Bekommt YouTube Konkurrenz?

Herzlich Willkommen auf YTForum.de, dem größten deutschsprachigen YouTube Forum.

Bei uns findest du eine tolle, freundliche und engagierte Community, die mit hochwertigen Inhalten, hilfreichen Tipps und Insiderwissen aufwarten kann. Auch warten viele interessante Themen zu Videobearbeitung, Soundbearbeitung, Netzwerken, Monetarisierung und vielem mehr auf dich. Präsentiere deine Videos der Community und erhalte hilfreiche Tipps, wie du sie verbessern kannst. Organisiere Treffen und Kooperationen mit anderen YouTubern und vernetze dich auch abseits von YouTube.

Wir würden uns freuen, wenn du ein Teil dieser großartigen Community wirst: Jetzt registrieren



Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Vid.me als Konkurrenz


    Immer mehr YouTuber sind sauer auf YouTube. Dies auch berechtigt, denn YouTube entmonetarisiert Videos, löscht Videos und ändert das Design obwohl sie besser den Algorithmus ändern sollten. Vid.me wird schon langsam von den großen YouTubern entdeckt, Gronkh z.B. hat sich schon seinen Namen auf Vid.me gesichert. Es sieht derzeit schlecht für Google bzw. YouTube aus. Denn Firmen wollen keine Werbung auf YouTube schalten, so verliert Youtube Geld und YouTuber werden sauer, da YouTube versucht die Firmen beizubehalten. Aber auch Vid.me hat seine Schwächen. Einige Funktionen gibt es nicht wie auf YouTube selbst. Statt Likes und Dislikes, gibt es nur ein Upvote. Auch der Livestream bleibt aus. Beim Design wird es aber nicht schwer werden sich umzugewöhnen, da Vid.me ein sehr ähnliches Design wie YouTube hat. Doch es besteht die Angst das auch bei Vid.me die Firmen abspringen bzw. nicht Werbung schalten, da die Platform früher als nicht kinderfreundliche Platform bekannt war.

    Interesse besteht
    playnation.de hat eine Umfrage gestartet ob Youtuber und YouTube Nutzer umsteigen würden. 870 Personen nahmen an der Umfrage teil. Das Ergebnis ist eindeutig die Interesse besteht. 46% der Befragten wählte die Antwort "Vielleicht! Ich will abwarten, wie sich alles entwickelt." sowie 43% Angaben "Ja! Ich schaue da, wo die Videos kommen.". Damit ist eine Gefahr für Youtube da.

    Zusammenfassung
    YouTube wird in den nächsten Monaten keine Angst haben müssen, dass die Youtuber abspringen, da Youtube schon zu mächtig ist, um jetzt schnell zu fallen. Aber Youtube muss handeln, dass zeigt die Umfrage von playnation.de sowie die Interesse von großen YouTubern. Damit es aber zu einem Wechsel kommen würde, müssten die Betreiber von vid.me einiges auf ihrer Platform verbessern.

    Was haltet ihr von der "Konkurrenz"?

    Würdet ihr auch Wechsel?


    Quellen

    1. playnation.de , playnation.de/spiele-news/yout…ltiplattform-id71411.html
    • 00

    Vor einem Moment

    Hej Du

    Vielleicht hilft dir das weiter:
    Der Ausruf "Das Ende von YouTube" ist schon fast so alt wie die Plattform selbst. Probleme gibt es einige, ja, aber YouTube arbeitet daran, auch wenn man das oft nicht direkt mitbekommt. Eine alle zufrieden stellende Lösung gibt es nun mal nicht über Nacht. Aber sobald die Probleme wieder kleiner werden, beruhigt sich auch die YouTube Szene wieder. :)

