Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Herzlich Willkommen auf YTForum.de, dem größten deutschsprachigen YouTube Forum.

Bei uns findest du eine tolle, freundliche und engagierte Community, die mit hochwertigen Inhalten, hilfreichen Tipps und Insiderwissen aufwarten kann. Auch warten viele interessante Themen zu Videobearbeitung, Soundbearbeitung, Netzwerken, Monetarisierung und vielem mehr auf dich. Präsentiere deine Videos der Community und erhalte hilfreiche Tipps, wie du sie verbessern kannst. Organisiere Treffen und Kooperationen mit anderen YouTubern und vernetze dich auch abseits von YouTube.

Wir würden uns freuen, wenn du ein Teil dieser großartigen Community wirst: Jetzt registrieren

YouTube plant Änderung des Dislike-Buttons

    Ich wünsch mir nachwievor das Sterne-Bewertungssystem von damals zurück. Ein Video nur mit "gut", "schlecht" oder überhaupt nicht zu bewerten, ist mir nicht differenziert genug. Und wer ein Bewertungssystem per se nicht mag, kann es ja auf seinen Videos ausblenden.
    Programmplan
    RimWorld | [b]Mo, Mi, Fr, So | 16 Uhr
    My Time at Portia | Mo, Mi, Fr, So | 17 Uhr
    Two Point Hospital | Di, Do, Sa | 18 Uhr
    Cities Skylines | Di, Do, Sa | 17 Uhr
    • 00

    Vor einem Moment

    Hej Du

    Vielleicht hilft dir das weiter:

    WeltenNet schrieb:

    Glaube, dass würde viele Probleme lösen.
    ...und eine Million neue mit sich bringen, vornehmlich im Bereich Datenschutz.

    Außerdem müsst ihr, wenn ihr schon eine Änderung wollt, auch eine Lösung mit anbieten, wie die Wertung von Likes und Dislikes kompensiert werden sollen. Beide sind wichtig für den YouTube Algorithmus und beeinflussen, wie dein Video von YouTube verarbeitet und vorgeschlagen wird. Wenn ihr das ohne Ersatz entfernt, wäre das richtig schlecht für viele Kanäle.

    Überhaupt - ich behaupte, dass solche Überlegungen von Leuten kommen, die viele Dislikes einfahren und sich darüber aufregen, oder kleine Kanäle haben, bei denen ein Dislike noch mehr ins Gewicht fällt. Bei mir kommen teilweise 20 Dislikes auf über 1.000 Likes. Wieso sollte ich also etwas an diesem System ändern wollen, das mir ausschließlich hilft? Vielleicht müssen sich Kanäle mit vielen Dislikes einfach mehr ins Zeug legen? Vielleicht sind Kanalbetreiber oft auch selbst schuld, und es sind gar nicht alles nur "Hater", die Dislikes verteilen?
    Wo genau sollte das den Datenschutz tangieren? Kannst du mir das erklären?

    Als Nutzer einer Plattform kann ich durchaus Vorschläge machen ohne das ich eine Lösungen präsentieren muss. Zudem, für Lösungen muss man nicht nur erahnen wie der Algorithmus funktioniert sondern es ganz genau wissen und das kann nur Youtube selbst. Als Creator und Zuschauer sind wir schlichtweg nicht in der Position technische Lösungen zu bieten. Wie gesagt, trotzdem dürfen wir Vorschläge machen.

    Der wichtige Satz in deinem letzten Absatz ist wohl, "Wieso sollte ich also etwas an diesem System ändern wollen, das mir ausschließlich hilft?" Es ist völlig legitim keine Änderungen zu wollen, weil man glaubt, man hätte durch das aktuelle System mehr Vorteile.

