Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Herzlich Willkommen auf YTForum.de, dem größten deutschsprachigen YouTube Forum.

Bei uns findest du eine tolle, freundliche und engagierte Community, die mit hochwertigen Inhalten, hilfreichen Tipps und Insiderwissen aufwarten kann. Auch warten viele interessante Themen zu Videobearbeitung, Soundbearbeitung, Netzwerken, Monetarisierung und vielem mehr auf dich. Präsentiere deine Videos der Community und erhalte hilfreiche Tipps, wie du sie verbessern kannst. Organisiere Treffen und Kooperationen mit anderen YouTubern und vernetze dich auch abseits von YouTube.

Wir würden uns freuen, wenn du ein Teil dieser großartigen Community wirst: Jetzt registrieren

Zur Monetarisierung erpresst?


    All support desk people we contacted (since December last year) couldn’t find out what was wrong. They didn’t know that not accepting ‘terms and conditions’ could be causing this. Until yesterday they thought there was a technical error.Tja, während einige sehnlichst mal drauf warten mal durch die erste Monetarisierungsprüfung zu kommen, werden andere dem Anschein nach ab einer gewissen größe dazu erpresst ihren Kanal zu monetarisieren.

    Vor 2 Tagen spaßelte ich ja rum von wegen, die Weltweite Sperrung aller Videos des offiziellen Blender Foundation Kanals wäre eine Vorbereitung für die neue EU Urheberrechtsreform. Doch wie es nun scheint, steckt dort was anderes hinter, was wesentlich simpleres. Gewinnorientierte Absichten.

    Es gab schon mal zuvor ein kleines Problem mit einem Video was in den USA nicht verfügbar war. Seid dem die Blender Foundation die 100K erreicht hatte, hatten sie ja auch zugriff auf einen gehobeneren Support. Den sie auch kontaktierten, der sie darauf hinwies, dass sie ihre Videos zu monetarisieren hätten damit sie dort sichtbar wären ...


    YT Support schrieb:

    I’ve received an update from our experts stating that you need to enable ads for your video. Once you enable, your video will be available in the USA.

    So ging es dann auch monatlich weiter. Es ist ja auch eher ungewöhnlich das Kanäle mit großer Reichweite, eben nicht Monetarisieren wollen, was aber bei der BF nun mal auch Teil der non-Profit Firmen Politik ist.

    Am 15 Juni 2018 war es dann soweit, dass auf einmal alle Videos Weltweit gesperrt waren. Worauf auch ein Video auf den weit aus kleineren Kanal der Blender Cloud, ein Video dazu veröffentlicht wurde. Worin die aktuelle Situation erklärt wurde, dass man nun erstmal auf die Blender Cloud umzieht mit den Videos bis der Bug, das menschliche Versagen oder die Gewinnabsichten behoben sind.

    loading...


    Gerade der Zeitpunkt der weltweiten Sperrung der Video, kurz vor dem Start des Launches des Weltweiten Premium Services von YouTube, sowie die Zusendung eines Monetarisierungsvertrag heute Nacht. liegt die Vermutung nahe, dass es sich eben nicht um einen Bug oder menschliches Versagen handelt. Sondern ganz klar um gewinnorientierten Absichten. So liest sich die aktuelle Situation im Blender Blog.

    Dies wäre natürlich aus unternehmerischer Sicht durchaus nachvollziehbar, doch würde dies nun noch mehr vom ehemaligen Leitspruch und Geist des Unternehmens YouTube sich entfernen. Und natürlich würde dies genau wie die letzten Aktion, einen Shitstorm auslösen ... den der Wandel von "Broadcast Yourself" zu "Damn f#ck, Bitch! You have to make money for our company!" wird den Aufschrei nach einer Konkurrenz noch weiter ausarten lassen. Allen voran im Blick darauf, auf die Eingangs erwähnten Creator die seit Jahresbeginn auf die Bestätigung ihrer Monetarisierung warten müssen, wegen den neuen Monetarisierungsregelungen.

    Es bleibt spannend wie sich das ganze entwickelt, vielleicht ist es ja doch nur ein menschliches Versagen oder eben doch ein Bug der dahinter steht, das wird die Zeit nun zeigen. Sobald es Neue Informationen gibt, werde ich diese hier ergänzen.

    UPDATE 20.06.18
    ============================================================================

    In der Nacht auf den Mittwoch, hat sich nun nochmal der Support gemeldet und so scheint es nun ... jetzt kommt es .... ein Mischung aus menschlichen Versagen, Bugs und den Gewinnabsichten von YouTube zu sein!

    Blender Blog schrieb:

    Last night the Youtube Support team contacted Francesco Siddi by phone. As we understand it now it’s a mix of coincidences, bad UIs, wrong error messages, ignorant support desks and our non-standard decision to not monetize a popular Youtube channel.
    Aber allem voran scheint es sich hier wiedermal um die Kommunikationunfähigkeit seitens YouTube zu handeln, da das Problem so bekannt war.


    Blender Blog schrieb:

    All support desk people we contacted (since December last year) couldn’t find out what was wrong. They didn’t know that not accepting ‘terms and conditions’ could be causing this. Until yesterday they thought there was a technical error.

    Mittlerweile scheint der Kanal und seine Videos wieder hergestellt zu sein, nachdem die Geschichte nun groß Publik wurde.

    Quellen

    1. Blender Blog , blender.org/media-exposure/you…blender-videos-worldwide/
    • 00

    Vor einem Moment

    Hej Du

    Vielleicht hilft dir das weiter:
    Naja, in meinen Augen völlig legitim, dass der Support sich in erster Linie um Kanäle kümmert, die Gewinn einspielen. Das macht ja wirtschaftlich Sinn. Wie soll YouTube sonst die Mitarbeitergehälter bezahlen?

