ApoRed muss ins Gefängnis

Herzlich Willkommen auf YTForum.de, dem größten deutschsprachigen YouTube Forum.

Bei uns findest du eine tolle, freundliche und engagierte Community, die mit hochwertigen Inhalten, hilfreichen Tipps und Insiderwissen aufwarten kann. Auch warten viele interessante Themen zu Videobearbeitung, Soundbearbeitung, Netzwerken, Monetarisierung und vielem mehr auf dich. Präsentiere deine Videos der Community und erhalte hilfreiche Tipps, wie du sie verbessern kannst. Organisiere Treffen und Kooperationen mit anderen YouTubern und vernetze dich auch abseits von YouTube.

Wir würden uns freuen, wenn du ein Teil dieser großartigen Community wirst: Jetzt registrieren



Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Steve schrieb:



    @Felix meinste des geht net auch nachträglich mit den Strikes?
    Das mit den Strikes bezweifle ich, aber ein weiteres Verfahren wäre wohl noch drin ^^
    Kennt ihr eigentlich schon das "Stylophone"?
    Klick mich hart, ich bin ein Link :D
    -------
    7 Tipps zum Musikvideo drehen (Tutorial für Anfänger)
    Klick mich ... ich bin auch für Videos mit ohne Musik zu gebrauchen :D
    • 00

    Vor einem Moment

    Hej Du

    Vielleicht hilft dir das weiter:

    Steve schrieb:


    DoctorShisha schrieb:

    Alle reden davon, dass es im Gericht nur um Geld geht, ein konkretes Beispiel kann aber niemand bringen. Komisch.
    Als Ottonormal Bürger hat man auch besserer zu tun als den ganzen Tag am Gericht zu hocken und Fälle zu sammeln. Dabei brauch es keine großen Puplik Fälle, wie diesen Apored oder sonstige. Allein wenn ich sehe, das auf der Strasse Vergewaltiger, Kinderschänder und schlimmeres rumlaufen dürfen, die definitiv nicht resozialisiert sind, würde ich mit klaren Menschenverstand mal ein wenig zweifeln an dem tollen System.
    Du gibst ja selber zu, dass du keine Fälle kennst. Dann kannst du dir darüber auch keine Meinung bilden ;) Außerdem: Falls du auf der Straße Vergewaltiger und Kinderschänder siehst, die scheinbar straffällig sind (du wirst es ja wissen, sonst könntest du dir kein Urteil bilden, ob sie resozialisiert sind, oder nicht) dann kannst du die Polizei rufen. Die rücken dann an. Wie heißt eigentlich die Fähigkeit, am Menschen zu erkennen, welche Strafe er verübt hat PLUS zu wissen, dass er im Knast war PLUS zu wissen, dass er nicht resozialisiert ist?

    DoctorShisha schrieb:

    Steve schrieb:

    DoctorShisha schrieb:

    Alle reden davon, dass es im Gericht nur um Geld geht, ein konkretes Beispiel kann aber niemand bringen. Komisch.
    Als Ottonormal Bürger hat man auch besserer zu tun als den ganzen Tag am Gericht zu hocken und Fälle zu sammeln. Dabei brauch es keine großen Puplik Fälle, wie diesen Apored oder sonstige. Allein wenn ich sehe, das auf der Strasse Vergewaltiger, Kinderschänder und schlimmeres rumlaufen dürfen, die definitiv nicht resozialisiert sind, würde ich mit klaren Menschenverstand mal ein wenig zweifeln an dem tollen System.
    Du gibst ja selber zu, dass du keine Fälle kennst. Dann kannst du dir darüber auch keine Meinung bilden ;) Außerdem: Falls du auf der Straße Vergewaltiger und Kinderschänder siehst, die scheinbar straffällig sind (du wirst es ja wissen, sonst könntest du dir kein Urteil bilden, ob sie resozialisiert sind, oder nicht) dann kannst du die Polizei rufen. Die rücken dann an. Wie heißt eigentlich die Fähigkeit, am Menschen zu erkennen, welche Strafe er verübt hat PLUS zu wissen, dass er im Knast war PLUS zu wissen, dass er nicht resozialisiert ist?
    sowas erkennt man beispielsweise an so Dingen wie der Rückfallquote nach Entlassung.

