Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Herzlich Willkommen auf YTForum.de, dem größten deutschsprachigen YouTube Forum.

Bei uns findest du eine tolle, freundliche und engagierte Community, die mit hochwertigen Inhalten, hilfreichen Tipps und Insiderwissen aufwarten kann. Auch warten viele interessante Themen zu Videobearbeitung, Soundbearbeitung, Netzwerken, Monetarisierung und vielem mehr auf dich. Präsentiere deine Videos der Community und erhalte hilfreiche Tipps, wie du sie verbessern kannst. Organisiere Treffen und Kooperationen mit anderen YouTubern und vernetze dich auch abseits von YouTube.

Wir würden uns freuen, wenn du ein Teil dieser großartigen Community wirst: Jetzt registrieren

    Im aktuellen Creators Inside Video, wurde ein Vorschlag aus den Kommentare vorgelesen, den wir hier auch schon öfters lesen mussten.

    Das Dislikes mit einem Kommentar/einer Info abgegeben werden sollten. im Video ab 5:40

    loading...


    Denkt ihr dies wäre wirklich eine sinnvolle Option, dass Dislikes mit Rückmeldung möglich wären?
    Denkt ihr da käme mehr bei rum als "Weil du H*sohn bist"?
    Denkt ihr dabei käme wirklich Feedback rum, was zur Verbesserung des Kanals führen könnte?

    JEDEN VERDAMMTEN SONNTAG! #DADDELBOWL
    ブラック

    • 00

    Vor einem Moment

    Hej Du

    Vielleicht hilft dir das weiter:
    Warum wird das immer nur auf die Dislikes bezogen? Wenn man einführen will, dass man schreiben soll warum man etwas kacke findet, sollte man auch einführen warum man etwas gut findet.
    Ich finde es genau so schlecht irgendwas random zu liken nur weil der Typ vor der Kamera gesagt hat "Liken und Abonnieren nicht vergessen"

    Aber All-In-One bin ich gegen dieses Zwangs kommentieren.
    Im Video war auch die Rede davon, so etwas beim de-abonnieren zu machen.

    Wäre eventuell eine nützliche Funktion, wenn man einen effektiven Mißbrauch-Schutz einbaut, dass zB niemand 20x am Tag abonnieren und wieder deabonnieren oder halt permanent dislikes geben und wieder wegnehmen kann, und damit den Creator zuspammen könnte. Weil für die, die nur nach Aufmerksamkeit suchen, wäre diese Funktion ein gefundenes Fressen, wenn man damit den Creator zuspammen könnte, eventuell noch mit einer gesonderten Benachrichtigung und damit mit "Extra"-Aufmerksamkeit. Also mit Spamschutz und vielleicht einer Melde-Funktion für beleidigende Feedbacks und Mißbrauch oder sowas, aber sonst lieber nicht.

    Sowas in der Art hab ich schon unter dem obigen Video gepostet.
    Meinetwegen könnten sie Likes und Dislikes abschaffen, ich habe sie bei mir eh auf unsichtbar und sie interessieren mich Nüsse, ich guck nicht mal im Dashboard drauf, wieviele Likes oder Dislikes meine Videos haben, es ist mir wurscht. Selbst die Kommentarfunktion könnten sie meinetwegen abschaffen, wobei ich sie gut finde, wenn jemand Fragen oder Anregungen zum Video hat, aber meist wird sie ja eh nur von anderen Youtubern für Sub4Sub und Werbeplattform für den eigenen Kanal genutzt.
    Liebe Grüße
    Conny

    Lethargic Mom
    <3 :saint:

    Lethargic Mom schrieb:

    Meinetwegen könnten sie Likes und Dislikes abschaffen, ich habe sie bei mir eh auf unsichtbar und sie interessieren mich Nüsse, ich guck nicht mal im Dashboard drauf, wieviele Likes oder Dislikes meine Videos haben, es ist mir wurscht. Selbst die Kommentarfunktion könnten sie meinetwegen abschaffen, wobei ich sie gut finde, wenn jemand Fragen oder Anregungen zum Video hat, aber meist wird sie ja eh nur von anderen Youtubern für Sub4Sub und Werbeplattform für den eigenen Kanal genutzt.
    Das ist aber nicht Gut. Da hast du 0 Kommunikation mit deiner Community wenn du alles abschaffen willst wo die User noch was zum mitreden haben.