    Konkurrenz für YouTube wäre wünschenswert, aber da wird kurz- und mittelfristig nicht viel zu erwarten sein.
    • Technisch kann niemand außer Google die Daten stemmen. Selbst 1% von YouTube verursacht Datenmengen, die kaum jemand auf Dauer stemmen möchte (wären dann JEDEN TAG ~24 TB rohe, neue Videodaten, dazu dann Encodierung in 8 Auflösungen, Statistiken, Nutzerdaten, Backups etc)
    • YouTube ist ein immenser Fundus an Videos und damit eine der größten Suchmaschinen. Wer Tipps und Tutorials (und Unterhaltung) sucht, landet zwangsläufig hier.
    • Wenn YouTuber sich anfangen auf verschiedene Plattformen zu verteilen, wäre das gut für Konkurrenz, aber vermutlich wird kein Zuschauer alle Plattformen abklappern wollen. Da sinken dann vermutlich die Reichweiten und schlussendlich auch die Einnahmen.
      Beispiel Jaiden Animation: insgesamt 204 Mio Aufrufe auf YouTube, aber nur 50,000 auf Vidme
    • Jede Plattform die groß wird, wird auf die gleichen Probleme mit Werbung, Urheberrecht, Gewaltdarstellungen, usw stoßen.
    Finanziell sehe ich auch keine große Zukunft für Vidme. Sie möchten 30% der Werbeinnahmen uind 10% der Bezahlabos haben. Ich glaube damit wird man kaum aus der Nische heraus wachsen können und eine tatsächliche Konkurrenz werden.

    Trotzdem, neue Ideen sind immer gerne gesehen und bringen die Idee als ganzes weiter :)
    Im Blog und Netz zuhause, YouTube mit diesem Equipment. Macht auch Twitter.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Felix

    Ich denke auch nicht, dass Konkurrenz Youtube "stürzen" könnte. Dazu ist Google zu mächtig.
    Aber in dem Becken ernsthaft mitmischen- das könnte ich mir schon vorstellen.

    Und wenn die Konkurrenz ihren Nutzern einen besseren Umgang bietet, ist das finde ich eine schöne Sache.

    Ob ich wechseln würde?
    Solange ich noch so ein kleiner Kanal bin nicht. Aber sollte "Elenas Allerlei" mal zu einer Marke werden^^, würde ich mir zumindestens die Frage stellen.
    Warum wechseln? Warum nicht beides nutzen? ^^ Ich würde die Videos wohl einfach auf 2 Kanälen hochladen und ab und an exklusiven Inhalt für die jeweiligen Kanäle produzieren ^^ Ein Q&A könnte man z.B. für die jeweilige Plattform-Community machen und dann quasi 2 Versionen hochladen...ich meine...gerade so simple Videos kosten jetzt nicht so die große Zeit, und wenn man sowas beruflich macht ist bei so simplen Formaten das Drehen und Schneiden echt kein Ding, da ist man am Ende vllt ne Stunde länger beschäftigt.

    Ich sags ja seit Jahren, und sags auch heute Video: Generell wäre es für alle am besten, wenn es eine nahezu gleichwertige Konkurrenz Plattform gäbe. Da wären viele positive Dinge viel schneller da und würden auch besser funktionieren.
    Kennt ihr eigentlich schon das "Stylophone"?
    Klick mich hart, ich bin ein Link :D
    -------
    7 Tipps zum Musikvideo drehen (Tutorial für Anfänger)
    Klick mich ... ich bin auch für Videos mit ohne Musik zu gebrauchen :D

    Eitoon schrieb:

    Ich hab mich mal da angemeldet und falls es eben steil geht schadet das bestimmt nicht. Ich muss sagen ich bin beeindruckt wie leicht der Transfer der Videos von YT auf Vidme ist. Ich denke auch für alle anderen ist es bestimmt kein schaden zumindest mal den Account Namen dort zu sichern :)
    Hab mir auch schon meinen Namen gesichert. Falls YouTube so richtig Mist baut ist ja auch ein großer wechsel nicht so ganz unmöglich.
    Was man sicherlich nicht vergessen darf, ist die Frage des Geldes. Server für solche Traffic Mengen wie sie Videoplattformen produzieren sind teuer. Da hat YouTube mit Google bzw. Alphabet als Unternehmen dahinter natürlich schon einen Vorteil. Aber trotzdem ist Konkurrenz immer gut, mal sehen was daraus wird. Es ist sicherlich nicht verkehrt, wie hier schon angemerkt wurde, sich dort mal zu registrieren und vielleicht die Videos auch dort zu präsentieren ^^
    Mit freundlichen Grüßen,
    Tobias Grund
    Angemeldet habe ich mich auch, schadet ja keinem^^
    Ja, es wurde schon vor Jahren mal behauptet YT hätte sich "nun" endgültig ins Aus geschossen und es ist immer noch da. Nun fragen sich aber schon mehrere, ob sie von YT gehen sollen, wenn es tatsächlich eine Alternative für sie gibt.
    Ich persönlich glaube, dass YT noch die Kurve kriegen wird und somit - wenn es ein Ende für die Seite gibt, dieses sehr stark hinauszögern kann.
    Mir stellt sich da lediglich die Frage, ob man dann auf YT wirklich noch jegliche Kategorien vorfinden wird, oder ob es dann eben NUR noch werbefreundlichen Content gibt und man nicht eine einzige politische Meinung, kein einziges, nicht mal mehr leichtes Schimpfwort etc., weder in Sprache noch im Titel vorfindet.

