Herzlich Willkommen auf YTForum.de, dem größten deutschsprachigen YouTube Forum.

Bei uns findest du eine tolle, freundliche und engagierte Community, die mit hochwertigen Inhalten, hilfreichen Tipps und Insiderwissen aufwarten kann. Auch warten viele interessante Themen zu Videobearbeitung, Soundbearbeitung, Netzwerken, Monetarisierung und vielem mehr auf dich. Präsentiere deine Videos der Community und erhalte hilfreiche Tipps, wie du sie verbessern kannst. Organisiere Treffen und Kooperationen mit anderen YouTubern und vernetze dich auch abseits von YouTube.

Wir würden uns freuen, wenn du ein Teil dieser großartigen Community wirst: Jetzt registrieren



Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Hallo Leute,

    ich habe ein großes Problem bei dem ich Hilfe brauche und bei dem ich nicht begreife was los ist.

    Als ich heute auf mein "Creator-Studio" ging sah ich, das ich auf einmal einen Umsatz von über 38 EUR hatte. Verwundert schaute ich nach und angeblich habe ich mit einem Video am 23. August ... ca. 5 EUR und mit einem andere 27 EUR verdient. Wenn ich auf Werbedaten gehe, steht da aber 0,00 EUR verdient am 23. August.

    Ich hatte hin und her überlegt was da los sein könnte und was das ist. Mein Konto war aber noch normal. Also noch Partner, konnte monetariesieren usw. Aber irgendwie war mir nicht wohl.

    Dann bin ich einige Zeit später mal auf mein AddSense Konto gegangen und sehe in rot, mein Konto wäre vorübergehend gesperrt wegen Verstoß usw. usw. Aber ohne genaues.

    Also ich dann eben wieder auf mein YT-Konto ging, hab ich gesehen dass ich kein Partner mehr bin und die Monetarisierung nun deaktiviert ist. Häääää!? ?(

    Leute ich versteh überhaupt nichts mehr. Ich hab doch jetzt nichts gemacht! Am 23. August war ich gar nicht zu Hause. Ich war in Köln auf der Gamescom. Ich hab keine Ahnung wie ich am 23. August angeblich 30 EUR verdient haben und was ich verbrochen haben soll!? Man kann mich doch jetzt nicht für was strafen, was ich gar nicht gemacht habe oder wo ich nicht einmal weiß was da los ist oder woher es kommt.

    Gibt es irgendwas, dass ich nun tun kann? Ich versteh überhaupt nichts mehr... Das kann nur ein Glitch oder ein Missverständnis sein. Ich schwöre ich habe nichts gemacht! Was denn auch bitte?
    Grüße

    Vilo
    • 00

    Vor einem Moment

    Hej Du

    Vielleicht hilft dir das weiter:
    Ich mach es mal kurz, da ich den Google Supportlink grad net find. ... du wurdest da wahrscheinlich gebottet, tun kannste da nichts ... wenn die Konton mal weg sind sind se wech, da ist Google wie USA mit Terroristen, da gibet keine Verhandlung.

    Das einzige was de versuchen kannst ist da mitn Google Support in Kontakt zu treten, wobei wie gesagt, da musste schon genau beweisen können das diese

    so doch noch gefunden : support.google.com/adsense/answer/16737?hl=de

    also wie gesagt ich tippe mal auf seltsame Klickaktivitäten.
    ブラック

    Vilo_le_Loup schrieb:

    Dann bin ich einige Zeit später mal auf mein AddSense Konto gegangen und sehe in rot, mein Konto wäre vorübergehend gesperrt wegen Verstoß usw. usw. Aber ohne genaues.
    Steht dort wirklich vorübergehend? Du müsstest eigentlich auch eine E-Mail bekommen haben, in der der Grund näher benannt ist, zudem ist dort das Einspruchformular verlinkt. Ein plötzlicher, einzelner Anstieg der Adsense Einnahmen, deutet meist auf ungültige Zugriffe hin; siehe dort: support.google.com/adsense/answer/16737?hl=de