    Wenn es keine Daumen mehr geben würde und alle Beiträge des Account sichtbar für jeden wären, dann würde das wohl folgende Vorteile bringen:

    Vollzeit Trolle wären sofort identifiziert
    Vollzeit Hater wären sofort identifiziert
    Fake Accounts wären wohl besser zu identifizieren
    Dislike Attacken wären sichtbar
    Kanal "Kriege" wären sichtbar
    Gekaufte likes wären wohl eindeutig oder so teuer, dass es nicht mehr lohnt
    mehr Kommentare
    mehr Diskussionen
    mehr Transparenz
    mehr Zurückhaltung
    Anhand der sonstigen Beiträge wäre es nachvollziehbarer was mit "GUT" oder "SCHLECHT" gemeint ist.

    Aber hey, Hauptsache, DIR geht es gut. :peace: :) :thumbup:
    Klingt alles sehr schlau. "Oh, der böse Comic Laden mit ein paar mehr Abos ist voll egoistisch, weil er ein funktionierendes System befürwortet."

    Kannst ja auch mal drüber nachdenken, wieso manche Kanäle eben keine "Vollzeit Trolle, Hater" und "Fake Account" Probleme haben. Oder darüber, wieso genau das Prinzip mit Like und Dislike ein funktionales System ist. Ich hatte auch mal Videos, die mehr Dislikes als Likes hatten. Ich geh nicht immer davon aus, dass es immer nur ach so böse Hater sind, die sich gegen mich verschwören, sondern erwäge auch, meinen Output zu verbessern. Denn ein Dislike ist ein klares Feedback. So gab es nach und nach immer weniger Dislikes, bis die wenigen, die noch kommen, gar nicht mehr ins Gewicht gefallen sind. Das führte insgesamt also zu besseren Videos meinerseits, die im Gegenzug zu mehr Wachstum auf meinem Kanal geführt haben.

    Wenn es mir also gut geht, heißt das, dass hier ein gut operierendes System besteht, dass auch dir dabei helfen kann, dass es dir gut geht.

    Aber das sieht man natürlich nicht, wenn man so beschäftigt damit ist, die Schuld bei anderen zu suchen. Was du dir vorstellst, ist den Leuten die Anonymität zu nehmen. Das führt nicht zu mehr Transparenz - es führt dazu, dass du noch weniger Feedback bekommen wirst.

    Nur das positive Feedback zu wollen, das negative aber nicht, ist meiner Ansicht nach unsinnig.

    WeltenNet schrieb:

    Wo genau sollte das den Datenschutz tangieren? Kannst du mir das erklären?
    Wenn du ein Archiv von Informationen erschaffen willst, dass rückwirkend alle Äußerungen speichert, die sich klar einer Person zuordnen lassen - dann solltest auch du die datenschutzrechtlichen Bedenken sehen.

    Der Comic Laden schrieb:

    Klingt alles sehr schlau. "Oh, der böse Comic Laden mit ein paar mehr Abos ist voll egoistisch, weil er ein funktionierendes System befürwortet."

    Kannst ja auch mal drüber nachdenken, wieso manche Kanäle eben keine "Vollzeit Trolle, Hater" und "Fake Account" Probleme haben. Oder darüber, wieso genau das Prinzip mit Like und Dislike ein funktionales System ist. Ich hatte auch mal Videos, die mehr Dislikes als Likes hatten. Ich geh nicht immer davon aus, dass es immer nur ach so böse Hater sind, die sich gegen mich verschwören, sondern erwäge auch, meinen Output zu verbessern. Denn ein Dislike ist ein klares Feedback. So gab es nach und nach immer weniger Dislikes, bis die wenigen, die noch kommen, gar nicht mehr ins Gewicht gefallen sind. Das führte insgesamt also zu besseren Videos meinerseits, die im Gegenzug zu mehr Wachstum auf meinem Kanal geführt haben.

    Wenn es mir also gut geht, heißt das, dass hier ein gut operierendes System besteht, dass auch dir dabei helfen kann, dass es dir gut geht.

    Aber das sieht man natürlich nicht, wenn man so beschäftigt damit ist, die Schuld bei anderen zu suchen. Was du dir vorstellst, ist den Leuten die Anonymität zu nehmen. Das führt nicht zu mehr Transparenz - es führt dazu, dass du noch weniger Feedback bekommen wirst.

