Nein, dieser Thread ist kein Guide, der euch zum Land führt, in dem Milch und Honig fließen. Ich werde euch hier nicht erzählen, wie ihr eure dicke Luxusvilla, den Sportwagen und die Yacht bekommt, die ihr euch erträumt. Es geht um Diskussion und Erfahrungsaustausch von Kanälen die entweder bereits Monetarisierung betreiben oder es langsam aber sicher anstreben (jene die gegen Monetarisierung sind dürfen sich aber genau so gern zu Wort melden - aber bitte konstruktiv).

    Jetzt wo ich selbst langsam auf die 1.000 Abonnenten zuschwimme und das neue Jahr vor der Tür steht, komme ich langsam ins grübeln. Die 10.000 Views waren mir aus Monetarisierungssicht noch völlig schnuppe - war ich da noch meilenweit von realistischem Gewinn entfernt. Doch nach und nach macht man sich dann doch über die Zukunft seines Kanals Gedanken. Ich bin auch schon alternative Finanzierungsmodelle wie Patreon im Kopf durchgegangen, als Möglichkeit irgendwann vll. ein kleines Taschengeld mit meinem Hobby dazu zu verdienen. Wirklich gerne möchte ich eigentlich keine Werbung vor meine Videos packen, doch gibt es neben dem schnöden Mammon auch noch zwei andere Faktoren, die für mich ins Spiel kommen:
    • Ranking: Es mag nicht den ganz großes Einfluss haben, doch es lässt sich nicht leugnen, dass monetarisierte Videos von Youtube einen kleinen Push erhalten. Ist ja auch irgendwie logisch. Youtube ist schließlich nicht die Wohlfahrt und möchte an Kanälen mit verdienen.
    • Networks: Ich weiß, ich weiß - viele sind der Ansicht Networks wären outdatet, da ein etablierter Youtuber in der Regel selbst alles kann. Ich würde mich allerdings freuen einen Partner an meiner Seite zu haben, der mir rechtlichen Beistand und Kontakte anbieten kann. Die wollen aber auch an einem verdienen. Also wird Monetarisierung auch hier Pflicht sein, vor allem wenn es um ein ernsthaftes Netzwerk geht, das nicht jeden Kanal so einfach annimmt (Allyance wäre toll).
    Ich werde vorher natürlich vorher noch mit meiner Community Absprache halten. Ist ja doof wenn man vielleicht mehr Reichweite aufbaut, aber gerade die treusten Zuschauer keinen Bock darauf haben Werbung vorgesetzt zu bekommen. Ich hoffe aber, dass sie etwas Verständnis für diese Überlegungen zeigen. Und übertreiben will ich es mit der Werbung ja ohnehin nicht. Irgendwo ist man selbst ja teils auch Zuschauer und ist genervt, wenn andere Kanäle alle Nase lang eine Werbung schalten. Das reißt einen ja ganz aus dem Flow.

    Wie schaut es bei euch aus?
    • Monetarisiert ihr eure Videos schon? Habt ihr es vor? Oder wehrt ihr euch strikt dagegen?
    • Wann habt ihr damit angefangen?
    • Warum habt ihr damit angefangen?
    • Wie kam es bei der Community an?
    • Wie steht ihr selbst eigentlich zu Werbung?
    • Hat euch die Monetarisierung was gebracht?


    ((Müsst jetzt nicht den ganzen Fragenkatalog abarbeiten, sind nur Anregungen um eure Erfahrungen und Gedanken etwas rauszukitzeln ;) ))
    Aktuelle Let's Plays: My Time at Portia [Alpha 4.0] | RimWorld [Beta 18] | Surviving Mars | The Witcher 3
    • 00

    Vor einem Moment

    Hej Du

    Vielleicht hilft dir das weiter:

    DaddelZeit schrieb:



    Wie schaut es bei euch aus?
    • Monetarisiert ihr eure Videos schon? Habt ihr es vor? Oder wehrt ihr euch strikt dagegen?
    • Wie steht ihr selbst eigentlich zu Werbung?

    Ich monetarisiere noch nicht- bin dazu noch viel zu klein.

    Aber ich kann nur sagen, dass mich als Zuschauer Werbung nicht nervt, weil ich weiß, dass ich so den Youtuber unterstützen kann. Klar, wenns jemand wie Bibi übertreibt....

