Alles richtig gemacht, trotzdem keine Aufrufe!

    Moin Phuindrad, das ist eine tolle Antwort, die mir sagt, dass du kein übler Bursche bist. Aber mit dem Spaß ist das so eine Sache. Aus dem Grund hatte ich seinerzeit auch mal nachgefragt, ob Spaß wirklich das Wichstigste bei YT wäre. Habe jetzt keine Strichliste geführt, wer da welcher Meinung war, aber wenn man sich schon die Mühe macht, sollte auch ein wenig Anerkennung der eigenen Leistung dabei sein. Und die lässt bei dir leider auf sich warten.

    Mina Sternchen (übrigens die Frau mit dem kürzesten Intro der Welt) schreibt zwar nette Zeilen, aber übersieht meiner Meinung nach, dass man Spaß am Videoschneiden auch allein zu Hause haben kann. Denn das, was du derzeit auf YT machst, unterscheidet sich nicht großartig von dem. Also wird's wohl nicht nur um den Spaß gehen, sondern auch um den Erfolg, auf den man zuhause von vornherein vergeblich warten kann. Da ist es schon etwas betrüblich anzusehen, wenn du schon dein Zuhause verlässt, und dann trotzdem nichts passiert. Das liest sich jetzt zwar total negativ, aber irgendwie sehe ich die Situation so. Erfolg gehört ganz klar dazu, auch wenn es nicht der wirklich große ist, so zumindest doch in einem Maße, bei dem man sieht, man wird bemerkt. Den gewünschten Erfolg setzt du ja wahrlich nicht zu hoch an. Ist ähnlich wie bei mir. Ich würde auch gerne 3-stellige Zahlen etwas öfter sehen.

    Leute wie dich nenne ich immer Einzelkämpfer. Aus meiner Sicht haben die's besonders schwer, weil es nichts bringt, wenn sie Kontakt zu anderen Kanälen der gleichen Sorte aufnehmen, denn die kämpfen ja auch nur für sich allein.
    Im Unterschied zu dir, hätte ich es leichter. Denn Leute, die gerne draußen sind, filmen und fotografieren, gibt es genug. Ich mache das zwar auch, aber gehöre trotzdem nicht zu diesen Leuten, weil meinen Videos die Würze fehlt. Zwar bin ich in der sogen. Bushcraft-Community drin, aber habe auch nicht den Erfolg, den ich gerne hätte. Und mit "drin" meine ich, dass ich und die anderen untereinander Kontakt zueinander haben und auch aufnehmen. Da kennt man sich schon aus dem Inhalt der Videos heraus, weil die meisten sich selbst ablichten, Persönliches preisgeben, Sachen verschenken usw..
    Vor Monaten hatte ich mir noch große Mühe gegeben um mehr Erfolg zu haben. Leider klappte es nicht, ich warf alles hin, aber nach ein paar Wochen erschien ich wieder auf der Bildfläche, weil ich mir sagte, dass mir meine Beschäftigung und das Ergebnis davon keine Befriedigung bringt, wenn ich sie nur zuhause betreibe. Seit August bin ich nun wieder online, aber gebe mir nicht die geringste Mühe nach dem Erfolg zu streben. Das bringt in meinem Fall nichts, auch wenn andere das anders sehen. Ihc sehe die Zahlen und die sind nicht anders als wie zuvor, als ich mich noch abmühte. Und so habe ich manchmal "Ausreißer" mit z.B. über 2000 Views, was für mich schon bombastisch ist, aber nur ein Einzelfall. Der Rest spielt sich auch meist unter 100 Views ab.
    Damit lebe ich jetzt benehme ich mich auch entsprechend den anderen gegenüber, was heißen soll, dass ich nicht gewillt bin immer positive Kommentare abzugeben, sondern einfach mal meine Meinung zum Content von mir gebe. Das ist sicher als kontraproduktiv zu sehen, aber zu heucheln und zu lügen bereitet mir Schmerzen. Wenn das Video scheiße war, dann sage ich das, auch wenn 100 Kommentare davor was anderes sagten.