    Nur das positive Feedback zu wollen, das negative aber nicht, ist meiner Ansicht nach unsinnig.

    WeltenNet schrieb:

    Wo genau sollte das den Datenschutz tangieren? Kannst du mir das erklären?
    Wenn du ein Archiv von Informationen erschaffen willst, dass rückwirkend alle Äußerungen speichert, die sich klar einer Person zuordnen lassen - dann solltest auch du die datenschutzrechtlichen Bedenken sehen.
    Ganz entspannt, mein bester! :)
    Ich finde deine Argumentation auch sehr nützlich. Nur leider nutzt, meiner Meinung nach, der Großteil dieser Funktion nicht um Kritik abzugeben, sondern um einfach nur zu haten. Hatte damals schon mal einen Kanal gehabt, auf dem ich ähnlichen Inhalt wie diesen gebracht habe und hatte auf jedem neusten Video 200 Dislikes+. Bei 50 Aufrufen. U Und solche Menschen sind halt einfach nur auf Hass aus.

    Der Comic Laden schrieb:

    DerBreiss schrieb:

    Hatte damals schon mal einen Kanal gehabt, auf dem ich ähnlichen Inhalt wie diesen gebracht habe und hatte auf jedem neusten Video 200 Dislikes+. Bei 50 Aufrufen.
    Das nervt, und das verstehe ich auch. Aber sowas ist doch nun wirklich nicht die Regel, sondern die Ausnahme, und trifft keine Aussage über Sinn oder Unsinn des ganzen Prinzips :)
    Das stimmt auf jeden Fall. Wäre ja schlimm, wenn sowas in der Regel wäre. Aber ich stimme dir zu: Wenn etwas im Grunde viele Dislikes hat, hat dies natürlich meist etwas zu bedeuten. Es ist natürlich einfach nur für viele am Anfang stressig, da bereits eine Person das ganze Video negativ darstellen kann.

    Der Comic Laden schrieb:

    Klingt alles sehr schlau. "Oh, der böse Comic Laden mit ein paar mehr Abos ist voll egoistisch, weil er ein funktionierendes System befürwortet."

    Kannst ja auch mal drüber nachdenken, wieso manche Kanäle eben keine "Vollzeit Trolle, Hater" und "Fake Account" Probleme haben. Oder darüber, wieso genau das Prinzip mit Like und Dislike ein funktionales System ist. Ich hatte auch mal Videos, die mehr Dislikes als Likes hatten. Ich geh nicht immer davon aus, dass es immer nur ach so böse Hater sind, die sich gegen mich verschwören, sondern erwäge auch, meinen Output zu verbessern. Denn ein Dislike ist ein klares Feedback. So gab es nach und nach immer weniger Dislikes, bis die wenigen, die noch kommen, gar nicht mehr ins Gewicht gefallen sind. Das führte insgesamt also zu besseren Videos meinerseits, die im Gegenzug zu mehr Wachstum auf meinem Kanal geführt haben.

    Wenn es mir also gut geht, heißt das, dass hier ein gut operierendes System besteht, dass auch dir dabei helfen kann, dass es dir gut geht.

    Aber das sieht man natürlich nicht, wenn man so beschäftigt damit ist, die Schuld bei anderen zu suchen. Was du dir vorstellst, ist den Leuten die Anonymität zu nehmen. Das führt nicht zu mehr Transparenz - es führt dazu, dass du noch weniger Feedback bekommen wirst.

    Nur das positive Feedback zu wollen, das negative aber nicht, ist meiner Ansicht nach unsinnig.
    Es funktioniert offenbar nicht so toll. Sonst wäre das bei Youtube nicht immer wieder Thema.

    Irgendwie bist du der einzige der hier "Schuldige" sucht. Du beziehst dich hier auf irgendwelche ominösen Leute die das alles nur ändern wollen, weil sie ach so viele Probleme mir ihrem Content haben. Werde doch mal konkret anstatt nur substanzlose Behauptungen abzusondern. Habe mir hier die Kanalseiten von allen Diskutanten in diesem Thema angeschaut. Niemand hat hier eine wirklich schlechtere Like/Dislike Quote als du. Also wen meinst du konkret?