    Gerade eine Sperre wegen ungültiger Zugriffe bzw. Klickaktivitäten wird oft auch nicht wieder aufgehoben, da - vor Allem kleine - Publisher für Google kaum einen Wert haben, gegenüber den Adwords Kunden, deren Vertrauen man nicht gefährden will. Das ist natürlich besonders ärgerlich, wenn man den "Betrug" gar nicht selbst verantwortet hat. Dazu schreibt Google aber ganz klar "Ein Dritter kann ohne Ihr Wissen bzw. ohne Ihre Zustimmung ungültige Zugriffe hinsichtlich Ihrer Anzeigen erzeugen. Letztlich liegt es jedoch in Ihrer Verantwortung als Publisher, zu gewährleisten, dass Ihre Anzeigen nur gültige Zugriffe aufweisen." und setzt das so in der Regel auch konsequent durch.

    Aus diesem Grund rate ich persönlich auch dazu, als kleiner YouTube auf die Monetarisierung zu verzichten, da die paar Euro das Risiko nicht wert sind.
    Mit freundlichen Grüßen,
    Tobias Grund
    Es ist nebenbei (bisher) nur ne 4 Wochen Sperre!

    Ich hab auch mal genauer nachgeschaut! Ich hatte am 23. August angeblich 178 Werbeklicks. Aber mal ganz ehrlich!? Dafür kann ich doch nichts!! Ich war das nicht!! Ich war in Köln an dem Tag! Ist es denn wirklich so einfach, jemand zu Schaden bzw. dessen Kanal!? Wenn mir wer nicht passt, gehe ich auf dessen Kanal, Klicke ein Banner 200 mal an und den Rest macht Google dann schon!??? Gegen sowas kann ich mich doch gar nicht wehren!!

    eMail habe ich btw. keine erhalten!

    Ich habe nichts unrechtes getan!!
    Grüße

    Vilo

    Vilo_le_Loup schrieb:

    Es ist nebenbei (bisher) nur ne 4 Wochen Sperre!
    Sei froh ^^ Ich glaube, bei den YouTube Schaltungen ist Google da generell humaner, vermutlich weil es mehr Probleme mit Bots gibt. Bei Adsense Schaltungen auf Webseiten wird in der Regel sofort komplett gesperrt.

    Vilo_le_Loup schrieb:

    Aber mal ganz ehrlich!? Dafür kann ich doch nichts!! Ich war das nicht!!
    Du könntest mal nach "Adsense Konto wegen ungültiger Klickaktivitäten gesperrt" googlen, da findest du Berichte noch und nöcher über genau solche Fälle - in der Regel von Webseitenbetreibern.

    Vilo_le_Loup schrieb:

    Klicke ein Banner 200 mal an und den Rest macht Google dann schon!??? Gegen sowas kann ich mich doch gar nicht wehren!!
    Also zumindest bei Adsense Schaltungen auf Webseiten ist das theoretisch möglich, wenn man es einigermaßen geschickt macht (ein paar Filter hat Adsense da schon).
    Mit freundlichen Grüßen,
    Tobias Grund
    Ich fass es nicht. Ich war immer so vorsichtig und anständig. Hatte auch nie Strikes o.ä ... und jetzt missgönnt mir vlt irgendwer etwas und macht sowas. Dass kann ja dann ständig passieren. Da bekommt man ja Angst!

    Und wie soll ich dass Schuld sein und/oder es unter Kontrolle haben? Das ist doch total ungerecht und N..i mäßig ....