    Ich kann dir mit deinen Videos also nur Glück wünschen. An deiner Stelle wüsste ich nicht wie ich meine Lage verbessern könnte. Dann mach das mal mit den Tags und drück dir die Daumen. Ich fange gleich damit an. :thumbup:
    • 00

    Vor einem Moment

    Hej Du

    Vielleicht hilft dir das weiter:
    @Alter Sack :D So kenne ich dich. Immer frei Schnauze und voll auf die Zwölf. Aber ich möchte dir noch mitgeben: wir leben in einer Leistungsgesellschaft, in der alle immer nur auf Zahlen, Likes und Reaktionen gepolt sind. Das finde ich persönlich ziemlich ätzend. Ich mache nichts, was mir nicht auch Freude bereitet. Wenn ich einen Job ätzend finde, dann jammere ich nicht, sondern suche mir was Neues. Auch, wenn ich dann vlt nicht mehr so gut bezahlt werde.

    Die Freude an der Sache ist viel wichtiger als irgendwelche Zahlen. Und wenn du wirklich mit viel Leidenschaft etwas machst, dann kommt alles andere von allein. Schau deine Inhalte an. Deine Naturbilder sind extrem krass. Du produzierst aber Sachen, die nicht für die YT Zielgruppe gemacht sind. Die meisten User sind unter 20. Und da gibt es wenige, die sich gerne Naturaufnahmen oder Infos zu Drohnen (ich hoffe, ich sortiere das richtig ein :D) anschauen. Bei @Phuindrad ist das ein wenig anders, denn er produziert ja nicht unbedingt an der Zielgruppe vorbei ;)

    Liebe Grüße und frohe Weihnachten ihr Lieben.
    Liebe Grüße
    Mina Sternchen
    Ich glaube, ich muss da noch was klarstellen. Nur nicht jetzt. Muss raus, Aufnahmen machen. Die Sonne scheint. :D
    -----------------------------------------
    So, bin wieder at home.
    Wo fange ich an?

    Mina Sternchen schrieb:

    Wenn ich einen Job ätzend finde, dann jammere ich nicht, sondern suche mir was Neues. Auch, wenn ich dann vlt nicht mehr so gut bezahlt werde.
    Genau. Auf die Art habe ich bei ca. 25 Firmen mein Gastspiel gegeben. Immer hat mir irgendwas nicht gepasst. Nächste Firma ...
    Aber du und ich verdienen mit YT kein Geld. Also kann man das nicht mit einem Job vergleichen, sondern höchstens mit "Arbeit", für die man sich Anerkennung wünscht. Wobei Anerkennung auch eine Art Entlohnung ist, für die man sich aber nichts kaufen kann. Also immer noch kein Job. Schon gar keiner, von dem unser Überleben abhängen würde. Ohne YT hätten wir wohl weniger Probleme, würde ich sagen.

    Mina Sternchen schrieb:

    Die Freude an der Sache ist viel wichtiger als irgendwelche Zahlen. Und wenn du wirklich mit viel Leidenschaft etwas machst, dann kommt alles andere von allein
    Deine Zuversicht möchte ich haben. :) Wie schon gesagt ... Spaß und Freude bekommen für mich erst den richtigen Wert, wenn andere Leute meine Leistung anerkennen. Wenn ich das zuhause mache, dann ist das eine hübsche Beschäftigung, die mir die Zeit vertreibt. Und da du ja offenbar von meinen Aufnahmen begeistert bist, frage dich doch mal, welchen Wert die hätten, wenn sie niemand sehen würde.
    Da ist es doch verständlich, wenn man sich sagt, ok, ich zeige meine Werke der ganzen Welt, damit die auch was davon haben und mich ganz nebenbei auch noch loben. Wenn das aber auch noch ausbleibt, dann kann ich auch zuhause weiter mein Ding machen. Ist kein Unterschied.

    Mina Sternchen schrieb:

    Deine Naturbilder sind extrem krass.
    Danke für das Kompliment. So muss das sein. :D Dann bin ich zufrieden. :thumbup:

    Mina Sternchen schrieb:

    Du produzierst aber Sachen, die nicht für die YT Zielgruppe gemacht sind. Die meisten User sind unter 20. Und da gibt es wenige, die sich gerne Naturaufnahmen oder Infos zu Drohnen (ich hoffe, ich sortiere das richtig ein :D) anschauen. Bei @Phuindrad ist das ein wenig anders, denn er produziert ja nicht unbedingt an der Zielgruppe vorbei
    Da kann ich jetzt nicht folgen. Meine Zielgruppe sind nicht die jungen User. Warum auch? Woran erkennst du, dass ich die ansprechen möchte? Bzw., wer ist denn deiner Meinung DIE Zielgruppe für mich?