    Der Punkt ist aber der: man muss das nicht an einzelnen beurteilen um die Masse beurteilen zu können. Was @Steve hier macht ist eine soziologische Aussage. Die Beurteilung, die du hier erwartest wäre eine psychologische. Das passt nicht zusammen.


    Kleine Exkurs in die Soziologie: Wenn bei einer Masse von Menschen 10% eine Variable haben (z.B. "wird Rückfällig nach Haftstrafe") kann man davon ausgehen, dass die totale Anzahl (mit einer zugehörigen Variable "Haftstrafe") mit dem Faktor 0,1 multipliziert werden kann, um eine totale Anzahl von Rückfälligen zu erhalten.
    Dafür muss ich keine Einzelbeurteilung machen.
    Kennt ihr eigentlich schon das "Stylophone"?
    Klick mich hart, ich bin ein Link :D
    -------
    7 Tipps zum Musikvideo drehen (Tutorial für Anfänger)
    Klick mich ... ich bin auch für Videos mit ohne Musik zu gebrauchen :D
    "Allein wenn ich sehe, dass..." klingt für mich so, als würde er das mit eigenen Augen erleben. Darum habe ich ihn gefragt, wie er das beurteilen kann... sonst hätte ein "allein wenn ich lese/höre.." gereicht :)

    Noch etwas: "Der Großteil der aufgrund eines Tötungsdelikts Verurteilten etwa wurde wegen anderer Vergehen belangt. Zehn Prozent von ihnen wegen Körperverletzung; nur 0,4 Prozent erneut wegen eines Tötungsdelikts. Auch die meisten Räuber und Erpresser begingen nicht wieder das gleiche Verbrechen, aber viele von ihnen erneut ein Gewaltdelikt: Jeder fünfte machte sich der Körperverletzung schuldig.
    Bei Sexualdelikten kommen einschlägige Rückfälle nur in geringem Maße vor. So liegt beispielsweise bei Tätern, die aufgrund von sexueller Nötigung oder Vergewaltigung registriert wurden, die Rückfälligkeit mit einem erneuten sexuellen Gewaltverbrechen bei lediglich drei Prozent. Ähnliches gilt auch für den sexuellen Missbrauch."
    welt.de/vermischtes/article157…er-wird-rueckfaellig.html

    Ja, im nörgeln sind wir deutschen immer die besten. Das ist kacke, dies ist kacke. Aber selber aktiv werden, ne ne, das dürfen die anderen... dafür sind wir zu gemütlich ;)

    Tiron schrieb:

    ( Dann weiß er endlich mal was Arbeit ist
    Bester Satz dazuXD

    Ich seh das da genauso wie @Semu. Das ist eine viel zu milde Strafe für die psychischen Belastungen, mit denen diese Leute nun Leben müssen. Und wenn ich "51 Jähriger Mann" lese bin ich zumindest froh darüber, dass er keinen Herzinfarkt (oder zumindest keinen, der ihn ins Grab brachte) erlebt hat. War für ihn denn nirgends ne Geldstrafe, oder Entschädigung für die Psyche der Menschen? Mal ehrlich, nur weil ihnen körperlich nichts passiert ist, wird alles abgemildert.

    Aber ich sag euch, wenn die ihn noch weiter untersuchen und rauskriegen, dass er Raubkopien von DVDs/BDs und/oder Musik hat, dann kriegt der mindestens lebenslänglich!

    DoctorShisha schrieb:

    "Allein wenn ich sehe, dass..." klingt für mich so, als würde er das mit eigenen Augen erleben. Darum habe ich ihn gefragt, wie er das beurteilen kann... sonst hätte ein "allein wenn ich lese/höre.." gereicht :)

    Noch etwas: "Der Großteil der aufgrund eines Tötungsdelikts Verurteilten etwa wurde wegen anderer Vergehen belangt. Zehn Prozent von ihnen wegen Körperverletzung; nur 0,4 Prozent erneut wegen eines Tötungsdelikts. Auch die meisten Räuber und Erpresser begingen nicht wieder das gleiche Verbrechen, aber viele von ihnen erneut ein Gewaltdelikt: Jeder fünfte machte sich der Körperverletzung schuldig.
    Bei Sexualdelikten kommen einschlägige Rückfälle nur in geringem Maße vor. So liegt beispielsweise bei Tätern, die aufgrund von sexueller Nötigung oder Vergewaltigung registriert wurden, die Rückfälligkeit mit einem erneuten sexuellen Gewaltverbrechen bei lediglich drei Prozent. Ähnliches gilt auch für den sexuellen Missbrauch."
    welt.de/vermischtes/article157…er-wird-rueckfaellig.html