    Und wenn dass dann nach der Sperre wieder passiert kommt dann der Perma-Bann, oder was!? Wow ...
    Grüße

    Vilo
    Ich verstehe deinen Ärger, mein eigener Adsense Account ist auch ohne mein verschulden gesperrt worden - aber das ist ein anderes Thema ^^

    Andererseits muss man hier auch beide Seiten betrachten. Wenn du Anzeigen über Adwords schalten lässt, möchtest du für dein Geld ja auch echte Zugriffe haben und keine Bots oder Ähnliches. Und Adwords Kunden bringen Google nun mal das Geld ein. Google arbeitet ja durchaus daran, ungerechtfertigte Adsense Sperren zu vermeiden, aber komplett wird das nie gehen. Natürlich könnte Google sicherlich auch mehr tun, vor Allem was die Bearbeitung von Einsprüchen angeht, aber das ist eben auch wieder eine Kostenfrage und wird sich wirtschaftlich einfach nicht lohnen.

    Generell ist das Risiko auf YouTube eher geringer als bei Webseiten, trotzdem sollte man eben schauen, dass man einigermaßen gute Aufrufzahlen hat, die zur Kompensation beitragen.
    Mit freundlichen Grüßen,
    Tobias Grund
    Und was kann ich jetzt tun? Die Strafe hinnehmen und auf's Beste hoffen?

    Ich hab mal ne eMail Richtung Partner-Support geschrieben. Vlt können die mir was sagen. Kommt aber vermutlich auch nur ne Standardmail.

    Wieso ziehen sie die Klicks nicht einfach wieder ab und Strafen den Account und/oder die IP der es verursacht hat. Lässt sich doch sicher feststellen. Nebenbei ... man sieht doch sicher dass das nur einer war. Wie kann das dann meine Schuld sein? Ist doch eindeutig was da los ist.
    Grüße

    Vilo

    Vilo_le_Loup schrieb:

    Wieso ziehen sie die Klicks nicht einfach wieder ab und Strafen den Account und/oder die IP der es verursacht hat. Lässt sich doch sicher feststellen. Nebenbei ... man sieht doch sicher dass das nur einer war. Wie kann das dann meine Schuld sein?
    Dies ist eben nicht so einfach ... da gerade bei YT zumeist Bots dafür genutzt werden, diese kommen dann aus diversen Ländern wo da die Verfolgung auch nicht so einfach ist. Und dann kommen die ja noch über einen Drittanbieter, also nicht von der PErson selbst und diesen erstmal ausfindig zu machen unter den Tausendanbietern ist ne Sache wie Tobi schon schrieb, sich einfach Kostentechnisch nicht lohnt.

    Aber wenns nur ne 4 Wochen Sperre ist haste noch Glück, denn auch bei YT ist gerade in diesem Jahr durch den Verlust etlicher Werbepartner auch das Verfahren um etliches Härter geworden.

    Wie Tobi schon schrieb, man versteht den Ärger ganz klar ... aber halt auch das Verhalten seitens Google als Gewinnorientiertes Unternehmen versteht man da.
    ブラック
    Nur weil die Zugriffe nicht über deine übliche IP kamen, heißt das aus Sicht Googles noch nicht, dass du Unschuldig bist, sondern jemand anderen beauftragt haben könntest. Selbst Freunde, die es nur gut mit dir meinen, können je nach Reichweite schon zur Gefahr werden.

    YouTube-Support anschreiben kann sicherlich nicht schaden, aber ob es einen weiterbringt, ist fraglich. Da ist man als kleiner Kanal nur ein Krümel, der vom großen Kuchen abgefallen ist. Die 4 Wochen Sperre jetzt erstmal abwarten, dann schauen was mit YouTube und der Partnerschaft ist. In der Zwischenzeit weiter am Kanal arbeiten und Videos machen. :)
    Im Blog und Netz zuhause, YouTube mit diesem Equipment. Macht auch Twitter.
    Ich finde nicht das man das Verhalten seitens Google verstehen kann/muss. Das ist etwas, das jedem passieren und niemand sich davor schützen kann. Man ist quasi der Willkür einiger Hater machtlos ausgeliefert und Google gibt denen die nötige Waffe. Versteht ihr, was ich meine? Das ist die Mutter aller Ungerechtigkeiten! Versetzt euch mal in meine Lage. Ich habe nichts falsch gemach!

