Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Herzlich Willkommen auf YTForum.de, dem größten deutschsprachigen YouTube Forum.

Bei uns findest du eine tolle, freundliche und engagierte Community, die mit hochwertigen Inhalten, hilfreichen Tipps und Insiderwissen aufwarten kann. Auch warten viele interessante Themen zu Videobearbeitung, Soundbearbeitung, Netzwerken, Monetarisierung und vielem mehr auf dich. Präsentiere deine Videos der Community und erhalte hilfreiche Tipps, wie du sie verbessern kannst. Organisiere Treffen und Kooperationen mit anderen YouTubern und vernetze dich auch abseits von YouTube.

Wir würden uns freuen, wenn du ein Teil dieser großartigen Community wirst: Jetzt registrieren

    Hallo Freunde!
    Ich versuche ab jetzt, Werbung für meinen Kanal zu machen. Ich möchte euch an meinen Erfahrungen teilhaben lassen, da euch das vielleicht auch weiterbringt. Zudem erbitte ich mir selbst Hilfe von euch, falls ihr noch Verbesserungsvorschläge habt immer her damit :)

    Meine erste Taktik (der alte Hut), Foren:
    Die erste Taktik wird es sind, meine Videos in geeigneten Foren einzubetten. Grundsätzlich habe ich keine gute Erfahrung mit solchen Foren gemacht, da Videos dort meist nicht gestattet sind. Da Forumsnutzer Leseratten sind, ist es extrem wichtig seine Videos einzubetten in Fließtexte. Selbst dann war das Feedback aber meist negativ oder gar nicht vorhanden.

    Natürlich ist auch das richtig Forum wichtig, wie auch hier im YouTube Forum schon richtig beschrieben wurde. Ich suche mir für die Zukunft: Satire-Foren, Witze-Foren und Politik-Foren, um meine Videos einzubetten. Zudem weitere Video-Foren, um auf mich aufmerksam zu machen.
    Wenn ihr selbst ein passendes Foren kennt, gebt mir bitte bescheid.

    Meine zweite Taktik (der "Überallseier"):
    Weitere Videoportale werden erschlossen, um Zuschauer auf meinen Kanal zu bringen. Dazu suche ich noch geeignete, bitte hier um Hilfe. Mein YT-Kanal soll dort verlinkt werden, jedoch zählen die Zuschauer dort für mich genauso wie auf dem Mutterschiff auch :peace:

    Meine dritte Taktik(Der Instagram Finstermann):
    Die dritte Taktik hat nicht nur mit Abstand den peinlichsten Namen, sondern sie ist hier im Forum auch schon von jemandem getestet worden. Ich werde das daher hier nicht noch einmal aufarbeiten, sondern verweise auf den Thread von unserem Kollegen.


    Das sind dir ersten drei Taktiken, welche ich jetzt ca. einen Monat lang testen möchte. Nach diesem Monat entscheide ich dann, was sich lohnt und was nicht. Dann möchte ich neue Taktiken hinzunehmen und möglicherweise alte Taktiken beenden.
    Ich werde euch auf dem laufenden halten und wir schauen mal, wohin die Reise geht.

    Heute beginn ich mal mit den Foren.




    böse Grüße
    Dennis
    • 00

    Vor einem Moment

    Hej Du

    Vielleicht hilft dir das weiter:
    Dann bin ich mal gespannt auf deine Erfahrungen, auch wenn ich keinen wirklich großen Erfolg vermute

    Foren:
    Wie du schon selbst gesagt hast, ist man oft nicht sonderlich erfreut über Videos und Foren wo viele Youtuber sind, haben dafür oft weniger potentielle Zuschauer. Da muss man schon ein wirklich passendes Forum für seine Nische finden.

    Überallseier:
    Youtubezuschauer schauen vorwiegend... Youtube. Andere Plattformen können dir irgendwann Unabhängigkeit von einem einzigen Anbieter geben, aber ich würde die Community lieber erstmal zentral aufbauen. Allenfalls noch Twitch wenn man starken Streamingfokus hat. An sich wirst du aber sicher besser wachsen, wenn du die Energie allein auf Youtube konzentrierst.

    Instagram:
    Die Verlinkung zur Taktik hast du noch nicht gesetzt ;)
    Aber von allen Social Networks, scheint Instagram wohl wirklich am besten für YT-Werbung geeignet zu sein - wenn auch hier etwas abhängig vom Content. Scheint mir aber insgesamt die vielversprechenste Variante.

