Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Herzlich Willkommen auf YTForum.de, dem größten deutschsprachigen YouTube Forum.

Bei uns findest du eine tolle, freundliche und engagierte Community, die mit hochwertigen Inhalten, hilfreichen Tipps und Insiderwissen aufwarten kann. Auch warten viele interessante Themen zu Videobearbeitung, Soundbearbeitung, Netzwerken, Monetarisierung und vielem mehr auf dich. Präsentiere deine Videos der Community und erhalte hilfreiche Tipps, wie du sie verbessern kannst. Organisiere Treffen und Kooperationen mit anderen YouTubern und vernetze dich auch abseits von YouTube.

Wir würden uns freuen, wenn du ein Teil dieser großartigen Community wirst: Jetzt registrieren

Zelda - Symphonic Metal Cover

    1 Ungelesener Beitrag

    Halli Hallöchen, ich habe eben ein neues Video hochgeladen. Neu insofern, dass ich es gestern schon einmal hochgeladen habe, heute allerdings noch einmal als Reupload, da mich eine Stelle extrem gestört hat. Ein paar Punkte machen mir allerdings immer noch Gedanken. (verdammter Perfektionismus)

    1. Ist die Soundquali in Ordnung?
    Ich hab das Gefühl Youtube mag Musik nicht wirklich, jedesmal wenn ich was auf Youtube hochlade komprimiert es Diese so, dass mich immer noch irgendwas stört oder Fehler besonders auffallen. Bei 1:10 zB. schluckt es die Doublebass (den zweiten Kick von Schlagzeug nach dem Ersten) komplett. Habe ich zugegebenermaßen aber auch recht leise abgemischt, da es nicht zu penetrant wirken soll *grins*

    2. Klingt die Lead Gitarre (nicht die Bum Bum macht sondern die eine Melodie spielt) ab 1:06 und 1:38... realistisch?
    Ich finde sie klingt immer ein bisschen künstlich. Irgendwelche Tipps oder bilde ich mir Alles nur ein?

    3. Sind die Übergänge allgemein zwischen ruhigen und lauten Stellen zu krass oder in Ordnung?
    Meine Freundin hat nur gesagt, dass sie sich erschrocken hat, als die Gitarren eingesetzt haben :D

    Und mal noch eine allgemeine Frage zu dem Video selbst:

    4. Wie findet ihr die Visualisierung?
    Im speziellen wäre interessant für mich zu wissen wie ihr die Umsetzung der Visualisierung ab der ersten Minute findet, wo die Frequenzbalken im Hintergrund erscheinen. Ich hatte Sie in der ursprünglichen Version zweifach oben auf die "Flügel" vom Triforce gepackt, fand das dann aber doch ein bisschen albern

    5. Fällt euch sonst noch etwas bestimmtes auf was störend oder nennenswert ist?
    Schreibt ruhig. In meinem Drang alles zu perfektionieren übersehe ich oft das Wesentliche :D

    6. Tags, Titel, Videobeschreibung so i.O.?
    Hab mal versucht das Video SEO freundlich zu machen. Ist kein Muss darauf einzugehen, da es den Rahmen vielleicht etwas sprengt, aber Tipps nehme ich gerne entgegen :)

    Und zu guter letzt gibt es natürlich hier noch das Video:
    loading...



    Viel Spaß beim gucken und kritisieren :D
    • 00

    Vor einem Moment

    Hej Du

    Vielleicht hilft dir das weiter:

    2 Ungelesener Beitrag

    Man merkt definitiv eins ... dass das Stück nicht als Metal komponiert wurde ... es fühlt sich allen in allen einfach unnatürlich an. Der Orchesta Part, sowie die Orgel wollen ja noch passen ... aber die Drums und die Gits, fühlen sich einfach nicht passend an,

    Bei den Übergängen hätteste beim ersten mehr Spannung aufbauen können indem dir den Metal Part zwischen 0:55-1:00 gespart hättest und dann ab 1:05 dann langsam den Wandel eingleitet hättest. Auch bei 2:30 der Übgergang wirkt abgehackt, das Problem liegt dort aber daran weils auch abgehackt ist. Da haste erstmal diese Melodische Ruhephase mit diesen Buschtrommelstile und wechselst zwar vom Takt absolut korrekt, komplett abrubt rüber aufn Synthierockstile von an allen Instrumenten. Wenn man nun eine Visualisierung in Filmform nimmt, würde dies nun zu einem schnellen Szenenwechsel passen ... aber die eigentliche Durchgehen Impression die einem das original Stück gibt, was es ja auch ausmacht, geht da dann verloren.

