Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Herzlich Willkommen auf YTForum.de, dem größten deutschsprachigen YouTube Forum.

Bei uns findest du eine tolle, freundliche und engagierte Community, die mit hochwertigen Inhalten, hilfreichen Tipps und Insiderwissen aufwarten kann. Auch warten viele interessante Themen zu Videobearbeitung, Soundbearbeitung, Netzwerken, Monetarisierung und vielem mehr auf dich. Präsentiere deine Videos der Community und erhalte hilfreiche Tipps, wie du sie verbessern kannst. Organisiere Treffen und Kooperationen mit anderen YouTubern und vernetze dich auch abseits von YouTube.

Wir würden uns freuen, wenn du ein Teil dieser großartigen Community wirst: Jetzt registrieren

    Da muss ich @lehrerschmidt recht geben: Meines eigenen Wissens ist die Gesamt-Watchtime entscheidender als die prozentuale Zuschauerbindung.

    Creators Academy schrieb:

    Die Wiedergabezeit wird anhand der gesamten Anzahl der angesehenen Minuten berechnet. Das bedeutet also, dass alle hochgeladenen Videos sowie jeder Kanal auf YouTube in Übereinstimmung mit den Ergebnissen dieses Messwerts einen Rang erhalten. Je länger die Wiedergabezeit von Kanälen und Videos ist, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit, dass sie in den Suchergebnissen und Empfehlungen weiter oben angezeigt werden.


    Der Comic Laden schrieb:



    DaddelZeit schrieb:

    Es ist sehr stark abhängig des Inhalts und zeigt am ehsten wie viele Stammzuschauer man hat.
    Mit Verlaub, das ist einfach falsch. Das hat mit der Art des Inhalts gar nix zu tun, sondern mit der Qualität des Inhalts. Du kannst mit jedem (!) Inhalt eine tolle oder eben auch...suboptimale Watchtime erzielen, und das mit 100 oder 100.000 Abos. Bei dir scheint eher die Länge der Videos das Problem zu sein, und du müsstest vielleicht ein bisschen kürzer und knackiger produzieren. 10:12 Minuten durchschnittliche Watchtime lässt auf sehr lange Videos schließen, bei denen dir die Leute offenbar abspringen. Jetzt analysierst noch ein bisschen genauer, wo genau die Leute rausgehen, und du hast eine superwichtige Stellschraube gefunden.
    Muss ich dir auch widersprechen und habe ich eigentlich schon bei meiner Aussage erklärt.
    Ich mache Let's Plays. Wenn man pünktlich bei einem Spiel am Start ist und sich gut positioniert bekommt man einen vergleichsweise großen Zuschauerzuwachs. Diese Zuschauer entscheiden meist aber recht früh, ob der Let's Player ihnen schmeckt oder nicht. Oder sie wollen teilweise einfach nur schauen, wie das Spiel überhaupt aussieht und sind eigentlich nicht wirklich am Let's Play-Format an sich interessiert.
    Damit springen viele in diesen Videos ab.

    Der Anlaufpunkt zum Let's Play wird meist Folge 001 sein. Wenn danach noch 99 weitere Folgen kommen, werden sie vorwiegend von den Stammzuschauern geschaut. Hat man währendessen kaum neue Serien steigt die durchschnittliche Watchtime entsprechend an.

    Das Format ist sehr wohl sehr entscheidend für die Dynamik der Watchtime.

    Wo du Recht hast, ist dass ich eine höhere Watchtime hätte (und vor allem mehr Laufkundschaft abgreifen würde), wenn ich mein Format anpasse. Wenn ich geschnittene Let's Plays machen würde oder Guides, Topliste, etc.
    Ist mir bewusst, aber Uncut-LPs sind nunmal der Content den ich machen will - auch wenn der Markt wegen Übersättigung und Anspruchslosigkeit sehr schwierig ist.
    Programmplan
    RimWorld | täglich | 16 Uhr
    My Time at Portia | Mo, Mi, Fr, So | 18 Uhr
    Two Point Hospital | Di, Do, Sa | 18 Uhr
    • 00

    Vor einem Moment

    Hej Du

    Vielleicht hilft dir das weiter:
    Ich starte außer Konkurrenz, weil ich meinen geplanten YouTube-Kanal immer noch nicht gelauncht hab.

    Ich habe aber noch einen uralt-Kanal, der seit Jahren nicht mehr bespielt wird, und hab da mal geschaut:

    Einzelne Videos (ich hab nur 2):
    Video 1: 64%
    Video 2: 21%
    Video 1 generiert wesentlich mehr Aufrufe im Monat