    So lieblos soll die Plattform auch wieder nicht werden :(

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Ross

    Likes - und Dislikes - sind wichtige Interaktionen mit dem Kanal, die einen großen Einfluss darauf haben, ob YouTube dein Video als wertvoll empfindet und es dann anderen Nutzern vorschlägt. Das abzuschaffen, wäre schlicht katastophal. Ich beziehe z.B. 40 % meiner Zuschauer über Videovorschläge, eben WEIL meine Interaktionen gut sind. Die Kommentare abzuschaffen, wäre fast noch desaströser.

    Ich finde den Vorschlag, Dislikes mit Comments zu versehen, total strange. Das würde, wie weiter oben schon jemand erwähnt hat, dazu führen, dass die Leute nicht mehr liken/disliken, und da schließt sich der Kreis zu meinem ersten Satz.

    Lethargic Mom schrieb:

    aber meist wird sie ja eh nur von anderen Youtubern für Sub4Sub und Werbeplattform für den eigenen Kanal genutzt.
    Keine Ahnung, wo du diese Info her hast, aber das ist, aus meiner Sicht, Quatsch. Ich hab tausende von Kommentaren auf meinem Kanal, und da ist nicht EINE Werbung oder Sub4Sub Anfrage drin (und wenn sowas käme, würd ich's halt löschen). Mag sein, dass das in anderen Genres schlimmer ist, aber ich glaub, das verliert sich auch da nach einer Zeit, wenn man nicht drauf eingeht :)

    Der Comic Laden schrieb:

    Keine Ahnung, wo du diese Info her hast, aber das ist, aus meiner Sicht, Quatsch. Ich hab tausende von Kommentaren auf meinem Kanal, und da ist nicht EINE Werbung oder Sub4Sub Anfrage drin (und wenn sowas käme, würd ich's halt löschen). Mag sein, dass das in anderen Genres schlimmer ist, aber ich glaub, das verliert sich auch da nach einer Zeit, wenn man nicht drauf eingeht

    Ja gut, da habe ich mit meinem Kanal andere Erfahrungen gemacht bisher. Kein Video ohne mindestens 1-2 "I just subscribed, sub me back"-Einträge. Mag sein (meine Hoffnung), dass das weniger wird, wenn man mal eine gewisse Größe erreicht hat, die habe ich noch nicht.
    Liebe Grüße
    Conny

    Lethargic Mom
    <3 :saint:

    Lethargic Mom schrieb:

    Mag sein (meine Hoffnung), dass das weniger wird, wenn man mal eine gewisse Größe erreicht hat, die habe ich noch nicht.
    Ich denk da darfst du schon optimistisch sein. Wenn du das öfter hast, schätze ich liegt das tatsächlich am Genre, aber ab 'ner bestimmten Größe bemerkt man ja auch einzelne Comments gar nicht mehr so - ich mag meine Comment-Section jedenfalls sehr, da stehen echt viele tolle Sachen drin. Da kommst du schon auch noch hin :)
    Es wird besser, @Lethargic Mom :)

    Am Anfang hatte ich das auch oft, da bestanden meine Kommentare ca zu 70-80% aus solchen Dingen. Mittlerweile hab ich vielleicht noch 1-2mal im Monat sowas, aber 20-50 Kommentare am Tag, die sinnvolle Inhalte haben. Aber da ich entsprechend auch alle möglichen Wörter, die bei solchen Werbe-Kommentaren genutzt werden sowieso auf der Sperrliste habe, kommen diese Spam-Beiträge bei mir eh fast nie an die Öffentlichkeit.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von ZapZockt

