• 00

    Vor einem Moment

    Hej Du

    Vielleicht hilft dir das weiter:

    Neu

    Softwerker schrieb:

    Auf anhieb fällt mir grad keine Kategorie ein. Ich hätte gerade gesagt Storygames - aber gerade bei wirklich guten Stories sind die Reaktionen auf der Facecam einfach absolut wichtig.
    Jain. Facecams sind natürlich immer etwas, dass einem auch aus Welt und Athmosphäre rausreißen kann.

    Im Prinzip gibt's da aber grob 3 unterschiedliche Ansichte:
    1. Facecam ist immer ein Mehrwert
    2. Facecam, wenn gut gemacht / das Genre passt / bei Livestreams
    3. Ich möchte nicht die ganze Zeit irgendeine Fratze sehen
    (und noch ein paar kleinere wie "wenns zugleich eine Boobcam ist, gerne"

    Facecam an sich hat schon die schätzungsweise größere Reichweite, weil man eine ganz andere Bindung aufbaut und es gerade bei der jüngeren Zielgruppe normal ist.
    Aber damit sind wir auch beim Kern: Zielgruppen.
    Klar, auf meinem Kanal würden sich auch so einige über Facecam freuen, aber man zieht damit auch oft ein eher jüngeres Publikum an, die oft eine andere Erwartungshaltung an den Inhalt haben. So wie auch Kommentarstil, Thumbnails (bei Facecam ja oft mit übertriebenen Grimassen im Thumbnail) und andere Faktoren mitbestimmen, welches Publikum man anzieht und dem sollte man sich auch immer bewusst sein.

    Ein Youtubekanal ist immer ein Balanceakt zwischen Optimierung und persönlichem Wohlbefinden. Ich mag für Let's Plays meine Schutzblase, habe aber trotzdem keine Probleme, sie für andere Formate oder einen Livestream fallen zu lassen, weil es sich da für mich besser anfühlt. Wäre mehr drin mit ständiger Facecam? Vielleicht. Sogar sehr wahrscheinlich. Würde ich mich damit wohl fühlen? Sehr wahrscheinlich nicht. Also ist für mich der Mittelweg am besten. An dieser Stlele bewunder ich auch GermanLetsPlay (2,7 Millionen Abos), der sein Gesicht immer schön für sich behalten hat - was vor allem mit steigender Bekanntheit auch seine Vorteile hatte. Es ist völlig in Ordnung, wenn selbst große Namen ihr Privatleben oder gar ihre Identität an sich für sich behalten.

    Aktuelle Let's Plays: Divinity: Original Sin 2 | RimWorld [Alpha 17] | Stardew Valley | The Witcher 3

    Neu

    aloha,

    bin eigentlich kein fan von einer facecam. wahrscheinlich weil ich dabei aussehe wie ein wookie und irgendwelche leute plötzlich zu mir kommen :D ne spaß, die facecam hilft bei dem ein oder anderen durchaus. gerade durch mimik und ähnliches wirkt das ganze menschlicher :) passt aber nicht immer zu jedem spiel (ist zumindest bei mir der fall)

    Cheers,
    Chris
    :thumbsup: Einmal geschaut, diesen Verwirrten abonniert, immer wieder Spaß haben :thumbsup:

    "Desch is der dodale Woahnsinn!"

    Intel i7 6700K / MSI GTX 1070 Gaming X / 16GB DDR4-2133MHz / MSI Gaming M5 / alles unter WaKü

    Neu

    @Mina Sternchen
    muhahahahaha :D
    ne meine verbalen fertigkeiten reichen mir aktuell. wenn ich auf twitch streame mache ich auch mal die cam an, ist aber eher selten. dadurch das ich durch meine stimme viel rüberbringen kann und dann zusätzlich auch durch lyrische bzw verbale kenntnisse und ausflüchte mich auszudrücken weiß lasse ich die cam weg. irgendwann wenn die community sich das wünscht ja aber nicht heute ;)

    Cheers,
    Chris
    :thumbsup: Einmal geschaut, diesen Verwirrten abonniert, immer wieder Spaß haben :thumbsup:

    "Desch is der dodale Woahnsinn!"

    Intel i7 6700K / MSI GTX 1070 Gaming X / 16GB DDR4-2133MHz / MSI Gaming M5 / alles unter WaKü

    Neu

    Mina Sternchen schrieb:

    @LOOTBuerger Reaktion sind gerade bei Lets Plays für mich spannend. Wenn du nur kommentierst, musst du schon heftig emotional sein, damit was rüber kommt. Mit einer Facecam hast du es ein wenig leichter, weil die Mimik auch mit reinspielt :)
    Definitiv ein guter Punkt. Aktuell habe ich 2 Spiele, eins davon noch in Planung, die beide von mir verlangen, dass ich viel vorlese - vor allem Dialoge. Verstellte Stimmen benutze ich da schon, da wäre die passende Mimik in der Facecam sicher auch noch mal aufwertend. Müsste ich, bzw. jeder der es versucht, erst mal üben.

    Ist ja schon was anderes sich nur auf den Bildschirm zu konzentrieren, wenn man dann noch mit der Kamera interagieren möchte.
    Bock auf Let's Plays, Kommentare, Guides, mit Leidenschaft?
    Hier gehts zum LOOTBürger.

