Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Herzlich Willkommen auf YTForum.de, dem größten deutschsprachigen YouTube Forum.

Bei uns findest du eine tolle, freundliche und engagierte Community, die mit hochwertigen Inhalten, hilfreichen Tipps und Insiderwissen aufwarten kann. Auch warten viele interessante Themen zu Videobearbeitung, Soundbearbeitung, Netzwerken, Monetarisierung und vielem mehr auf dich. Präsentiere deine Videos der Community und erhalte hilfreiche Tipps, wie du sie verbessern kannst. Organisiere Treffen und Kooperationen mit anderen YouTubern und vernetze dich auch abseits von YouTube.

Wir würden uns freuen, wenn du ein Teil dieser großartigen Community wirst: Jetzt registrieren

Live auf Youtube - kein Kinderspiel?

    Hallo zusammen,

    habt ihr ein paar Ratschläge, wie man mehr Zuschauer auf Youtube bekommt während eines Livestreams?
    Wir haben vorher auf Twitch gestreamt, dort kamen regelmäßig neue Zuschauer rein, nun auf Youtube ist quasi nur der "harte Kern" immer vertreten.

    Zurzeit streamen wir nur auf Youtube, wir arbeiten gerade an einem guten Vorstellungsvideo und werden dann anschließend zu Beginn von Fifa 20 ne Menge Video diesbezüglich machen und aber auch viele Lifestylevideos.

    Hoffe ihr habt mal ein paar gute Tipps, um eventuell beim streamen mehr Publikum zu bekommen, jeder fängt ja mal klein an. <3
    • 00

    Vor einem Moment

    Hej Du

    Vielleicht hilft dir das weiter:
    Livestreams funktionieren nunmal primär für das Stammpublikum. Du hast hier ja i.d.R. auch kein Suchvolumen. Deshalb wirst du bei Livestream für gewöhnlich nur auf einen Bruchteil deiner normalen Views kommen.

    Das einzige was nach meiner Erfahrung gut funktioniert: Frühzeitig und regelmäßig den Livestream zu bewerben. Als ich mal einen Monat vorher anfing, in jedem Video den Stream anzukündigen, hatte ich damals auch meinen Live-Zuschauer-Peak.

    Mighty schrieb:

    Wir haben vorher auf Twitch gestreamt, dort kamen regelmäßig neue Zuschauer rein, nun auf Youtube ist quasi nur der "harte Kern" immer vertreten.

    Zurzeit streamen wir nur auf Youtube...
    Sorry aber ihr habt bisher nur einmal auf Youtube gestreamt und zwar gestern. Da könnt ihr nicht erwarten das zig Leute euch zuschauen. Schon allein da ihr jetzt auch nicht die Megazahl an Abos habt und bisher nichts hochgeladen wurde auf Youtube. Was die Abos angeht, kleiner gut gemeinter Tipp nebenbei, lass das mit dem Sub4Sub. Weil 70 Abos aus dem Nichts über Nacht ohne jeglichen Content ist schon sehr fragwürdig und wenn das der Algorythmus bzw Youtube mitbekommt das so manipuliert wird seid ihr euren Kanal ganz schnell los wegen Betrug bzw. wenns milde ausgeht könnt ihr den nie Monetarisieren solltet ihr mal die entsprechenden Punkte dafür erfüllen.


    ChrissKiss schrieb:

    Livestreams funktionieren nunmal primär für das Stammpublikum. Du hast hier ja i.d.R. auch kein Suchvolumen. Deshalb wirst du bei Livestream für gewöhnlich nur auf einen Bruchteil deiner normalen Views kommen.
    Das denke ich mir zum Teil auch das Streams auf Youtube primär für das Stammpublikum was ist. Einfach weil Streaming auf Youtube nicht so eine relevanz hat für die meisten Leute, zumindest in Deutschland. Hier ist Youtube für Videos bekannt und Twitch für Streams obwohl man eben auch auf Twitch Videos hochladen kann wird dies genauso wenig genutzt, wahrscheinlich noch weniger als bei Youtube das Streaming-Angebot.

    Und es wird denn noch auf den Content des Kanals mit ankommen. Wenn jemand wie ich der ein Faktenkanal betreibt ein Stream macht wird es definitiv kaum Zuschauer geben, egal wieviel Abos ich hätte da die Leute mich für Fakten abonniert haben und ein Stream wo ich nur für mich laber ist wohl nicht so das was man dann sehen will. Anders ist es da wohl bei einem Lifestyle Youtuber/Vlogger, da kann ich mich im Stream auch hinsetzen und einfach drauf los erzählen.

    Treknerd schrieb:

    Mighty schrieb:

    Wir haben vorher auf Twitch gestreamt, dort kamen regelmäßig neue Zuschauer rein, nun auf Youtube ist quasi nur der "harte Kern" immer vertreten.

    Zurzeit streamen wir nur auf Youtube...
    Sorry aber ihr habt bisher nur einmal auf Youtube gestreamt und zwar gestern. Da könnt ihr nicht erwarten das zig Leute euch zuschauen. Schon allein da ihr jetzt auch nicht die Megazahl an Abos habt und bisher nichts hochgeladen wurde auf Youtube. Was die Abos angeht, kleiner gut gemeinter Tipp nebenbei, lass das mit dem Sub4Sub. Weil 70 Abos aus dem Nichts über Nacht ohne jeglichen Content ist schon sehr fragwürdig und wenn das der Algorythmus bzw Youtube mitbekommt das so manipuliert wird seid ihr euren Kanal ganz schnell los wegen Betrug bzw. wenns milde ausgeht könnt ihr den nie Monetarisieren solltet ihr mal die entsprechenden Punkte dafür erfüllen.

    Wir streamen seit vier Wochen auf Youtube, stellen die Streams aber immer auf privat, weil wir noch keine contentfreie Musik benutzen, da es erstmal zum testen ist.
    Sub4Sub wurde nie gemacht, 70 abos kamen innerhalb von 4 Wochen durch Freunde und Instagram Community, sowie ein paar von Twitch.
    Vermutlich hat er sich da von Social(Shit)Blade in die irre führen lassen, welches alle Daten zusammen gesammelt hat und auf einen Tag datiert hat. eh egal ....


    Egal ob VoD oder Live, grundlegende ist halt im Entertainment Genre, man sollte Entertainen.

    Ansonsten ist da auf YT auch das Publikum nicht so groß, dass man wenn man noch nichts auf YT hat, dort groß Reichweite bekäm, so wie Chriss & TN schon schrieben. Ansonsten macht ihr ja schon Gewinnspiele, sonst wäre lediglich noch Werbung, sprich Vermarktung was was ihr noch mehr machen könntet ... also in den Kommentaren von anderen YTlern im selben Genre.

    Also wenn ihr nur streamen wollt, bleibt auf Twitch! Auf Youtube müsstet ihr mehr arbeiten, für weniger Reichweite. Dazu könnt ihr euch mal die Basics anschauen: Alles was du über YouTube wissen musst! [Tutorial Register]


    Im endeffekt ist es natürlich sinniger dort zu bleiben, weill weniger einsatz, mehr Gewinn usw.
Exit