    EDIT: Partnerschaft ist glaube ich auch noch drin. Hab auch keine gegenteilige Mail erhalten.

    EDIT 2: Was wenn dass nach der Sperre wieder passiert!?
    Grüße

    Vilo
    Was bei Wiederholung passiert, lässt sich nicht vorhersagen. Entweder vorübergehende Sperre oder komplette Account-Deaktivierung.

    Ob das ungerecht ist, weiß ich nicht. Aber es ist definitiv keine leichte Aufgabe das System sensibel genug zu halten, um Millionen von ungültigen Klickaktivitäten zu erkennen (nicht nur YouTube, vor allem AdSense auf anderen Webseiten), gleichzeitig aber auch großzügig genug, dass einzelne Unschuldige von Sperrungen verschont bleiben.
    Im Blog und Netz zuhause, YouTube mit diesem Equipment. Macht auch Twitter.
    Ich verstehe nicht ganz, wie es da in Bezug auf gerecht 2 Meinung geben kann. Wie gesagt. Mal versuchen in meine Lage versetzen. Ich war in Köln an besagtem Tag. Nicht mal am PC! Meine Freunden sage ich immer sie sollen meinen Kanal sogar so gut es geht meiden und bloß nicht auf die Werbung klicken.

    Naja ... auf jeden Fall habe ich nichts falsch gemacht und weiß auch nicht, wie ich mich in Zukunft davor schützen soll. Tatsache ist, dass ich nun die eMail abwarte, mir aber nicht viel davon verspreche. Ich werde die 4 Wochen aussitzen müssen. Im Moment scheint es ja eh besser zu sein, wenn man nicht weiter Unsinn machen kann bei mir.

    Aber ich empfinde den Umstand als äußerst unangenehm, Google bzw. irgendwelchen Hatern/Spinnern auf Gedeih und Verderb ausgeliefert zu sein. Da kann man der bravste User ever sein. Macht keinen Unterschied.

    Mitte letzte Woche hab ich bei YouTube noch bei ner riesen Umfrage mitgemacht und mir Zeit genommen. Das ist so gesehen nun der Dank. So fühlt es sich zumindest an...
    Grüße

    Vilo

    Vilo_le_Loup schrieb:

    Ich verstehe nicht ganz, wie es da in Bezug auf gerecht 2 Meinung geben kann. Wie gesagt. Mal versuchen in meine Lage versetzen. Ich war in Köln an besagtem Tag. Nicht mal am PC! Meine Freunden sage ich immer sie sollen meinen Kanal sogar so gut es geht meiden und bloß nicht auf die Werbung klicken.

    Naja ... auf jeden Fall habe ich nichts falsch gemacht und weiß auch nicht, wie ich mich in Zukunft davor schützen soll. Tatsache ist, dass ich nun die eMail abwarte, mir aber nicht viel davon verspreche. Ich werde die 4 Wochen aussitzen müssen. Im Moment scheint es ja eh besser zu sein, wenn man nicht weiter Unsinn machen kann bei mir.

    Aber ich empfinde den Umstand als äußerst unangenehm, Google bzw. irgendwelchen Hatern/Spinnern auf Gedeih und Verderb ausgeliefert zu sein. Da kann man der bravste User ever sein. Macht keinen Unterschied.