    Das es Menschen gibt, die die Schuld immer wo anders sehen, belegst du ja ziemlich eindrucksvoll. Aber das ist meiner Ansicht nach nicht das Thema hier. Sondern das Thema ist, was können wir machen, um ein System für ALLE besser und vor allem aussagekräftiger hinzubekommen?



    Der Comic Laden schrieb:



    WeltenNet schrieb:

    Wo genau sollte das den Datenschutz tangieren? Kannst du mir das erklären?
    Wenn du ein Archiv von Informationen erschaffen willst, dass rückwirkend alle Äußerungen speichert, die sich klar einer Person zuordnen lassen - dann solltest auch du die datenschutzrechtlichen Bedenken sehen.

    Das hast die Sache mit den Datenschutz nicht so ganz verstanden. Schau mal in diesem Forum. Ich kann problemlos deine Beiträge finden die du hier geschrieben hast. Ich weiß, dass ein User namens "Comic Laden" dies oder jenes geschrieben hat. Aber dadurch kann ich als 08/15 User keine Rückschlüsse auf die wahre Identität ziehen. Also auf Daten die wirklich dem Datenschutz unterliegen.

    WeltenNet schrieb:

    Es funktioniert offenbar nicht so toll. Sonst wäre das bei Youtube nicht immer wieder Thema.
    Es funktioniert sogar wunderbar - dass es immer welche gibt, die damit nicht zufrieden sind, belegst du ja recht eindrucksvoll, um dich hier mal zu zitieren. Wobei ich eher "eindrucksvoll" finde, wie dir langsam die Argumente ausgehen und du daher jetzt latent pampig wirst. Stört mich nicht - amüsiert mich sogar eher - aber es hilft nicht dabei, dich ernst zu nehmen. Thema bei YouTube ist es wohl eher, weil sie mit ihrem Rewind-Blödsinn sauber Gegenwind eingefahren haben ^^

    WeltenNet schrieb:

    Irgendwie bist du der einzige der hier "Schuldige" sucht. Du beziehst dich hier auf irgendwelche ominösen Leute die das alles nur ändern wollen, weil sie ach so viele Probleme mir ihrem Content haben. Werde doch mal konkret anstatt nur substanzlose Behauptungen abzusondern. Habe mir hier die Kanalseiten von allen Diskutanten in diesem Thema angeschaut. Niemand hat hier eine wirklich schlechtere Like/Dislike Quote als du. Also wen meinst du konkret?
    Also, jetzt verdrehst du die Tatsachen aber schon ein bisschen ^^ Du bist es doch, der hier unterstellt, dass Dislikes nur als "Hate" abgegeben werden und kein echtes Feedback darstellen. Du hast doch so schön dargestellt, wie quasi alle, die mal 'nen Daumen nach unten geben, "Vollzeit Trolle" sind, und Faker, und Hater, die "Kanalkriege" und "Dislike-Attacken" fahren.

    Ich sage nach wie vor, dass Dislikes Teil eines funktionierenden Feedback-Systems sind, und ich bin der Auffassung, dass sich daraus Rückschlüsse für den eigenen Kanal ziehen lassen. Dem musst du nicht zustimmen, aber Aussagen zu verdrehen, für deren Richtigkeit man nur ein Stück nach oben scrollen muss, macht in meinen Augen wenig Sinn :)

    WeltenNet schrieb:

    Niemand hat hier eine wirklich schlechtere Like/Dislike Quote als du.
    Das sehe ich, mit Verlaub, anders. Du willst sicher nicht die Ration deines 70 Abo-Kanals mit den Werten eines deutlich größeren Kanals vergleichen. Und selbst wenn es so wäre - dann wäre die Frage, wo das Problem liegt und wieso eine Änderung nötig wäre. Denn wenn du keine schlechtere Quote hast, solltest du sehr zufrieden sein mit dem Status Quo. Also heul leiser, Chantal.