    Das wichtigste Werkzeug ist immer Youtube selbst. Nichts bringt einem mehr, als eine Nachfrage zu bedienen, die bislang kaum abgedeckt wird.
    Hattest du überhaupt mal andere Videos, die du gelöscht/privat gestellt hast? Ansonsten ist dein Abo/View Verhältnis recht "verdächtig".
    Programmplan
    RimWorld | täglich | 16 Uhr
    My Time at Portia | Mo, Mi, Fr, So | 18 Uhr
    The Witcher 3 | Di, Do, Sa | 18 Uhr

    DaddelZeit schrieb:

    Dann bin ich mal gespannt auf deine Erfahrungen, auch wenn ich keinen wirklich großen Erfolg vermute

    Foren:
    Wie du schon selbst gesagt hast, ist man oft nicht sonderlich erfreut über Videos und Foren wo viele Youtuber sind, haben dafür oft weniger potentielle Zuschauer. Da muss man schon ein wirklich passendes Forum für seine Nische finden.

    Überallseier:
    Youtubezuschauer schauen vorwiegend... Youtube. Andere Plattformen können dir irgendwann Unabhängigkeit von einem einzigen Anbieter geben, aber ich würde die Community lieber erstmal zentral aufbauen. Allenfalls noch Twitch wenn man starken Streamingfokus hat. An sich wirst du aber sicher besser wachsen, wenn du die Energie allein auf Youtube konzentrierst.

    Instagram:
    Die Verlinkung zur Taktik hast du noch nicht gesetzt ;)
    Aber von allen Social Networks, scheint Instagram wohl wirklich am besten für YT-Werbung geeignet zu sein - wenn auch hier etwas abhängig vom Content. Scheint mir aber insgesamt die vielversprechenste Variante.

    Das wichtigste Werkzeug ist immer Youtube selbst. Nichts bringt einem mehr, als eine Nachfrage zu bedienen, die bislang kaum abgedeckt wird.
    Hattest du überhaupt mal andere Videos, die du gelöscht/privat gestellt hast? Ansonsten ist dein Abo/View Verhältnis recht "verdächtig".

    Ja klar habe ich Videos offline stehen und noch einen Zweitkanal, von wo ich die Abonnenten mitgenommen habe.
    Ich denke du hat in vielen Punkten recht. Ein Dorn im Auge ist mir, dass du meinst, die Nachfrage denken ist das Wichtigste. Ich finde es ein bisschen Naiv zu glauben (sofern ich es richtig verstanden habe), dass man mit guten Content wächst. Kann aber auch an meinem allgemeinen Pessimismus liegen.

    Bisher habe ich ein passendes Forum gefunden, mehr wird wohl auch nicht mehr dazu kommen.

    lachschon.de bietet eine extra Funktion für YT-Videos und einen extra Bereich für Videos. Erscheint mir daher geeignet. Mal sehen.


    So habe mich mal bei vidli.me/ beworben, mal sehen was das gibt.


    keine Grüße
    Dennis


    PS: Wie denkst du könnte man Werbung für sich auf YouTube machen? Ist ja eigentlich meistens Spam...

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Doctor Daytona

    Doctor Daytona schrieb:

    Ja klar habe ich Videos offline stehen und noch einen Zweitkanal, von wo ich die Abonnenten mitgenommen habe.
    Ich denke du hat in vielen Punkten recht. Ein Dorn im Auge ist mir, dass du meinst, die Nachfrage denken ist das Wichtigste. Ich finde es ein bisschen Naiv zu glauben (sofern ich es richtig verstanden habe), dass man mit guten Content wächst. Kann aber auch an meinem allgemeinen Pessimismus liegen.
    Ah, dann verzeih das mit dem "verdächtig" ^^ - bin da manchmal etwas sehr skeptisch

    Und es geht weniger um den guten Content, sondern um Content der auch gefunden werden kann.
    Auf mein eigenes Genre bezogen: Ich hätte zu The Witcher 3 ein noch so tolles Let's Play machen können - es hätte mir nichts gebracht, weil dort mehrere deutsche Kanäle mit fünf- bis sechsstelligen Abozahlen sind, die Suche / Empfohlene Videos dominieren.
    Voran brachten mich dann Indiespiele die durchaus gesucht werden, wo man dann aber eher Kanäle mit 1.000-10.000 Abos als größte Konkurrenten hat oder womöglich noch sehr freies Feld.

