Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Herzlich Willkommen auf YTForum.de, dem größten deutschsprachigen YouTube Forum.

Bei uns findest du eine tolle, freundliche und engagierte Community, die mit hochwertigen Inhalten, hilfreichen Tipps und Insiderwissen aufwarten kann. Auch warten viele interessante Themen zu Videobearbeitung, Soundbearbeitung, Netzwerken, Monetarisierung und vielem mehr auf dich. Präsentiere deine Videos der Community und erhalte hilfreiche Tipps, wie du sie verbessern kannst. Organisiere Treffen und Kooperationen mit anderen YouTubern und vernetze dich auch abseits von YouTube.

Wir würden uns freuen, wenn du ein Teil dieser großartigen Community wirst: Jetzt registrieren

    Beachtest du das Urheberrecht anderer beim Videodreh/schnitt? 21

    Das Ergebnis ist nur für Teilnehmer sichtbar.

    Aktuell, ist der Aufschrei über die EU UhRR 2019 (Artikel 13 aka 17 und Co. ;) ) ja schon verklungen nach der Absegnung durch den Rat. Aber allgemein würde mich mal wirklich eure ehrliche Haltung zu dem Thema Urheberrecht interessieren.

    Also wie ist euer Umgang damit beim Videodreh/schnitt?

    Die Umfrage ist natürlich anonym, damit jeder wirklich ehrlich Antworten kann, auch Contentdiebe sind YouTuber ;)
    • 00

    Vor einem Moment

    Hej Du

    Vielleicht hilft dir das weiter:
    Dann fang ich mal an. Ich mache ja primär Aftermovies, kurze Clips wie zum Beispiel die Eröffnung von einem Fotostudio in meiner Nähe. Da sind alle Videos von mir (und ggf. von jemanden der mir hilft) gefilmt worden. Genauso wie bei Thumbnails - da mach ich zeitgleich vom Event Fotos oder nutze entsprechende Stellen von meinem Video und nutz diese als Thumbnail.

    WENN ich etwas fremdes nutze (Musik wäre da ein Beispiel), dann setze ich den Link vom Urheber immer unten in die Videobeschreibung.


    Und sonst achte ich immer darauf, wenn ich es kann, dieses und jenes selber zu machen. Auch das Kanalbild und Avatar sind von mir selbst gemacht worden - somit bin ich immer auf der sicheren Seite, da es ja immer wieder mal leute gibt, die heute sagen man könne deren Grafiken nutzen, am nächsten Tag aber ändern sie ihre Meinung.

    Deswegen bin ich da so der Typ, der lieber unabhängig bleibt. Der Nachteil ist - man hat mehr Arbeit :D .

    austrianer schrieb:

    Deswegen bin ich da so der Typ, der lieber unabhängig bleibt. Der Nachteil ist - man hat mehr Arbeit :D .

    Dann sind wir damit schon zu zweit. :thumbup:
    Ich mache grundsätzlich auch alles selber, ist mir einfach lieber.
    Zum Thema Nachteil: Ich sehe das sogar als Vorteil.
    Ich habe zwar mehr Arbeit aber dafür ist alles individueller und authentischer weil es eben nicht perfekt ist.
    So sehe ich das z.B. ^^
    Meine Präsenzen:
    -> Edelmetallplatz.de | Founder
    -> Silbermatze | on YouTube

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Silbermatze

    Ich benutze in meinen Videos Material aus Spielen. Dabei achte ich aber zum einen darauf, dass die Publisher gewillt sind, das Content zu ihren Spielen gemacht wird und obendrein schreibe ich auch in der Beschreibung nochmal, dass Teile des Bildmaterials dem Copyright des Publishers XYZ und des Entwicklers ABC unterliegen.

    Bei Sound, Musik, Bilder etc nehme ich möglichst nur komplett freie oder selbstgemachte Sachen, so dass da keine Probleme entstehen können.

    Ich habe in 2-3 Videos Material eines anderen Let's Players verwendet, da ich das Spiel selbst nicht zur Verfügung hatte. Dabei hab ich aber den Ersteller vorher um Erlaubnis gefragt, erst nach schriftlicher Erlaubnis meine Videos veröffentlicht und auch einen Hinweis in der Video Beschreibung, wessen Material das ist und einen Link zu diesem Kanal angeboten.

    in >2 Jahren und >600 Videos hatte ich keinerlei Strikes und 6 Copyright Claims bisher. 3 waren zu einer Abfoge von InGame Sequenzen die auf 3 Videos verteilt waren. Hier hatte ein MCN automatisiert die Rechte von Content ID zugesprochen bekommen, weil sie einen Let's Player hatten, der diese 3 CutScenes wohl zu erst hochgeladen hatte, nach Appeal wurde das aber sofort fallen gelassen. Die andern 3 lagen an einer Spielmusik aus einem sehr alten Spiel, wo 18 Monat nach Release meiner Videos die Lizenz des Spieleherstellers nach 10 Jahren abgelaufen war und diese neu an eine Verwertungsfirma verkauft wurde, die dann sofort alle Videos mit dieser Musik geclaimt hat.
    Ich arbeite ja fast nur mit Fremdmaterial, entsprechend vorsichtig muss ich an die ganze Sache mit dem Urheberrecht herangehen. Ich hab jetzt trotzdem mal "Option 2" gewählt, weil mir Steves Formulierung da nicht passt ^^

    Ich prüfe immer genau, wem das Material gehört, das ich verwenden möchte. Bilder von Privatpersonen nutze ich generell nicht - die sehen extrem selten so gut aus, dass ich sie nutzen will, und ich hab keine Lust, die Leute anzuschreiben und auf deren Antworten zu warten. Was ich nutze, stammt von den Verlagen, über deren Produkte es im jeweiligen Video geht. Bei allen Verlagen außer DC bin ich auf den entsprechenden Whitelists und darf das Material mit expliziter Erlaubnis verwenden, sofern es nicht ohnehin unter das Zitatrecht fällt, und auch bei DC hängt es nur noch an ein paar Formalitäten.