    Ich erklär dir mal meine Sichtweise: Es gibt Communitys und Communitys. Phuindrad und du, ihr seid die "Einzelkämpfer". Ihr macht was, ladet das hoch und wartet alsdann, dass sich was tut. Vielleicht seid ihr noch bei Facebook oder sonstwo und kommuniziert ein wenig mit eurer Fans, wenn denn welche da sein sollten. Ansonsten versucht ihr noch über Tags/Keywords eure Situation günstiger zu gestalten, aber wartet dann auf das Ergebnis. Hast du also viele Abonnenten, dann bist du und die eine Community.

    Jetzt ich: 8o
    Ich werkle mir was zusammen, lade das hoch ... und schau da ... ich muss nicht großartig auf irgendwas warten, sondern starte gleich selber den "Angriff". Ich suche mir 100 - 200 Kanäle, die auch was aus der Natur zeigen, abonniere die, und wenn ich Glück habe, schauen ein paar von diesen Leuten bei mir rein, finden das ganz toll was ich mache und abonnieren mich ebenfalls, sodass vielleicht 10 - 15 Abos dabei rauskommen. Der Kontakt wurde also schonmal hergestellt, und zwar genau bei der richtigen Zielgruppe. Denn ich suche mir nicht irgendwelche Kanäle, sondern die, die Ähnliches machen. Aber da sind die Leute nicht unter 20 Jahre alt, sondern zum großen Teil drüber und älter.

    Ich habe das schon woanders versucht zu erklären. Diese "Naturfreunde" sind Leute, die nicht nur draußen spazieren gehen und schöne Bilder machen, wie son Sonntagsspaziergänger oder Urlaubsknipser, sondern die dokumentieren das, was sie draußen gemacht haben. Im besten Falle gibt es tatsächlich ein paar schöne Aufnahmen zu sehen, aber die stehen nicht im Vordergrund. Das sind die sogenannten Bushcrafter. Die machen den Wald oder die Natur zu ihren Abenteuerspielplatz, zu ihrer kleinen Freizeitidylle, bauen sich ein Lager im Wald, übernachten da, machen sich ihr Essen, zeigen ihr neues Beil, die Hängematte usw.. Das finden die gut und jeder zeigt dem anderen, was er so mitschleppt, kocht, schnitzt, baut ... die Qualität der Aufnahmen ist da sekundär. Die ist für die fast unwichtig. Wichtig ist für die das Erleben in der Natur. Unwichtig dagegen die Kamera und das Schnittprogramm. Damit will sich keiner auseinandersetzen. Aber das alles ist bei mir nicht der Fall, bis auf Kamera und Schittprogramm. Allenfalls zeige ich mal, wie ich mir einen Kaffee koche. Das war's dann, aber ist für Bushcrafter auf Dauer zu langweilig. Genau wie nur schöne Aufnahmen anzusehen. Die wollen Action haben.

    Zwar zähle ich mich nicht zu den Sonntagsknipsern, aber auch nicht zu den Bushcraftern. Aber die sind die einzigen, die sich meine Video ansehen. Nur sind es zu wenige, die Gefallen an meinen Aufnahmen finden. Und das hat mir vor einiger Zeit Probleme bereitet, weil die Abozahlen stagnierten. Die Community ist aber trotzdem riesig. So groß, dass man durchaus Abos in Höhe mehrerer Tausend bekommen könnte. Aber nicht mit Kaffeekochen. :(
    So, das wäre jetzt die andere Community. Die kann man aktiv anpeilen, sich mit denen unterhalten und auf Anhieb verstehen, wenn man nicht gerade Günthi heißt. X(
    Ich glaube nicht, dass ihr beide genauso vorgehen könnt. Also kannst du nicht sagen, ich würde an DER Zielgruppe vorbeiproduzieren und bei euch wäre das anders. Muss es ja auch, weil wir völlig unterschiedliche Sachen machen und andere Zielgruppen haben. Du musst passiv auf die Fans warten und ich kann sie mir aktiv aussuchen.

