Copyright bei Vorstellungen

Herzlich Willkommen auf YTForum.de, dem größten deutschsprachigen YouTube Forum.

Bei uns findest du eine tolle, freundliche und engagierte Community, die mit hochwertigen Inhalten, hilfreichen Tipps und Insiderwissen aufwarten kann. Auch warten viele interessante Themen zu Videobearbeitung, Soundbearbeitung, Netzwerken, Monetarisierung und vielem mehr auf dich. Präsentiere deine Videos der Community und erhalte hilfreiche Tipps, wie du sie verbessern kannst. Organisiere Treffen und Kooperationen mit anderen YouTubern und vernetze dich auch abseits von YouTube.

Wir würden uns freuen, wenn du ein Teil dieser großartigen Community wirst: Jetzt registrieren



Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Hallo zusammen,

    bin relativ neu mit Youtube und hätte mal 2 fragen zu, weil ich das mit copyright nicht richtig begreife.

    1: Wie sieht es mit dem content von Filmen aus. Beispiel wo einer den Film Shutter Island erklärt und fast 10 Minuten vom Film in seinem eigenen Kanal zur Verfügung stellt. Kommt es drauf an, wie und mit welchem Absicht man die clips nutzt oder darf er das eigentlich überhaupt gar nicht. Denn ich bin mir ziemlich sicher das er in Hollywood nicht um Erlaubnis nachgefragt hat. Wenn er das nicht darf,warun löscht Google dann die Videos nicht. Vor allem hat der jenige mehrere hundert tausende Abonnenten?

    2: Kanal Talent Recab. Der stellt exakt die gleichen Videos wie von AGT zur Verfügung und hat fast 600.000 Abonnenten. Ingesamt sind seine Videos 300 Millionen mal angesehen worden. Wie darf er das und hat da AGT nichts dagegen? Warum wird sein Kanal nicht blockiert.

    Der Kanal ist jetzt mickrig wo AGT einfach darüber hinweg sehen kann?

    Bitte euch mal mir genau zu erklären oder ein Link wo es richtig erklärt wird. Aber bitte nicht die von Google oder Youtube, denn die habe ich alle schon gelesen.
    Nach Googles und Youtubes regeln wären das alles Copyright Verletzung aber unternommen wird da nichts.

    Danke schon mal im voraus
    • 00

    Vor einem Moment

    Hej Du

    Vielleicht hilft dir das weiter:
    In der Regel löscht YouTube keine Urheberrechtsverletzungen von sich aus, sondern überlässt dem Inhalteinhaber die Entscheidung, wie verfahren werden soll. Manche dulden den Upload, andere beanspruchen die Werbeeinnahmen, und andere Inhaber verstehen keinen Spaß und Löschen am Ende. Und auch wenn du sie nicht möchtest, dann wenigsten für den Nächsten: Siehe dazu die YouTube-Hilfeseiten zum Content ID System, die erklären das von Inhalteinhaber- und von Videoersteller-Seite. :)
    Im Blog und Netz zuhause, YouTube mit diesem Equipment. Macht auch Twitter.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Felix

    Danke euch beiden.

    Das mit den Regeln habe ich ja verstanden, jedoch kann ich nicht verstehen wie z.b AGT Talent Recap dulden kann. Der hat 600.000 Abonnenten und verdient höchst wahrscheinlich Geld mit den gleichen Videos die AGT zur Verfügung stellt. Vor allem hat ja dann AGT weniger Klicks dadurch.

    Oder verdient Talent Recap gar nichts und macht das aus Lust und Laune?

    So ganz begreife ich das leider nicht. Fast 20-30 Prozent der Youtube Inhalte sind illegal und Youtube löscht die Kanäle nicht und die Eigentümer haben nichts dagegen.

    Mit Film material und clips von Nachrichten, habe ich irgendwo mal gelesen gehabt, das es darauf ankommt warum man die Szenen nutzt. Wenn es nur darum geht vom Fikm etwas zu erklären, wäre es erlaubt. Ist da was dran oder ist es Humbug?

    Danke

    Nusre schrieb:

    So ganz begreife ich das leider nicht. Fast 20-30 Prozent der Youtube Inhalte sind illegal und Youtube löscht die Kanäle nicht und die Eigentümer haben nichts dagegen.
    Siehe oben :)

    Felix schrieb:

    [...] überlässt dem Inhalteinhaber die Entscheidung, wie verfahren werden soll. Manche dulden den Upload, andere beanspruchen die Werbeeinnahmen, [...]

    Und zur Frage:

    Nusre schrieb:

    Mit Film material und clips von Nachrichten, habe ich irgendwo mal gelesen gehabt, das es darauf ankommt warum man die Szenen nutzt. Wenn es nur darum geht vom Fikm etwas zu erklären, wäre es erlaubt. Ist da was dran oder ist es Humbug?
    Hier könnte es sein, dass du entweder Fair Use oder das Zitatrecht meinst. Fair Use ist ein US-Amerikanisches Recht, findet hier bei uns also keine Anwendung. Zitatrecht ist auch immer mit Vorsicht zu genießen, da man sich hier eigentlich schon stark mit dem Inhalt auseinander setzen muss. Kurzes Kommentieren reicht hier vermutlich nicht, aber das können Anwälte und Gerichte besser klären.

    Es kann natürlich auch immer der Fall sein, dass ein Filmstudio (bzw. jeweilige Rechtevertreter) Trailer und anderes Material für die Presse zur Verfügung stellt, mit individuellen Veröffentlichungsbedingungen. Dann steht man aber vor der nächsten rechtlichen Frage: Wie definiert sich Presse.

    So kann man das Spiel immer munter weiter treiben und am Ende des Tages bleibt nur ein Tipp übrig: Lass die Finger von fremdem Content, der bringt nur Ärger und graue Haare. :D
    Im Blog und Netz zuhause, YouTube mit diesem Equipment. Macht auch Twitter.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Felix aus folgendem Grund: Typo

    Das frage ich mich auch häufig, da ja manche Kanäle, mitunter auch als "Kanalzerstörer" bekannt, ausschließlich vom Content anderer leben. Ich spekuliere mal wild drauf los: Ich glaube, wenn man eine gewisse Reichweite hat, unternimmt YouTube nichts dagegen. Zumindest solange nicht, bis sich der Inhaber meldet und das Video entweder entmonetarisieren oder gar striken/löschen lässt. Die YouTuber verletzen somit das Urheberrecht, aber hier und da wird es trotzdem geduldet. Würde auch die Finger von fremden Content lassen; bringt nur Ärger!

    SmomB schrieb:

    naja auf jeden Fall dürfen sie Ausschnitte zeigen,wenn sie sich mit den gezeigten Szenen inhaltlich auseinandersetzen, Zitatrecht oder ähnlich, sry kann gerade nicht nachsehen
    naja, zumindest berufen se sich aufs Zitatrecht ... ob dies was dort hochgeladen wird auch wirklich was mitn Zitatrecht zutun hat steht aufn anderen Blatt. Grundlegend gilt, Hände weg von Fremden Content und nur in außnahmen wo es wirklich sein muss mit Rechtsberatung das Zitatrecht nutzen.
    ブラック


    AKTL: Abwesend!!!
Exit