    Ich bin bis dato vollständig von jeglichen Strikes oder Beschwerden verschont geblieben. Es gab eine Handvoll Claims, die aber bis dato nach Widerspruch meinerseits samt und sonders fallen gelassen wurden.

    Wieso ich dennoch Option 2 gewählt habe? Weil ich keineswegs immer frage, ehe ich Fremdmaterial verwende. Ich weiß aber ganz gut, wann eine Verwendung auch ohne Nachfrage legal ist, Stichwort Zitatrecht oder eben Whitelisting :)
    Ich werde bei manchen Videos nur mit Fremdmaterial arbeiten müssen, darum bin ich sehr bemüht, den in meinem Fall, Künstler zu erwähnen.
    Aber es ist nun mal leider so, es passiert immer mindestens einmal, dass man ein Bild findet und sich denkt: ICH MUSS DAS IM VIDEO HABEN ES IS SO KEWL!!!11einseinself. Und man findet ums verrecken keinen Uhrheber....Da mache ich dann auch Copy+Paste, mit schlechtem gewissen, aber ich tue es. : )=
    Da ich oft andere Lieder covere, verwende ich im Grunde regelmäßig fremdes Material. Und werde auch ab und zu "entmonetarisiert". Was in meinem Fall heißt, dass Werbung bei meinen Videos geschaltet wird (obwohl ich natürlich weit davon entfernt bin, Werbung für meine originalen Inhalte zu schalten), und Adele ,die Plattenfirma die 2 Cent Einnahmen bekommt. ;P
    Abonniere meinen Youtube Channel wenn du Musik magst:

    youtube.com/channel/UCKwWAteRG…C70-RA?sub_confirmation=1
    Ich weiß nicht genau wie es jetzt darum steht aber vor geraumer Zeit gab es noch den totalen AMV Boom. (Anime Music Videos)
    Wahnsinnig talentierte Videobearbeiter vermischten ganze Songs mit diversen passenden Anime Szenen und Effekten. Einfach bombastisch was für geniale Videos dabei raus kamen.

    Was damals "relativ" sorgenfrei verbreitet wurde ist heute, sofern ich mich nicht täusche, höchst illegal.
    Korrigiert mich gern wenn ich mich irre, ich habe mich bislang nicht richtig in die Materie vertieft.
    Aber ganz so einfach wie früher ist es traurigerweise nicht mal mehr annähernd.

    Natürlich versucht man heute ausschließlich eigenes oder 100% frei verfügbares Material zu verwenden. Vor allem der Individualität halber.
    Aber wie Pamyira es bereits so treffend beschrieben hat:

    Pamyira schrieb:

    Ich werde bei manchen Videos nur mit Fremdmaterial arbeiten müssen, darum bin ich sehr bemüht, den in meinem Fall, Künstler zu erwähnen.
    Aber es ist nun mal leider so, es passiert immer mindestens einmal, dass man ein Bild findet und sich denkt: ICH MUSS DAS IM VIDEO HABEN ES IS SO KEWL!!!11einseinself. Und man findet ums verrecken keinen Uhrheber....Da mache ich dann auch Copy+Paste, mit schlechtem gewissen, aber ich tue es. : )=
    Und da ertappe ich mich selbst ganz gut bei :hihi:

    Der Umfang, die "Komplexität", die Einzigartigkeit des verwendeten Materials (muss man für [ein nicht "freies"] Foto einer Scheibe Toast um Erlaubnis fragen!? Streng genommen leider ja!)
    ... es ist ein heikles Thema und müsste idealerweise Fall für Fall (Gott stehe uns bei) geprüft werden. Das ist aber schlichtweg unmöglich und daher jetzt dieser Schlamassel mit Artikel 13/17, pfui.

    In diesem Sinne
    Dave

    9 Ungelesener Beitrag

    Da ich nur eigenproduziertes mache, verletze ich schon mal keine Urheberrechte was Video Einspieler oder so angeht.

    Was Musik angeht habe ich ein Epidemic Sound Abo und somit da auch meine Ruhe. Kostet halt 10€ im Monat aber das ist es mir Wert, dass ich da Sicherheit habe.

    Somit kann ich sagen dass ich 100% keine UR Verletzungen habe und nie haben werde :D

    11 Ungelesener Beitrag

    Das einzige was ich an Fremdmaterial in meinen Videos hab sind Musik und mittlerweile paar Synchronstimmen. Musik nutze ich aber welche die frei nutzbar ist, wie zB von incompetech. Und da ich net monetarisiere brauch ich was das angeht net zu gucken und zu fragen.
    Die Musik wird in der Beschreibung genannt, und je nach Format auch im Video, bei Timelapse Videos blende ich am Anfang des Liedes immer ein wies heißt und von wem es ist.
Exit