Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Herzlich Willkommen auf YTForum.de, dem größten deutschsprachigen YouTube Forum.

Bei uns findest du eine tolle, freundliche und engagierte Community, die mit hochwertigen Inhalten, hilfreichen Tipps und Insiderwissen aufwarten kann. Auch warten viele interessante Themen zu Videobearbeitung, Soundbearbeitung, Netzwerken, Monetarisierung und vielem mehr auf dich. Präsentiere deine Videos der Community und erhalte hilfreiche Tipps, wie du sie verbessern kannst. Organisiere Treffen und Kooperationen mit anderen YouTubern und vernetze dich auch abseits von YouTube.

Wir würden uns freuen, wenn du ein Teil dieser großartigen Community wirst: Jetzt registrieren

Jetzt NEU im Forum: Die YTF Pets

YouTuber vergiftet Obdachlose

    Der spanische YouTuber Kanghua Ren - im Netz besser bekannt als "ReSet" - soll diverser Medienberichte zufolge in einem mittlerweile gelöschten Video vorsätzlich Obdachlose vergiftet haben.

    Der chinesisch-stämmige Youtuber, der auf seinen beiden Kanälen zusammen fast 1,5 Millionen Abonnenten zählt, soll in besagtem Video mit Zahncreme gefüllte Oreo-Kekse an die Obdachlosen verteilt haben, welche darauf hin unter Magenkrämpfen, Erbrechen, Durchfall und Atembeschwerden klagten. Einer davon soll daraufhin sogar ins Krankenhaus eingeliefert worden sein.

    Die Reaktion des YouTubers "Vielleicht bin ich ein bisschen zu weit gegangen. Aber man muss die positive Seite sehen: Immerhin hat er jetzt saubere Zähne. Ich glaube, er hat sie nicht mehr geputzt, seit er arm geworden ist!" löste einen heftigen Shitstorm aus. In einem neuen Video versuchte der YouTuber dann zu beschwichtigen "Leute regen sich über Streiche auf, die man Bettlern auf der Straße spielt. Würde man so etwas mit normalen Personen machen, wäre es jedem egal. Ich wusste nicht, dass man so jemanden vergiften kann. Ich habe den Streich schon meinem Bruder gespielt, ihm ging es danach gut."

    Die Behörden verstehen in diesem Fall allerdings wenig Spaß und fordern eine Entschädigungszahlung in Höhe von umgerechnet rund 30.000 Euro an das Opfer. Zudem drohen dem YouTuber für seinen Prank bis zu zwei Jahre Gefängnis wegen "Verbrechen gegen die moralische Integrität". Da hilft auch die Entschuldigung des YouTubers nicht "Ich denke nur an Spiel und Spaß. Ich bin doch erst 19 und noch nicht sehr erwachsen.".

    Was haltet ihr von der Geschichte?
    Wann geht ein Prank zu weit?


    Quellen

    1. lessentiel.lu , lessentiel.lu/de/digital/story…losen-fuer-Video-29813610
    Mit freundlichen Grüßen,
    Tobias Grund
    • 00

    Vor einem Moment

    Hej Du

    Vielleicht hilft dir das weiter:

    Tobias Grund schrieb:

    Wann geht ein Prank zu weit?
    Wenn er die Gesundheit, das Leben, das Wohlbefinden, die Privats- & Intimsphäre einer anderen Person gefährdet. Das ist hier geschehen. Ich verstehe nicht was in den Köpfen mancher Menschen vorgeht. Alles für die Klicks. Das ist doch echt armselig und besorgniserregend. Aber dieses ganze Prankmysterium erschließt sich mir sowieso nicht. Da versuchen (eigentlich) erwachsene Menschen wieder jung zu sein, oder wie? Früh groß Geld machen wollen aber nie erwachsen werden und Verantwortung übernehmen - da stimmt doch etwas nicht.
    Schon Eingecheckt?
    Facebook I Youtube I Instagram