    Und sobald sich Livestream-Seiten an eine weitere Anpassung an das eigentliche Konzept von YT annähern, können diese als Konkurrenz wirklich Probleme bereiten.
    Vid.me sieht auf jedenfall hübsch und modern aus und durch den Upload via URL kann man bestimmt leichter einsteigen und zieht einfach alles schnell mit rüber.
    Gut, die Seite ist noch auf Englisch, aber das war YT am Anfang ja auch (oder übersehe ich nur irgendeine Sprachumstellung?). Und ob die Limitierung von 30 Minuten ohne Verifizierung wirklich was ausmacht, bezweifle ich.
    Und eine Livestream-Option gab es zu YTs Start auch noch nicht, also alles ist möglich bei dieser Seite.
    Die Seite ist derzeit also eine Mischung aus YT und Patreon, oder?
    Hätte ich die Umfrage gesehen, hät ich auch für vielleicht abgestimmt.

    Rayuka schrieb:

    Angemeldet habe ich mich auch, schadet ja keinem^^
    Ja, es wurde schon vor Jahren mal behauptet YT hätte sich "nun" endgültig ins Aus geschossen und es ist immer noch da. Nun fragen sich aber schon mehrere, ob sie von YT gehen sollen, wenn es tatsächlich eine Alternative für sie gibt.
    Ich persönlich glaube, dass YT noch die Kurve kriegen wird und somit - wenn es ein Ende für die Seite gibt, dieses sehr stark hinauszögern kann.
    Mir stellt sich da lediglich die Frage, ob man dann auf YT wirklich noch jegliche Kategorien vorfinden wird, oder ob es dann eben NUR noch werbefreundlichen Content gibt und man nicht eine einzige politische Meinung, kein einziges, nicht mal mehr leichtes Schimpfwort etc., weder in Sprache noch im Titel vorfindet.

    Und sobald sich Livestream-Seiten an eine weitere Anpassung an das eigentliche Konzept von YT annähern, können diese als Konkurrenz wirklich Probleme bereiten.
    Vid.me sieht auf jedenfall hübsch und modern aus und durch den Upload via URL kann man bestimmt leichter einsteigen und zieht einfach alles schnell mit rüber.
    Gut, die Seite ist noch auf Englisch, aber das war YT am Anfang ja auch (oder übersehe ich nur irgendeine Sprachumstellung?). Und ob die Limitierung von 30 Minuten ohne Verifizierung wirklich was ausmacht, bezweifle ich.
    Und eine Livestream-Option gab es zu YTs Start auch noch nicht, also alles ist möglich bei dieser Seite.
    Die Seite ist derzeit also eine Mischung aus YT und Patreon, oder?
    Hätte ich die Umfrage gesehen, hät ich auch für vielleicht abgestimmt.
    Die Umfrage läuft weiter unter: playnation.de/poll/182/wuerdes…utube-vidme-wechseln.html

    Derzeit schon über 900 Teilnehmer.
    Wie @Felix es schon in zivilisierteren Worten ausdrückte, ist dies auch nur wieder so ein Furz im Winde ... kurz stinkt er und bald ist er wieder verflogen ;)

    Sry, aber die deutsche Szene wird von Tag zu Tag lächerlicher, sry, aber ist nunmal Fakt. Die benehmen sich wie die kleinen Kinder und mehr net.

    "Oh, Internet guckt mal ... das pöse pöse JouTupe hat ein Video gelöscht von mir ... ich bin nun beleidigt und geh wo anders hin"

    Wie ich schon des öfteren schrieb besteht die aktuelle Riege an so genannten "YouTube Stars" zum überwiegenden Teil nur Kindern die nicht wissen was sie da tun.

