Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Herzlich Willkommen auf YTForum.de, dem größten deutschsprachigen YouTube Forum.

Bei uns findest du eine tolle, freundliche und engagierte Community, die mit hochwertigen Inhalten, hilfreichen Tipps und Insiderwissen aufwarten kann. Auch warten viele interessante Themen zu Videobearbeitung, Soundbearbeitung, Netzwerken, Monetarisierung und vielem mehr auf dich. Präsentiere deine Videos der Community und erhalte hilfreiche Tipps, wie du sie verbessern kannst. Organisiere Treffen und Kooperationen mit anderen YouTubern und vernetze dich auch abseits von YouTube.

Wir würden uns freuen, wenn du ein Teil dieser großartigen Community wirst: Jetzt registrieren

Die "raue" Youtubewelt

    Hallo,
    was meine ich mit diesem Thema. Nun, ich kann hier nur von meiner zwei jährigen Erfahrung sprechen und Youtube mal versuchen dahingehend zu analysieren. Wie vermutlich viele von euch, habe ich Youtube als ein Hobby, Experiment oder einfach Just for Fun begonnen. Bei mir war es der Sachverhalt, das es mit der PS4 ohne Zubehör möglich war, ein Video aufzunehmen, zu schneiden, hochzuladen und auch Livestreams über Youtube zu machen. Natürlich ist das nur ein Teil eines Youtube Kanals.
    Ich habe mich Mitte 2017 dann intensiv mit Foren und auch anderen Kanälen befasst. Habe eine Kanalinfo entworfen und geschaut, was auf Youtube wichtig sein kann, um gesehen zu werden. Welche Tags nimmt man, wie findet man meine Videos, was kommt an usw. und sofort. Ich fing an, ein Video nach dem anderen zu machen und Ruckzuck entwickelte ich so einen Spaß dabei, nur ein paar Leuten meine Werke zu zeigen. Ich machte Trailer für Livestreams und Specials, wenn ich wieder einmal 100 Abos geschafft hatte. Bis vor einigen Wochen sind es 1800 geworden.

    Es machte mich stolz, das man mit viel Fleiß etwas erreichen kann, auch wenn es nur in einem kleinen Rahmen ist. Leider musste ich nach all den positiven Dingen, gerade, weil mir immer nachgesagt wurde, wie sympathisch ich bin, auch die rauen Seiten von Youtube kennenlernen. Nämlich die Missgunst und den Neid, der oft bei kleinen Kanälen vorherrscht. Glücklicherweise stehe ich als 40 jähriger zweifacher Familienvater mitten im Leben und klammerte mich lange nicht so an Youtube, wie es leider viele machen. Mein Lebensinhalt waren nicht nur meine Videos, es war einfach ein Teil eines Hobbys. Und das ist es auch heute noch.

    Denn als langjähriger Videospieler, ist es eine tolle Sache, zusammen mit 30 Leuten im Stream diese tollen Momente, die es in Spielen gibt (The Last of Us, Detroit Become Human, Journey, Abzu, und und und) zusammen zu erleben. Diese Momente entlohnen einen für die Arbeit und bringen einen auch menschlich sehr viel. Das wir diejenigen, die wir auf Youtube kennenlernen, nie wirklich einschätzen können, musste ich jedoch erst lernen. Denn im Gegensatz zu manch einem anderen glaube ich zuerst daran, das jemand Gutes vorhat und nicht anders herum. Mein Credo aus diesen zwei Jahren ist nun:

    Youtube in aller erster Linie für einen selbst machen, wenn dann anderen auch gefällt, was einen selber glücklich macht, dann kann die Reise starten und auch mit steinigen Wegen immer besser und besser werden. Denn egal wie steinig, die Fahrzeuge, die wir auf dem Weg nutzen, werden größer und wir überfahren diese Steine einfach.