    Ist jetzt halt auf mein eigenes Genre bezogen, dass von starker Kanaldichte und eingeschränkter Suchbreite geprägt ist.
    Es sollte nur deutlich machen, dass es einen Unterschied macht, wenn man den richtigen Nerv trifft. Und es lässt sich nicht mal alles planen. Ich sah schon einige Kanäle auch hier im Forum, die sich nicht genau erklären konnten warum ein bestimmtes Video plötzlich recht steil ging - aber es kam dann eher von Youtube selbst, als dass sie besondere Werbung gemacht hätten.

    Guten Content zu machen schadet allerdings auch nicht - denn wenn deine Videos gefunden werden, sollen die Zuschauer im Optimalfall auch bleiben ;)
    Aber ich habe auch schon genug Gegenbeweise erlebt, dass Content nichtmal gut sein muss um erfolgreich zu sein
    Programmplan
    RimWorld | täglich | 16 Uhr
    My Time at Portia | Mo, Mi, Fr, So | 18 Uhr
    The Witcher 3 | Di, Do, Sa | 18 Uhr

    DaddelZeit schrieb:

    Doctor Daytona schrieb:

    Ja klar habe ich Videos offline stehen und noch einen Zweitkanal, von wo ich die Abonnenten mitgenommen habe.
    Ich denke du hat in vielen Punkten recht. Ein Dorn im Auge ist mir, dass du meinst, die Nachfrage denken ist das Wichtigste. Ich finde es ein bisschen Naiv zu glauben (sofern ich es richtig verstanden habe), dass man mit guten Content wächst. Kann aber auch an meinem allgemeinen Pessimismus liegen.
    Ah, dann verzeih das mit dem "verdächtig" ^^ - bin da manchmal etwas sehr skeptisch
    Und es geht weniger um den guten Content, sondern um Content der auch gefunden werden kann.
    Auf mein eigenes Genre bezogen: Ich hätte zu The Witcher 3 ein noch so tolles Let's Play machen können - es hätte mir nichts gebracht, weil dort mehrere deutsche Kanäle mit fünf- bis sechsstelligen Abozahlen sind, die Suche / Empfohlene Videos dominieren.
    Voran brachten mich dann Indiespiele die durchaus gesucht werden, wo man dann aber eher Kanäle mit 1.000-10.000 Abos als größte Konkurrenten hat oder womöglich noch sehr freies Feld.

    Ist jetzt halt auf mein eigenes Genre bezogen, dass von starker Kanaldichte und eingeschränkter Suchbreite geprägt ist.
    Es sollte nur deutlich machen, dass es einen Unterschied macht, wenn man den richtigen Nerv trifft. Und es lässt sich nicht mal alles planen. Ich sah schon einige Kanäle auch hier im Forum, die sich nicht genau erklären konnten warum ein bestimmtes Video plötzlich recht steil ging - aber es kam dann eher von Youtube selbst, als dass sie besondere Werbung gemacht hätten.

    Guten Content zu machen schadet allerdings auch nicht - denn wenn deine Videos gefunden werden, sollen die Zuschauer im Optimalfall auch bleiben ;)
    Aber ich habe auch schon genug Gegenbeweise erlebt, dass Content nichtmal gut sein muss um erfolgreich zu sein

    Ja das stimmt, da tu ich schon mein besten.
    Wirklich Konkurrenz habe ich ja nicht und ich versuche aus Videobeschreibung und den relativ unwichtig gewordenen Tags das beste rauszuholen.

    Ich weiß, dass es durchaus Nachfrage geben könnte. Früher hat juliensblog z. B. einen Hateblog gehabt, aber die Zielgruppe ist schon recht klein.



    Kann mir vielleicht jemand bei Videotitel, Videobeschreibung und Tags noch weiterhelfen?
    Bilder
    • Tags2.png

      71,18 kB, 635×739, 14 mal angesehen

    Doctor Daytona schrieb:

    Kann mir vielleicht jemand bei Videotitel, Videobeschreibung und Tags noch weiterhelfen?
    Wenn du lange an deinem Kanal Freude haben willst, solltest du sowohl Beschreibung als auch die Tags überdenken. Siehe Community Guidelines zum Thema Spam

    Ansonsten schau mal hier, hier und hier für wissenswertes rund um Tags und Metadaten.