    Ja, im nörgeln sind wir deutschen immer die besten. Das ist kacke, dies ist kacke. Aber selber aktiv werden, ne ne, das dürfen die anderen... dafür sind wir zu gemütlich ;)
    Hier muss ich auch nochmal einhaken:

    Die erfasste Datenmenge umfasst die Variablen "2004 verurteilt - 2013 vor Gericht (also im Verfahren)". Haftstrafen die länger dauern fallen hier daher von Natur aus auch geringer aus, da ein Teil der Zeit noch in Haft verbracht wurde. Die 3% sind also hier schonmal im Vergleich zu den anderen Straftaten nicht wirklich vergleichbar, da hier keine Angaben über die durchschnittliche Zeit nach der Haft dabei sind.

    Die Daten erfassen nur registrierte Fälle, die auch wirklich vor Gericht gelandet sind (und beim 1. Delikt verurteilt worden sind). Sexuelle Verbrechen haben jedoch eine erheblich größere Dunkelziffer, da hier deutlich weniger zur Anzeige gebracht wird, bzw. die Beweislast teilweise auch gar nicht für ein Verfahren ausreicht. Du kannst davon ausgehen, dass die Dunkelziffer deutlich höher ist. Im Schnitt kannst du aber davon ausgehen, dass nur zwischen 5% und 10% der Vergewaltigungen auch angezeigt werden (was das angeht ist es egal, ob da schon eine Verurteilung stattfand oder nicht).
    Von den angezeigten Fällen (also den 5-10%) erhalten auch nur grob 10% eine Verurteilung vor Gericht (glaube sogar knapp drunter aktuell, also grob 0,5-1% der eigentlichen Fälle). Tendenz rückläufig. Waren vor einigen Jahre noch deutlich mehr, kannst bei dem Datensatz also so grob von eher 15% ausgehen.

    Um das ganze korrekt zu machen, sollte man hier natürlich auch noch schauen, welche Fälle hier vorrangig verurteilt werden. Das sind in der Regel die eher eindeutigen Fälle die tendenziell (!!!) durch ihre Schwere auffallen. Da ist die Beweislast oft erdrückender.

    Dem entgegen stehen Delikte, die eindeutiger nachweisbar sind, und damit tendenziell häufiger verurteilt werden, und wo tendenziell häufiger Verfahren eingeleitet werden.


    ----

    Wenn man sich damit mal wirklich auseinandersetzt, ist die Rückfallquote, gerade bei Sexualdelikten, sogar erschreckend hoch und dürfte wohl so bei tatsächlichen 40-50% liegen. Und das wohlgemerkt nur in der Zeit zwischen Haftentlassung und Erhebungsende.
    Kennt ihr eigentlich schon das "Stylophone"?
    Klick mich hart, ich bin ein Link :D
    -------
    7 Tipps zum Musikvideo drehen (Tutorial für Anfänger)
    Klick mich ... ich bin auch für Videos mit ohne Musik zu gebrauchen :D
    wwwwwwwtf... Wie dreist einfach nur... ich könnte kotzen - das wird hier bald zum "Der das pisst mich an-Thread" 2.5XD
    Alles klar, sollte ich mal Probleme haben und vor Gericht stehen - Insert Gottheit here bewahre, ich hab ja so schon schiss, wenn ich nen Polizisten auch nur sehe...
    werde ich auch sagen, dass ich ja eine so unglaublich schwere Kindheit hatte und das man mich in der Schule mal mit nem Stück Kreide abgeworfen hat und man mich deshalb vor Gericht nicht so behandeln darf.
    Also ehrlich, für diese Frechheit hät er gleich wandern sollen..

    F*ck...jetzt hab ich mich so sehr darüber aufgeregt, dass ich wieder zu viel Süßes gegessen habe - darf ich ihn jetzt auch anzeigen? Nein? Schade...
Exit