Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Herzlich Willkommen auf YTForum.de, dem größten deutschsprachigen YouTube Forum.

Bei uns findest du eine tolle, freundliche und engagierte Community, die mit hochwertigen Inhalten, hilfreichen Tipps und Insiderwissen aufwarten kann. Auch warten viele interessante Themen zu Videobearbeitung, Soundbearbeitung, Netzwerken, Monetarisierung und vielem mehr auf dich. Präsentiere deine Videos der Community und erhalte hilfreiche Tipps, wie du sie verbessern kannst. Organisiere Treffen und Kooperationen mit anderen YouTubern und vernetze dich auch abseits von YouTube.

Wir würden uns freuen, wenn du ein Teil dieser großartigen Community wirst: Jetzt registrieren

    lehrerschmidt schrieb:

    Roknix Gaming schrieb:

    Da könnte man sicher noch zwischen User und Kanalbetreiber unterscheiden.

    Wer nicht verifiziert ist, kann halt keine Videos hochladen aber Kommentieren.
    Genau so wird es kommen! 100%
    könnte ich mir auch vorstellen. Ich kenne den Aufbau von yt nicht aber das sollte technisch relativ gut umzusetzen sein. Yt unterscheidet ja schon zwischen normalen Nutzer und verifizierten Nutzer (Telefonnummer).

    Ich kann aber natürlich nicht sagen, ob das kommt.
    • 00

    Vor einem Moment

    Hej Du

    Vielleicht hilft dir das weiter:
    Meine Vermutung geht auch in diese Richtung. Sofern sich an Artikel 13 nichts mehr ändert, wird das auf kurz oder lang so kommen: Dann kann halt nicht mehr jeder bei YouTube hochladen - sondern nur Leute, die verifiziert sind und damit YouTube-Partner sind.

    Steinigt mich, aber ich sehe da auch viel Positives: Weniger Bullshit-Content, mehr Qualität und bessere Werbeeinnahmen für die Creator.

    Es wird Zeit auch im Internet für sein Handeln Verantwortung zu tragen.

    PS: Ich habe mich doch noch "spontan" dazu entschieden morgen noch ein Video zu dem Thema hochzuladen.

    ChrissKiss schrieb:

    Meine Vermutung geht auch in diese Richtung. Sofern sich an Artikel 13 nichts mehr ändert, wird das auf kurz oder lang so kommen: Dann kann halt nicht mehr jeder bei YouTube hochladen - sondern nur Leute, die verifiziert sind und damit YouTube-Partner sind.

    Steinigt mich, aber ich sehe da auch viel Positives: Weniger Bullshit-Content, mehr Qualität und bessere Werbeeinnahmen für die Creator.

    Es wird Zeit auch im Internet für sein Handeln Verantwortung zu tragen.

    PS: Ich habe mich doch noch "spontan" dazu entschieden morgen noch ein Video zu dem Thema hochzuladen.
    Die Sache ist halt, wer und wie wird man Partner? Irgendwo ist ja jeder mal angefangen. Ansonsten könnten in Zukunft ja wirklich nur noch größere Unternehmen den Sprung auf YT schaffen.

    Dazu wäre die Frage, was passiert mit bereits vorhanden Kanälen. Ich habe auf meinem Kanal z.B. einmal einen Strike bekommen. Komischerweise wegen meiner eigenen Musik (einfacher Beat). Nach Erklärung wurde der zwar zurück genommen, das fragliche Video war aber ab dann nicht mehr zu monetarisieren (hatte ich da zwar eh nicht an aber naja..). Bin ich damit schon Gefährder für YT?

    Wenn YT jetzt nur noch Partner zu lässt, würde mein Kanal ja konsequenter weise weg fallen und das als ehemaliger Partner :D Nur wie fangen dann leute auf YT an? Gegen höhere Hürden habe ich nichts. Aber es muss ja möglich sein.

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Roknix Gaming

    Im Moment ist das ja alles nur Spekulation. Lasst uns vielleicht einfach mal abwarten. Ich bin aber der Meinung, dass das gerade alles übertriebene Panikmache ist.

