Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Herzlich Willkommen auf YTForum.de, dem größten deutschsprachigen YouTube Forum.

Bei uns findest du eine tolle, freundliche und engagierte Community, die mit hochwertigen Inhalten, hilfreichen Tipps und Insiderwissen aufwarten kann. Auch warten viele interessante Themen zu Videobearbeitung, Soundbearbeitung, Netzwerken, Monetarisierung und vielem mehr auf dich. Präsentiere deine Videos der Community und erhalte hilfreiche Tipps, wie du sie verbessern kannst. Organisiere Treffen und Kooperationen mit anderen YouTubern und vernetze dich auch abseits von YouTube.

Wir würden uns freuen, wenn du ein Teil dieser großartigen Community wirst: Jetzt registrieren

Was genau bringt mir ein Mischpult für die Musik?

    • 00

    Vor einem Moment

    Hej Du

    Vielleicht hilft dir das weiter:
    Naja im Grunde genommen kannst du dann die Höhen, Tiefen etc. einstellen. Es ermöglicht dir mehr bzw. genauere Einstellungen im Bezug auf die Tonqualität. Da ich selber aber keine Erfahrung mit der Bedienung von Mischpulten habe, kann ich nur auf folgende Links verweisen:

    musik-wittl.de/blog/ein-mischp…einen-erstklassigen-klang

    musiker-board.de/threads/ab-wa…man-ein-mischpult.255274/

    austrianer schrieb:

    Naja im Grunde genommen kannst du dann die Höhen, Tiefen etc. einstellen. Es ermöglicht dir mehr bzw. genauere Einstellungen im Bezug auf die Tonqualität. Da ich selber aber keine Erfahrung mit der Bedienung von Mischpulten habe, kann ich nur auf folgende Links verweisen:

    musik-wittl.de/blog/ein-mischp…einen-erstklassigen-klang

    musiker-board.de/threads/ab-wa…man-ein-mischpult.255274/
    Dankeschön!
    @testventure seine Stimme kannst du auf seinem Channel hören.
    Also ein Mischpult lohnt sich in meinen Augen nur, wenn man vor hat seine Sounds zu trennen.
    Qualität vom Mikrofon selber steigert das ganze jetzt nicht.
    Klar du kannst je nach Mischpult eingeschränkt oder etwas genauer den EQ einstellen.
    Würde ich persönlich aber über deine DAW machen, da du dort halt genau die störenden Frequenzen raus nehmen kannst.
    Was noch interessant zu wissen wäre ob du halt selber die Beats machst und auch selber das Mastering machst.
    Denn dann kann sich ein Mischpult schon wieder lohnen, wenn man Aktive Abhörmonitore hat.

    Und was du dann noch bedenken musst es bleibt ja nicht bei den Kosten nur fürs Mischpult, dazu kommen dann auch wieder Kabel, wenn du das ganze Analog haben willst, bei mehreren Kanälen.
    Sonst wenn du nur Mikrofon anschließen würdest und unbedingt ein kleines haben willst, würde ich da das AG03 oder AG06 empfehlen, da du dort per Software auch schon ein EQ einstellen kannst.

    Hätte sogar ein AG06 noch hier mit Garantie falls Interesse besteht.
    @geeksyndrom Danke für die Information :)

    Habe eben mal reingehört.

    Ein paar Information die geeksyndrom schon angesprochen hat, wären hier relevant.

    1. Einzelspuren der Beats

    2. Wer mischt deine Tracks?

    3. Wer mastert deine Tracks?

    Meiner Meinung nach brauchst du kein Mischpult oder ein neues Mikrofon. Beim Mischen und Mastern gibt es noch Luft nach oben.

    Das nächst bessere Mikrofon wäre das "NT2000"
    Mischpult Klassiker ist das "Mackie 1642 VLZ4"


    Melde dich gerne per PM bei mir für ein Fachgespräch :) Ich freu mich!

    Gruß
    Testventure
    testventure.de
    Sei Teil des Abenteuers

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von testventure

Exit