    Weil ansonsten wäre diesem Jammergestalten wohl klar, dass es sich nicht um eine "haha wir wollen dich Ärgern"-Aktion von YouTube handelt, sondern um die normale Regulierung des Marktes im Influencergeschäft. Und somit sich auch jede andere Plattform dem entsprechend anpassend wird ;)

    Außerdem wie @Felix auch schon schrieb, ist dieser "YT geht unter" Schrei mittlerweile schon so alt wie der alljährliche "Dieses Jahr geht Call of Duty aber wirklich unter"-Schrei von kleinen pupertierenden 13jährigen .. und naja, CoD ist in seinem Genre das was YouTube ist ... Marktführer.
    ブラック

    Dani schrieb:

    Was haltet ihr eigentlich von Vimeo?
    Ich hab mich mit der Plattform noch nicht wirklich auseinandergesetzt aber ich denke dass Leute wie Julien Bam Chancen haben.
    ist das selbe in Grün ....

    und klar haben Influencer die sich schon ne eigene Brand aufgebaut haben, überall ihre Chancen zumindest solange sie noch aktuell sind ;)
    ブラック
    Ich werde mir da erstmal keinen Kanal haben. Meine Zuschauer sind über Youtube auf meinen Kanal gekommen und daher läuft das auch da weiter. Doppelte Kanalpflege mag ich da nicht haben.

    Die größeren Youtuber, die sich dort heimelig machen, machen es vermutlich mehr um ihren Protest gegen die derzeitig üble Entwicklung Youtubes zu stärken. Wenn große Kanäle drohen zur Konkurrenz überzulaufen macht es immerhin mehr Eindruck, als wenn man sich zu Wort meldet, aber die Youtubeprobleme einfach akzeptiert.
    Ansonsten hat @Felix so ziemlich alles gut zusammengefasst. Wünschen würde ich mir einen Konkurrenten auf Augenhöhe für Youtube natürlich schön, da es Youtube zu mehr Reflexion zwingen würde. Auch habe ich manchmal das Gefühl, dass Youtube für die eigenen Entwickler zu unübersichtlich geworden ist, die selbst nicht mehr immer durch den Code blicken. Da könnte ein vermutlich schlankeres Vid.me sicher eine flexiblere Basis für neue Impulse bieten.

    Lustigerweise sind in einem Let's Play-Forum in dem ich bin schon einige vor Gronkh und Co auf den Trichter gekommen. Jetzt wo aber die Großen damit anfangen, komm ich mir fast schon so vor, als wäre ich einer der wenigen, die sich noch keinen Account für vid.me gemacht haben. Aber ich schau mir lieber noch die Entwicklung an. Sollte vid.me wider erwarten den Schub beibehalten können und stabile Server liefern, kann ich immer noch dem Ruf folgen, wenn es mich am Ende mehr anspricht als Youtube. Aber nicht aus dem blauen Dunst heraus ohne dass ich mich ausgiebig damit auseinandergesetzt habe.

    Mich schreckt da auch ein wenig die Abhängigkeit von Sub4Sub ab, um die ersten 50 Subs zu erreichen für Wegfall der 3GB-Grenze. Auch wenn ich die Idee hinter der Begrenzung schon verstehe. Und immer auf die Videolänge schielen will ich auch nicht. Noch sieht man drüber hinweg weils eine kleine, vergleichsweise neue Plattform ist. Aber auch da wird der Creator kritischer werden, sobald er sich eingelebt hat.

    edit: Das Logo von vid.me finde ich aber sehr ansprechend.

    Aktuelle Let's Plays: Divinity: Original Sin 2 | RimWorld [Alpha 17] | Stardew Valley | The Witcher 3

    Steve schrieb:

    Wie @Felix es schon in zivilisierteren Worten ausdrückte, ist dies auch nur wieder so ein Furz im Winde ... kurz stinkt er und bald ist er wieder verflogen ;)
    Gut, das ist auch eine Art wie man es sagen kann xD

    Dani schrieb:

    Was haltet ihr eigentlich von Vimeo?
    Vimeo hat eigentlich noch nie wirklich versucht ein Konkurrent zu YouTube zu werden, und ist glaube ich tatsächlich mehr in der (sozusagen) Video-Kunst-Szene ein Begriff. Die Plattform ist tatsächlich sogar älter als YouTube.
    Im Blog und Netz zuhause, YouTube mit diesem Equipment. Macht auch Twitter.
    Ich muss sagen, dass ich DaddelZeit hier in einigem zustimme.
    Was ich noch anmerken muss, was mir extrem aufgefallen ist, das auf Social media und so nur kleine Kanäle darüber twittern und viele große Kanäle sich raushalten. Ich glaube nicht dass YouTube jemals zu Fall gebracht wird, egal wie sehr sie es jetzt auch verkacken. Denn mal ganz ehrlich, die Menschheit ist eine Gruppe, die gerne im Bekannten bleibt und nicht gerne neue Sachen macht, sondern lieber das altbewährte sehen und nutzen will. und so ist es heir auch.
    Selbst wenn man 60% aktive Zuschauerrate hat, dann wird man wahrscheinlich nicht mehr als 20-30% der Abonnenten mitnehmen ,selbst wenn man auf YouTube komplett aufhört. Und das ist verdammt wenig.
    Dem Disaster immer eins voraus !