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Baltic Sea Studios

    Halte generell unglaublich wenig von "Prank"-Kanälen, abgesehen von denen die es hinbekommen das Gestellte real wirken zu lassen und ihren Mitmenschen nicht schaden, diese demütigen. Das o.g Exemplar ist mal wieder unter aller Kanone und ne saftige Geldstrafte (mindestens) hat er sich defintiv verdient. Entmonetarisierung seitens YT wäre zudem ebenfalls angebracht.
    "Looten und Leveln, das muss drin sein in nem Spiel."
    Gaming-, Nerd- und Humorkultur mit dem LOOTBürger. Komm zu mir!
    Jetzt auch mit Discord - Join der Community
    Dieser Prank-Kram ist in meinen Augen irgendwie eine Zurschaustellung von "guckt-mal-was-ich-für-ein-Arschloch-sein-kann" und ermuntert nur andere Leute dazu, sich ebenfalls wie ein Arschloch zu benehmen. Sowas schau ich mir nie an, und stelle Kanäle, die solche Sachen machen immer sofort auf "nicht interessiert", damit sie mir bloß nie wieder angezeigt werden.

    Fotomo schrieb:

    Und dann die ich bin doch erst 19 Karte spielen.. Wow was für ein widerliches Arschloch
    Rhm.. mal sehen. 19. Damit wäre er hier bei uns also Volljährig, wenn auch noch nicht zwingend Erwachsen. Zumindest dem Strafrecht nach zu urteilen.
    Allerdings muss man auch sagen, dass es genug Beispiele für Leute gibt die mit 40 noch immer nicht erwachsen werden. Und da rede ich mal zur Abwechslung nicht von der Gamer-Szene xD

    Solches Verhalten nachträglich auf sein Alter zu schieben ist so ziemlich das armseligste was man machen kann. Wo ein Kind vielleicht in der Tat noch nicht die geistige Reife hat bestimmte Dinge, oder das Prinzip von Ursache und Wirkung für seine Taten analysieren zu können, so hat ein 19-Jähriger diese meiner persönlichen Meinung nach durchaus. Zumindest sollte man die mit fast 20 Jahren Lebenserfahrung bereits irdendwie gesammelt haben.

    Hier geht es um den tatsächlichen Kern des Erwachsenwerdens. Es geht nicht darum Fähigkeiten zu erwerben um auf dem Arbeitsmarkt zu bestehen oder durch Studium pures Wissen in sich rein zu schaufeln. Sondern um grundlegende mechanismen der Gesellschaft und der daraus resultierenden persönlichen Verantwortung gegenüber dieser.
    Ein riesiger Youtuber mit weit über einer Millionen Abonnenten kann mir nicht erzählen, dass er durch die Herausforderungen die damit unter anderem durch Steuern, Wohnungskosten, Selbstständigkeit und Lizenzrechten enstehen nicht in der Lage ist zu begreifen welchen Einfluss er eventuell auch auf andere Menschen haben kann. Und das damit dann eben auch eine gewisse Verantwortung einher gehen muss.

    Wenn er sich einfach ehrlich entschuldigt hätte und zugeben würde, dass er da aus voller Absicht eine Grenze überschritten hat, würde er in meiner kleinen Welt einen deutlich besseren Stand einnehmen, statt das ganze auf seine fehlende geistige Reife zu schieben. Da bin ich der Meinung, dass man solchen Menschen einfach keine Rechtsgeschäfte erlauben sollte.
    Entweder weiss er einfach nicht was sich für ein soziales Miteinander gehört, oder - was noch schlimmer aber deutlich wahrscheinlicher ist - er ignoriert es ganz einfach gekonnt und versucht einfach alles für sich selbst auszunutzen wie es ihm passt.

    Das ist halt die Generation "Scheiß auf alles und "Haschtunischtsjelährnd"".
    Finds erstaunlich das ich mich, trotz der Tatsache mit 23 ein ähnliches alter zu haben so stark in eine andere Richtung entwickelt habe.
    #DankeMamaundPapa

    LOOTBuerger schrieb:

    Halte generell unglaublich wenig von "Prank"-Kanälen, abgesehen von denen die es hinbekommen das Gestellte real wirken zu lassen und ihren Mitmenschen nicht schaden, diese demütigen.
    Wo ist das gute alte Street-Comedy hin, wenn man es mal braucht. Dort hat man z.T. noch wenn überhaupt sich selber veräppelt. Andere wurden ein wneig aufs Glatteis geführt und könnten einen höchsten für zu straff nach oben gezogene Mundwinkel verklagen.
    Schon Eingecheckt?
    Facebook I Youtube I Instagram
Exit