    Macht das, was euch gut tut und umgibt euch nur mit den Menschen, die Ihr privat um euch scharen würdet. Dann wird Youtube eine ganz tolle Lebenserfahrung egal ob Ihr einmal damit Geld verdient oder nicht. In diesem Sinne. Viel Erfolg. gez. Cacie51
    • 00

    Vor einem Moment

    Hej Du

    Vielleicht hilft dir das weiter:
    Vielen dank für diesen Text.

    Mit dieser Einstellung gehe ich auch an die Geschichte ran.
    Ich betreibe das Ganze als Hobby "Punkt"

    Ich muss mir nichts vor machen, der Bereich in dem ich versuche mich einzufinden ist hart umkämpft und ich muss auch ehrlich zugeben ich mache mir nix vor. Daher gehe ich einfach entspannt an die Sache ran und schau was passiert.
    Ich versuche weder krampfhaft der nächste Gronkh oder PewDiePie zu werden. Ich versuche einfach der GamerVonNebenan zu sein und das sollte reichen.
    Klar nehme ich das Ganze auch nicht zu locker.

    Ich versuche mich schon immer wieder zu verbessern und Kritik und Anregungen umzusetzen dennoch würde ich nie meine Freundin,Familie, Freunde und mein Job dafür schleifen lassen, nur weil es besser wäre jeden Tag ein Video raus zu hauen.

    Klar im Hinterkopf hat man immer das Wunschdenken - wäre doch geil YT als Job zu machen usw! aber hey wer hat das hier nicht.
    Ich setzte mir einfach momentan kleine Ziele und freue mich wie ein kleines Kind wenn ich diese erreicht habe und sollte mein Ziel von 10 Abonnenten 10 Jahre dauern, dann ist es halt so.


    Wie sagte mein Opa immer: Et kütt wie et kütt !
    Nehmt das Leben nicht zu ernst ;)

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von GamerVonNebenan

    Hallo Kevin. Das ist eine super Einstellung. Damit hast Du mich überzeugt. Ich folge Dir gerne auf Youtube. Und wenn Du magst und mal in einem Stream Dienstags bei mir bist, dann kommen ganz bestimmt schnell mehr als 10 Abos zusammen. Die ersten 100 sind ein tolles Ziel. Ich helfe Dir da gerne. Mein Abos bekommst Du schon einmal. Ich selber habe auch vor ein Minecraft Projekt zu starten auf PS4. Liebe Grüße
    Ähm Danke :happysmile:
    Dachte kurz ich hätte unbewusst meine Antwort so verfasst das ich nach Abos gebettelt hätte.
    Hoffe es kam nicht so rüber, wenn doch bitte entschuldigt - das war und ist wirklich null meine Absicht gewesen!!

    Bin aber immer wieder überrascht das es wirklich Leute auf YT und allgemein im Netz gibt die wirklich einfach nur freundlich und nett sind.

    Wie gesagt wirklich dickes Danke!
    Hättest aber nicht direkt ein Abo da lassen müssen, aber wenn dir mein "Content" gefällt dann halte ich dich nicht davon auf den Abo Knopf zu drücken :D

    YT ist wie oben geschrieben vorerst ein Hobby.
    Bin aber trotzdem gespannt wo mich die Reise hinführt und wen ich alles auf dieser Reise kennenlernen darf und ob ich mit der Zeit aus der breiten Masse rausstechen kann oder eher mit der Masse mit schwimme oder eher untergehe.
    Wie schon geschrieben, et kütt wie et kütt!