    Felix schrieb:

    Doctor Daytona schrieb:

    Kann mir vielleicht jemand bei Videotitel, Videobeschreibung und Tags noch weiterhelfen?
    Wenn du lange an deinem Kanal Freude haben willst, solltest du sowohl Beschreibung als auch die Tags überdenken. Siehe Community Guidelines zum Thema Spam
    Ansonsten schau mal hier, hier und hier für wissenswertes rund um Tags und Metadaten.
    Das ist leider in englisch, gibt es das auch in deutsch? Also das zweite hier :) Ich glaube das es bei mir alles auf englisch immer ist, dem kann ich leider nicht so viel abgewinnen. Den Rest schau ich mir heute Abend an, danke.
    Habe die Beschreibung mal angepasst, danke. Aber ich hatte in 10 Jahren YouTube noch nie Probleme gehabt, liegt vermutlich an meiner völligen Irrelevants...

    Ich schau immer einen Kanal, auf den ich mich beziehe. Der heißt, so geht YouTube. Der hat gesagt, dass die Tags nur noch für die Einsortierung am Rand wichtig sind, also wo die Videos platziert werden und das auch nur in den ersten Wochen.
    Vielleicht kann mir da mal jemand seeeehr nettes persönlich helfen, denn englisch ist nicht meine Stärke. Schaue mir aber erstmal den Rest hier im Forum an.


    Grüße
    Dennis

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Doctor Daytona

    Ich glaub inzwischen der größte Schlüssel ist der Content.

    Ich sehs bei mir- ein Kanal der mir ur am Herzen liegt- bei dem ich all Deine Taktiken auch früher versucht hab- und der ist nicht schneller gewachsen- dagegen ein anderer Kanal von mir- komplett anderer Content- der von selbst wächst. Da mach ich abgesehen von unregelmäßig Videos genau gar nix und der wächst.

    Andere Videoportale- glaub nicht dass das was bringt...
    Vorallem das sich der Aufwand lohnt. Wenn einer von 100 auf Deinen Kanal findet, ist die Frage ob sich der Aufwand Werbung auf Videoportalen oder Social Media lohnt- und man die Energie nicht lieber in den Kanal steckt :hmm:

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Elena

    Doctor Daytona schrieb:

    Meine erste Taktik (der alte Hut), Foren:
    Bringt nix. Die Conversion-Rate dürfte in Foren noch mal schlechter sein als bei Facebook und Co. Und da ist sie schon uninteressant. Dazumal viele Foren externe Links und Einbettungen nicht mögen.

    Doctor Daytona schrieb:

    Meine zweite Taktik (der "Überallseier"):
    Bringt nix. Identifiziere dein Zielpublikum und beweg dich auf den für die Zielgruppe relevanten Plattformen. So ersparst du dir unnötigen Aufwand und bist effektiver. Ich persönlich mach ja so gut wie gar nix. Auf Twitter wird halt automatisch geteilt, ab und zu mal was auf Instagram...mein Kanal wächst weder besser noch schlechter, wenn ich Social Media vollständig ignoriere.

    Doctor Daytona schrieb:

    Meine dritte Taktik(Der Instagram Finstermann):
    Bringt nix. Dein Zielpublikum ist m.E. nicht auf Instagram. Außerdem meinst du hoffentlich nicht diesen unsäglichen "Instagram Marketing" Post hier aus dem Forum, das von einem eher unseriösen Typen verfasst wurde und dir und deinem Kanal nicht nur nicht hilft, sondern langfristig sogar schadet.

    Doctor Daytona schrieb:

    Ich finde es ein bisschen Naiv zu glauben (sofern ich es richtig verstanden habe), dass man mit guten Content wächst.
    Ich will dir nicht zu nahe treten, aber ich finde es naiv zu glauben, dass auf lange Sicht überhaupt etwas anderes als guter Content für "Erfolg" auf YouTube ausschlaggebend ist.