    Mein Problem ist nun, dass ich Augen im Kopf habe, und es mir schwerfällt schlechte Videos zu liken oder positive Kommentare abzugeben. Das ist nämlich die selbstauferlegte Pflicht, wenn ich Kanäle abonniert hätte. Immer zur Stelle sein und ein paar nette Worte zum Video hinterlassen, wenn jemand eins neu hochgeladen hat. Mein Gott, was soll man denn da immer schreiben? Und genau da bin ich an dem Punkt, wo ich mir sage, YT ist was zum Mitmachen, nicht zum Querschießen. Immer schön freundlich sein, keine bösen Worte, nie durch negative Kommentare auffallen ... also rundum eine angepasste Frohnatur. Wer von Hause aus so gestrickt ist ... feine Sache. Aber ich bin da irgendwie anders. :S

    Ich hoffe, ich konnte dir mal die Sache mit der Zielgruppe verdeutlichen. Meine Zielgruppe kenne ich, aber mit der werde ich nicht glücklich, obwohl da viel nette Leute sind. Aber eine andere gibt es nicht für mich. Aus dem Grunde lass ich alles laufen wie es kommt, strenge mich nicht mehr an, weil sinnlos. Und es zehrt an der Substanz, wenn man immer überlegt wie man endlich zum Erfolg kommt und sich damit völlig verrückt macht. Den Spaß habe ich trotzdem noch, weil ich nicht gänzlich unbeachtet bleibe. Und deshalb nochmal: Der Spaß ist nicht alles was YT ausmacht.

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Alter Sack

    @Alter Sack Ich verstehe deinen Frust, sehe es aber dennoch etwas anders. Wer große Erfolge auf YT feiern möchte, der muss es wie einen Job sehen und kann eben nicht sein privates Ding machen

    Zum Thema Zielgruppe: mir ist sehr wohl bewusst, dass du eine andere Zielgruppe ansprichst. Das Problem ist aber, dass deine Zielgruppe alterstechnisch und auch in Bezug auf das Thema bei YT sehr klein im Verhältnis ist. Der Durchschnitt ist unter 20 und will Mainstream. Nun sagst du, dass es durchaus Kanäle mit vielen Views und die Community gibt. Und da musst du dich fragen, was du im Vergleich zu den Großen an Mehrwert bieten kannst und ob deine Videos mithalten können.

    Dazu musst du tatsächlich ein Teil der Community sein und aktiv kommentieren. Ich würde aber keine Dinge schreiben, die du nicht auch so meinst. Sowas merken Leute. Und wenn du was doof findest, schreibst du halt lieber nichts :)
    Liebe Grüße
    Mina Sternchen

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Mina Sternchen

    Ich glaube, wir werden da auf keinen Nenner kommen. Wir reden aneinander vorbei. ?(
    Wenn dir aber meine Videos gefallen, sind wir ganz nah beieinander. <3
    @Alter Sack Ok :D Macht ja nichts. Aber was ich noch sagen wollte: 25 Firmen sind schon echt krass. So heftig sieht es in meinem Lebenslauf nicht aus :) Ich höre die Leute nur immer jammern, vor allem über ihren Job. Ich bin tatsächlich eher positiv eingestellt und denke, dass alles negative auch etwas positives hat.

    Um zu @Phuindrad zurück zu kommen: Dein momentaner Stand kann für dich eine Chance auf Weiterentwicklung sein. Entscheide dich, wie wichtig dir Abonnenten und Views sind und ob du das über deine Freude stellen willst ;) Wenn du Bock auf Videos hast, dann mach einfach weiter. Der Rest wird sich mit der Zeit bestimmt auch regeln.
    Liebe Grüße
    Mina Sternchen
    So... Nachdem ich mir erstmal euren Wall of Text durchgelesen habe, hoffe ich das ihr es verstehen könnt das ich keinen Roman schreiben mag als Antwort und ich die ein oder andere Sache vergessen kann, aber mal sehen wie gut ich mich mache...

    Also meine Zielgruppe ist laut den Analytics Ergebnissen in der Demografie zwischen 25-34 Jahre alt, also etwas jünger aber auch etwas älter als ich.
    Da stellt sich natürlich die Frage: Was wollen solche Leute sehen? Finden sie wirklich entsprechendes auf meinem Kanal? Hm... Kann ich nicht beantworten.
    Auf jeden Fall möchte ich immer eine gewisse Vielfalt bieten. Auch wenn es momentan zu Wimmelbild-Lastig ist, aber nächstes Jahr hoffe ich das es anders wird.

