Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Herzlich Willkommen auf YTForum.de, dem größten deutschsprachigen YouTube Forum.

Bei uns findest du eine tolle, freundliche und engagierte Community, die mit hochwertigen Inhalten, hilfreichen Tipps und Insiderwissen aufwarten kann. Auch warten viele interessante Themen zu Videobearbeitung, Soundbearbeitung, Netzwerken, Monetarisierung und vielem mehr auf dich. Präsentiere deine Videos der Community und erhalte hilfreiche Tipps, wie du sie verbessern kannst. Organisiere Treffen und Kooperationen mit anderen YouTubern und vernetze dich auch abseits von YouTube.

Wir würden uns freuen, wenn du ein Teil dieser großartigen Community wirst: Jetzt registrieren

    Rauschen/Hubschrauber/Herzschlag(unregelmäßiger) sobald ich die GPU belaste (2PC Streaming/recording)

    Windows 7 (Gaming and Streaming PC)
    OBS
    Intel Xeon v3 1231(GamingPC), AMD Phenom II x4 965(Streaming) [beide machen ihre Arbeit ohne Probleme]
    Nvidia 1070 Ti (GamingPC), Nvidia 750 Ti(StreamingPC) [beide machen ihre Arbeit ohne Probleme]
    Avermedia Live Gamer HD 2 – GC570
    Rode NT1 USB (Gamin PC)
    Creative Soundblaster Z (GamingPC) (built in 600 Ohm Headphone amp) all detailsen.creative.com/p/sound-blaster/sound-blaster-z
    legitreviews.com/creative-soun…-sound-card-review_155705
    Realtek onboard sound (StreamingPC/GamingPC)


    Kurz und knapp, habe nen passablen Sound BIS ICH die GPU meines GamingPCs belaste. Es ist NICHT die Temperatur, denn das Rauschen/Herzschlag/Hubschrauber (richtig ekelhafter) startet sofort nach der Belastung. OBS und Audacity zeichnen das selbe Geräusch auf.
    Genauer gesagt sind da zwei verschiedene Geräusche.
    So ein Grundrauschen, das sich aber halbwegs mit dem OBS Filter "Noise Supression" reduzieren lässt. Wobei ich trotzdem GERNE wüsste wo das her kommt und es beseitigen würde(wobei es in diesem thread nicht primär hierum geht). Weil "Noise Supression" dieses Geräusch zwar filtert, aber eben auch den restlichen Sound verzieht.
    Und dann ist da noch dieses andere Rauschen/Herzschlag/Hubschrauber, siehe oben, höre unten
    youtube.com/watch?v=clHehEqAg1g

    1. Mein Setup sind 2 Pcs, DIREKT per LAN Kabel verbunden und mit windows Remotedesktop gesteuert(1 Maus, 1 Keyboard, 1 Monitor). (Mit der Multiplicity APP, ähnliche Funktionalität, bekomme ich selbes Rausch -Ergebnis- Erlebnis.)

    2. Y-Kabel um den Sound AUSGANG zum Kopfhörer und das andere Ende zu dem StreamingPC (Sound Eingang ODER Mikro, beide "funktionieren" gleich "gut"). Auch ohne das Y-Kabel, also GamingPC Sound Ausgang mit StreamingPC Sound Eingang/Mikro direkt verbunden (3,5 Männlich zu Männlich Kabel). Selbes Rausch Problem.
    2.2 Soundkarte hat 2 Ausgänge, einen für Boxen, einen für Kopfhörer. Der Kopfhörer Ausgang hat einen internen 600 Ohm Verstärker. Fürs Geräzusch Problem macht es keinen Unterschied.
    2.3 Zu Testzwecekn hatte ich kurz den Onboard Sound des GamingPCs im Bios angeschaltet. Selbes Problem.

    3. Um mein USB Mikro, angeschlossen am GamingPC, rüber zum streaming PC zu schicken benutze ich die "Dieses Gerät als Wiedergabequelle verwenden" Funktion, siehe screenshot. Funktioniert. Vom gelegentlichen/leichten Hintergrundgeräuschen mal abgesehn. Liegen aber am Raum/Dämmung.


    4. Bevor ich mich mit Remodedesktop verbinde benutze ich diese Einstellungen.



    5. Wenn ich auf dem GamingPC spiele UND Aufzeichne, dann macht der Sound keine Probleme.

    6. Letzte Info noch, hat vielleicht alles mit nichts zu tun, aaaber ….. Wenn ich die Kopfhörer anhabe und den Kopf bewege/schüttle oder laut spreche, dann höre ich es bei der Aufnahme. Weit weg und stumpf, aber ich höre es und kann sogar die Worte verstehen. Mikro ist natürlich nicht angeschlossen und in OBS ausgeschaltet.
    6.2 Wie bei 5. auch, wenn ich auf dem GamingPC spiele und aufnheme, dann gibt es dieses Problem nicht mehr.
    (habe beides mit zwei verschiedenen Kampfhörern getestet)

    Grundsätzlich will ich das Problem mit so wenig zusätzlichem Software/Hardware Einsatz wie möglich lösen. Also nach Möglichkeit Hilfe bei meinem minimalistischen Weg nach Rom.