    Netzwerk- Thema ist so eine Sache. Da ich jetzt selbst mit einigen zu tun hatte (nicht wegen meinem Mini- Kanal) sehe ich das zwiegespalten. Wenn Du Dir denkst, es hilft Dir eher weiter zu kommen als allein- warum nicht. Aber es hinterlässt finde ich immer einen bitteren Beigeschmack nicht 100% auf sich gestellt zu sein. Und einige Kanäle, die ich auch verfolgt habe, haben sich durch ein Netzwerk deutlich verändert- nicht unbedingt positiv.

    Wenn ich mal wirklich eine nennenswerte Größe erreicht habe würde ich monetarisieren. Bzw andere Verdienstmöglichkeiten auch suchen. Ich sehe darin absolut nichts schlechtes- Du bietest ja eine Leistung- und jede Leistung sollte auch entsprechend honoriert werden. Künstler/YT/wie man es auch deklarieren will, haben es besonders schwer für ihre Arbeit gewürdigt zu werden.

    Finde es undankbar, wenn ich als Zuschauer über Werbung meckere, aber umgekehrt ein kostenloses Video konsumiere und dafür nicht mal mit paar Sekunden Werbung aufkomme.
    Liebe Grüße,
    Elena
    www.elenabaron.at
    Also wenn ich einem Netzwerk beitrete, dann einem das sehr wählerisch ist, dafür aber mehr Unterstützung bietet. Ein Massennetzwerk wäre für mich nie eine Option.
    Aber geht hier ja jetzt auch weniger um Sinnhaftigkeit von Netzwerken. Es ist halt ein Faktor, weil das Netzwerk eben auch an mir verdienen wollen würde - und das bedeutet eben Monetarisierung.
    Ganz lustig wie groß sich dieser Schritt anfühlt,obwohl es im Endeffekt nur einen Klick entfernt ist. Mal sehen ob dieser Klick Anfang 2018 dann gemacht wird :D
    Aktuelle Let's Plays: My Time at Portia [Alpha 4.0] | RimWorld [Beta 18] | Surviving Mars | The Witcher 3
    grundlegend hätte ich dir eigentlich dazu geraten via SB mal beim gewünschten Netzwerk reinzuschauen und zu gucken was der kleinste macht (also views per Tag). Aber da SB allen Anschein nach die Funktion der Netzwerke (also die auflistungen dort) eingestellt hat ...

    Socialblade schrieb:

    At this point in time, we have disabled the network sections of Social Blade in order to adhere with the YouTube compliance team. While we hope that a solution is discovered in the future, we can no longer supply our members with this type of network data
    ... die Mone einzustellen ab ~140K Views per Monat. Da die Auszahlung ja erst ab 70€ stattfindet, man im Schnitt sagt pro 1K Views, 1€ bei ca. einem 30% AdblockNutzeranteil. Da ja mit der Monetarisierung zugleich auch die Gefahr mit eingeht, das jemand weil ihm grad deine Nase nicht passt, mal eben Bots über deine Videos jagd und Google dann mal schnell das Konto sperren kann. Klar kann man einspruch erheben, aber wenn du Google nichts bringt (also nicht einen gewissen Umsatz ), juckt das die in den meisten Fällen auch nicht. Bei sowas ist dann z.B. ein gescheites Netzwerk nützlich bzw. eine hoher View per Monat Wert.

    Für die Rentablität, rate ich eher zu Sachen wie Crowdfunding, Merch etc.
    Merch fände ich nicht so cool.

    Ich störe mich nicht an Werbung, im Gegenteil, ist doch ein einfaches Mittel den Youtuber zu unterstützen.