    WeltenNet schrieb:

    Das es Menschen gibt, die die Schuld immer wo anders sehen, belegst du ja ziemlich eindrucksvoll.
    Du bist echt albern ^^

    WeltenNet schrieb:

    Sondern das Thema ist, was können wir machen, um ein System für ALLE besser und vor allem aussagekräftiger hinzubekommen?
    Das ist mitnichten das Thema. Das Thema war, welche Änderungen die Entwickler bei YouTube aktuell erwägen.
    Herrje. So viele arme missbrauchte Smilies.

    Naja, ich wollte eigentlich nur, dass du mal etwas konkreter wirst. Leider kommt mit deinem neuen Beitrag sogar noch weniger Substanz. Schade. Stattdessen deutest du meine Aussagen recht wild um, aber das sei dir gegönnt. Ich bin da nicht so.

    Nur um das klar zustellen: 171 Abo Kanal (seit heute)! So viel Zeit sollte wirklich sein. Jetzt bitte aber wieder alles einpacken. Nicht das du dich verschnupfst. Doch Mensch, meinte mich doch überhaupt nicht. Sondern alle. Aber ich will im Gegensatz zu dir mal konkret werden: Da ist zum Beispiel Lehrer Schmidt mit etwas mehr User, ok etwas deutlich, deutlich mehr User als wir beide zusammen . Aber auch er befürwortet eine Änderung des aktuellen Systems. Eigentlich könnt es ihm egal sein. Er hat doch 120000 Abos Tendenz steigend (Klasse nebenbei). Total seltsam.

    Das schöne an Diskussionen ist doch, dass sich viele Themen daraus ergeben können. Also gut, wenn du mir meins lässt, lass ich dir deins. Einverstanden?

    Comic Laden schrieb:

    Du bist echt albern
    Damit wäre doch alles gesagt. :beer:
    Bitte mal auf das eigentliche Thema zurück kommen, etwas sachlicher diskutieren und die gegenseitigen persönlichen Attacken und Provokationen etwas runter fahren, Danke im voraus.

    Als Denkanstoß:
    Nicht jeder, der eine andere Meinung vertritt, ist ein "Gegner", den man "angreifen" muss.

    ZapZockt schrieb:

    Bitte mal auf das eigentliche Thema zurück kommen, etwas sachlicher diskutieren und die gegenseitigen persönlichen Attacken und Provokationen etwas runter fahren, Danke im voraus.

    Als Denkanstoß:
    Nicht jeder, der eine andere Meinung vertritt, ist ein "Gegner", den man "angreifen" muss.
    Aufgrund der nonverbalen, unpersönlichen Kommunikation sind jedoch nahezu immer Missverständnisse vorprogammiert ^^ Seis drum: An das Sternesystem kann ich mich beispielsweise nur noch wage erinnern, finde ich aber auch attraktiv, da es zumindest eine weiter gefasste Differenzierung vornimmt als "Daumen hoch" / "Daumen runter". Allerdings setzt es voraus, dass man sich dann auch entsprechend "ernst" von Anfang bis Ende mit dem Content auseindersetzt. Gefällt mir was nicht, brech ich ab. Und die Genies, die dann noch einen Daumen nach unten geben, denken sich weiter nix. Das Bewertungssystem als solches ist ebenso weichgespühlt wie manch ein Zuschauer, der unterhalten werden will, gleichzeitig aber auch bei dem geringsten Indiez einer Anspruchshaltung seitens des Tubers abschaltet. Bevor jetzt gleich der Back-Flame kommt - diese Aussage ist nicht pauschalisierend gemeint ^^ Die Frage nach einer Lösung bzgl. der Like/Dislike Funktion ist also auch gewissermaßen nur eine Symptomfrage und geht am eigentlichen problem vorbei. Meine Meinung jedenfalls.

    ZapZockt schrieb:

    Bitte mal auf das eigentliche Thema zurück kommen, etwas sachlicher diskutieren und die gegenseitigen persönlichen Attacken und Provokationen etwas runter fahren, Danke im voraus.

