Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Herzlich Willkommen auf YTForum.de, dem größten deutschsprachigen YouTube Forum.

Bei uns findest du eine tolle, freundliche und engagierte Community, die mit hochwertigen Inhalten, hilfreichen Tipps und Insiderwissen aufwarten kann. Auch warten viele interessante Themen zu Videobearbeitung, Soundbearbeitung, Netzwerken, Monetarisierung und vielem mehr auf dich. Präsentiere deine Videos der Community und erhalte hilfreiche Tipps, wie du sie verbessern kannst. Organisiere Treffen und Kooperationen mit anderen YouTubern und vernetze dich auch abseits von YouTube.

Wir würden uns freuen, wenn du ein Teil dieser großartigen Community wirst: Jetzt registrieren

Wachsender Kanal bekommt Strikes

    Hallo Leute,
    Ich bin Chris und hätte ein Frage zum Thema Strikes usw. Als aller erstes
    Mein Content ist etwas am Rande der Gesetzgebung richtet aber keine schaden an. Ich biete Möglichkeiten wie man z.b Netflix Sky usw schauen kann und das völlig kostenlos, ich zeige den Leute einen Weg der halt das bezahlen umgeht aber möchte auch gleichzeitig Repräsentieren wie einfach es ist Sicherheitslücken zu finden. Um mir Aufmerksamkeit zu verschaffen habe ich halt angefangen vor 60 Tagen Tutorials zu machen wie man es einfach easy haben kann auf eine
    entspannte Art ohne sich zu verstellen. Das scheint ziemlich anzukommen, ich habe innerhalb diese 2 Monate über 100.000 Std wiedergabe Zeit und über 50.000 Klicks insgesamt, habe mich halt viel mit SEO beschäftigt so das die Youtube Suche mich bei meinen Keywords immer oben ausspuckt sei es (Netflix kostenlos, sky kostenlos ) oder ähnlich. Sowas soll auch Thema werden (Wie man Youtube wachsen lässt usw) Aber wie gesagt zurück zum Thema. Durch diesen Content habe ich nun eine Verwarnung und im Livestream (Angeblich wegen Pornografischen Inhalten) einen ersten Strike kassiert. Ich habe schon mal einen wachsenden Kanal verloren und wollte einfach nur Wissen ob man mit solch einem Kanal (Das heisst Wachstum / Geschwindigkeit) sich in irgendein Netzwerk verziehen kann wo man eventuell Leute hat die sich mit sowas auskennen. Ich mein noch nie in der Deutschen Youtube Geschichte wurde ein Richtig Grosser account Dauerhaft gelöscht zumindest nicht die mit einem Netzwerk. Hat jemand eine Idee =D ? Gibt es Netzwerke für kleine Youtuber, ich meine Netzwerke mit Verbindungen. Sorry wenn es hier falsch ist.
    Ich wünsche allen ein schönes Rest Wochenende .
    • 00

    Vor einem Moment

    Hej Du

    Vielleicht hilft dir das weiter:
    Es gibt Netzwerke die auch kleinere Youtuber aufnehmen. Selbst die "großen" Netzwerke tuen das wenn du entsprechend abliefern kannst. Ist zwar selten geworden aber kommt vor.

    Was dein Problem betrifft da wird dir auch kein Netzwerk helfen können wenn du wegen deinem inhaltlichen Content eine Verwarnung bekommst. Wie du selbst schreibst, dein Content ist am Rande der Legalität und du hast dich laut AGB's dazu verpflichtet keine Inhalte hochzuladen die gegen geltendes Recht verstoßen.

    Du musst auch aufgrund dieses Contents jederzeit mit rechnen das du eine Strafanzeige bekommst. Entweder von den Streaming-Anbietern selbst oder weil eine andere Person die das gemacht hat hops genommen wurde und angegeben hat das sie dies durch deine Videos weiß. Dann kann dir unter Umständen, je nachdem wie findig der Staatsanwalt bzw. Anwalt der Firma ist, eine Strafanzeige drohen wegen Aufforderung zu einer Straftat. Wenn du Glück hast gibt es dann nur eine Strafanzeige wegen erfolgloser Aufforderung zu einer Straftat. Wobei wenn ich deine Wortwahl in zwei deiner Videos betrachte wird eher das erstere der Fall sein. Allein weil deine Videos eben zeigen das du die Leute dazu motivierst solche Wege zunutzen und durch diese lieferst du der potenziellen Gegenseite bei einem Strafverfahren die Beweise auf dem Silbertablett.