    Mitte letzte Woche hab ich bei YouTube noch bei ner riesen Umfrage mitgemacht und mir Zeit genommen. Das ist so gesehen nun der Dank. So fühlt es sich zumindest an...
    Tun kannst du nichts dagegen. Du musst aber auch die Sicht von YouTube sehen. Firmen bezahlen geld z.B. 2€ pro 1000 Klicks. Hoffen auf Reichweite und nicht auf Bots. YouTube kriegt 45% und du 55% das sind für YouTube ca. 1€ pro tausend Aufrufe. Merkt die Firma das YouTube geld kassiert aber nur Bots kommen wird YouTube sauer und macht dicht. Denn die Firma wird versuchen woanders zu investieren statt in Adwords. Dann verdient Google bzw. YouTube weniger. AdSense hat viele filter und trotzdem kann man nicht alles erkennen. Vergib dich in die Sicht der kleinen Firma die vielleicht ihr paar fast ihren ganzen Gewinn in Werbung rein setzen und nur Bots bekommen. Das ist ja auch nicht fair.
    @DavidsProTv - Das verstehe ich ja. Aber wie gesagt. Die meiste Angst macht mir, dass mir dass täglich passieren könnte und ich nichts tun kann. Das ist ... als könnte ich mein Auto nicht abschließen und der Schlüssel steckt im Zündschloss fest und ich muss jeden Tag Angst haben, dass Leute damit rumfahren und keine Ahnung, verbrechen begehen oder geblitzt werden. Weist Du was ich meine? Ich schwöre euch ich habe selbst nichts geklickt und niemand angestiftet. Wie kann ich da jeh wieder in Ruhe YouTube machen? Beim nächsten Hater "Spass" ist die Sache vlt komplett und für immer zu...

    Ich war glücklich endlich die 10.000 Klicks gepackt zu haben und dass wieder Werbung geschaltet wird und jetzt dass. Ich hau so viel Herzblut in den Kanal! Das ist wie ein (pardon) Tritt mit Anlauf in die Eier! Vor allem für jemand, der sich ... sei es im echten Leben oder bei YouTube ... nie hat etwas zu schulden kommen lassen.
    Grüße

    Vilo

    Steve KTM schrieb:

    Eine Möglichkeit des SChutz eben jenes zu verhindern, hatte schon @Tobias Grund indirekt empfohlen ;)

    Tobias Grund schrieb:

    Aus diesem Grund rate ich persönlich auch dazu, als kleiner YouTube auf die Monetarisierung zu verzichten, da die paar Euro das Risiko nicht wert sind.

    Das ist aber auch alles was man tun kann und irgendwie auch keine Lösung, da ich auf die paar EUR durchaus stolz war und wo zieht man die Grenze? Wann schaltet man es wieder ein? Und selbst wenn ich 200 EUR im Monat bekomme, würde so ne 200 Klick Aktion dennoch negativ auffallen.
    Grüße

    Vilo

    Vilo_le_Loup schrieb:

    und wo zieht man die Grenze?
    Die Grenze ist ganz einfach und logisch nachvollziehbar, ab dem Punkt wo man für den Geldgeber (Google) wirklich interessant ist. Denn sowas passiert bei den Großen einen Gronkh, einer Bibi, tagtäglich ... aber da diese eben nunmal Relevant sind und gut Geld in die Kasse spülen wird da wirklich geprüft. Die ganz übliche Nutzen/Aufwandrechnung eines Unternehmens.

    Wenn du Geld machen willst ... nutze lieber vorerst andere Sachen: Geld verdienen mit YT: Alle Wege - nicht nur mit Monetarisierung
    ブラック
    Ich kann mir da auch nur anschließen: genau aus dem Grund macht eine Monetarisierung einfach keinen Sinn, wenn man nicht eine ordentliche Reichweite mitbringt um so Botangriffe in der Masse aufzufangen.

    Betrachte es aus google-Sicht: Konten mit einem gewissen Prozentsatz an unechten Werbeaufrufen mindern den Wert der Werbung massiv. Woher das kommt ist da egal, und gerecht oder ungerecht auch. Google ist kein gemeinnütziges Unternehmen, dass für die Allgemeinheit einen Dienst bereitstellt. Es ist eine Dienstleistung die gewinnorientiert zur Verfügung steht. Es steht dem Unternehmen frei jeden davon auszuschließen und sein Angebot permanent zu ändern oder anzupassen.

