilt natürlich selbstverständlich, dies hier ist keine rechtsgültige Rechtsberatung diese wollte man zur sicherheit beim geschulten Anwalt sich einholen.

    (aber kurz erwähnt, ja mit dem Genre an Musik ist ziemlich Arschkarte, da gibt es tatsächlich sehr wenig freiverwendbare Materialien. Da werdet ihr höchstwahrscheinlich auf Service wie die verlinkten von Austrianer zurückgreifen müssen.)

    Ok Danke Dir.
    Ist wieder mal eine komplett andere Sichtweise.
    Aber da sieht man, dass das Thema wirklich viele Rätsel aufweist.

    Im Endeffekt also jeden Künstler anschreiben und Anfragen um auf Nummer sicher zu gehen.
    Wenns Blöd kommt, muss man dann eine Lizenz erstehen, die das ganze Projekt dann wieder sinnlos macht.

    kodewe schrieb:

    Wenns Blöd kommt, muss man dann eine Lizenz erstehen, die das ganze Projekt dann wieder sinnlos macht
    Das ist natürlich auslegungssache. Die einen investieren mehr, die anderen weniger für ihr(e) Projekt(e). Musik von Alan Walker & Co wirst du wohl eher kaum in deinen Videos kriegen, da auf der Ebene Youtube die Videos automatisch sperrt, bevor die überhaupt veröffentlicht wurden. Die "gehobenere" Variante von CC Musik ist zum Beispiel artlist.io, allerdings nicht gerade günstig... - aber umso hochwertigere Musik.
Exit