Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Herzlich Willkommen auf YTForum.de, dem größten deutschsprachigen YouTube Forum.

Bei uns findest du eine tolle, freundliche und engagierte Community, die mit hochwertigen Inhalten, hilfreichen Tipps und Insiderwissen aufwarten kann. Auch warten viele interessante Themen zu Videobearbeitung, Soundbearbeitung, Netzwerken, Monetarisierung und vielem mehr auf dich. Präsentiere deine Videos der Community und erhalte hilfreiche Tipps, wie du sie verbessern kannst. Organisiere Treffen und Kooperationen mit anderen YouTubern und vernetze dich auch abseits von YouTube.

Wir würden uns freuen, wenn du ein Teil dieser großartigen Community wirst: Jetzt registrieren

Vid.me - Betrug zu einfach gemacht?

    Hallo liebe Vid.me-Freunde und -Interessierte!

    Bei Vid.me gibt es ja die Möglichkeit, einen Upload einfach über den Youtube-Videolink zu machen.

    Aber dies funktioniert leider nicht nur mit den eigenen Videos, sondern mit jedem anderen Video auch, das bei YouTube zu finden ist. Die Videos werden direkt von YouTube zu Vid.me rübergezogen incl. Titel, Thumbnails, und Beschreibung, allerdings ohne YouTube-Wasserzeichen und ohne Tags.

    Theoretisch kann man so aber nicht nur die eigenen Videos hochladen aus dem eigenen YouTube-Kanal sondern auch jedes beliebige andere Video. Dies ist zwar laut den Vid.me-Statuten nicht erlaubt, aber es ist trotzdem technisch problemlos für jedermann machbar. Hier ist aber m.E dem Betrug und der Täuschung Tür und Tor geöffnet. Denn was wäre leichter als sich einfach einen großen Youtuber-Namen bei Vid.me zu sichern und einfach die Videos dieses großen YouTubers zu Vid.me hochzuladen? Viele Zuschauer würden wahrscheinlich denken, ihr YouTube-Star war das selbst und hat jetzt auch einen Kanal bei Vid.me. So könnten Betrüger ganz schnell durch geklauten Content ganz viele Abonnenten bei Vid.me generieren und sich mit fremden Federn schmücken. Mit kleineren YouTubern könnte man das sogar noch leichter machen, da die wahrscheinlich den Content-Diebstahl gar nicht so schnell merken würden wie ein Youtube-Star, der darauf sicher schnell von seinen Fans angesprochen würde.

    Was sagt Ihr denn dazu? Findet Ihr das OK? Ich finde, Vid.me sollte auf jeden Fall die Kanäle, die von YouTube Videos rüberschaufeln wollen, erst Mal verifizieren, dass dies überhaupt derselbe Betreiber ist.

    LG
    Conny
    Liebe Grüße
    Conny

    Lethargic Mom
    <3 :saint:

    • 00

    Vor einem Moment

    Hej Du

    Vielleicht hilft dir das weiter:
    Bei VM liegt hier kein Problem ... das Problem liegt bei YT, die machen schließlich der ganzen Welt Tür und Tor auf ... Schließlich lädt man wenn ma bei YT ein Video hochlädt, ja nicht nur da ein Video hoch sondern direkt auf dne Tausenden Mirrorseiten auch.

    Da ist eindeutig YT in der Verantwortung und genau wie bei der Werbefreundlichkeit schon seit Jahren hinterher am hinken ... eigentlich dürften Tools wie z.B. YTDownloader, Tubebuddy etc.pp. gar nicht existieren aus Gründen des Urheberrechts und der Spionageabwehr.

    JEDEN VERDAMMTEN SONNTAG! #DADDELBOWL
    ブラック

    Lethargic Mom schrieb:

    ziemlich genial an den Eiern gepackt,
    Ja genau meine wortwahl :D

    NE aber ist ja so im endeffekt, wieso sollte man als "Konkurrenz" irgendwas machen um die anderen zu schohnen, aber da wird YT noch weiter Probleme bekommen. Das kommt noch alles die Jahre :D

    JEDEN VERDAMMTEN SONNTAG! #DADDELBOWL
    ブラック

    das kam von vid.me selber die Antwort

    Hey there! You can import any YouTube video through the URL tool, but stealing other people's content is against our rules. If you see someone who has stolen your or someone else's videos on Vidme, please report them so we can take appropriate action. Thanks!

    Da es von youtube her keinen Schutz gibt, bleibt einem nur das reporten wenn ihr was seht :)
    Bei mir kam auch eine Antwort:

    Hey there! You can import any YouTube video through the URL tool, but stealing other people's content is against our rules. If you see someone who has stolen your or someone else's videos on Vidme, please report them so we can take appropriate action. And no we don't currently have a content ID feature. Hope this helps!
    Hier müssten die aber dringend von beiden Seiten nachbessern. YT müsste die Videos besser schützen, und sei es z.B, dadurch, dass die Wasserzeichen nicht nur ein Overlay sind sondern echt fest mit den Videos verbunden werden, das würde Videoklau schon deutlich unattraktiver machen. Oder noch besser, dass man gar nicht erst unautorisiert die Videos einfach von Kanal A nach Kanal B rüberkopieren kann, da gehört eine Schnittstelle geschaffen, die eine Autorisierung erfordert, bevor man bei Vid.Me irgendwas rüberziehen kann. Vid.me macht es sich da m.E. zu einfach und das könnte denen dann auch irgendwann im die Ohren fliegen, denn auch Plattformbetreiber haben Verantwortung. z.B. ist es eigentlich ein Unding, dass ich da aus verschiedensten Kanälen von YouTube was in meinen Vidme-Kanal ziehen kann - wenigstens DA gehört doch ein Schutz eingebaut, der das Saugen nur von EINEM Kanal erlaubt und nicht von mehreren.