    Doctor Daytona schrieb:

    PS: Wie denkst du könnte man Werbung für sich auf YouTube machen? Ist ja eigentlich meistens Spam...
    Wo auch immer du diese Auffassung herhaben magst...gute Werbung auf YouTube besteht darin, bei artverwandten Kanälen zu kommentieren. Aber keine blöden "tolles Video" Comments - das wär dann wirklich Spam. Sieh dir das Video an, geh auf etwas darin ein, unterhalte dich. Wiederholt. Kommentiere auch mal bei anderen Comments, etc. Wenn du gute Comments schreibst und Teil der Community bist, werden die anderen Kommentatoren auch mal auf deinen Kanal schauen.


    Doctor Daytona schrieb:

    Ich schau immer einen Kanal, auf den ich mich beziehe. Der heißt, so geht YouTube. Der hat gesagt, dass die Tags nur noch für die Einsortierung am Rand wichtig sind, also wo die Videos platziert werden und das auch nur in den ersten Wochen.
    Eeeeeech.......zwar hat der Typ in diesem Fall halbwegs Recht - nur halbwegs - , aber insgesamt erzählt der eine Menge Halbwahrheiten und zum Teil auch schlicht Blödsinn. Den würde ich persönlich ja nicht als Anleitung verwenden.


    Ich glaub, du brauchst einfach mehr Geduld. Dein Kanal ist doch ganz cool, du bist ein witziger Typ, und dein Inhalt ist sehr eigen. Such dir ähnliche Kanäle und kommentier da einfach mit deiner Art. Die wird ganz von allein polarisieren und dir neue Zuschauer bringen.

    Wäre zumindest mein Tipp. Seine Erfahrungen muss ja jeder selbst machen :)

    Der Comic Laden schrieb:

    Doctor Daytona schrieb:

    Meine erste Taktik (der alte Hut), Foren:
    Bringt nix. Die Conversion-Rate dürfte in Foren noch mal schlechter sein als bei Facebook und Co. Und da ist sie schon uninteressant. Dazumal viele Foren externe Links und Einbettungen nicht mögen.

    Doctor Daytona schrieb:

    Meine zweite Taktik (der "Überallseier"):
    Bringt nix. Identifiziere dein Zielpublikum und beweg dich auf den für die Zielgruppe relevanten Plattformen. So ersparst du dir unnötigen Aufwand und bist effektiver. Ich persönlich mach ja so gut wie gar nix. Auf Twitter wird halt automatisch geteilt, ab und zu mal was auf Instagram...mein Kanal wächst weder besser noch schlechter, wenn ich Social Media vollständig ignoriere.

    Doctor Daytona schrieb:

    Meine dritte Taktik(Der Instagram Finstermann):
    Bringt nix. Dein Zielpublikum ist m.E. nicht auf Instagram. Außerdem meinst du hoffentlich nicht diesen unsäglichen "Instagram Marketing" Post hier aus dem Forum, das von einem eher unseriösen Typen verfasst wurde und dir und deinem Kanal nicht nur nicht hilft, sondern langfristig sogar schadet.

    Doctor Daytona schrieb:

    Ich finde es ein bisschen Naiv zu glauben (sofern ich es richtig verstanden habe), dass man mit guten Content wächst.
    Ich will dir nicht zu nahe treten, aber ich finde es naiv zu glauben, dass auf lange Sicht überhaupt etwas anderes als guter Content für "Erfolg" auf YouTube ausschlaggebend ist.

    Doctor Daytona schrieb:

    PS: Wie denkst du könnte man Werbung für sich auf YouTube machen? Ist ja eigentlich meistens Spam...
    Wo auch immer du diese Auffassung herhaben magst...gute Werbung auf YouTube besteht darin, bei artverwandten Kanälen zu kommentieren. Aber keine blöden "tolles Video" Comments - das wär dann wirklich Spam. Sieh dir das Video an, geh auf etwas darin ein, unterhalte dich. Wiederholt. Kommentiere auch mal bei anderen Comments, etc. Wenn du gute Comments schreibst und Teil der Community bist, werden die anderen Kommentatoren auch mal auf deinen Kanal schauen.

    Doctor Daytona schrieb:

    Ich schau immer einen Kanal, auf den ich mich beziehe. Der heißt, so geht YouTube. Der hat gesagt, dass die Tags nur noch für die Einsortierung am Rand wichtig sind, also wo die Videos platziert werden und das auch nur in den ersten Wochen.
    Eeeeeech.......zwar hat der Typ in diesem Fall halbwegs Recht - nur halbwegs - , aber insgesamt erzählt der eine Menge Halbwahrheiten und zum Teil auch schlicht Blödsinn. Den würde ich persönlich ja nicht als Anleitung verwenden.