    Gameingdiskussionen und mehr?

    Dafür gebe ich mich gerne her !

    Solche Videos sind doch gar nicht so schwer !

    DisastermanTV schrieb:

    Ich muss sagen, dass ich DaddelZeit hier in einigem zustimme.
    Was ich noch anmerken muss, was mir extrem aufgefallen ist, das auf Social media und so nur kleine Kanäle darüber twittern und viele große Kanäle sich raushalten. Ich glaube nicht dass YouTube jemals zu Fall gebracht wird, egal wie sehr sie es jetzt auch verkacken. Denn mal ganz ehrlich, die Menschheit ist eine Gruppe, die gerne im Bekannten bleibt und nicht gerne neue Sachen macht, sondern lieber das altbewährte sehen und nutzen will. und so ist es heir auch.
    Selbst wenn man 60% aktive Zuschauerrate hat, dann wird man wahrscheinlich nicht mehr als 20-30% der Abonnenten mitnehmen ,selbst wenn man auf YouTube komplett aufhört. Und das ist verdammt wenig.
    Vermutlich sogar noch eine sehr hoch geschätzte Prozentzahl. Aber auch wenn ich auf Twitter vorwiegend Kleinkanäle mitbekomme, so sind auch einige mittelgroße bis größere Kanäle an Bord. Bei vielen großen Kanälen gehts vermutlich aber auch nicht so schnell, weil sie erstmal abwägen, in wie weit sich das lohnt und nicht ins Blaue auf den Zug aufspringen wie viele kleinere Kanäle.
    Die Message an sich an Youtube ist aber nicht unwichtig. Denn bei aller Wichtigkeit der Werbepartner als Existenzgrundlage für Youtube selbst, bringt es eben auch nichts, wenn die Creators abspringen - wobei die ganze Vid.me-Geschichte grob gesagt noch ein rein deutsches Phänomen zu sein scheint. Was es für mich aber auf lange Sicht interessant machen könnte, sollte sich vid.me überraschend als primär Deutsche Plattform etablieren (trotz Sitz in den USA)

    Mir wäre irgendwie wohler bei der Sache, wenn ein Portal nen plötzlichen Hype erlebt, weil es einfach oberaffentittelgeil ist und nicht einfach nur weil der Platzhirsch ziemlichen Bockmist verzapft.
    Wenn vid.me sich eine starke eigene Identität schaffen kann, wäre es sogar möglich dem allmächtigen Youtube gefährlich zu werden.

    Twitter und Facebook haben damals erfolgreich myspace, studiVZ und Co verdrängt
    Instagram hat irgendwie die nächste Generation angezogen, als die Eltern zu sehr selbst auf Facebook und Twitter unterwegs waren und weil Bilder posten einfach trendiger wurde.
    Snapchat hat sich dann auch noch erfolgreich gegen Instagram in den Markt drängen können.
    Und auch ein Twitch hat Dank anderen Fokus extrem schnell wachsen können.

    Es kommen immer wieder neue Trends und Bedürfnisse und die alteingesessenen Plattformen sind irgendwann nicht mehr anpassungsfähig genug. Spätestens wenn der Code zu sperrig und das Unternehmen so groß gewachsen ist, dass die Impulsgeber nicht mehr selbst am Produkt arbeiten, sondern frisch vom Studium mit Krawatte zu wissen glauben, was der richtige Weg ist, kommt Platz für innovativere, flexiblere Produkte. Davor ist auch ein Youtube auf Dauer nicht gefeit.
    Große Unternehmen sind da ein wenig wie große Königreiche in der Geschichte. Diese sind auch immer weiter gewachsen, bis sie schließlich an ihrer eigenen Größe zerbrochen sind.

    Als ernsthafter Konkurrent für Youtube muss vid.me auf Dauer aber mehr Eigenständigkeit bieten.

    Aktuelle Let's Plays: Divinity: Original Sin 2 | RimWorld [Alpha 17] | Stardew Valley | The Witcher 3
Exit