Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Herzlich Willkommen auf YTForum.de, dem größten deutschsprachigen YouTube Forum.

Bei uns findest du eine tolle, freundliche und engagierte Community, die mit hochwertigen Inhalten, hilfreichen Tipps und Insiderwissen aufwarten kann. Auch warten viele interessante Themen zu Videobearbeitung, Soundbearbeitung, Netzwerken, Monetarisierung und vielem mehr auf dich. Präsentiere deine Videos der Community und erhalte hilfreiche Tipps, wie du sie verbessern kannst. Organisiere Treffen und Kooperationen mit anderen YouTubern und vernetze dich auch abseits von YouTube.

Wir würden uns freuen, wenn du ein Teil dieser großartigen Community wirst: Jetzt registrieren

Behandelst Du Deinen Zuschauer stets wie einen König?

    Kennen ja auch alle den Spruch: der Kunde ist König...

    Auf jeden Fall die Frage an euch:

    Behandelt ihr eure Zuschauer stets wie Könige?
    Seid ihr stets respektvoll, höflich? Auch bei patzigen Kommentaren?
    Wann seid ihr es nicht?

    Produziert ihr eure Videos mit dem Gedanken euren Zuschauern das Beste bieten zu wollen?
    Wie reagiert ihr auf Zuschauer die über etwaige Formatänderungen ect enttäuscht sind...
    usw

    1. Steht bei euch der Zuschauer an erster Stelle?

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Elena

    • 00

    Vor einem Moment

    Hej Du

    Vielleicht hilft dir das weiter:
    Ich persönlich habe ja kaum Zuschauer,aber auch diese möchten nett behandelt werde.

    Ich meine damit nicht, dass mansie anbeten muss und jeden Wunsch von ihnen machen muss, sondern man sollte sieeinfach respektvoll behandeln, so wie du gerne behandelt werden willst.

    Wie bei jedem Kanal gibt esHater, aber auch mit diesen muss man nett sein, es bringt nichts, wenn man sie beleidigt,weil dann haben die anderen Zuschauer ein falsches Bild von dir.

    Ich würde fast schon so weitgehen und sagen man sollte seine Zuschauer wie seine Freunde anschauen, weilmit denen geht man ja au respektvoll und höflich um.

    Bei mir persönlich stehen dieZuschauer an erster Stelle ja, weil ich für sie ja Videos mache und sie best möglichstunterhalten möchte, aber auch hier muss man nicht immer auf die Wünscheeingehen.
    In meiner Hotellerie-Zeit stand ich auch oft vor dem Spruch: "Der Gast ist König" und durfte mich mit diesem auseinander setzen. Viele Kollegen haben da eine unterschiedliche Meinung zu. Am besten gefallen hat mir da die Antwort meines alten Lehrers. "Der Gast ist König, wenn er weiß sich wie einer zu benehmen."

    Ich denke niemand muss in einer Bückstellung schalten und walten. Egal ob im Beruf oder auf Youtube. Respektvoll wird behandelt wer respektvoll handelt. Ich höre gerne auf das was meine Zuschauer sagen. Aber wenn einer quer schießt hat der seinen Status als "wertvollen" Zuschauer meines Kanals eben verloren.
    Schon Eingecheckt?
    Facebook I Youtube I Instagram
    Ich behandle meine Viewer stets mit Respekt.
    Ich freue mich ja auch, dass sie meine Videos schauen.
    Auf Kommentare reagiere ich stets freundlich. Selbst bei Idioten kontere ich mit freundlichen Sprüchen.

    Spammer und Hater haben bekommen von mir 0 Tolleranz.
    Ist der Kommentar zu krass, wird er schon einmal gemeldet.
    Bei einem (noch) kleinen Kanal wie meinen, geht das noch.
    Wenn ich mal größer bin, werde ich sehen wie ich darauf reagiere
    ===================================
    YouTube
    Twitter
    Instagram
    Bis zu einer gewissen unsichtbaren Grenze, absolut. Da ich aus dem Einzelhandel komme bin ich da auch mit "Der Kunde ist König" sehr vertraut und ist auch einfach generell meine Art, jedem Menschen mit Respekt entgegen zu treten, bis er für sich bewiesen hat, dass er den Respekt nicht wert ist.

    Danach werde ich abweisend oder gehe in den Ignore-Modus, aber ich werd nicht direkt aggro oder sowas. Dafür bin ich zu froh darüber, dass ich meine schlechten Zeiten hinter mir habe, wo ich meinen Frust mit Aggressionen loswerden musste. Sowas hatte ich früher auch, und weiß daher, was in den Leuten vorgeht, auch wenn es ihnen selbst oft gar nicht bewußt ist. Meistens hab ich daher eher Mitleid mit den armen Leuten, deren Leben so schlecht sein muss, dass sie irgendwo im Internet andere anpflaumen oder verbal angreifen müssen, um die Defizite in ihrem Leben zu kompensieren.
    Respekt.
    Zeige ich solange, wies mir gezeigt wird.
    Wies in den Wald reinruft, so schallts wieder heraus.
    Wobei ich mir, mittlerweile auch bissel Zeit nehme, auf Kommis zu antworten, damit ich zB bei schlechter Laune nicht pampig antworte. Die Zeiten waren mal.
    Hate oder Beleidigungen konter ich mit Sarkasmus oder Ignorieren. Zum Glück hab ich selten solche Kommis.