    Ich glaub, du brauchst einfach mehr Geduld. Dein Kanal ist doch ganz cool, du bist ein witziger Typ, und dein Inhalt ist sehr eigen. Such dir ähnliche Kanäle und kommentier da einfach mit deiner Art. Die wird ganz von allein polarisieren und dir neue Zuschauer bringen.

    Wäre zumindest mein Tipp. Seine Erfahrungen muss ja jeder selbst machen :)
    Vielen Danke für eurer weiteres Feedback. Geduld habe ich genug, ich bin seit 2008 auf YouTube und mache das wirklich gerne. Aber ich habe vor allem eine Sache: Motivation. Daher Plane ich verschiedene Taktiken auszuprobieren, um schneller zu wachsen.

    Natürlich darfst du meiner Meinung nach teilweise zurecht glauben, dass guter Content zum Erfolg führt. Allerdings hat das meiner Meinung nach nichts mit den ganz Großen zu tun. Vermutlich hast du Recht für Kanäle mit meiner Größe und ich sollte so denken. Wie gut das guter Content eh nicht mein Problem ist.
    Hier könnte man noch Stunden diskutieren und Gegenbeweise anführen. Wenn man nur die großen Kanäle betrachtet, machen 50% (meiner Meinung nach 99%) absolute Standardkacke, was für mich kein Content bedeutet.

    Aber natürlich gibt es auch Leute, die nicht durch Beefgeschichten oder anderen Quatsch bekannt wurden. Mit Content und vielleicht viel Glück, denn man braucht auch Unterstützer.



    So meine erster Statusbericht:

    - mit viel Aufwand wurde das perfekte Forum gefunden. Meine Videos sind dort akzeptiert und es kommt noch besser, sie werden dort eingebettet. Mal sehen wo das hinführt. Das Forum heißt lachschon.de und ist wirklich top. Mehr Foren werde ich auch nicht mehr erschließen, da man wirklich das passende braucht.

    - statt der Instagramtaktik habe ich mich auf die YouTube-Kommentare beschränkt. Ähnlich wie du schreibst (bin von selbst darauf gekommen, war noch gestern höhö :P), habe ich Kommentare in meiner typischen Manier verfasst und erhoffe mir somit, dass einige Leute auf meinem Kanal landen

    - ähnliche Kanäle? Kenne ich nicht, habe schon ein wenig gesucht. Aber ich werde weiter suchen und die Suche weiter fassen. Aktuell schreibe im Kommentare bei alten Julienshateblog Videos.



    Der weitere Plan:

    - Tags und Beschreibung verbessern
    - 4 neue Videos in den nächsten 3 Wochen
    - Das Forum weiter nutzen
    - weiter Kommentare schreiben



    @Elena Das die Art des Contents entscheidend sein könnte, sehe ich ähnlich. Jedoch "kaum" die Qualität...man muss ja nur anschauen...wer zum Teil über 100.000 Abos hat.




    keine Grüße
    Dennis

    Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Doctor Daytona aus folgendem Grund: Trunkenheit am Keyboard

    Mir ist dein Ziel noch nicht so ganz ersichtlich. Wie definierst du "Fame"?

    Ich finde du vernachlässigst bei deiner Strategie zu sehr den eigenen Content. Was tust du dort, um Zuschauer an dich zu binden, welchen Mehrwert gibst du ihn und warum sollte jemand Neues auf "Abo" drücken?

    Ich bin trotzdem auf deine Ergebnisse gespannt. Die "Taktiken" sind für den Anfang ganz gut, auch wenn deren Potenzial schnell ausgeschöpft ist. Ich habe anfangs auch ein paar Zuschauer durch dieses Forum hier bekommen und auch in den externen Quellen war es in der Anfangszeit irgendwo unter den ersten Plätzen. Irgendwann sind die Kapazitäten aber ausgeschöpft bzw. andere Wege generieren mehr Abos. :)

    Auf andere Videoportale zu setzen halte ich am Anfang für vergeudete Zeit. Mach lieber eine Sache zu 100% statt 5 Sachen zu 20%. Zumal das in meinen Augen der schwerste Part ist, Zuschauer von Plattform A zu Plattform B zu schieben. Sehe ich bei mir immer wieder mit Instagram, dessen Wachstum im Vergleich zu meinem Kanal eher mau ist.

