Fiktive Welten - Vorteile und Nachteile

    Hallo Leute,
    ich habe ein neues Video hochgeladen. Ich wollte mich einer Reihe annehmen die sich mit verschiedenen fiktiven Welten befasst und deren Vor- und Nachteilen beschäftigt. Es geht rein um meine subjektive Meinung. Und auch um mein persönliches Fazit.

    Wie findet ihr diese Idee?
    Findet ihr das Video ansprechend?
    Kann man meine Gründe nachvollziehen?


    loading...
    • 00

    Vor einem Moment

    Hej Du

    Vielleicht hilft dir das weiter:
    Interessante Idee, aber ein teilweise sehr sperriger, fast schon naiver Vergleich. Die Frage ist auch, ob die Vor und Nachteile mit unserer heutigen Realität sind und was man halt vergleicht. In unserer Welt gibt große Anteile der Weltbevölkerung, die unter unschönen Bedingungen leben, und in Westeros gibts eben auch Unterschiede ob man einem großen Haus angehört, ein Wildling ist oder in Flohloch lebt.
    Dann würde ich die Ständegesellschaft allgemein auch als Negativum sehen, weil wir in unserer Gesellschaft, zumindest in aufgeklärteren Ländern, so ziemlich garkeine Grenzen gesetzt haben und jeder vorm Gesetz sogar gleich ist.
    Auch die magischen Wesen und magischen Fähigkeiten, sind eher etwas, das ein paar Auserwählte erfahren, der Alrik-Normalbürger aber wohl nie was damit zu tun haben wird (auch wenn die Magie zugegeben ordentlich stärker geworden ist und eine ständige Bedrohung... auch wenn der Normalbürger das noch nicht weiß).
    Ebenfalls ist die Religion sehr streitbar, denn obwohl eine vielfalt von Götter interessant ist für den Betrachter von außen, bringen diese Götter gerne auch mal Probleme. Sei es die fanatischen Vertreter des siebenzackigen Sterns oder die Opfer für den Gott des Lichts. Die Religion bringt also auch in Westeros fast schon mehr negatives als positives.
    Allgemein wäre ja das ganze Leben total anders, weil wir auf der anderen Seite unsere gesamten technologischen Errungenschaften verlieren würden, ein Leben fernab von 40-Stundenwoche führen, dafür aber gesellschaftlich wieder einfachere Dinge ins Bewusstsein kommen.

    Interessanter würde ich das Videoformat finden, wenn es weniger mit der realen Welt verglichen wird, sondern eher so eine allgemeine Herausstellung, was die Fantasywelt interessant macht. Und ein paar Bezüge kann man ja trotzdem einbauen, schließlich ist Westeros stark an die Rosenkriege unserer realen Welt angelehnt und sogar die Geographie aus der Region übernommen.



    Alternativ wäre auch interessant, zwei Fantasywelten gegenüberzustellen. Da macht es dann durchaus Sinn zu vergleichen, welche die angenehmeren Lebensbedingungen hätten.

    Ich hoffe meine Kritik klang jetzt nicht zu harsch oder so. Generell finde ich die Video(reihen)idee ja echt klasse und irgendwie hat's den Nerd in mir getriggert, da Fantasy und vor allem auch Game of Thrones voll mein Ding ist. Und ich bin gespannt, welche Welt du dir als nächstes vornimmst :D
    Vermutlich werde ich da aber nicht ganz so gut rumnerden können xD

    Aktuelle Let's Plays: Divinity: Original Sin 2 | RimWorld [Alpha 17] | Stardew Valley | The Witcher 3
    @Janaly _lu: Hey vielen Dank für dein Feedback :) Freut mich sehr.

    @SmomB: Ja, da hast du vollkommen recht - das hätte ich sofort anheften müssen. Tut mir Leid falls ich dich gespoilert haben sollte. Ich hab es direkt bearbeitet :)

    @DaddelZeit: Ach, keineswegs war die Kritik zu harsch. Ich schreibe ja extra in dieses Forum um Fehlern und Ungereimtheiten sichtbar zu machen. Ich stimme dir zu, eine Welt wie die von Game of thrones kann man kaum mit unserer Welt gegenüberstellen. Super fand ich deine Idee das ich zwei "fiktive" Welten gegenüber stellen könnte. Vielen Dank für deine EInbringung und deine Kritik.
Exit