    ---------------

    Das erklärt auch die Werbeunfreundlichkeit vieler Kanäle momentan.

    Klar kann man sich darüber aufregen, aber fakt ist, es wird ein Werbeplatz verkauft. Und wenn viele Firmen sagen, sie möchten bei Content XY nicht geschaltet werden, dann ist so ein Video eben nicht Werbefreundlich. Fertig. Das hat mit Ungerechtigkeit nichts zu tun. Wenn du einen Werbeplatz kaufst, willst du schließlich auch entscheiden, wo die zu sehen ist. Und das wird in der Regel bei Videos sein, die positiv sind und genau zu deiner Zielgruppe passen. Wenn du als Creator nun Geld verdienen willst, dann musst du genau den Content halt machen und hoffen, dass dein Content für die Werbung "gebucht" wird, wenn man so will.

    Und wenn ein Account viele Bot-Aufrufe hat, dann ist eben auch dieser Account nicht rentabel und der Wert mindert sich. Woher das kommt ist da völlig egal, der Account hat faktisch keinen objektiven monetären nutzen mehr sondern kostet sogar Geld, weil durch solche Fälle eben der Wert der Werbung allgemein geringer wird. Also sortiert man solche Accounts eben aus
    ------------

    Du und dein Account, ihr habt einen Geldwert. Und wenn der Geldwert so hoch ist, dass es sich lohnt hier sowas wie Bots zu filtern oder in Kauf zu nehmen, dann bist du safe unterwegs, weil man an dir trotzdem verdient. Wenn der Wert niedriger ist, und es sich eher rechnet den Account zu entfernen, dann ist er halt weg.

    Genau deswegen macht es Sinn erst später zu monetarisieren. Da hast du einen Wert, bei dem du nicht mal eben so angreifbar bist durch solche Angriffe.
    Kennt ihr eigentlich schon das "Stylophone"?
    Klick mich hart, ich bin ein Link :D
    -------
    7 Tipps zum Musikvideo drehen (Tutorial für Anfänger)
    Klick mich ... ich bin auch für Videos mit ohne Musik zu gebrauchen :D
    Hatte am Samstag nochmal die Gelegenheit genutzt, dass in der eMail-Antwort, die erst einmal automatisiert kam, der Text enthalten war, dass man auf die eMail antworten kann, sollte man noch Infos haben. Ich habe dann nochmal ausführlich aber so kurz wie Möglichkeit den Fall geschildert und um Rat für die Zukunft gefragt (wie schützen, usw.). Denn wenn man per Website den so genannten "Partner-Support" anschreibt, hat man nur 1000 Zeichen und die sind sofort voll.

    Zurück bekam ich einen Text, bei dem jemand praktisch den Hilfe Text zu AddSense-Konto Sperren kopiert hat. Super. Dass kann ich alles dort lesen. Wozu dann dieser angeblich extra tolle Support für Partner? Hätte ich mir die Mühe auch sparen können. Man wird bei bzw. von YT halt einfach immer allein gelassen, wie gewohnt.

    Wisst ihr was ... ich würde am liebsten wegen dieser "Klick-Attacke" ne polizeiliche Anzeige gegen unbekannt machen. Das ganze zerstört immerhin den Vertrag bzw. die Geschäftsbeziehung zwischen mir und Google die ja offiziell ist und bei jedem der Partner gleich, egal ob 100 oder 100.000 Abos. Kann ja normal auch eine offizielle Selbständigkeit dran hängen! Außerdem ist Cyber-Crime kein Spiel. Das ganze hat was von Betrug, versuchte Geschäftschädigung und meines Erachtens nach etwas von Sachbeschädigung. Wenn jemand meinen STEAM-Account klaut, ist es ja auch Diebstahl. Ich nehme das ganze sehr ernst und finde es nicht im geringsten harmlos. Das ist kein Jungenstreich.
    Grüße

    Vilo
Exit