Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Herzlich Willkommen auf YTForum.de, dem größten deutschsprachigen YouTube Forum.

Bei uns findest du eine tolle, freundliche und engagierte Community, die mit hochwertigen Inhalten, hilfreichen Tipps und Insiderwissen aufwarten kann. Auch warten viele interessante Themen zu Videobearbeitung, Soundbearbeitung, Netzwerken, Monetarisierung und vielem mehr auf dich. Präsentiere deine Videos der Community und erhalte hilfreiche Tipps, wie du sie verbessern kannst. Organisiere Treffen und Kooperationen mit anderen YouTubern und vernetze dich auch abseits von YouTube.

Wir würden uns freuen, wenn du ein Teil dieser großartigen Community wirst: Jetzt registrieren

    Hallo

    Ich plane Videos zu sehr unterscheidlichen Themen zu erstellen.
    Unter anderem "Kochen", "Musik machen Cover", "Musik machen Tutorials", "Holzbearbeitung", "Fotografie Tutorials", eventuel später gar mehr.

    Ich könnte mir vorstellen dass, wenn ich alles auf einem Kanal mache, zb jemand der mich aboniert wegen der Kochvideos, eventuell das Abo wieder beendet weil er von den Musikvideos genervt ist, wenn ihn die nicht interessieren.

    Deshalb kam ich auf die Idee verschiedene Kanäle zu betreiben.
    Aber dann habe ich ein paar Abonennten hier und ein paar dort. Könnte mir ja egal sein wenn die die nicht monetarisieren wollte. Will ich aber.

    Also meine Frage: Was macht mehr Sinn? Für verschieden Themen jeweiles einen Kanal pro Thema oder alle in einem Topf? Um meine Abonennten zu "sammeln"
    Meine Idee wäre, in dem Kanal mit dem ich bisher nur geschaut und komentiert habe, zb wöchentlich ein kurzes Video darüber was es in meinen diversen Kanälen alles Neues gibt,.
    Und dann je nach Thema alles in einem einen Kanal.

    Was merin der "Schwarm"?
    • 00

    Vor einem Moment

    Hej Du

    Vielleicht hilft dir das weiter:
    einfache gegenfrage, fernab dem ganzen pychologischen Hintergrund bei YouTube.

    wenn du auf einen Kochkanal kommst, willst du dann Musikvideo sehen?
    Wenn du auf einen Musikkanal kommst wilst du dann Kochvideos sehen?

    antwort .... nein Also pro Kanal eine thematik


    kurzum nehm dir nicht zuviel vor ... versuch erstmal einen Kanal mit einem Thema zu verwalten und guc erstmal ob das was für dich ist ...

    JEDEN VERDAMMTEN SONNTAG! #DADDELBOWL
    ブラック

    Sehe ich genauso wie @Steve (und vermutlich viele Zuschauer).

    Wenn man einen Kanal macht, wo man sich selbst in den Vordergrund stellt, so eine Art 1-Mann/Frau-Show, wo es weniger um die direkten Themen geht, sondern mehr darum, die Persönlichkeit und das Leben dieser Person zu zeigen, dann kann man vermutlich alles mixen. Nur wenn man nicht gerade mindestens ein Dschungel-Camp-B-Promi ist, wird sowas auch nur wenige bis gar niemanden interessieren.

    Wenn man Videos macht, die bestimmte Zielgruppen für Themenbereiche ansprechen, dann ist ganz gezielte Contentauswahl sehr, sehr wichtig. Je mehr Durcheinander, desto mehr Zuschauer vergrault man, und je exakter und spezifischer man wird, desto besser erreicht man genau die Zielgruppe, die sich für dieses Thema und nichts anderes interessiert.
    Ich bin da der selben Meinung wie meine Vorredner, weil sich die einzelnen Themen deines Interessengebietes zu sehr von einander Unterscheiden als das sie innerhalb eines Kanals zusammenpassen.

    Wenn du ein einheitliches Übergeordnetes Grundthema hättest das sich durch alle deine Videos ziehen würde, könnte das noch was werden, aber so wären mehrere Kanäle angenehmer zu verwalten und verfolgen.

    Beispiel:
    Mein Obergebiet ist das "Gaming", woraus sich folgendes ergeben kann:
    - LetsPlays
    - LetsTrys
    - Reactions zu Features in Games
    - Realtalks über Spieletrends
    - usw.

    Das kann man noch in einen Kanal unterbringen finde ich, aber alleine schon "Kochen" & "Holzbearbeitung" unterscheiden sich zu sehr als das sie in ein Kanalkonzept passen...
    An sich würde ich auch eher sagen, dass zwei unterschiedliche Kanäle sinnvoller wären. Letztlich kommt es wohl auf dein Gesamtkonzept an. Wenn du bspw. jeden Dienstag ein Musik-Video machst, jeden Donnerstag ein Foto-Video und jeden Samstag ein Holz-Video und die dann noch in die entsprechenden Playlists packst, dann können sich deine Fans drauf einstellen. Du musst dann nur dein Kanaldesign entsprechend anpassen.
    Du solltest dann aber nicht damit rechnen, dass viele Leute die Glocke aktivieren und dass es sicher einen gewissen Zuschauerschwund gibt. Nicht jeder interessiert sich für alle Themen gleichermaßen. Machbar ist es also, du musst es nur ordentlich kommunizieren.
    Einfacher wäre es aber, wenn es getrennt wäre. Hin- und herverlinken kannst du ja auch so.

    Steve schrieb:

    einfache gegenfrage, fernab dem ganzen pychologischen Hintergrund bei YouTube.

    wenn du auf einen Kochkanal kommst, willst du dann Musikvideo sehen?
    Wenn du auf einen Musikkanal kommst wilst du dann Kochvideos sehen?

    antwort .... nein Also pro Kanal eine thematik
    Seh es zu 100% wie Steve:)

    Mixkanäle können funktionieren- aber unterm Strich steht da trotzdem dann die Person als Marke im Fokus und nicht das Thema- meine Meinung.

    Ich hatte einen Mixkanal und würde das nie wieder machen- kein KrautundRüben- Kanal. Ich würde es trennen. Das kann ich DIr nur aus meiner Erfahrung mitgeben
    Ich habe so einen Mixkanal. Ich mache Lernvideos, RCs und Allgemeinwissen. Der Vorteil ist, dass du dir deine Community nur einmal aufbauen musst. Wenn es den Zuschauern nicht passt, dann lassen sie das Video einfach aus.

    Die Sortierung erfolgt parallel über Playlist. Für mich ist das die richtige Entscheidung! Mir wäre es auch zu viel Aufwand.

    Allerdings gibt es auch ein Nachteil: nicht alle Zuschauer finden das gut. Man muss mit Dislikes leben. Auch laufen z.B. meine RC- Videos generell schlechter.

    Videos zum Allgemeinwissen laufen anfangs immer gut, sind aber weniger nachhaltig als Lernvideos.

    Lernvideos hingegen erzeugen nach Veröffentlichung weniger Klicks. Sie werden nur bei Besarf geklickt. Dafür sind es super Langläufer.

    Einen Kanal zu verurteilen, wenn er wenig Klicks auf aktuellen Videos macht ist daher ein Fehler! Es kommt auch immer auf das Kanalkonzept an. Nicht immer passt das Abo und Klickveehältnis -auf den ersten Blick- auf dem zweiten Blick versteht man es häufig, jedenfalls wenn man vom Fach ist.

    So far!
Exit