    Meine liebste und effektivste Strategie, die ich jedem nur ans Herz legen kann: Networken und sich mit anderen Creatorn vernetzen.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von ChrissKiss

    ChrissKiss schrieb:

    Mir ist dein Ziel noch nicht so ganz ersichtlich. Wie definierst du "Fame"?

    Ich finde du vernachlässigst bei deiner Strategie zu sehr den eigenen Content. Was tust du dort, um Zuschauer an dich zu binden, welchen Mehrwert gibst du ihn und warum sollte jemand Neues auf "Abo" drücken?

    Ich bin trotzdem auf deine Ergebnisse gespannt. Die "Taktiken" sind für den Anfang ganz gut, auch wenn deren Potenzial schnell ausgeschöpft ist. Ich habe anfangs auch ein paar Zuschauer durch dieses Forum hier bekommen und auch in den externen Quellen war es in der Anfangszeit irgendwo unter den ersten Plätzen. Irgendwann sind die Kapazitäten aber ausgeschöpft bzw. andere Wege generieren mehr Abos. :)

    Auf andere Videoportale zu setzen halte ich am Anfang für vergeudete Zeit. Mach lieber eine Sache zu 10% statt 5 Sachen zu 20%. Zumal das in meinen Augen der schwerste Part ist, Zuschauer von Plattform A zu Plattform B zu schieben. Sehe ich bei mir immer wieder mit Instagram, dessen Wachstum im Vergleich zu meinem Kanal eher mau ist.

    Meine liebste und effektivste Strategie, die ich jedem nur ans Herz legen kann: Networken und sich mit anderen Creatorn vernetzen.
    Vielen Dank für deine Antwort. Den Content lasse ich in diesem Thread jedoch mal außen vor lassen, da ich da zufrieden bin und meine Schiene weiter fahren werde. Heißt "Hateblog-Videos" und "böse "Tutorials".

    ABER
    Natürlich werde ich weiter am Schnitt und an der Technik werkeln. Da habe ich ja schon einige Ideen auch hier im Forum gepostet. Also das wir so oder so verfolgt. "Mehrwert" in meinem Bereich kann man nicht wirklich definieren, man findet es gut oder nicht, würde ich jetzt mal sagen.
    Und wirklich Konkurrenz fürchten muss ich glaube ich auch nicht. Ich kann mit dieser Meinung natürlich auch komplett daneben liegen, aber man kann sagen, ich mache, was ich machen möchte und daher wird sich auch nichts Verändern, außer der Aufmachung, welche noch deutlich gesteigert werden soll.

    Du bist natürlich sehr erfolgreich, dein Wachstum und deinen Kanal bewundere ich sehr, wirklich großen Respekt. Daher werde ich das mit Insta auch lassen, erscheint mir wirklich nichts großartig zu bringen.
    Andere Video-Plattformen werde ich auch nur eine testen, danke für den Tipp.




    So ganz kurzes Update:
    - die ersten unauffälligen "Werbekommentare" wurden so unauffällig verfasst, das sie bislang noch wirkungslos blieben.
    - ein weiteres Videoportal wurde erschlossen [näheres folgt]
    - ich sitze an meinem neuen Video, geplant nächsten Montag



    Grüße
    Dennis

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Doctor Daytona

    Ich habe mir deinen Kanal mal ein wenig angeguckt habe dein Video zum Fußball gesehn und muss sagen,
    Mir gefällt dein Kommentarstil und wie du deine Videos bearbeitest
    Danach habe ich mir dein Kanal im generellen angeschaut und muss dir einen Ratschlag geben
    Du solltest deine Kanalbeschreibung überarbeiten ich weiß natürlich meine ist auch nicht perfekt aber § Wörter reichen meiner Meinung nach nicht um einen Kanal zu beschreiben und vor allem ist diese Beschreibung auch in dem Punkt wichtig, wie und wann man deinen Kanal findet da sich die Youtube Suche bei Schlagwörtern auch auf die Kanalbeschreibung bezieht und je nach passenden Schlagwörtern den Kanal höher bzw. niedriger geranked anzeigt

    MfG Nico
Exit