Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Herzlich Willkommen auf YTForum.de, dem größten deutschsprachigen YouTube Forum.

Bei uns findest du eine tolle, freundliche und engagierte Community, die mit hochwertigen Inhalten, hilfreichen Tipps und Insiderwissen aufwarten kann. Auch warten viele interessante Themen zu Videobearbeitung, Soundbearbeitung, Netzwerken, Monetarisierung und vielem mehr auf dich. Präsentiere deine Videos der Community und erhalte hilfreiche Tipps, wie du sie verbessern kannst. Organisiere Treffen und Kooperationen mit anderen YouTubern und vernetze dich auch abseits von YouTube.

Wir würden uns freuen, wenn du ein Teil dieser großartigen Community wirst: Jetzt registrieren

Neues Video-Schnitt Programm!

    Hey Leute!
    Ich komme gleich zum Thema, ich brauche hilfe!
    Ich mache seid einiger zeit YouTube und habe mir 1 Jahr lang Filmora gekauft um die videos zu schneiden. Ich bin am Anfang sehr zufrieden gewesen aber mit der Zeit ist es doch nicht so gut. Was mich am meisten stört ist die verschiebung von audio und video Spur. Ich versuche immer aufgrund von hintergrund musik bestimmte video szenen zu erzeugen um das gewisse etwas dazuuzugeben. Es ist mit diesem Programm aber schlichtweg unmöglich.

    Nun zu meiner eigentlichen Frage:
    Eine video schnitt programm für anfänger bis Mittelmäßige "schneider"! Es muss NICHT kostenlos sein, aber für einen Schüler bezahlbar, bedeutet NICHT sony vegas pro, aber auch nicht Premiere pro oder so wo man monatlich zahlen muss! Am besten was man entweder einmal kauft und dann hat, oder Jährlich bezhalt.

    Was haltet ihr von Power Director? Oder Sagt mir geren auch welche die ich noch nicht kenne.

    Ich möchte reviews und ets palys damit schneiden! Habe Windows 7 pro.
    Und wichtig ist eben das es sehr genau ist, dass man frame für frame bearbeiten kann ohne dass sich z.b ausio und video verscheieben.

    Danke im vorraus und sry wegen rechtschreibung
    MacerTV :*
    • 00

    Vor einem Moment

    Hej Du

    Vielleicht hilft dir das weiter:
    Versuch es mal mit VSDC oder Lightworks. Muss man sich dann nur mit englischen/deutschen Guides etwas hineinfuchsen. Leider bietet gerade ersteres nicht wirklich "Fancy" Möglichkeiten. Hängt also stark davon ab, ob du damit den Content produzieren kannst, den du willst.
    "Looten und Leveln, das muss drin sein in nem Spiel."
    Gaming-, Nerd- und Humorkultur mit dem LOOTBürger. Komm zu mir!
    Jetzt auch mit Discord - Join der Community
    Ich nutze Magix Video deluxe premium und bin seit Jahren zufrieden damit - das ist in der einfachsten Version bezahlbar und man kann damit allerhand schabernack treiben. In späteren Fassungen gibt es auch eine Möglichkeit auf den Beat zu schneiden aber das kann mit anhand der unterschiedlichen Spuren und etwas fummelei auch so. Du bezahlst einmal und hast dann für immer deinen Spaß damit, kannst evtl noch aufrüsten mit der Zeit wenn du magst - aber wie erwähnt, dass ist absolut kein muss
    Schon Eingecheckt?
    Facebook I Youtube I Instagram
    Ich nutze auch Magix Video Deluxe und bin auch zufrieden. Für kleines Geld bekommt man hier alle wichtigen Funktionen geboten.
    Auch wenn du meintest dass du dies nicht bezahlen willst, kann ich dir nur sehr Premiere pro CC von Adobe ans Herz legen. Ich selber schneide seit über einem Jahr damit, habe aber vorher mit Camtasia Studio geschnitten. Ich brauchte ein zwei Tage fürs eingewöhnen, komme aber bestens mit dem klar, ist wirklich nicht schwer. Und wenn, gibts genug Videos dazu. Und ich meine die Ergebnisse kannst du dir ja auf meinem Kanal ansehen. Ich bin sehr zufrieden und kann dieses Programm nur weiter empfehlen!

    MfG dein Schnucki

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Felix aus folgendem Grund: Hinweis entfernt

    als Schüler ist Premiere Pro CC sehr viel günstiger. Du bekommst das Abo für die gesamte Adobe Cloud schon für 19,34€ pro Monat. Ich zahle hingegen 59,99€ jeden Monat.
    Ruf dort am besten an, denn am Telefon dürfen sie auch noch Rabatte geben. So habe ich statt einen kostenlosen Test-Monat, sechs kostenlose Monate bekommen.