    Da wird dir dann auch kein Netzwerk helfen, egal wie groß du sein solltest oder was für Connections die zu Youtube haben.

    Sorry wenn das nicht unbedingt das ist was du hören wolltest. Ich möchte dich nur vor größerem Schaden bewahren. Weil umso mehr Klicks du fabrizierst und umso größer du wirst steigt auch die Chance das die entsprechenden Anbieter auf dich aufmerksam werden und ob du dir das antun willst weiß ich nicht. Und nein, da hilft am Ende auch keine VPN etc. um deinen Standort "zuverbergen".
    Wenn du wirklich in diesem Bereich weitermachen willst, such dir lieber einen Anwalt.

    Da gäbe es verschiedene strafrechtliche Konsequenzen, die da mit hoher Wahrscheinlichkeit auf dich zukommen könnten, auch wenn Du selbst meinst, es wäre am Rande der Legalität. Diese Entscheidung obliegt aber nicht Dir, sondern sowas wird in der Regel nach einem Gerichtsprozess von einem Richter entschieden. Dann gibt es immer auch noch die Möglichkeit, dass eine der Firmen, deren Einnahmen du eventuell untergräbst, privatrechtlich gegen dich vorgeht. Hier kann noch eine ganze Menge mehr passieren, Schadenersatz in 50.000er Stückzahl für entgangene Einnahmen könnte ich mir eher unangenehm vorstellen.

    Und darüber hinaus kann YouTube nach eigenem Ermessen jederzeit einzelne Teile deines Content sperren oder deinen Kanal einfach komplett löschen. Da gibt es die Community Guidelines, denen du bei der Veröffentlichung zustimmst, und wie diese interpretiert werden, obliegt YouTube. Hausordnung ist einzuhalten, oder Content Sperrung droht halt, und Anstiftung zu Straftaten oder ANleitungen für rechtlich bedenkliche Methoden stehen ausdrücklich auf der Liste der Content-Sorten, die YouTube nicht haben möchte. Und auch wenn mir jetzt direkt kein deutscher Kanal einfällt, der gelöscht wurde, gibt es zahlreiche Beispiele auch von Kanälen mit teilweise Millionen Abonnenten, die komplett gelöscht wurden, weil der Inhalt nicht den YouTube Quality Guidelines entsprach. Da sind die nicht zimperlich und gerade in den letzten 1-2 Jahren wurden da die Maßstäbe enorm verschärft, da die Werbetreibenden (die, die Rechungen bezahlen), immer wieder stark protestieren, wenn ihre Werbung neben zweifelhaften Inhalten gezeigt werden. Und wer die Rechnung bezahlt, bestimmt welche Musik gespielt wird, so läuft Business.

    Apropos:
    Wenn der Kanal erstmal weg ist, hast Du auch rein rechtlich als reale Person eine lebenslange Sperre. Da gibt es zwar auch immer Umwege, aber spätestens wenn es an die Monetarisierung geht, muss man sich bei Google genauer identifizieren, um an das Geld zu kommen (via Adsense) und einen Adsense Account bekommt man nur einmal im Leben. Einmal gesperrt, vorbei.

    Zur Netzwerk Frage:
    Sicher gibt es Netzwerke, die Kanalbetreiber vor kleineren rechtlichen Konsequenzen mit ihren Anwälten absichern können. Aber zum einen nehmen die einen großteil deiner EInnahmen, und die nehmen auch nicht jeden einfach so auf. Das sind schließlich Firmen, die Geld verdienen wollen, und wenn Du ihnen Kosten verursachst die ihre Einnahmen durch dich übersteigen, lassen die dich auch wie eine heiße Kartoffel fallen. Gegen wirkliche Klagen und Prozesse wird ein Netzwerk dich nicht lange verteidigen wollen, zu teuer.
    Zap zockt: Guides, Reviews & News - MMOs, WiSims, Strategie & RPGs, YouTube News & Tipps, PC & Hardware
    ►►ZapZockt YouTube Kanal ◄◄ | | ►► ZapZockt.de - Blog rund um Gaming, Hardware & YouTube ◄◄
    Comparison is the thief of joy

    ► ► Wissenssammlung zu YouTube hier im Forum ◄ ◄

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von ZapZockt

Exit