    Also bei Abrupten Wechseln, behalte mindestens ein Stile Instrument bei, eine Durchgehen Flöte sozusagen :D

    Die Visualisierung, irwie unpassend xD klingt doof aber hier hätten mal tatsächliche Spielszenen gepasst und diese dann noch Rythmisch angepasst präsentiert, wäre ideal. Grundlegend kann mans mit AuViz machen, aber ich denke mal halt, Spielszenen hätten da mehr Emotionen wecken können.

    Sind die Balken oben und Unten so gewollt?

    Beim SEO sollen sich mal @ZapZockt und @Der Comic Laden die Köppe einschlagen :P

    3 Ungelesener Beitrag

    Wenn ich schon gerufen werde, schau ich auch mal rein.

    Vorweg: Ich hab mit Zelda nix am Hut, meine einzige Konsole war eine Atari 2600, so ca 1982 oder so. Und dann bin ich total unmusikalisch, dazu kann ich also fast gar nichts sagen. Bis darauf, dass ich erst sehr erstaunt war, dass da Metal Cover dran steht, und ich meine bis 1:00 davon eigentlich nix zu hören ist. Wenn ich Fan von Metal Covern wäre und nach sowas gesucht hätte, könnte ich mir gut vorstellen, dass ich nach 20-30 seks ausgemacht hätte spätestens, weil da nix mit Metal kommt. Auch danach, naja, da ist eine Gitarre und ein Schlagzeug, aber so richtig Metal ist das nach meinem Geschmack nicht.


    Also ich bin unter anderem System of a Down Fan, höre aber auch so Sachen wie Iron Maiden, Motörhead, Slayer und ähnliches und vielleicht erwarte ich beim Wort "Metal" einfach was anderes als dies.


    Soviel zu Punkt 1-5 von mir


    zu 6.:

    Erstmal falsche Reihenfolge. Seo beginnt beim Titel,dann folgt die Beschreibung, geht dann über Playlists und irgendwo kommen dann auch noch Tags. Vermutlich geht das sehr oft unter, da dauernd alle nach Tags fragen, aber fast nie fragt jemand allgemein zu SEO oder "Wie optimiere ich meinen Titel und meine Beschreibung für SEO". Tags können helfen, aber nur, wenn Titel und Beschreibung dazu richtig Vorarbeit leisten.

    Grandma's Theme scheint unter anderem auch ein Titel vom Interpreten John Mellencamp zu sein, zumindest sind ein guter Teil der Suchtreffer dazu von diesem Künstler und das ist ein ganz anderes Lied. Es gibt auch Zelda Suchtreffer, aber da muss Zelda schon möglichst mit nach vorne, denke ich. Wenn ich nach "Grandma's Theme Cover" suche, ist das 6. Video schon ein Video, das gerade mal 267 Aufrufe hat. Suche ich nach "Grandma's Theme Metal" ist das erste Video etwas von Nier Automata, also völlig Themenfremd, und der 2. Treffer hat 842 Aufrufe, der dritte 5k und der 4. 466 in 3 Jahren bekommen. Da ist also vermutlich einfach nicht viel Suchvolumen bei diesem Thema. Suche ich nach "Grandma's Theme Zelda", was ja sehr allgemein fast alles zum Thema abrufen sollte, ist auf Platz 9 bereits ein Video zu sehen, dass 333 Aufrufe in 6 Jahren generiert hat. Es gibt zwar da Videos mit hundertausenden oder gar Millionen Zugriffen, aber die wurden dann wohl nicht oder fast nicht über die Suche generiert, sondern weil die entsprechenden Kanäle im Trend lagen, oder hohe Abo Zahlen haben oder andere Songs zu guten Suchbegriffen wo dann das Zelda Lied unter Suggested aufgetaucht ist und diese Videos ihre Klicks dann darüber generiert haben.

    Von daher, alles SEO kann nichts daran ändern, das ein Video nicht oft aufgerufen wird, wenn fast niemand nach dem Thema sucht. Auf jeden Fall sollte die Beschreibung aber stark überarbeitet werden, da die wichtigen Keywords wie der Name des Lieds und das es sich hierbei um ein Cover handelt, und das es ein metal Cover ist, dort nicht enthalten sind. Die Tags sehen einigermaßen brauchbar aus, ändern aber auch nix daran, dass sie kaum Suchtreffer beeinflussen können, wenn das Suchvolumen derart gering ist.