    In Deutschland kannst du ja auch mal versuchen dich vom Hausarzt behandeln zu lassen, ohne in die Krankenkasse einzuzahlen. Wir leben ja nicht im Kommunismus. Dieses All-for-free-Prinzip funktioniert einfach nicht. Ich finde auch nicht, dass YouTube hier irgendwie moralisch verwerflich handelt oder gegen seine Prinzipien verstößt. YouTube ist kein Wohlfahrtsverein.

    Sorry, aber ich finde diese empörende Haltung gegenüber YouTube sobald es um Gewinnabsichten geht immer sehr naiv. Was glauben eigentlich alle wie sich ein solch riesiges Unternehmen wie YouTube finanziert? Durch Luft und Liebe? ;)
    Spoiler anzeigen

    Stell dir einfach mal kurz vor YouTube sperrt dir einfach mal alle Videos weltweit um dir irgendetwas aufzuzwingen, was du nie so zugesichert hast und auch einfach nicht willst und nicht kannst. Oder dein Chef dir Sachen aufzwingen will die du so nie vertraglich zugesichert hast und auch nicht willst und kannst.

    Und da dürfte dir auffallen, das YouTube hier eventuell (ist ja noch nicht offiziell raus ob sich dabei um Bug, menschliches Versagen oder eben jenen Gewinnabsichten handelt) genau das versucht, was sie so einmal gesetzlich gar nicht dürfen und zweitens die Sache die so im aktuellen Kapitalismus System eben nicht funktionieren darf.

    Denn es handelt sich da eventuell um Erpressung. YouTube versucht da eventuell seine Monopol Stellung zu nutzen um durch die Leistung anderer mehr Geld zu verdienen. Letzteres ist nicht Schlimm, denn dies ist schließlich das Geschäftsmodell von YouTube. Aber eben die Ausnutzung der Monopol Stellung um nicht vertraglich zugesichertes einzufordern um sich selbst zu bereichern ist so nicht Gesetzeskonform. Und darf eben auch so nicht funktionieren im aktuellen kapitalistischen System, da daraus dann ganz schnell das wird wovor viele fürchten, dass es eben jener Artikel 13 der EU-Urheberrechtsreform ... Eine Meinungs und Zensur Filter Maschine. Wo YouTube dann walten und herrschen kann wie es will ... "hmm ChrissKiss hat sich ein wenig krtisch gegenüber unserem Konzern geäußert" .. "na dann sperren wir ihn mal komplett in allen Google Servicen". Es geht nicht darum, dass jemand dir dein Geld weg nehmen will oder YouTube keinen Gewinn gönnt. Welcome to North Korea!

    Bei BF ist aktuell der Fall noch so, dass denen das auch recht Latte sein kann, die können auch zu anderen Plattformen oder man nutzt die eigene Cloud, wie man es nun schon im Übergang macht.

    Kein Mensch sagt hier "Youtube darf nichts verdienen" darum geht es gar nicht ... Schließlich profitiert Blender ja auch von YouTube, und durch Blender Channels, nimmt YouTube auch zu genüge ein und das will denen auch keiner absprechen. Nur eventuell seine Monopol Stellung zu nutzen um Leute zu erpressen ist weder Legal, noch okay oder sonst was. Wenn YouTube es so möchte können sie gerne jeder Zeit ihre AGBs, so anpassen, dass es grob heißt "ab dem Moment wo du deinen Kanal monetarisieren kannst, musst du ihn auch monetarisieren!" oder "ab Recihweite XY musst du deinen Kanal monetarisieren" aamit hätte keiner ein Problem und es wäre auch legal.


    Also tl;dr ... Es spricht keiner dir oder YouTube oder sonst wem ab, Gewinn zu erzielen mit seinen Tätigkeiten, aber Erpressung aufgrund von Monopol Stellungen darf so nicht sein, weder moralisch noch gesetzlich.
    Nett ist anders, aber ein Kanal mit dieser Größe sorgt für eine Menge Traffic und irgendwie ist es auch legitim, dass YT ab einem gewissen Traffic irgendwann sagt, wir möchten da doch eine Kompensation der Kosten erreichen oder halt auch Gewinn erzielen. Schließlich verursacht die Auslieferung der Videos ja allerhand Traffic und spätestens der direkte Support, wo man einen extra Mitarbeiter zur Seite gestellt bekommt ab 100k Subs, das verursacht halt erst recht richtig Kosten, in diesem Fall ohne Einnahmen zu erzielen.

    Schöner wäre natürlich, wenn YT sagen würde, naja, das finanzieren die anderen Kanäle mit, wir erlauben auch nicht monetarisierte Großkanäle. Und könnte man auch verstehen, würden sie dann einfach den Support einschränken, oder so. Aber YT ist nunmal eine Firma und keine gemeinnützige Organisation.

    Vielleicht ist aber auch irgendwo hinter den Kulissen einfach etwas massiv schief gelaufen, man weiß nicht, wie sich Blender an YT gewandt hat, wie die Kommunikation lief, etc, etc Da sind viele Unbekannte in der Geschichte. Und bei YT würde es mich auch nicht wundern, wenn mal wieder einfach irgendwo im mittleren Management jemand eine schräge Einzelentscheidung gefällt hätte, und nach etwas mehr Bekanntheit des Falles nun, recht bald ein zurück-Pfeifen aus den oberen Etagen kommen würde, weil der Imageschaden durch diese Aktion sicher weitaus mehr Geldwert zerstört, als die Kosten solcher Kanäle.
Exit