Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Herzlich Willkommen auf YTForum.de, dem größten deutschsprachigen YouTube Forum.

Bei uns findest du eine tolle, freundliche und engagierte Community, die mit hochwertigen Inhalten, hilfreichen Tipps und Insiderwissen aufwarten kann. Auch warten viele interessante Themen zu Videobearbeitung, Soundbearbeitung, Netzwerken, Monetarisierung und vielem mehr auf dich. Präsentiere deine Videos der Community und erhalte hilfreiche Tipps, wie du sie verbessern kannst. Organisiere Treffen und Kooperationen mit anderen YouTubern und vernetze dich auch abseits von YouTube.

Wir würden uns freuen, wenn du ein Teil dieser großartigen Community wirst: Jetzt registrieren

    Griaß eich liebe Community,

    das Forum gefällt mir ja auf den ersten Blick schon mal richtig gut. Da wird man schon zu Beginn 2x erinnert, dass es um die persönliche Vorstellung und nicht die Kanalvorstellung geht. Also gut, dann mach ich das so ;)

    Ihr habt es nun mit dem Franz aus dem Salzburgerland in Österreich zu tun. Ich bin noch 33 Jahre alt, studierter Historiker und arbeite als Fahrdienstleiter bei den ÖBB. Meine große Leidenschaft ist das Bergsteigen. Als Historiker fühle ich mich dazu verpflichtet, Quellen zu schaffen und diese Quellen auch der Nachwelt weiterzugeben. Aus diesem Zugang heraus habe ich Ende 2015 meinen YT-Kanal gestartet.

    Anfang diesen Jahres bin ich bei einer Extremskitour ein Kilometer abgestürzt, hab mir dabei den Oberschenkel offen gebrochen, 4 Brustwirbel gebrochen und eine kollabierte Lunge davon getragen. Der Aufschrei in meinem Umfeld war groß: es sei extrem was ich mache, schon lange nicht mehr vorbildlich etc. Ich habe während meiner Rehabilitation lange nachgedacht, ob und wie ich mit meinem Kanal weitermache. Vorerst habe ich ihn mal deaktiviert und kam nach knappen 2 Monaten zu dem Schluss, dass ich weitermachen werde - auch weil ich intensiv an meinem körperlichen Comeback gearbeitet und dieses sowohl privat als auch beruflich innerhalb kürzester Zeit umgesetzt habe. Dabei verfolge ich das Ziel, meine Touren so gut und objektiv wie möglich zu beschreiben. Das Feedback seit der Umstellung auf Dokumentarform ist derart positiv, dass ich meinen Kanal gerne noch weiter verbessern will.

    Genau aus dem Grund bin ich hier: um mich mit euch auszutauschen, von euch zu lernen, euch auch was weiterzugeben und vielleicht auch Synergien zu schaffen.

    Meinen Kanal werde ich im anderen Forum vorstellen.

    Wenn ihr Fragen habt, nur zu.

    Freue mich, Teil eurer Community sein zu dürfen.

    LG, Franz
    Interessiert an authentischen und gut dokumentierten Bergtouren im gesamten Alpenraum? Dann bist du bei mir richtig:
    Alpine Momente
    • 00

    Vor einem Moment

    Hej Du

    Vielleicht hilft dir das weiter:
    Moin Franz und herzlich Willkommen im Forum :)

    Ohje, 1 Kilometer... ich krieg so ab 3-4m Höhenangst, für mich schwer vorstellbar, wie man da in den Bergen an solche Orte kommt, wo man derart abstürzen kann. Aber wichtig ist, dass es für Dich das Richtige ist, aber ich vermute, ich schau mir solche Videos besser nicht an, könnte für mich wie ein Horrorfilm wirken. Weiterhin viel Spaß mit deinem extremen Hobby und toitoitoi, dass so etwas nie wieder passieren wird.
    Grüß euch Elena und ZapZockt,

    dankeschön. In Wien hab ich auch schon 6 Jahre meines Lebens direkt nach meinem Studium verbracht. Kurz bevor ich dort hängen geblieben bin, bin ich wieder heim ;)

    Das mit der Höhenangst versteh ich völlig Zap. Das ist auch mitunter ein Grund, warum ich jetzt mit meiner Sony Alpha filme. Hab sie sowieso immer zum Fotografieren mit und sie stellt alles nicht noch extremer dar, wie es sowieso schon ist (GoPRO-Fisheye-Effekt). Mittlerweile stelle ich auch normale oder etwas anspruchsvollere Wanderungen rein. Bzw will mein Wissen, das ich habe, weitergeben. Hab beispielsweise auf Nachfrage ein Video gemacht, wie man sich hinsichtlich des Wetters auf Touren vorbereiten kann, welche Wetterdienste man nutzen kann... Aber dort wo das passiert ist, ja das war ein extremer Ort an den nicht viele hinkommen.

    Hab schon auch meine Lehren gezogen und hoffe ebenso, dass sowas nicht mehr passiert.

    LG, Franz
    Interessiert an authentischen und gut dokumentierten Bergtouren im gesamten Alpenraum? Dann bist du bei mir richtig:
    Alpine Momente
    Servus Nanuki,

    ja, das mit dem "Glück herausfordern" ist so eine Sache. Da gibt's sogar einige Bergsteiger, die glauben, dass man in den Bergen "Glück" braucht.

    Ich bin nicht dieser Ansicht. Habe immer alles bestens geplant und durchgeführt. Habe in meiner Naivität geglaubt, dass ich damit das "Restrisiko" auf 0 reduzieren kann. Dass das nicht geklappt hat, habe ich dann eh selber erfahren.

    Dennoch bin ich auch heute der Überzeugung, dass es kein Glück beim Bergsteigen braucht, wenn man die Risiken einer Tour, sich selber und die Verhältnisse kennt. Soll heißen: bei extremen Touren, die objektive Gefahren (wie zB Steinschlag, Eisschlag etc.) haben, ist das Risiko höher als bei einer 08/15-Tour. Ich versuche jetzt, derartigen Touren aus dem Weg zu gehen bzw. sie so gut wie gar nicht mehr zu gehen. Früher hab ich viele derartige Touren gemacht, wenn "die Verhältnisse vertretbar" waren. Aber irgendwann erwischt es dich dabei.

    Und mir reicht der zweite Geburtstag. Einen Dritten oder ein definitives Ende brauch ich nicht. Dennoch ist die Leidenschaft geblieben :)

    Freu mich, bei euch zu sein - darf ja sogar schon beim Communityvideo mitmachen :) :) :)

    LG,

    Franz
    Interessiert an authentischen und gut dokumentierten Bergtouren im gesamten Alpenraum? Dann bist du bei mir richtig:
    Alpine Momente
Exit