    Neu

    @DaddelZeit - Genau das meinte ich damit in meinem letzten Kommentar an dieser Stelle. Ein GermanLetsPlay bleibt sich selbst treu und ist auch ohne Facecam groß geworden, ein Zombey hat das glaube ich erst einmal gemacht. Maudado habe ich auch noch nie mit Facecam gesehen. Oder ein SparkOfPhoenix. :)

    Was die Reaktionen angeht, ich mag ja halbwegs angemessene Reaktionen und keine unnötig gekünstelten Reaktionen in manchen Spielen.
    "Ich habe ein Medipack gefunden OMG OMG OMG!" - Das muss nicht sein.

    Und was sie Genres angeht, ich weiß nicht ob irgendwer mein gelangweilten Gesichtsausdruck sehen will wenn ich halbschlafend durch ein Wimmelbild-Adventure stolpere und meine Visage bei den Wimmelszenen das wichtigste bedeckt.

    Neu

    Nur bei Cutszenen könnte ne FC stören aber sonst solange inhaltstechnisch nichts verloren geht ist sie einfach eine Bereicherung für jeden Gaming Kanal ... man muss nicht Mainstream schön sein um Erfolg zu haben .... Gronkh hatte auch übergewischt .... und guckt euch mal Tanzverbot an ;) Also keine Angst, Schänheit liegt im Auge des Betrachters und Geischter sind nunmal die Emotionsüberbringer schlecht hin!

    Neu

    LOOTBuerger schrieb:

    Micangelus schrieb:

    Van Pausenberg schrieb:

    Ich finde, man schafft so eine besondere Ebene, um näher an den Zuschauen zu kommen.
    Ich bin persönlich auch lieber im direkten persönlichen Gespräch mit Menschen, wie per Telefon.
    eine Facecam bereichert schon viele Formate, aber eben leider nicht jedes. Das persönliche kann ich voll nachvollziehen. Ich schau selber lieber mit FC als ohne. Manchmal spule ich sogar zurück, nur um den Schockmoment nochmal zu sehen.Ich finde viele Zuschauer nehmen auch schneller Bezug zu ihrem angesehen YTber.
    Ist also schon recht positiv!
    Welche Genres und Videokategorien, profitieren denn deiner Meinung nach nicht von einer Facecam?
    Bei Sketchen, Filmen, Musikvideos etc ist ja klar. Geht aber hier wohl primär um den Einsatz bei Let's Plays, si?
    hier geht es um den Gamingbereich. Da ist es in allen Genre vorteilhaft, da die eigentliche Handlung virtuell stattfindet und eine Verbindung zum Zuschauer durch einen realen Eindruck geschaffen werden muss.

    Wenn die Frage besteht, wann keine Facecam benutzt werden sollte, kann ich ganz klar sagen: Bei absoluten Schlaftabletten!

    Wenn der Caster schon tonal monoton und keine Spannung erzeugen kann und dann noch in seiner Facecam gelangweilt still rumsitzt verstärken sich die beiden Effekte gegenseitig ins negative!
    Reinschauen --- & --- Reingehauen :thumbsup: ->->-> Abonnieren <-<-<- :thumbsup:

    Neu

    Micangelus schrieb:

    LOOTBuerger schrieb:

    Micangelus schrieb:

    Van Pausenberg schrieb:

    Ich finde, man schafft so eine besondere Ebene, um näher an den Zuschauen zu kommen.
    Ich bin persönlich auch lieber im direkten persönlichen Gespräch mit Menschen, wie per Telefon.
    eine Facecam bereichert schon viele Formate, aber eben leider nicht jedes. Das persönliche kann ich voll nachvollziehen. Ich schau selber lieber mit FC als ohne. Manchmal spule ich sogar zurück, nur um den Schockmoment nochmal zu sehen.Ich finde viele Zuschauer nehmen auch schneller Bezug zu ihrem angesehen YTber.Ist also schon recht positiv!
    Welche Genres und Videokategorien, profitieren denn deiner Meinung nach nicht von einer Facecam?Bei Sketchen, Filmen, Musikvideos etc ist ja klar. Geht aber hier wohl primär um den Einsatz bei Let's Plays, si?
    hier geht es um den Gamingbereich. Da ist es in allen Genre vorteilhaft, da die eigentliche Handlung virtuell stattfindet und eine Verbindung zum Zuschauer durch einen realen Eindruck geschaffen werden muss.
    Wenn die Frage besteht, wann keine Facecam benutzt werden sollte, kann ich ganz klar sagen: Bei absoluten Schlaftabletten!

    Wenn der Caster schon tonal monoton und keine Spannung erzeugen kann und dann noch in seiner Facecam gelangweilt still rumsitzt verstärken sich die beiden Effekte gegenseitig ins negative!

    Stimmt wohl. :)

    Schlaftabletten können den richtigen Einsatz dann natürlich noch üben, ist einfach was ganz anderes mit dem Zuschauer so zu "spielen" als einfach nur den Bildschirm zu fokussieren.
    Bock auf Let's Plays, Kommentare, Guides, mit Leidenschaft?
    Hier gehts zum LOOTBürger.
Exit