    Eigentlich sehe ich Vidme dadurch jetzt eher als ein Tool, das die Schwachstellen von YT aufzeigt und diese aber auch für sich ausnutzt, was das Ganze leider nicht unbedingt seriös erscheinen lässt... Die Rechtslage interessiert sie scheinbar nicht bzw. sie wälzen die Verantwortung einfach an die User ab, dies eben nicht zu tun und selbst geklauten Content zu finden und zu melden.
    Liebe Grüße
    Conny

    Lethargic Mom
    <3 :saint:

    ich sehe da weniger eine technische Regelung als notwendig an. Urheberrecht bleibt Urheberrecht und da muss jeder selber schauen, wie er handelt.

    Mal so ganz doof an der Stelle: die meisten Videos darf man ohnehin nicht rüber ziehen. Die Youtube Musik-Datenbank ist nämlich ausschließlich für youtube. Auf vid.me hat man da keine Rechte dran.

    Also ich will da kein Spielverderber sein, aber dass man mal eben ein Video kopieren kann ist da bei ner Kanaleröffnung noch das geringste Problem, viele der frei nutzbaren Sachen für die Video-Produktion sind nämlich tatsächlich oft ausschließlich für Youtube lizensiert. ;)

    Am Ende ist es halt ganz einfach: wenn einer was klaut, muss man halt dagegen vorgehen. Solange Vid.Me da handelt, und das funktioniert, passt doch alles. Ob man rechtliche Schritte dann einleiten will, muss man dann halt selber wissen.

    .....

    Diese Kultur die Verantwortung abzugeben sollte mal langsam ein Ende finden.
    Nur weil der Obsthändler sein Obst vorne auf die Straße stellt ist er auch nicht Schuld wenn Obst geklaut wird. Der Dieb ist Schuld.
    Und wenn eine Frau sich mit Minirock und Bauchfreiem Top durch die Stadt bewegt ist sie auch nicht schuld, wenn sie vergewaltigt wird, sondern der Vergewaltiger ist Schuld.
    Und so ist es auch im Internet. Jeder der irgendwie handelt ist für sein Handeln auch verantwortlich.


    Und ganz ehrlich: ob jetzt einer erst die Videos runter läd und neu hochläd, oder direkt per link überträgt...ich sehe da keinen Mehrwert in einer Autentifizierung etc. Das bestraft am Ende nur die, die ihre eigenen Videos übertragen möchten. Die, die Urheberrechtsverletzung begehen wollen, die werden das auch anders hinbekommen.
    Kennt ihr eigentlich schon das "Stylophone"?
    Klick mich hart, ich bin ein Link :D
    -------
    7 Tipps zum Musikvideo drehen (Tutorial für Anfänger)
    Klick mich ... ich bin auch für Videos mit ohne Musik zu gebrauchen :D
    Im Prinzip ist das mit dem Urheberrecht schon ausreichend geschützt. Trotzdem sollte der Contentdiebstahl nicht ganz so einfach sein, da man ansonsten dauernd kontrollieren muss, ob eigene Inhalte fremd verwendet werden.

    Was ich für eine sinvolle Lösung halten würde, wäre, das der Youtuber seinen Kanal für Vid.me bestätigen muss, indem er z.B. ein nicht gelistetes Video hochlädt, das seinen Vid.me Kanalnamen und noch eine von Vid.me erstellte Autorisierungsnummer als Titel hat. Dann muss der Link auf Vid.me eingetragen werden und es dürfen nur solche Videos auf Vid.me rübergezogen werden, bei dem eine solche Kanalbestätigung stattgefunden hat. Zuvor rüber gezogene Videos müssten auf Vid.me erstmal automatisch auf privat gestellt werden, bis die Bestätigung stattgefunden hat.
    Kein Bock auf stumpfe Messer?
    Leos Messerschärfseite - messer-machen.de
    Genau so sehe ich das auch Leo, so eine Schnittstelle ist kein Hexenwerk und würden beiden Kanälen - sowohl dem bei Vid.me als auch dem bei YT - ein größeres Sicherheitsgefühl vermitteln.

    @Semu
    Klar ist jeder für sein eigenes Handeln verantwortlich, ich finde aber auch, die Verlockung steigt einfach auch mit den sich bietenden Möglichkeiten, und da muss man es ja den Leuten wirklich nicht noch auf dem Silbertablett anbieten, zuzugreifen. Sich die Videos erst selbst runterzuladen, um sie dann woanders wieder hochzuladen, ist halt schon auch umständlicher als einfach nur einen Link einzugeben. Da könnte auch so mancher auf so eine Schnapsidee kommen, der das ohne diese einfache Möglichkeit sonst gar nicht gemacht hätte. Vor allem die sehr jungen Leute U14 haben dabei dann vielleicht nicht mal ein Unrechtsbewusstsein.

    Bei eBay gab es früher z.B. auch viel mehr Möglichkeiten zu betrügen als heute. Je mehr Sicherheitslücken geschlossen wurden, desto weniger passierte sowas dann irgendwann. Daher finde ich schon, sollten sowohl Vid.me als auch YT da ein bisschen gucken, wie man das sicherer machen kann, und der Vorschlag von Leo ist dabei schon echt gut, finde ich.
    Liebe Grüße
    Conny

    Lethargic Mom
    <3 :saint:

Exit