Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Herzlich Willkommen auf YTForum.de, dem größten deutschsprachigen YouTube Forum.

Bei uns findest du eine tolle, freundliche und engagierte Community, die mit hochwertigen Inhalten, hilfreichen Tipps und Insiderwissen aufwarten kann. Auch warten viele interessante Themen zu Videobearbeitung, Soundbearbeitung, Netzwerken, Monetarisierung und vielem mehr auf dich. Präsentiere deine Videos der Community und erhalte hilfreiche Tipps, wie du sie verbessern kannst. Organisiere Treffen und Kooperationen mit anderen YouTubern und vernetze dich auch abseits von YouTube.

Wir würden uns freuen, wenn du ein Teil dieser großartigen Community wirst: Jetzt registrieren

Realtalks
  • Allgemein

    Hallo ihr Lieben:)

    Realtalks sind nichts neues- erleben aber gerade einen neuen Frühling.
    In letzter Zeit sieht man es wieder immer öfter: es wird in den Kanäle Klartext gesprochen.
    Egal ob über politische Situationen, heftige Kommentare, oder Streitigkeiten in Communitys - es wird angesprochen was bewegt.

    Redet ihr Klartext in euren Videos?
    Schaut ihr euch selbst auch gerne Realtalks an?
    Gibt es eine Grenze - Themen (wie Politik zB.) über die ihr in euren Kanälen nicht sprechen würdet?
    • 00

    Vor einem Moment

    Hej Du

    Vielleicht hilft dir das weiter:
    Witzig ich habe ein Format namens Klartext, aber da gehts nur um den Kanal - von daher nicht wirklich ein Realtalk. Guck ich mir prinzipiell gerne an. Finde das ist nur mit Vorsicht zu genießen wenn es um Politik geht. Viele junge Zuschauer werden da mit ganz bösem Halbwissen und Meinungen gefüttert, die sie sich eigentlich selbst aneignen müssten.
    "Looten und Leveln, das muss drin sein in nem Spiel."
    Gaming-, Nerd- und Humorkultur mit dem LOOTBürger. Komm zu mir!
    Jetzt auch mit Discord - Join der Community
    Ich rede immer Klartext in meinem Videos daher halte ich persönlich nichts davon sein VIdeo mit Realtalk zu benennen. Ich frage mich dann immer "Lügt der mich sonst an" XD
    Ich habe auch ein Format das nennt sich "Lets Talk" aber da geht es ncht zwingend um Realktalk sondern auch um lustige Geschichten ect. Realtalk finde ich aktuell eher nervig, da ich wie gesagt davon ausgehe das man in seinen Videos immer die Wahrheit sagt.

    lg
    Ich schau mir sowas so gut wie nie an, aber ich bin auch sehr, sehr wählerisch was ich mir anschaue, da mir für viele Dinge meine Zeit zu schade ist. Und wenn jemand meint, mir die Welt erklären zu müssen, dem man sofort ansieht oder anhört, dass er selbst einige Erklärungen nötig hätte, dann ist das für mich höchstens zum Schmunzeln geeignet.

    Es gibt bestimmt einige kluge Leute, denen ich gern zuhöre und mich von ihnen "über das wahre Leben" informieren lasse, Harald Lesch zum Beispiel, aber die meisten, die meinen sich auf diesem Gebiet versuchen zu müssen, versuchen dann nur verschrobene Meinungen als Wahrheit zu verkaufen, und das kann ich gar nicht gut ab, wenn jemand seine subjektive Einschätzung als objektive Wahrheit verkauft.
    Ich hab jetzt noch keine Erfahrung mit "Realtalk" gesammelt. Aber ich würde am ehesten auf Kommentare eingehen. Dinge, die falsch dargestellt wurden oder vielleicht sehr positiv. Auch persönliche DInge bis zu einem Gewissen Grad hin wäre ich bereit während eines LP'S zu besprechen.