    @Der Comic Laden @ZapZockt

    Bei mir war wohl der Anfänger"fehler", dass meine Stamm-Community aus anderen Youtuber-Kanälen besteht, die sich anfangs gegenseitig unterstützt haben und noch immer unterstützen, da steckt man dann irgendwie in der Communityfalle und weiß manchmal nicht, gucken und kommentieren die echt nett, weil sie es mögen oder nur, weil sie mich als eigenen Zuschauer nicht verlieren wollen. Merke aber bei einigen Videos, die unabhängig von der Community über die Suche gut laufen, dass da eine andere Art Kommentare kommt, darüber kommen nach und nach auch immer mehr Abos hinzu von reinen Zuschauern, die keinen eigenen Kanal und somit keine Hintergedanken haben, ja, aber man wächst halt mit einem Mix-Kanal langsam und da dauert es seine Zeit. Danke fürs Mutmachen. ^^
    Liebe Grüße
    Conny

    Lethargic Mom
    <3 :saint:

    Der Comic Laden schrieb:







    Keine Ahnung, wo du diese Info her hast, aber das ist, aus meiner Sicht, Quatsch. Ich hab tausende von Kommentaren auf meinem Kanal, und da ist nicht EINE Werbung oder Sub4Sub Anfrage drin (und wenn sowas käme, würd ich's halt löschen). Mag sein, dass das in anderen Genres schlimmer ist, aber ich glaub, das verliert sich auch da nach einer Zeit, wenn man nicht drauf eingeht :)
    Liegt sicher auch am Genre.
    Bei der Wurzelfee hab ich fast gar keine Sub4Sub- der Kanal wächst auch schneller.
    Auf dem Hauptkanal hab ich wöchentlich mindestens 2-3, auf die ich nicht eingehe. Und Hauptsächlich Zuschauer, die selbst Youtube machen.
    Wäre nicht mein Herzblut in den Bildern würd ich den Hauptkanal sofort dicht machen und nur noch den Gesundheitskanal machen.

    Ross schrieb:

    Warum wird das immer nur auf die Dislikes bezogen? Wenn man einführen will, dass man schreiben soll warum man etwas kacke findet, sollte man auch einführen warum man etwas gut findet.
    this zum Thema ... 100%sign

    und wenn für beides, dann wie Zap anmerkte mit melde,-filter,-und löschfunktion


    ZapZockt schrieb:

    Im Video war auch die Rede davon, so etwas beim de-abonnieren zu machen.
    Jup das hatten se glaub ich sogar mal ne weile, wenn ich mich recht entsinne ... oder war nur ein Test. Aber das war noch nerviger wie das jetzige "bist du dir auch wirklich wirklich wirklich sicher dass du den Kanal deabonnieren willst", als Nutzer ist es sehr nervig dann. Allen voran wenn man mal seine Abos aufräumen will ... :D ab 150 wovon 40 rausfliegen wirds schon ärgerlich ...

    JEDEN VERDAMMTEN SONNTAG! #DADDELBOWL
    ブラック

    Ja, fänd so eine Möglichkeit auch gut, es könnte ja z.B. ein PopUp-Fenster aufgehen, wenn jemand ein Dislike abgeben will, wo er auswählen muss aus mehreren Multiple-Choice-Gründen, warum er das Video nicht mag. z.B.:

    - nicht interessant für mich
    - habe etwas Anderes erwartet
    - die Stimme/Person des Sprechers ist mir nicht sympathisch
    - ...
    - ...
    ...

    - keine Angabe

    Und vielleicht noch ein Textfeld für 100-150 Zeichen, um selbst einen Grund zu formulieren, wenn keiner der vorgegebenen passt. Vielleicht nicht als Zwang, aber ich fänd es z.B. als Creator schon interessant, was die Gründe sind, denn an manchem kann man ja vielleicht was ändern/verbessern...
    Liebe Grüße
    Conny

    Lethargic Mom
    <3 :saint:

    Was ich halt nicht verstehe - wieso wollen denn so viele YouTuber nicht einsehen, dass ein Dislike einfach nur heißt "gefällt mir nicht" ? Da gibt's nicht immer was zu analysieren, und auch eine "Begründungs-Funktion" hilft doch da nix. Klar, man kann jetzt auch 200 Auswahlmöglichkeiten geben, aber es ist doch letztlich simpel: Dem Zuschauer hat dein Video nicht gefallen, punktum. Meistens liegt es nicht mal an EINER Sache, sondern einem Konglomerat verschiedener Dinge. Ein Dislike heißt auch nicht immer, dass man was falsch macht. Manchmal finden andere einen einfach kacke, ist halt dann so, ganz ohne Grund. Oder würdet ihr euch ernsthaft über ein Dutzend Dislikes mit dem Comment "untalentiert" freuen? ^^ Den würden nämlich verdammt viele YouTuber bekommen. (ich sprech niemanden (!) in diesem Thread an, ich mein's wirklich nur ganz allgemein - sage es aber dazu, bevor wieder jemand weint...xD )

    Und mal ehrlich: Das meiste kann man problemlos aus den Analytics herauslesen. Da braucht man doch nicht immer alles nochmal vereinfacht vorgekaut - und vor allem kann man für diese Analyse nicht die Zuschauer in die Pflicht nehmen. Den Teil der Arbeit muss man schon selbst erledigen. Man kann das den Zuschauern schlicht nicht aufzwingen - es gibt ja Kommentare. Wenn die Leute da nicht rein schreiben wollen, was sie doof finden, ist die Lösung sicher nicht, die Leute bei Abgabe von Dislikes oder beim De-Abo dazu zu zwingen.

    Dazumal: WENN dann mal jemand in den Comments schreibt, dass er einen scheiße findet, sehen das 9 von 10 Kanalinhabern als Spam an und blockieren die Person (und finden noch schade, dass sie der Person nicht verbieten können, ihre Videos zu sehen ^^)

    Mich würds jedenfalls total langweilen, wenn ich nicht einfach mal einen Dislike rausknallen kann, wenn mir was nicht passt oder ich jemanden nicht leiden kann, ohne mich auch noch rechtfertigen zu müssen.

    Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Der Comic Laden

    Finde ich nicht besonders sinnvoll. Wer zusätzlich zum Dislike seine Meinung in Wort und Schrift mitteilen möchte, wird das als normalen Kommentar auch freiwillig tun. Würde man Zuschauer zu einer Aussage bei Dislikes nötigen oder auch nur animieren, würde da wohl kaum etwas konstruktives bei rum kommen.
    Mit freundlichen Grüßen,
    Tobias Grund
    naja in meinem bereich wäre es sinnvoll, es gibt ja immer hater und neider die einfach disliken weil sie selbst nix hinbekommen (oder einfach weil sie keine ahnung haben), da fände ich es doch gut wenn man mir sagt was ihnen nicht gefällt?
    speziell im design ist ja vieles geschmacksache, und wenn es einem nicht gefällt weil es einfach nicht sein geschmack ist, ist das was anderes als wenn jemand konstruktive kritik gibt wie z.b. die augen sehen nicht gut aus weil du das und das falsch gemacht hast...
    da kann man dann unterscheiden zwischen hater oder konstruktive kritik, und daraus kann man lernen...
    ist vielleicht in meinem fall etwas anders da ich die sachen so mache wie sie gewünscht werden, aber halt auch nicht alle und jeder hat natürlich in dem bereich seinen eigenen style den er behalten wird, aber ich für meinen teil würde mich freuen wenn mir jemand schreibt was ich falsch mache um mich zu verbessern...
    Ich denke: Es wäre mal ein Versuch wert. Eine Testphase würde da sicher zeigen, wie effektiv oder uneffektiv diese Methode ist.

    YouTube hat schon bei weitaus unwichtigeren Dingen Funktionen testweise eingeführt. Warum nicht mal bei einem solch wichtigen Thema wie Hass im Netz?

    Ich bin zwar auch skeptisch, ob das Hater-Kiddie dann nicht einfach irgendeinen Blödsinn in den Pflicht-Kommentar schreibt - oder Beleidigungen noch mehr zunehmen - aber wie gesagt: Ein Versuch wäre es mal wert.
Exit