    Bin gespannt auf dein MC Projekt.
    Hatte dein Video dazu schon gesehen und es einem Bekannten direkt weitergeleitet da er ausschließlich auf der Ps4 spielt und momentan wieder MC ohne Ende spielt.
    Alleine die Art und Weise wie Du schreibst und das Du eine vernünftige Kanalinfo hast, lässt mich zu dem Schluss kommen, das hier ein Mensch von Anstand und Spaß am Werk ist. Genau das bewegt mich dazu, weiter zu schauen. Das braucht Youtube. Für mich ist das dann auch kein Abo gegenseitig geben sondern eine Zusammenarbeit und ein Miteinander. Den die Interessen wachsen mit der gemeinsamen Zeit noch mehr. Und darauf freue ich mich.
    Ich sehe es genauso! Wenn es kein Hobby oder keine Leidenschaft ist, wozu das Ganze?
    Ich bin süchtig nach Social Media - okay teile ich es eben mit Menschen, die genauso Spaß damit haben. Mittlerweile habe ich Livestreaming für mich entdeckt, wo es sich abends anfühlt, als würde man gemeinsam in der Stammkneipe ein Bier trinken.
    Entweder man brennt dafür oder man lässt es bleiben.

    Das ist ein Hobby - welches man selbst aussucht! Dafür bin ich happy genug!

    Cacie51 schrieb:

    Youtube in aller erster Linie für einen selbst machen
    Sehe ich ganz genau so... Ich will einfach ein bisschen mit Videoschnitt-Programmen rumspielen, Spiele spielen und meinen Spaß haben. Und wenn jemandem das auf YouTube gefällt, dann freut mich das. Ansonsten habe ich einfach für mich meinen Spaß und lerne viel... Und manchmal kommt eben ein Video die Woche rum, manchmal vielleicht mehr...

    Was ich aber (insbesondere hier) super cool finde, sind die Leute, die andere unterstützen, Feedback geben und bei der "Weiterentwicklung" mithelfen, weil sie einfach auch Spaß an der Sache haben.

    Ich selber habe noch einige Ideen im Kopf um Videos zu machen, mal schauen was sich da in Zukunft noch umsetzen lässt. Ist ja immer so eine Sache mit der Zeit. Aber aktuell spiele ich einfach, nehme auf, und schneide zusammen. Und das bei einem kühlen Radler an einem warmen Abend macht einfach Spaß... Und dann sehe ich manchmal, dass es wirklich auch Leute gibt, die meine Sachen anschauen, und das freut mich am Ende doch ziemlich ;)
    Wirklich ein sehr sehr toller Beitrag! Genau wie du es beschreibst sollte es auch sein ...aus einer Laune bzw. Hobby heraus, Leute zu unterhalten, ohne den Hintergedanken zu haben damit reich zu werden finde ich einfach nur KLASSE. Egal um welches Thema sich es handelt. Wer Spaß bei seiner Sache hat, der wird dementsprechend auch mit Abos und Klicks belohnt und das sollte immer ein Ansporn sein weiterzumachen und nicht aufzugeben.

    Gute Motivation für mich selber auch irgendwann mal zu sagen "Hey ich habe die 50 oder 100 Abos geknackt!" und habe viele Menschen da draußen zum schmunzeln gebracht.

    Weiter so!
    Genau so ist es! Ich finde es toll, dass du diese Einstellung hast und auch wenn ich persönlich nicht verleugnen kann, dass ich nicht gerne irgendwann bekannter werde, so muss ich dem auch hinzufügen, dass es einfach ein Hobby ist, dem ich gerne nachgehe. Es wird nie ein Beruf sein, sondern einfach etwas, in das man Zeit investiert, um Spaß zu haben. Schön zu lesen, dass es hier mehr Menschen gibt, die so denken!

    @ChrisK91 Das stimmt! Es ist wirklich klasse, wie viel Unterstützung man hier bekommt.
    :happysmile: Dachte schon ich bin der einzige der auf YT ein Stückweit sein Hobby auslebt und nicht versucht zwanghaft Karriere zu machen.
    Die Sichtweise die hier geteilt wird kann ich ganz gut nachvollziehen und motiviert mich dran zubleiben...
    Land Rover - Macht Fahrer zu Mechanikern seit 1948

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Leps-Life aus folgendem Grund: Zuuuu schnell getippt und Wörter vergessen

Exit