    Wo ich immer vorsichtig bin, auch im RL, ist über Themen zu debatieren von denen ich nur wenig bis nichts weiß und Politik gehört da ins Raster. Klar hab ich ne politische Grundeinstellung aber bevor ich irgendwelches Halbwissen, wie Looti und Zap sagten, weiterplapper, ist es weiser in Gewässern zu schwimmen, in denen ich mich auskenne.
    Die Frage ist doch, was wäre das Gegenteil von "Real Talk"? "Unreal Talk"? In jedem Format, in dem gesprochen wird, kann man seine Meinung ja klar formulieren. Videorubriken mit "Real Talk" interessieren mich nur bei Kanälen, die ich deswegen abonniert habe, und da heißt es dann ja nicht "Real Talk", sondern keine Ahnung, wie auch immer das Format eben heißt (Vlog, News, Let's Talk, was weiß ich...).

    Sehe ich solche Rubriken aber wiederum bei Kanälen, die normalerweise andere Themen verfolgen, bin ich fast schon raus als Abonnent, denn die Kanäle schau ich ja wegen der, whatever, Games, Top-Listen oder was auch immer. Ich brauch nicht ständig den Senf von jeder zweiten Laberbacke zu jedem Thema. Wie gesagt - wenn ich Meinungen will, hole ich mir die gezielt von Kanälen, die auf diese Art von Informationstransport ausgelegt sind. Ich will keinen Let's Player über Trumps letzte Entgleisung salbadern hören.

    Der Comic Laden schrieb:

    Die Frage ist doch, was wäre das Gegenteil von "Real Talk"? "Unreal Talk"? In jedem Format, in dem gesprochen wird, kann man seine Meinung ja klar formulieren. Videorubriken mit "Real Talk" interessieren mich nur bei Kanälen, die ich deswegen abonniert habe, und da heißt es dann ja nicht "Real Talk", sondern keine Ahnung, wie auch immer das Format eben heißt (Vlog, News, Let's Talk, was weiß ich...).

    Man muss es vielleicht an Gegenbeispielen festmachen:
    - Wenn Bibi wieder irgendeine Pseudokatastrophe im Urlaub erleidet (Fuß an der golden Ado Gardine gestossen).
    - Alles von Simon D.
    - Namenloser YTler reist durch die Welt, gesponsort von CrashArilines
    - Leon der "Profi" sabbert von seiner neuen CD
    - Apokalypto Bläd uriniert in seine 10.000 Euro Schuhe

    All das ist kein Real Talk.

    Dominik Schuierer schrieb:

    Man muss es vielleicht an Gegenbeispielen festmachen:
    - Wenn Bibi wieder irgendeine Pseudokatastrophe im Urlaub erleidet (Fuß an der golden Ado Gardine gestossen).
    - Alles von Simon D.
    - Namenloser YTler reist durch die Welt, gesponsort von CrashArilines
    - Leon der "Profi" sabbert von seiner neuen CD
    - Apokalypto Bläd uriniert in seine 10.000 Euro Schuhe
    Das ist aber genau, was ich meine. Keines dieser Beispiele ist "Real Talk". Das sind einfach nur Vlogger - was sollen die denn machen außer "Real Talk"? "Real Talk" wird es doch erst, wenn jemand sonst ein ganz anderes Format macht. Let's Plays, oder Tech-Reviews, oder was weiß ich - eben alles, das kein Vlog ist, aber jetzt muss plötzlich ein "Real Talk Video" her, weil man ja seine Meinung zum besten geben muss, auch wenn man sonst kein Format betreibt, dass derlei Meinungsäußerungen nativ unterstütz.

    Und das brauch ich eben nicht, sonst kann ich mir ja gleich Polit-Vlogger ansehen ;)


    EDIT: Ach jetzt raff ich erst, dass der Dominik das gleiche meint wie ich. Sind also auf einer Wellenlänge. Alles gut xD
Exit