    Ich schneide mit Premiere Pro schon seit 6 Jahren meine Videos. Ein besseres oder professionelles Schnittprogramm gibt es zur Zeit nicht auf dem Markt. Vor allem die Anbindung an After Effect, Photoshop und den Media Encoder ersparen dir viel Zeit und Mühe.


    LG Knom
    YouTube-Guru und Let's Player der alten Schule - Knom :D :P knom.tv
    ShotCut ist ganz ok, hat auch gute Renderzeiten und läuft recht stabil, hab ich einige Monate lang täglich benutzt, ehe ich mir beim Humble Bundle Vegas Pro 14 für 20€ geholt habe (kostet eigentlich so ca 399), das ist allerdings dann eine ganz andere Liga. Ich bin mir nicht sicher, schau mal bei Humble Bundle, ob es das momentan eventuell noch gibt, das wurde neulich ein 2. Mal aufgelegt.

    ZapZockt schrieb:

    ShotCut ist ganz ok, hat auch gute Renderzeiten und läuft recht stabil, hab ich einige Monate lang täglich benutzt, ehe ich mir beim Humble Bundle Vegas Pro 14 für 20€ geholt habe (kostet eigentlich so ca 399), das ist allerdings dann eine ganz andere Liga. Ich bin mir nicht sicher, schau mal bei Humble Bundle, ob es das momentan eventuell noch gibt, das wurde neulich ein 2. Mal aufgelegt.
    da war letztens nen vegas bundle aber das war nur video und sound bearbeitung und keine video bearbeitung wenn ich mich recht erinner
    ich hab aber auch das problem das ich bei humble bundle nich bezahlen kann
    die müssen endlich mal ne simple überweisung oder paysafecard als zahlungs methode hinzufügen

    ok sehe grad im teuersten bundle is vegas pro 14 mit drin
    jetzt hab ich nur das problem das ich da nnich bezahlen kann -.-
    is auch nurnoch für 3 tage verfügbar
    Hallo zusammen,
    ich bin kein erfolgreicher YouTuber, aber ich arbeite seit über 20 Jahren bei Film und Fernsehen, evtl kann sich der eine oder andere Tip als nützlich herausstellen.
    Bei Schnittprogrammen spielt der eigene Geschmack gelche Funktionen verfügbar sind, wie die Knöpfe gestaltet sind, welche Formate gelesen werden eine sehr grosse Rolle. Dieser eigene Geschmack ist natürlich extrem subjektiv und da gibt es auch kein richtig oder falsch.

    Bei der Frage was kann ein Schnittsystem, was sollte es können und habe ich das richtige Wekzeug für meine Anwendung trennen wir uns aber von diesem subjetiven Bereich.

    In der Grundfunktion, nämlich verschiedene Clips einzukürzen und hintereinander zu hängen unterscheiden sich die meisten Programme kaum, aber das ist aus meiner Erfahrung heraus immer nur der erste Schritt, es geht sehr schnell, dann wollt ihr mehr. Dann möchtet ihr eure Hauttöne schön Farbkorrigieren, oder Grafik einfügen, oder etwas aufwendigere Ton bearbeitung etc...die Palette ist endlos.
    Genau hier trennt sich dann auch sehr schnell die Hobby Anwendung und die Profi Software. Software die für den Hobby gebrauch konzipiert ist muss nicht schlecht sein, aber sie ist natürlich nicht dafür ausgelegt mit möglichst vielen anderen Programmen zusammen zu arbeiten oder aber besonders viele Funktionen anzubieten, Hoddy Software soll einfach zu bedienen sein, das wiederspricht ja schon dem Konzept der vielen (spezial-)Funktionen und sie soll möglichst günstig sein (aber nicht kostenlos).
    Profi Software hat da einen kompl. anderen Ansatz, sie ist entweder super spezialisiert, kann das dann aber extrem gut oder sie ist sehr breitbandig aufgestellt, kann dann richtig viel, hat aber natürlich auch eine steilere Lernkurve. Gleichzeitig sind YouTuber aber nicht die Zielgruppe von Profi Software und das wir da noch nicht auf dem Radar sind ist super, die meisten Profi Hersteller bieten heute nämlich kostenlose Software an die fast alle wichtigen Funktionen auch drauf haben.

    Es gibt eine Ausnahme die sich in beiden Lagern eingenistet hat, und das ist Adobe. Deren Produkte sind sehr einfach zu bedienen, können aber wirklich alles, gleichzeitig ist deren Zeugs nicht richtig teuer aber auch nicht kostenlos.

    Die grosse Frage die sich also stellt ist, ist es die Sache wert entweder eine steilere Lernkurve oder einen Finanziellen Obolus in Kauf zu nehmen?

    Natürlich könnt ihr euch das nur selbst beantworten aber evtl kann ich einen Gedanken dazu teilen.

