Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Herzlich Willkommen auf YTForum.de, dem größten deutschsprachigen YouTube Forum.

Bei uns findest du eine tolle, freundliche und engagierte Community, die mit hochwertigen Inhalten, hilfreichen Tipps und Insiderwissen aufwarten kann. Auch warten viele interessante Themen zu Videobearbeitung, Soundbearbeitung, Netzwerken, Monetarisierung und vielem mehr auf dich. Präsentiere deine Videos der Community und erhalte hilfreiche Tipps, wie du sie verbessern kannst. Organisiere Treffen und Kooperationen mit anderen YouTubern und vernetze dich auch abseits von YouTube.

Wir würden uns freuen, wenn du ein Teil dieser großartigen Community wirst: Jetzt registrieren

    Ein Problem was ich vor ein paar Minuten selber noch hatte.

    Manche Bilder die ich in mein Videoschnittprogramm importiert habe hatten trotz eingestelltem Transparentem Hintergrund einen schwarzen Hintergrund.
    Das hatte mich ziemlich verwundert da es sonst immer funktioniert hatte, kann aber sein das sich durch das Update was ich gestern für mein Schnittprogramm runtergeladen habe einiges verändert wurde.
    Ich hatte dann eine Lösung gefunden die ziemlich einfach ist.
    In Paint.Net (ich weiß nicht wo man das in anderen Programmen einstellen kann) muss man das gewünschte Bild öffnen, auf speichern gehen und dann kann man die "Bit-Tiefe" einstellen.
    Hier muss man es einfach auf "32 bit" einstellen, wenn es vorher auf automatisch oder z.b 24 bit eingestellt war.
    Ich hatte gelesen das es erst mit 32 bit funktioniert wenn man Transparente Flächen haben will.

    Hoffe das wir einigen von euch weiterhelfen :)
    • 00

    Vor einem Moment

    Hej Du

    Vielleicht hilft dir das weiter:
    Erstmal vielen Dank für deinen Beitrag, find ich sehr nett, dass Du/Ihr anderen helfen wollt, dafür auf jeden Fall :thumbup: :thumbup: .

    Ich zweifel aber ein wenig, dass es an der Bittiefe liegt. Eventuell wurde beim Wechseln der Bittiefe auch zufällig etwas anderes geändert, wodurch dann das gewünschte Ergebnis eintrat.

    Wichtig ist vor allem das Datei Format. JPG und BMP können zum Beispiel keine Transparenzen abspeichern. Wenn man Transparenzen braucht muss man PNG oder das etwas veraltete gif Format nehmen. Aber auch bei PNG muss man in den Optionen angeben, dass man eine vorhandene Transparenz mit abspeichern will. Das ist zwar meistens standardmäßig aktiviert, muss aber nicht immer so sein. Vielleicht war dies aus Versehen ausgeschaltet und durch den Wechsel auf 32bit wurde es wieder aktiviert ?

    Und je nach Grafik-Editor kann es verschiedeneste Einstellungen geben, die verhindern, dass am Ende eine Transparenz in der Datei ist.
    Zap zockt: Guides, Reviews & News - MMOs, WiSims, Strategie & RPGs, YouTube News & Tipps, PC & Hardware
    ►►ZapZockt YouTube Kanal ◄◄ | | ►► ZapZockt.de - Blog rund um Gaming, Hardware & YouTube ◄◄
    Comparison is the thief of joy

    ► ► Wissenssammlung zu YouTube hier im Forum ◄ ◄
    Also, keine Ahnung welches Schnittprogramm Du hast, aber dennoch hier ein Lösungsvorschlag:

    Bei meinem Schnittprogramm (OpenShot) werden Bilder beispielsweise nicht mit Transparenz geladen. Ich fülle daher die Bereiche welche transparent werden sollten mit eine Farbe welche sonst nicht im Bild vorkommt und mache diese Farbe dann im Schnittprogramm über farbbasierte Bild-Freistellung transparent.
Exit