    Ja, ich frage auch mal meine Zuschauer, was sie hier oder davon halten. (Nicht soo oft aber es kam bereits vor.)
    Und ich weiß jetz schon, dass manchen das "Format" meines derzeitigen Projekts nicht gefallen wird, weils keine mega aufwendige Animation ist, aber von manchen erwartet wird.
    Aber letztendlich ist es mein Kanal und meine persönlichen Projekte.
    Und der Großteil meiner Zuschauerschaft hat mich dabei schon sehr unterstützt durch positives Feedback, mehr als ich erwartet hatte.

    Elena schrieb:

    Hoffe ich darf mir da frech ein Zitat von unserem @Der Comic Laden als Themen- Idee klauen... weiß nicht mehr in welchem Thema das war, aber lautete ungefähr eben so, dass man seine Zuschauer wie einen König behandelt....

    Kennen ja auch alle den Spruch: der Kunde ist König...

    Auf jeden Fall die Frage an euch:

    Behandelt ihr eure Zuschauer stets wie Könige?
    Seid ihr stets respektvoll, höflich? Auch bei patzigen Kommentaren?
    Wann seid ihr es nicht?

    Produziert ihr eure Videos mit dem Gedanken euren Zuschauern das Beste bieten zu wollen?
    Wie reagiert ihr auf Zuschauer die über etwaige Formatänderungen ect enttäuscht sind...
    usw

    Steht bei euch der Zuschauer an erster Stelle?
    Hallo Elena,

    der Vorteil der Leute die das aus Spaß machen Liegt darin, so sein zu können wie sie sind.

    Das mag Abonnenten anziehen oder auch abschrecken, in jedem Fall ist das authentisch. Ich bin mir selbst gegenüber authentisch.

    Ich würde behaupten das ich einen guten Job habe, entsprechend auch keine schlechten Einnahmen erziele. Ich kann mich also einem Hobby widmen, keiner weiteren Einnahmequelle.

    Das schließt aber nicht aus für die Person selbst Anerkennung zu bekommen. Vielleicht auch für die Arbeit die man mit seinem Hobby hat.

    Die ersichtliche und bemerkende Resonanz kann dabei verschieden aussehen. Entweder durch Abonennten und/oder durch positives Feedback auf allen erdenklichen Plattformen und Wegen.

    Ich betrachte den Traffic also nicht als Kundschaft, entsprechend bekleiden diese User auch nicht den Rang eines Königs. Ich möchte um mein Hobby herum eine Community haben und aufbauen.

    Grüße
    W00t

    PHP-Quellcode

    1. if($W00tkaeppi==TRUE) { echo("Ihr steckt alle mit drin"); }
    Mein Youtube-Kanal
    Mein Twitch-Kanal
    Also bei mir ist es so
    Manche leute können den Titel nicht richtig lesen und fragen immer wo ist das, da tu ich sie immer drauf hinweisen das sie den Titel mal lesen sollen oder die Video beschreibung und natürlich schreib ich dann noch dazu wo es war für die faulen.

    Bei den fragen ( welches lied ist das ), schreib ich dazu das ich das leider nicht weis aber vllt andere zuschauer dies wissen.

    Und wenn diese frage kommt ( das ist ja gefährlich) erkläre ich die wenn es gefährlich wäre würde es ja kein TÜV haben, aber da sie ja reisen und auf platz anfahren haben sie ja TÜV und das der schausteller ja nicht haftet für eigenverschuld und dies an jeden geschäft als hinweis da steht.

    Man muss halt die leute ja drauf hinweisen und alles bei mir erklären.
    :D Nur die Harten kommen in den Garten - Hard with Ride Speed Ride :D
    http://www.youtube.com/c/SpeedRide-HardWithRide

    Elena schrieb:

    Behandelt ihr eure Zuschauer stets wie Könige?
    Seid ihr stets respektvoll, höflich? Auch bei patzigen Kommentaren?
    Wann seid ihr es nicht?

    Produziert ihr eure Videos mit dem Gedanken euren Zuschauern das Beste bieten zu wollen?
    Wie reagiert ihr auf Zuschauer die über etwaige Formatänderungen ect enttäuscht sind...
    usw

    Steht bei euch der Zuschauer an erster Stelle?

    Ich bin eigentlich extrem höflich, wenn ein Kommentar unglücklich ausfällt. Denn letztendlich ist das ganze YouTube ein perfektes Abbild einer gescheiterten globalen Bildungspolitik. Und somit kann die Person möglicherweise nichts dafür, dass Arroganz gepaart mit Ahnungslosigkeit die Gesamtheit dessen ist, was sie aus der Schule und dem Elternhaus auf den Weg bekommen hat.