    Als Denkanstoß:
    Nicht jeder, der eine andere Meinung vertritt, ist ein "Gegner", den man "angreifen" muss.
    Och, ich bin da nicht zart besaitet. Wenn einer meine Meinung nicht mag und meint, er muss dann persönlich werden, bitte, nur zu. Für mich hat sowas schon ausreichend Aussagekraft. Wir sind halt alle unterschiedlich, und nur weil wir in einer Debatte mal die Samthandschuhe zur Seite legen, heißt das ja nicht, dass wir jetzt Gegner sind. Der @WeltenNet ist bestimmt ein netter Typ, auch wenn wir uns in diesem speziellen Punkt mal nicht einig sind :) Aber wie üblich gebührt @ZapZockt Ehre für den Schlichtungsversuch :)

    Ich glaube halt insgesamt einfach, dass eine Änderung des Systems schlicht nichts bringt. Haters gonna hate, und jedes System ist korrumpierbar. Mir scheint es halt so zu sein, dass viele YouTuber nicht so gut mit den Dislikes klar kommen - vor allem bei kleineren Kanälen fällt das ja auch stärker ins Gewicht. Ein Lehrerschmidt oder ein Raumzeit interessiert sich doch bei 5.000 Likes nicht mehr für die 89 Dislikes. Nur: Ich bezweifle einfach, dass ein Dislike schlimmer ist als ein Dislike mit "DU BIST SCHEISSE!" Kommentar dazu...denn wer ernsthaft denkt, dass bei einem Dislike mit Kommentarzwang mehr konstruktives Feedback rumkommt als jetzt, der hat einfach keine Ahnung, worauf er sich in den Weiten des Internets einlässt :D

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Der Comic Laden aus folgendem Grund: Och, die üblichen Rechtschreibfehler, die einem immer erst hinterher auffallen ^^

    Das ist imho wirklich eines der Kernprobleme: Egal welchen Mechanismus man einsetzt, um Dislikes irgendwie zu erschweren - es findet sich immer eine relativ leichte Möglichkeit das zu umgehen.
    Und eine komplette Abschaffung finde ich btw auch aus Creatorsicht problematisch: Mir hilft der Dislikecount tatsächlich die Beliebtheit meiner Videos einzuschätzen und ich würde ungerne darauf verzichten.
    Ferner finde ich diese ewigen "Schutzräume" auch noch aus anderer Hinsicht problematisch: Wenn man keine Möglichkeit hat sein Nichtgefallen zu äußern, steigert sich dieses häufig zu stärkeren Emotionen.

    ZapZockt schrieb:

    Bitte mal auf das eigentliche Thema zurück kommen, etwas sachlicher diskutieren und die gegenseitigen persönlichen Attacken und Provokationen etwas runter fahren, Danke im voraus.

    Als Denkanstoß:
    Nicht jeder, der eine andere Meinung vertritt, ist ein "Gegner", den man "angreifen" muss.
    Es ist einfach nur eine Diskussionen die auch mal etwas robuster ablaufen kann. Also von mir aus ist alles gut.

    btt...

    Bin weiterhin der Meinung das Youtube sich da etwas einfallen lassen muss. Die Menschen kann man halt nicht wirklich ändern. Aber das System.

    Die Aussagekraft der Daumen geht leider immer mehr gegen null. Außer man bekommt eine signifikante Menge zusammen. Aber auch dann kann man eben nur sagen, das Video X beliebt ist oder nicht. Das war es leider auch schon. Das gilt auch für Sterne oder Schulnoten. Die wertvollsten Infos finden Creator eher in den Kommentaren und im sonstigen Kontakt mit der Community. Das ist der positive Effekt, den man verstärken sollte.