    Ob ich die Abonenten & Views über meine Freude und meinen Spaß stellen will? Geht denn nicht beides? :(
    Naja, das ist wieder so eine Sache. Man sagt ja das angesagte Spiele spielen Abos und Views bringen, Spiele wie PUBG - aber ich frage mich da zwei Sachen -
    1. Macht es Sinn es zu spielen mit meinem Langsamen System?
    2. Wollen die Leute einen Noob beim schlecht spielen zusehen?

    Ich denke "wohl kaum" ist hier die richtige Antwort. Und dessen bin ich mir irgendwie auch bewusst. Ich würde ja gerne irgendwann mal "Half Life" aufnehmen, also von der PS2 Version und etwas Timesplitters 2 um zu sehen wie ich mich bei kommentierten Ballerspielen mache, aber das ist alles nur "Hätte, könnte, sollte"-Spekulatius.

    Also ich aboniere nur Kanäle die ich wirklich sehen will und deren Stil mir gefallen. Am liebsten solche wo man auch gut zu kommentieren kann. "DasMonty" zum Beispiel im Hardware-Bereich. Oder ab und an so einen German Letsplayer mit Maske und gestreiftem Pulli. Naja, ihr wisst was ich meine. Ich aboniere niemanden um selbst an Abos zu kommen, das bringt mir und dem anderen nichts. Außer die Abozahl...

    Aber seit ich angefangen habe so Ende August habe ich um die 600 Aufrufe erreicht. Mehr als ich jemals gedacht habe und obwohl ich weiß das viele von mir stammen mögen habe ich nicht damit gerechnet als ich vor einem Jahr mein erstes Video in den Äther genuschelt habe...

    Was die Bekanntschaften / Kontakte angeht... Ich sehe mich nicht als Bereicherung in einem Video eines anderen Youtubers an der ähnliche Spiele spielen würde, weil ich weder die Routine noch das Equipment habe um da entsprechende Gespräche zu führen. Ich bin nicht so der spontane Typ was das angeht und würde ja gerne wollen das mein Gegenüber mich auch gut verstehen kann was ich denn so sage. Sollte das gehen, würde ich mich mal in entsprechenden Foren um einen "Erstkontakt" bemühen wie es so schön heißt.

    Ich habe noch viel vor mir was Chancen von Verbesserung in allen Dingen angeht und ums lernen geht es mir ja auch bei Youtube. Erst wenn ich mit allem zufrieden bin und alles weiß und anwende und Abos und Millionen an Youtube-Money habe, kann ich sagen "verweile doch du bist so schön."

    Ach ja, meine "Standbeine" von meinem Youtube-Hobby sind:
    1. Spaß bei der Arbeit der Videos. Ich weiß es mag nicht immer einleuchtend sein und auch naiv wirken.
    2. Neugier ob das Video ankommt und sich jemand das ansehen will was ich da verzapft habe.
    3. Lernen, ich habe das Gefühl man muss studiert haben um seine 100 Views pro Video zu kommen und das macht für mich auch einen Teil der Faszination aus.
    4. Sich weiterentwickeln, wie man in meinem ERSTEN Master Builders Video sehen kann und dann das letzte dagegen hällt.

    Ich hoffe ihr versteht was ich meine... :whistling:
    MfG
    ... und er lebt doch noch. 8o
    Im Großen und Ganzen schreibst du das, was ich meine. Was du da an Kanälen abonniert hast, spielt wohl nicht so die Rolle. Ich habe auch Kanäle, die völlig artfremd sind und ich weiß, dass von denen keiner bei mir reinschaut. Es ging mir bei meinem Text darum, nur zu erklären, dass du und Mina Sternchen es schwerer habt als ich bekannt zu werden, aber ich freiwillig darauf verzichte diesen leichten Weg zu gehen, weil mir das hinterher zu viel Stress und Verpflichtungen beschert. Dann lieber zwanglos so laufen lassen. Aber Frust, wie Mina Sternchen meint, habe ich bestimmt nicht. Das war vor meiner Krise. Ansonsten würde ich im Wald nicht tanzen. :thumbup:
    Ich habe lediglich einen Statusbericht abgeliefert. Mehr sollte das nicht sein.

    Mit Sicherheit musst du aber was tun, wenn du mehr Views haben willst.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Alter Sack

Exit