    Aber ich lasse nicht jedem alles durchgehen. Wenn die Stellungnahme in den Kommentaren einen faktischen Unsinn darstellt, jedoch irrelevant erscheint, reagiere ich kaum darauf. Doch wenn es aufgeblasen daher kommt (das Englische besitzt dieses großartige Wort "to pontificate"), halte ich da schon dagegen. Das funktioniert immer - doch das liegt dann auch in der Natur der Sache, da ich für ein solches Video vermutlich gerade anderthalb Bücher gelesen hatte und nach 5 Tagen Recherche alles noch recht frisch in meinem Gedächtnis ist - während die Person in den Kommentaren einen hastigen Wortsalat im Vorbeigehen ausgekotzt hatte, ohne tief darüber nachzudenken, was er da gerade für einen Murcks schreibt. Ein häufiges Phänomen heute.

    Doch es macht mir nicht unbedingt Spaß, Leute argumentativ zu "vernichten". Ich gebe viel lieber jemandem recht, auch dann, wenn es vielleicht konträr zu meinen eigenen Aussagen ist. Ich habe letztendlich den Channel auf der Idee aufgebaut, dass es zwar keine in Stein gemeiselten Wahrheiten gibt, doch durchaus Falschaussagen und Lügen. Da bricht dann doch der Radikale Konstruktivismus durch. :)

    Enttäuscht sind bei mir die Zuschauer immer nur aus einem Grund: dass ich zu langsam bin und teilweise Wochen brauche, eine Fortsetzung zu produzieren. Ich hätte verdammt gerne ein Team aus Leuten, die eine ganz andere Dynamik entwickeln. Das ist dann meine feuchte YT-Fantasie. :)

    Somit: irgendwie ist der Zuschauer für mich schon an erster Stelle. Aber er oder sie ist zugleich eine Variable, die ich nicht wirklich verstehe oder erfassen kann.
    Ich beantworte immer noch jeden Kommentar. Ich finde, dass es sich so gehört.
    Wer was Nettes schreibt, muss auch eine nette Antwort bekommen.
    Wer eine Frage stellt, hat eine vernünftige Antwort verdient.

    Allerdings muss ich zugeben, dass ich so langsam an meine Grenzen stoße.
    Es kann gut sein, dass ich mittelfristig Unterstützung ins Boot holen muss.

    Allerdings wird der "Dreck" sofort gelöscht und/oder gebannt.

    so far.

    DenkReisen schrieb:

    Denn letztendlich ist das ganze YouTube ein perfektes Abbild einer gescheiterten globalen Bildungspolitik.
    Naja....das ist ein Satz ohne Grundlage und ohne echte Bedeutung. Klingt nett, ist aber irgendwie Blödsinn. Sorry.


    Ansonsten bin ich so pi mal Daumen beim @lehrerschmidt - ich beantworte viele Comments - nicht alle, aber viele, und verteile fleißig Herzerl. Eher blöde Comments ignoriere ich, und die wirklich ärgerlichen Kommentare lösche ich auch. Kommen derlei Ergüsse wiederholt von den gleichen Personen, werden die dann auch für weitere Kommentare geblockt. Wichtig aber ist, dass ich jedes meiner Community-Mitglieder zunächst wie einen geschätzten Gast in meinem virtuellen Comic Laden behandle. Wer pöbelt, muss in die stille Ecke, alle anderen dürfen fröhlich diskutieren und bekommen auch konkrete Antworten von mir.

    Aber niemals würde ich mich mit Zuschauern streiten, schmutzige Wäsche in der Öffentlichkeit waschen oder mich auf Diskussionen einlassen. Dabei kann man einfach nur verlieren. Von daher: Ob ich den Kunden jetzt wie einen König behandle, weiß ich nicht, ich entsinne mich auch nicht, das je so in der Form gesagt zu haben. Aber das "Gastronomie-Lächeln" hab ich schon immer erstmal drauf, und auch wenn ich mal jemanden in den Comments nicht so gut finde, behandle ich ihn/sie trotzdem zuvorkommend und höflich.

    Der Comic Laden schrieb:

    Ob ich den Kunden jetzt wie einen König behandle, weiß ich nicht, ich entsinne mich auch nicht, das je so in der Form gesagt zu haben.
    Habs aus dem Startbeitrag entfernt, sorry- ich finde das besagte Thema leider adhoc nicht- weils eig. um was anderes ging... hab mir das nur von Dir notiert weil ichs für ein cooles Thema gehalten hab^^
    Um die Frage kurz und ehrlich zu beantworten: Nein.

    Ich behandele niemanden wie einen König, der mich respektlos behandelt. Wer zu mir freundlich ist, zu dem bin ich auch freundlich. Wer mir blöd kommt, kriegt auch nen dummen Spruch zurück. Von dieser deutschen "Kunde ist König"-Mentalität habe ich noch nie etwas gehalten. Respekt ist etwas, was man sich verdienen muss.

    Zumal ich diese respektlosen Kandidaten auch gar nicht unter meinen Zuschauern haben will. :)
Exit