    Wenn eine Software eine Lernkurve hat die euch 2 Monate lang ausbremst und euch genau so lange Blut spucken lässt, dann ist es die Sache durchaus wert wenn ihr danach entweder eure "Arbeit" in halber Zeit machen könnt oder wenn ihr mit Features ausgestattet werdet die ihr ständig nutzt und auf die ihr vorher keinen Zugriff hattet. Aber das setzt natürlich vorraus das ihr ständig neuen Content erstellt, macht ihr 3 Videos im Jahr, dann kommt ihr aus der Einarbeitungszeit niemals heraus und ihr gewinnt weder einen Zeit noch einen Feature Vorteil.
    Genau die gleiche Mechanik ergibt sich bei der Frage ob Software etwas kosten darf. Ich benutze z.B. Photoshop jeden Tag, nicht allzu lang, aber auf min 30min/Tag komme ich schon. Ich könnte natürlich auch Gimp benutzen, das ist kostenlos, und ich würde auch alles hin bekommen was ich heute mit PS mache, aber ich würde es niemals in der gleichen Zeit schaffen und da kommen wir in den Bereich das die eigene Arbeitszeit und Freizeit natürlich auch einen Wert hat. Wer Freeware benutzt weil ihm die Software nichts wert ist, dem ist auch die eigene Zeit nichts wert. I don't judge, aber meine Zeit ist mir was wert.

    So, Trommelwirbel, das grosse Finale. Was ist denn nun gute Software und was nicht?
    Es gibt natürlich erstmal die "Big Player" - Blackmagicdesign Resolve - Avid Media Composer(First) - Adobe Premiere. Die 3 sind Industrie Standarts und die machen alles richtig. Damit hat man keine "Insel Lösung", da gibts jede menge und auch sehr professionellen Support, von der Community, den Herstellern und im Netz allgemein. Hier gibt es kein Problem für das man nicht binnen max. 5min bei Google und YouTube eine Lösung findet. Die ersten zwei gibts kostenlos, Resolve ist das Schweizer Armee Messer, gerade die neue 15er Version (Achtung noch Beta!) kann wirklich alles, wärend ein Avid das krasse Gegenteil ist, der ist super spezialisiert auf Filmschnitt, das geht wirklich ausgezeichnet, aber halt auch nur das. Der Avid ist so universell wie eine Kettensäge, wer gerne am offenen Herzen operiert wird da nicht glücklich. Premiere ist genau so aufgestellt wie der Avid, aber es ist perfekt ins Adobe Universum eingebettet, und mit perfekt meine ich auch genau das. Das gesammt Zusammenspiel zwischen Photoshop, AfterEffects, Audion Illustrator und weis der Geier was die noch alles haben ist ein absoluter Traum, dazu ist das alles mega einfach zu bedienen, allerdings hat das gute auch einen Preis. Man kommt mit Sicherheit auch anders zu einem gleich guten Ergebniss, allerdings muss man dann auch deutlich komplexere und unterschiedlichere Software bedienen können.

    Ich selbst arbeite Beruflich noch mit einem Haufen mehr an Software, dennoch benutze ich zu Hause für mein YouTube Zeugs am Ende dann doch fast nur Adobe kram, weil es einfach schnell geht, und weil mir meine Zeit durchaus 50€ im Monat wert ist, am Ende kostet mich das Abobe Zeugs weniger als 1€ pro Stunde in der ich es benutze, es gibt definitiv teurere Hobbys.

    Ich hoffe das war irgendwie hilfreich.
    Schon mal gehört ist nicht Wissen :nerd:
    also mir hat der text sehr geholfen aber ich werde definitv nicht Adobe nehmen nun
    ich war am überlegen es zu nehmen für eben 20€ im moant wenn ich dann aber noch nen dutzend andere programme benötige damit ich alle funktionen habe und ich die auch alle monatlich bezahlen muss ist es mir das tatsäächlich nicht wert
    zumal ich von dem abo preis eh nicht begeistert bin da bin ich nach nem jah ja schon bei meherern hundert euro und darf trotzdem immernoch weiter bezahlen da bin ich dann nach 5 jahren bei soviel kosten ds ich mir 10 andere programme kaufen hätte können oder nen kleinwagen...
    ja ok, verstehe ich, also nur Premiere bringt es nicht. Dafür würde ich auch keine 20€ ausgeben, wenn du mit Gimp als alternative zu Photoshop leben kannst dann bist du für YouTube mit Gimp und Resolve schon mal gut aufgestellt und das kostet zusammen genau nix. Alternativ zu Gimp/Photoshop kannste dir auch mal Affinity ansehen, das macht einen guten Eindruck affinity.serif.com/de/
    Zu AfterEffects gibt es halt leider keine wirkliche Alternative, wenn du aber keine Grafik Animationen brauchst dann kann man das verschmerzen.
    Schon mal gehört ist nicht Wissen :nerd:
Exit