    Die Leute die "Erster" und sowas schreiben gibt es immer noch genug. Die wird es wahrscheinlich noch in hundert Jahren geben. Die tun jedoch niemanden etwas. Wenn jemand dagegen Kommentare bringt die beleidigend oder einfach nur harter Spam sind, dann kann man diese Leute halt blocken, melden oder beides. Ganz einfach. Daher favorisiere ich weiterhin die Kommentarfunktion weil sie als Mechanik bereits existiert und auch jetzt schon durchaus gute Ergebnisse liefert (ja ist klar, nicht immer). Allerdings wünsche ich mir dann auch die Möglichkeit, dass man alle anderen Beiträge des Users sieht, damit man einfach den User besser einschätzen kann. Hatte ja oben bereits die Vorteile aufgelistet die ich darin sehe.

    Am Ende wird Youtube irgendein neues System auflegen. Davon bin fast überzeugt. YouTube wird sich sicher stärker an den Wünschen der Zuschauer als an denen der Creator orientieren. Würde mich nicht wundern, wenn wir ein Smiley System bekommen würden, so mit lachenden, traurigen, enttäuschten und bösen Smileys.
    Bzgl des "Grundabgabezwanges" beim Dislike was ja anfangs glaub ich angesprochen wurd (oder ich hab Hallos XD) is mir heut früh noch nen Gedanke gekommen:

    Wenn man jetz zwingend nen Grund abgeben müsste, wenn man nen Daumen runter gibt, dann könnte das ja auch darin resultieren, dass manche des vllt auch einfach gar nicht mehr machen, weil sie ja denn noch 1-2 Klicks mehr machen müssten. Bleibts denn weiter dabei, dass man trotzdem "grundlos" nen Daumen hoch geben kann, dann haste vllt 10 Likes aufm Video und bloß 2 Dislikes, wos denn mit dem üblichen System aber 15 Dislikes wären.

    Nur mal so dahingesponnen und Kommentare außen vor gelassen.


    Die Smileys dies bei Facebook gibt wurden ja auch angesprochen. Find und fand ich persönlich net wirklich toll, auch in der Zeit wo ich noch auf FB anzutreffen war. Aber jeder wie er meint, sollte des auf YT irgendwann - wieso auch immer - dazu kommen, dann isses halt auch so.


    Ich vermiss trotzdem das Sterne-System :D

    MovieCheck schrieb:

    An das Sternesystem kann ich mich beispielsweise nur noch wage erinnern, finde ich aber auch attraktiv, da es zumindest eine weiter gefasste Differenzierung vornimmt als "Daumen hoch" / "Daumen runter". Allerdings setzt es voraus, dass man sich dann auch entsprechend "ernst" von Anfang bis Ende mit dem Content auseindersetzt.
    Muss nicht sein. Als "Hater" vergebe ich halt nur einen Stern, anstatt nen dislike zu geben.


    Kiriko Windgeist schrieb:

    Wenn man jetz zwingend nen Grund abgeben müsste, wenn man nen Daumen runter gibt, dann könnte das ja auch darin resultieren, dass manche des vllt auch einfach gar nicht mehr machen,
    Das wird bei wenigen der Fall sein, aber so wie man bei Googles Versuch, Klarnamen einzuführen sieht, hält sich kaum einer an solche Systeme. Stattdessen kannst du jetzt mit "Angela Merkel", "Wladimir Putin" und "Max Mustermann" in den Kommentaren diskutieren. Diejenigen die zum Beispiel richtige klarnamen angaben, sind die paar Prozent der alten Leute, die erst vor kurzem das Internet entdeckt haben.
    aber die differenzierung ist eine andere. wenn jmd. einen stern vergibt ist er nicht gleich ein hater. genauso wenig wie jmd. dern dislike gibt. vllt ist der dislike/ der eine stern auch einfach nur eine klare abwertende meinung der contentqualität gegenüber. durch die 5sterne bewertung hatte man aber auch die möglichkeit sich dazwischen zu orientieren. jenseits der extreme. aber ob nun bei dieser diskussion oder der digitalisierung oder dem klimaschutz - überall wirds auf schwarz und weiß heruntergebrochen. bzw. als like/dafür oder dislike/dagegen definiert. ich sehe dinge aber gerne differenzierter - daher meine befürwortung der sterne...können auch kreise sein - whatever.
Exit