    Die Gesamtprozentzahl kann ich irgendwie nur für letzten Monat einsehen, da waren es 54%.
    Das ändert sich aber immer mal wieder.
    Hier sollte etwas Schlaues stehen.
    Oder was Lustiges.
    Oder mein Lieblingszitat.
    Und das ist das:
    The brick walls are there for a reason. The brick walls are not there to keep us out; the brick walls are there to give us a chance to show how badly we want something. The brick walls are there to stop the people who don't want it badly enough. They are there to stop the other people!
    Randy Pausch (1960-2008), The Last Lecture
    Interessantes Thema. Mein Gesamtdurchschnitt sind 30% Prozent, im letzten Monat 36%.
    Von Video zu Video ist es aber stark unterschiedlich. Erfahrungsgemäß haben Videos, welche die Kerninteressen meiner Zuseher betreffen und die gleichzeitig möglichst kompakt, sprich zusammenfassend gehalten sind, die beste Watchtime.
    Videos mit Kernthemen die ausführlicher sind bekommen viele Zugriffe, haben aber eine niedrigere Wiedergabedauer.
    Randthemen sind unberechenbar. Manche schaffen wesentlich mehr als der Durchschnitt, manche wesentlich weniger, obwohl sie von Länge und Machart her annhähernd gleich sind.
    Die Lösung für eine hohe Watchtime wäre also, nur knackig zusammenfassende Videos zu Kernthemen zu machen.
    Das wirft aber folgende Probleme auf:
    A: Kernthemen sind begrenzt.
    B: Wie wichtig ist es mir - oder soll es mir sein - auch jene Personen zu erreichen, die sich für andere Themen interessieren.

    Beispiel:
    Thema "Grundtechnik Bogenschießen" hat eine sehr breite Zielgruppe und eine gute Wiedergabezeit.
    Thema: "Video vom Schießen am Parcours xy" hat eine wesentlich kleinere Zielgruppe und auch eine schlechtere Wiedergabezeit.
    ABER: "Videos vom Schießen am Parcours xy" eignet sich hervorragend zum bekannt machen meines Kanals. Ich kann sie beispielsweise auf Facebook-Seiten der Parcoursbetreiber teilen, ala "Schaut mal, ich habe ein Video von eurem Parcours gemacht." Außerdem tauchen diese Videos gut in den Suchmaschinen auf, wenn Leute nach "Bogenschießen in xy" suchen.

    Knifflige Sache. Eine Statistik wie "Verhaltensfluss" in Google Analytics wäre für die youtube Statistiken super :)

    DaddelZeit schrieb:

    Muss ich dir auch widersprechen und habe ich eigentlich schon bei meiner Aussage erklärt.
    Hast du erklärt, aber war halt nicht richtig ^^ Dein Widerspruch wird somit abgelehnt ;) Du hast pauschal behauptet: Je mehr Abos = mehr Stammzuschauer = höhere durchschnittliche Wiedergabedauer, und das ist nun mal falsch. Wir reden hier von prozentualen Werten, die immer in Relation zu deinem eigenen Kanal stehen (und du kannst ja sehr eindeutig aufschlüsseln, wie die Watchtime bei Abonnenten ist und wie bei neuen Zuschauern - deine dahingehende Pauschalisierung ist also schlicht unzutreffend). Dementsprechend habe ich gesagt, dass du sowohl mit 100 als auch mit 10.000 Abonnenten und mit jedem Videoinhalt eine hervorragende (oder schlechte) average watchtime erzielen kannst. Und das ist keine Behauptung, sondern Fakt.

    DaddelZeit schrieb:

    Ich mache Let's Plays. Wenn man pünktlich bei einem Spiel am Start ist und sich gut positioniert bekommt man einen vergleichsweise großen Zuschauerzuwachs. Diese Zuschauer entscheiden meist aber recht früh, ob der Let's Player ihnen schmeckt oder nicht. Oder sie wollen teilweise einfach nur schauen, wie das Spiel überhaupt aussieht und sind eigentlich nicht wirklich am Let's Play-Format an sich interessiert.
    Damit springen viele in diesen Videos ab.
    Jo - das heißt dann also entweder, dass du einfach nicht der Let's Player bist, den die Leute gut finden - was dann aber nichts mit dem Format zu tun hat. Und wenn du nur Leute anziehst, die gar nicht an Let's Plays, sondern an Spieletests interessiert sind, ziehst du das falsche Zielpublikum an, was sich ebenfalls optimieren lässt, aber noch immer nichts mit dem Format zu tun hat.

    Ich mein, hey, ist ja letztlich deine Sache, wie du deine Zahlen interpretierst. Aber es ist meiner Meinung nach falsch, eine schwache Watchtime nach dem "ist halt so" Prinzip auf das Format zu schieben, anstatt die zahlreichen Möglichkeiten zur Optimierung zu nutzen. Wenn du nicht an Verbesserung interessiert bist, ist das ja okay, aber diese Aussage hier:

    DaddelZeit schrieb:

    Das Format ist sehr wohl sehr entscheidend für die Dynamik der Watchtime.

    Die ist einfach falsch.

    Und ich bin noch nicht fertig ^^

    DaddelZeit schrieb:

    Da muss ich @lehrerschmidt recht geben
    Worin denn? Er hat eine Frage gestellt, und keine Aussage getroffen. Falls du dich auf "Watchtime > all" beziehst, das wäre nicht ganz richtig. Der König der Kennzahlen ist die CTR - aber dann kommt die Watchtime, und dann die Interaktionen.

    Beim Rest und vor allem bei deinem Zitat aus der Creator's Academy verwechselst du Wiedergabezeit und durchschnittliche Wiedergabedauer - zwei völlig verschiedene Dinge, und in diesem Thread geht es um die durchschnittliche Wiedergabedauer - und die wird nun mal prozentual zum Video berechnet, so dass die 99 % average watchtime bei 2 Minuten nach wie vor besser sind als die 33 % average watchtime bei 6 Minuten.

    Wobei auch die Wiedergabezeit für deine Wertung auf deine Videolänger runtergebrochen wird, aber das ist ja ein anderes Thema ;)

    Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Der Comic Laden

Exit