    Roknix Gaming schrieb:

    Die Sache ist halt, wer und wie wird man Partner? Irgendwo ist ja jeder mal angefangen. Ansonsten könnten in Zukunft ja wirklich nur noch größere Unternehmen den Sprung auf YT schaffen.
    YouTube braucht nur eine haftbare Person, das können ja nicht nur Unternehmen sein, sondern auch Privatpersonen. Ich denke, dass jeder "Partner" sein kann, der bereit ist seine Daten anzugeben und für seinen Content zu haften.

    Aber wie gesagt: Alles Spekulation. Lasst uns mal noch ein paar Monate warten - noch ist das mit Artikel 13 ja auch nicht in trockenen Tüchern.

    ChrissKiss schrieb:

    Im Moment ist das ja alles nur Spekulation. Lasst uns vielleicht einfach mal abwarten. Ich bin aber der Meinung, dass das gerade alles übertriebene Panikmache ist.

    Roknix Gaming schrieb:

    Die Sache ist halt, wer und wie wird man Partner? Irgendwo ist ja jeder mal angefangen. Ansonsten könnten in Zukunft ja wirklich nur noch größere Unternehmen den Sprung auf YT schaffen.
    YouTube braucht nur eine haftbare Person, das können ja nicht nur Unternehmen sein, sondern auch Privatpersonen. Ich denke, dass jeder "Partner" sein kann, der bereit ist seine Daten anzugeben und für seinen Content zu haften.
    Aber wie gesagt: Alles Spekulation. Lasst uns mal noch ein paar Monate warten - noch ist das mit Artikel 13 ja auch nicht in trockenen Tüchern.
    Spekulieren tun wir hier alle :D

    Im Endeffekt meinst du also verifizierte Personen, die ihre Haftbarkeit per Vertrag bestätigen. Nach einigen Entwürfen des Artikel 13 ist das nämlich egal. Da ist YT immer haftbar, da sie als in Verkehr Bringer gelten. Da begeht YT dann selbst die Urheberrechtsverletzung und nicht der Nutzer. Da ist YT dann immer Haftbar. Zumindest kann man das so verstehen.

    Die Frage ist nur, kann YT dann Vertragsstrafen mit den Nutzern vereinbaren, um sich selbst zu schützen? Mit Unternehmen denke ich ja. Verbraucher sind aber etwas geschützter. Da kann ich es nicht sagen.

    Ich lehne mich mal aus dem Fenster und sage, dass ein Mensch, der ohne Finanzielles Interesse Videos produziert und hoch lädt, also als eine art Hobby, in erster Linie Verbraucher ist. Da kann man mich aber gerne eines besseren belehren.
    Wie sieht es dann eigentlich mit amerikanischen Videos aus?
    Welcher Rechtsraum ist dann gültig? USA? Oder EU ,weil sie "hier" abgespielt werden?
    Erleben wir wie bei der DSGVO mit Seiten, dass dann die kleineren Videos gesperrt werden für den EU Raum?

    Ich finde es insgesamt scheiße. Nur weil es den ein oder anderen Dusselkopf gibt, der kopiert und einfügt, soll das Gesetz gut sein.
    Am Ende gibt es aber mehr "ehrliche" Youtuber, die ihre Sachen uploaden. Und wie auch immer es umgesetzt wird, das Gesetz.
    Es wird komplizierter sich anzumelden, es wird härter (vermutliche kommen dann Anwälte, die eine Abmahnung schicken, weil irgendwo im Hintergrund
    ein Filmplakat oder sonstiges zu sehen ist) und viele künstlichere Talente, die groß werden könnten, werden abgeschreckt.

    tom.zom schrieb:

    Am Ende gibt es aber mehr "ehrliche" Youtuber, die ihre Sachen uploaden.
    Ist das wirklich so? Ich würde eher das Gegenteil behaupten. Kaum einer hat doch einen rechtlich zu 100% sauberen Kanal - mit Ausnahme der Unternehmen. Und wenn's am Ende nur eine Kleinigkeit ist. Auch ich möchte mich davon nicht freisprechen. Und auch ein kurzer Blick auf deinen Kanal zeigt, dass meine Vermutung nicht ganz falsch ist - ohne es Böse zu meinen.

    Wir sitzen doch alle im gleichen Boot. Und man geht häufig viel zu lasch mit Urheberrechten um. Ein stärkeres Bewusstsein und mehr Vorsicht tut uns denke ich allen gut. :)
Exit