    PS: Hab niemals vorgehabt und auch zukünftig keine Lust dazu mir mit irgendjemandem die Köppe einzuschlagen, weder mit @Der Comic Laden noch sonst jemandem. Und schon gar nicht über so abstrakte Themen wie SEO, wo es viele stetig wechselnde Trends, Vermutungen, Annahmen, Experimente, Vorlieben, und Halbwissen gibt, aber durch die enorme Komplexität und stetige Anpassung der dahinter stehenden Machine Learning Systeme einfach nicht "DIE EINE WAHRHEIT" gibt. Das wäre fast so sinnvoll wie sich über Politik, das Wetter oder über den richtigen Geschmack von Hosenbündchen mit Vanillesoße zu streiten. Und generell, bin ich einfach kein großer Streiter, ich mag es lieber harmonisch und mehr miteinander und nicht gegeneinander ;)

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von ZapZockt

    4 Ungelesener Beitrag

    Steve schrieb:

    Man merkt definitiv eins ... dass das Stück nicht als Metal komponiert wurde
    Sollte ja eine Herausforderung werden ;) Von den üblichen Zelda Songs gibt es x-tausend Metal/Elektro/Sonstewatt Cover, dachte das wäre mal was Neues.

    Steve schrieb:

    Also bei Abrupten Wechseln, behalte mindestens ein Stile Instrument bei, eine Durchgehen Flöte sozusagen
    Habe ich bissher in jedem meiner Songs gemacht. War wohl etwas übermotiviert hier und da zu viele verschiedene Instrumente einzufügen. Die Grundmelodie bleibt jedoch stetig erhalten. Kann aber verstehen, dass Alles dadurch etwas zu aprupt oder wirr wirkt. Wie gesagt, wenn man mehrere Tage nur an einer Sache arbeitet und sie perfektionieren will verliert man echt den Blick für das wesentliche :P


    Steve schrieb:

    Bei den Übergängen hätteste beim ersten mehr Spannung aufbauen können indem dir den Metal Part zwischen 0:55-1:00 gespart hättest und dann ab 1:05 dann langsam den Wandel eingleitet hättest.
    Das Problem war, dass der Übergang ab 1:00 noch dazwischen gequetscht wurde, da der Metal Part von 0:55-1:00 ursprünglich direkt in den nächsten Metal Part einleiten sollte, was aber absolut nicht von der Komposition her funktioniert hat und noch viel abgehackter klang :hmm: Auf die einfache Idee den Metal Part dann einfach rauszukloppen oder einfach nicht Metal zu machen bin ich dann doch nicht gekommen.


    Steve schrieb:

    Auch bei 2:30 der Übgergang wirkt abgehackt
    In dem Takt vorher werden die Trommeln etwas schneller, habe versucht damit anzudeuten dass wieder was Neues kommt :) Der Rest war copy & paste. Ich mochte den Part in der Bearbeitung so sehr, dass er einfach nochmal leicht verändert mit rein musste :'D


    Steve schrieb:

    Die Visualisierung, irwie unpassend klingt doof aber hier hätten mal tatsächliche Spielszenen gepasst und diese dann noch Rythmisch angepasst präsentiert, wäre ideal
    Kann ich verstehen, aber ich habe mir auf dem Kanal vorgenommen alles Selfmade zu machen. Klar das Triforce ist abgeguckt, aber immerhin selbst in Inkscape entstanden :P


    Steve schrieb:

    Sind die Balken oben und Unten so gewollt?
    Tatsächlich ja, frag mich nicht was mich da geritten hat :'D


    ZapZockt schrieb:

    Wenn ich Fan von Metal Covern wäre und nach sowas gesucht hätte, könnte ich mir gut vorstellen, dass ich nach 20-30 seks ausgemacht hätte spätestens, weil da nix mit Metal kommt. Auch danach, naja, da ist eine Gitarre und ein Schlagzeug, aber so richtig Metal ist das nach meinem Geschmack nicht.
    Das Problem ist, dass Metal ein sehr dehnbarer Begriff ist. Within Temptation kann man zB. nicht mit Cannibal Corpse vergleichen. Das Lied war ziemlich von den neuen Liedern der Band Sonata Arctica (Power- Progressive Metal) inspiriert, die auch viele Balladen und ruhigere, melodische Songs haben. (Aber es ist wird dennoch als Metal bezeichnet *grins*) Und der Titel sagt "Orchestral - Symphonic Metal", aber das ist mindestens genauso dehnbar. :'D

    Als was für ein Genre würdet ihr es bezeichnen? Vielleicht findet ihr noch was Treffenderes.


    ZapZockt schrieb:

    Von daher, alles SEO kann nichts daran ändern, das ein Video nicht oft aufgerufen wird, wenn fast niemand nach dem Thema sucht.
    Muss ich wohl doch mit Prank Videos anfangen :D Werd aber auf jedenfall die Videobeschreibung nochmal überarbeiten, dass die mit Titel und Tags besser abgestimmt ist :thumbup:


    @Steve und @ZapZockt: Vielen Dank fürs ausführliche Feedback! Habt von mir ein Herzchen bekommen <3
Exit