    Danke allen die bis hier hin gelesen haben. Also ½ Danke. Gelöst ist das Problem ja nicht. Noch.

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Januschka.Stein

    • 00

    Vor einem Moment

    Hej Du

    Vielleicht hilft dir das weiter:
    Das Grundrauschen wird vermutlich das USB Grundrauschen sein, leidiger Fluch davon.

    Aber das andere, heiliger Bim Bam, klingt irwie nachm Wackler bzw. Knick oder so schon :/ hmmm kenn das Geräusch von nur von damals so anno 2011, da hat ich so ein ähnliches, was damals an einer einstellung lag beim Mic ... irgend nen Windows Standard Verstärker oder so, weiß aber herr gott nicht mehr welcher. Aber vll kommt einer der Hardware Cracks dadurch darauf.

    Ansonsten würdm ir nur erstmal einfallen, es etl mit Stream Labs OBS zu versuchen, da dieses ein wenig besser läuft, glaub zwar nicht das dies schon soviel bringt, aber he man hat schon Pferde kotzen gesehen ;) Mal sind es die kleinen Dinge.

    Viel Glück wünsch ich bei der Lösung
    e: "Gelöst"
    Es sieht so aus, als ob man nicht ohne weiteres Analog zu Analog Sound verbinden kann und eine sog https://de.wikipedia.org/wiki/Erdschleife entsteht. Um sie zu beheben bräuchte es es zusätzliche Hardware. Nach kurzem Lesen tendiere ich zu. Wobei hier gegensätzliche Reviews/Behauptungen/Erfahrungen gibt ob und ob nicht diese Hardware den Klang veränder. Aber allein die Gefahr, dass sie es tut, reicht mir um sie nicht zu wollen(FÜR MEINE LÖSUNG SIEHE UNTEN). Beim Gaming hat man ALLE Töne(Musikrichtungen haben ja oft starke Tendenzen zu Klang X, wenn Klang X nicht verändert/verzehrt wird, dann sind die Reviews positiv. Tendiert aber meine Musikrichtung zu Y, dann....)
    PAC SNI-1/3.5 Entstörfilter mit 3.5mm Klinke (Mini-Jack Ground Loop Isolator), Massetrennfilter
    Monacor FGA-35 Massetrennfilter 3,5mm Klinke
    Behringer HD400 Microhd 2 Channel Hum Destroyer



    Nicht explizit dafür ausgelegt, könnte mir aber vorstellen, dass auch ein D/A Wandler helfen könnte. Falls, dann reizt mich dieser Lösungsversuch nach wie vor. Weiß da jemand was?
    DA Wandler Techole Aluminium 192KHz DAC Digital SPDIF Toslink zu Analog Stereo Audio Konverter mit Optischem Kabel, R/L 3.5mm Jack, Netzteil 5V/DC, Audio Converter für PS3, PS4, Xbox, HD TV, Apple TV


    MEINE LÖSUNG
    HDMI/Lan/Toslink sind digital.
    Bevor ich zusätzliche Hardware anschaffe, entschied ich mich für eine Software Lösung. Multiplicity., kostet einen Zwanni. Also grob die HW Kosten. Konnte ich aber sofort testen(30 Tage Trial), sofort nutzen, hatte kein Gewichse mit bestellen, testen, enttäuscht werden, zurückschicken.

    Kurz paar Details. Man kann das Audio vom PCx zu PCy schicken. Auf dem PCx wird das Audio dann gemutet, aber, man kann es auch entmuten(Windows, unten rechts, neben der Uhr/Datum)das Lautsprecher Symbol), hat es dann also auf beiden PCs.
    Geschickt wird der Sound über das Netzwerk(beim mir direkte Verbindung(1 Kabel) zum StreamingPC).
    Man muss auf PCx Senden UND auf PCy empfangen einstellen.



    Der Sound kam mir aber etwas Dumpf vor, bei den kurzen Tests für die ich bisher Zeit hatte. Dumpf konkret beim Bass. Melde mich aber später 100% mit Details.






    Steve schrieb:

    Das Grundrauschen wird vermutlich das USB Grundrauschen sein, leidiger Fluch davon.



    Ist ja mit 3,5 Klinke angeschlossen der Sound. USB ist das Mikrofon, aber das rauscht ja nicht(der Rede wert).


    Steve schrieb:

    Aber das andere, heiliger Bim Bam, klingt irwie nachm Wackler bzw. Knick oder so schon :/ hmmm kenn das Geräusch von nur von damals so anno 2011, da hat ich so ein ähnliches, was damals an einer einstellung lag beim Mic ... irgend nen Windows Standard Verstärker oder so, weiß aber herr gott nicht mehr welcher. Aber vll kommt einer der Hardware Cracks dadurch darauf.



    Das Onboard Mikrofon hat in den Windwoseinstellungen eine Option es zu verstärken




    Steve schrieb:

    Ansonsten würdm ir nur erstmal einfallen, es etl mit Stream Labs OBS zu versuchen, da dieses ein wenig besser läuft, glaub zwar nicht das dies schon soviel bringt, aber he man hat schon Pferde kotzen gesehen ;) Mal sind es die kleinen Dinge.

    Viel Glück wünsch ich bei der Lösung



    Werde ich mir angucken/testen.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Januschka.Stein

Exit