    Außerdem finde ich auch Patreon sinnvoll. Wenn man vernünftigen Content produziert und viel Zeit investiert, warum sollte man nicht auch dafür finanziell entlohnt werden?!? Da ist Patreon doch eine ziemlich gute Sache, weil jeder User selbst über die Beiträge entscheiden kann.
    Liebe Grüße
    Mina Sternchen
    hallo hallo :)

    also ich stecke in einer ziemlichen kriese was das geld und meine existenz angeht und habe intensiv auf meine 10.000 views hingearbeitet. als es dann so weit war und ich angenommen wurde, habe ich wortwörtlich vor freude geweint. ihr müsst wissen, dass ich arbeitslos bin und auf dem arbeitsmarkt nicht richtig fuß fassen kann. ich wollte schon immer von zu hause aus arbeiten und da kommt mir das thema youtube natürlich ganz gelegen. da ich jeden euro brauche habe ich die monetarisierung natürlich schnell aktiviert und losgelegt.
    aus angst dass das ganze wieder nach hinten losgeht, werde ich demnächst ein gewerbe anmelden und schauen was kommt. ich weiß sonst nicht, wie es mit mir weiter gehen soll.

    im übringen ist das ein ziemlich cooles forum und die leute scheinen echt nett zu sein. schön unter gleichgesinnten zu sein die die leidenschaft "Video" im herzen tragen.


    frohe weihnachten
    Ich hatte mal ne zeitlang meine Videos monetarisiert (nen Monat lang). Konnte es aus Gründen aber halt net auf alle Videos anwenden, und naja, die Videos, die monetarisiert waren, haben jetzt auch net sooo die allermeisten Klicks. XDHat mir nicht so viel gebracht, aber YouTube is für mich sowieso etwas nebensächlicher. Bissel "Taschengeld" krieg ich dann und wann durch Zeichnungs- und Designaufträge. :)

    Wie ich zu Werbung stehe? Naja, es macht mir nix aus, wenn dann und wann mal Werbung vor nem Video geschaltet ist. Ganz zur Not kann man manche Werbung ja auch überspringen :P Ich kanns nur net leiden, wenn das ganze Video zig Werbeunterbrechungen hat...
    Und ja, am Laptop nutze ich Adblocker, am Handy (wo ich meist mehr Videos gucke) allerdings net.

    Gegen Merch hab ich jetz net groß was. Ich bin aber so eine, die ungern in jedem Video nochmal extra an den Merch Shop erinnert wird... Habe bisher aber von keinem YTer irgendwelchen Merch gekauft... und mit YTer meine ich jetz welche die nur Content auf YT machen und net noch auf anderen Seiten produktiv sind

    Was Patreon angeht, find ich muss man gucken, ich habe da nix gegen (ziehe es auch in Erwägung). Ich kenn des bisher nur so von Comic Artists oder welchen auf YT die ihre eigene Animationsserie machen, dass man als Patreon Supporter denn sozusagen nen exklusiven Blick hinter die Kulissen schauen kann oder es ne monatliche Verlosung gibt wo man ein Artwork etc gewinnen kann. Denke da muss man gucken was man seinen Supportern zurückgibt denn :)

    SmomB schrieb:

    also erstmal hoffe ich das du irgendwas findest wo du Geld verdienen kannst, denn auf Youtube Werbung zu setzen und nicht zu wissen wie es weitergehen soll ist keine gute Mischung.

    Du verdienst am Anfang so wenig, dass sind max. ein paar Euro im Monat, aber ich wünsche dir von Herzen viel Erfolg, bleib trotzdem dran :)
    danke dir. ja das ist das problem. ich weiß dass es keine so gut idee ist auf dieses pferd zu setzen aber irgendwas muss ich tun :/ ich schaue wohin es mich treibt.
    die paar euro im monat sind viel geld für mich

    SmomB schrieb:

    da du so tolle Effekte machst, bleib bei so Tutorials, passe es evtl auch an so das Otto-normal User es in Ihren Videos nutzen können, oder erstelle solche Effekte kommerziell, du musst dir nun erstmal Reichweite verschaffen, denn solche Dinge gehen bestimmt ganz gut :)

    das mit der reichweite ist so ein problem... es geht nur schleppend vorwärts aber bin mega stolz auf jeden neuen abonnenten :D wird schon irgendwann werden ...

    DaddelZeit schrieb:


    Wie schaut es bei euch aus?
    • Monetarisiert ihr eure Videos schon? Habt ihr es vor? Oder wehrt ihr euch strikt dagegen?
    • Wann habt ihr damit angefangen?
    • Warum habt ihr damit angefangen?
    • Wie kam es bei der Community an?
    • Wie steht ihr selbst eigentlich zu Werbung?
    • Hat euch die Monetarisierung was gebracht?

    Ich bin leider noch zu klein, aber das ist eine Frage die ich mir aktuell auch noch stelle, von daher: schön das es einen Thread dazu gibt :)

    wie bastelt man...? schrieb:

    das mit der reichweite ist so ein problem... es geht nur schleppend vorwärts aber bin mega stolz auf jeden neuen abonnenten :D wird schon irgendwann werden ...
    Ja ist bei mir auch so, bei jedem neuen Abo mache ich quasi nen Freudentanz :D
    ilse-blond.de

    Ilse und Merlin - aus Luft und Liebe!

    Lethargic Mom schrieb:

    verdient man damit 1€ pro 1000 Views
    Also bei mir sind das etwas andere Zahlen, aber das ist halt immer vom Thema abhängig. Werbung wird da am besten geschaltet, wo das Thema am besten zu passt. Wenn ich ein Video drehe, in dem ich Games zeige, wird meist Werbung für Games oder Filme gezeigt. Bei Beauty ist es Schminke usw und bei Reisen meist Flüge oder Webseiten die Reisen anbieten. Je nachdem entwickelt sich dann auch der CPM (der ist ja bekanntlich brutto) und davon ca. die Hälfte ist das, was du ca. auf 1000 monetarisierte Views bekommst (Davon kann man dann ca. 20-50 % abziehen, weil viele den Ad-Blocker benutzen und nicht jeder vorher Werbung gezeigt bekommt).

    Noch dazu kommt es drauf an, aus welchem Land eure Zuschauer kommen. Je nachdem ist der CPM (Siehe unter Analytics: Webedaten in der Spalte "Region")

    Edit:
    *WeRbedaten, nicht Webedaten. Sind ja nicht bei Dornröschen und nutzen den Webstuhl :D
    :thumbup: :saint: Youtube Twitter
    Schaut vorbei und bleibt da :)

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von MarsTV

    @MarsTV
    So genau habe ich mich mit dem Thema ehrlich gesagt noch nicht beschäftigt. ^^
    Ich hab einfach nur gesehen, dass ich bei 60.000 Views knapp 60€ inzwischen umgesetzt habe, daher kam ich auf diese Einschätzung. :)

    Habe aber auch nicht alle Videos monetarisiert und da sind auch einige, die nur eingeschränkt monetarisierbar sind, da kommt es sicher dann auch auf den Einzelfall immer an. Naja, so oder so, allein davon leben dürfte schwer realisierbar sein, bevor man nicht 100.000 Views pro Tag generiert, würde ich schätzen. Aber wenn man so groß ist, dann kommen Sponsoren und Werbeverträge dazu, und dann geht's ab. ^^
    Liebe Grüße
    Conny

    Lethargic Mom
    <3 :saint:

    SmomB schrieb:

    Lethargic Mom schrieb:

    Ich hab einfach nur gesehen, dass ich bei 60.000 Views knapp 60€ inzwischen umgesetzt habe, daher kam ich auf diese Einschätzung. :)
    Hm hab auf 50k views um die 65€ aber hab früher nur gaming gemacht, wäre mal interessant worauf sich das dann immer bezieht.

    @MarsTV mit den Ländern der Zuschauer, stimmt daran habe ich nie gedacht :)
    Ja, in anderen Ländern sind die Einnahmen pro 1000 Views manchmal viel höher
    Liebe Grüße
    Mina Sternchen

    MarsTV schrieb:

    (Davon kann man dann ca. 20-50 % abziehen, weil viele den Ad-Blocker benutzen und nicht jeder vorher Werbung gezeigt bekommt).
    Wenn YouTube dir x € für 1,000 Videoaufrufe auszahlt, dann ist das dein CPM, da brauchst du wegen AdBlocker nichts weiter abziehen. (In den Tausend Aufrufen sind ja schon die mit und die ohne Werbung enthalten.) Das spart dann das Gehirnjogging von "Ich nehme den CPM aus Analytics, ziehe YouTube's Anteil ab, schätze dann noch den AdBlocker, und habe dann ungefähr meinen CPM" :D

    Aber ansonsten stimmt's schon, unterschiedliche Genres/Region verdienen unterschiedlich viel. Kleine YouTuber sollten auch im Hinterkopf behalten, dass YouTube die wenigen Euro nicht monatlich auszahlt, sondern bis 70€ erstmal sammelt, und dann auszahlt.
Exit