Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Herzlich Willkommen auf YTForum.de, dem größten deutschsprachigen YouTube Forum.

Bei uns findest du eine tolle, freundliche und engagierte Community, die mit hochwertigen Inhalten, hilfreichen Tipps und Insiderwissen aufwarten kann. Auch warten viele interessante Themen zu Videobearbeitung, Soundbearbeitung, Netzwerken, Monetarisierung und vielem mehr auf dich. Präsentiere deine Videos der Community und erhalte hilfreiche Tipps, wie du sie verbessern kannst. Organisiere Treffen und Kooperationen mit anderen YouTubern und vernetze dich auch abseits von YouTube.

Wir würden uns freuen, wenn du ein Teil dieser großartigen Community wirst: Jetzt registrieren

    Kuchen steht auf dem Tisch, Kaffee und Kakao bringe ich sofort- es ist Zeit für einen Kaffeeklatsch;).
    Macht es euch gemütlich und fühlt euch wie Daheim;).

    Wir sind eine Community, schreiben oft miteinander, helfen und motivieren uns gegenseitig.
    Manche von Euch stellen sich mehr oder weniger ausführlich in den Kanal- und Uservorstellungen vor, insgesamt kommt aber ein interessanter Punkt kaum vor: Deine Youtube- Geschichte.

    Vielleicht möchtest Du an dieser Stelle Deinen Youtube Werdegang, die Geschichte, wie Du zu Youtube gekommen bist, oder einfach ein bedeutendes Youtube Erlebnis mit uns teilen!

    Wir möchten Dich gerne kennen lernen und freuen uns, wenn Du uns an Deiner Geschichte teilhaben lassen möchtest.
    Nebenbei inspirierst, oder motivierst den ein oder anderen Neuling, oder Youtuber der die Hoffnung aufgegeben hat.

    Ob Du über Deine ersten Youtube Versuche, den Grund, warum Du Videos machst oder einen besonderen Augenblick für Dich und Deinen Kanal schreiben willst: wir freuen uns darauf es zu lesen!

    Keine falsche Scheu, jede Story will erzählt werden;)

    Ich habe in anderen Themen das ein oder andere von mir erzählt, wie meine Youtube Anfänge waren ect. Deswegen hier ein berührendes Erlebnis von mir im Spoiler.

    Spoiler anzeigen
    Einer meiner bedeutensten Momente auf Youtube, der mich unheilmich gerührt hat, war Folgender:
    Bevor ich meinen Kanal gestartet habe, war ich mitunter begeisterter Zuschauer eines anderen Youtubers (der Einfachheit halber nennen wir ihn hier XY. Eifrige Leser meiner Beiträge sind mit diesem Pseudonym bestens vertraut^^. Ich fand seine Videos inspirierend und hilfreich und den YTer selbst wahnsinnig sympatisch *schwärm*. Zwei Jahre später, immer noch treuer Abonnent, Zuschauer und Fan, habe ich meinen eigenen Kanal gestartet. Und dann der Tag der Tage. Youtuber XY macht ein Video über ein Thema, das ich selbst eine Woche zuvor gemacht hatte. Ich habe unter seinen Kanal geschrieben: Klasse Tipp! Ich kenne den zwar schon, habe es zuvor ein wenig anders gemacht- werde es auf Deine Art versuchen (so ungefähr). Und als Antwort kam (neben einem Herzen *schwärm*): Deine Variante aus Deinem Video ist auch toll! Sehr sympatischer Kanal;). Ich war wie im 7. Himmel. Das der YTer XY auf meinem kleinen Mini- Kanal war und das geschrieben hat;)! Solche Erlebnisse motivieren ungemein!

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Elena

    • 00

    Vor einem Moment

    Hej Du

    Vielleicht hilft dir das weiter:
    Ich habe zu dem Thema sogar schon mal ein Video gemacht :D Schon bisschen her, aber so eine Geschichte wird ja nicht schlecht ^^

    loading...


    Generell finde ich das auch immer total spannend und bin schon echt gespannt, was andere so zu dem Thema erzählen werden :D Finde es vor Allem dann auch immer cool, weil man dann auch irgendwie die Intention bei aktuellen Videos irgendwie viel besser verstehen kann, und jedes Video noch so eine zusätzliche Geschichte bekommt.

    Interessant bei mir, das Forum hier trug zur Entwicklung des Kanals unheimlich viel bei. Die ersten Kommentatoren damals waren nämlich u.a. auch @DerNerdi und @Steve KTM und @Leo und haben damals wohl den Grundstein für die Entwicklung des Kanals gelegt, und ratet mal wo man sich damals gefunden hat. :D

    Danke dafür übrigens an der Stelle auch nochmal an alle von damals <3
    Kennt ihr eigentlich schon das "Stylophone"?
    Klick mich hart, ich bin ein Link :D
    -------
    7 Tipps zum Musikvideo drehen (Tutorial für Anfänger)
    Klick mich ... ich bin auch für Videos mit ohne Musik zu gebrauchen :D
    Dank dir =)

    Habe hier in dem Forum auch gerade am Anfang tolle Inspiration bekommen und wirklich gute Tipps und Trick. Vieles, was ich heute in meinen Videos mache fand hier seinen Ursprung glaube ich, allein schon weil man einfach auch dann wusste, wonach man überhaupt googlen muss, und wie die Tutorials heißen, die man braucht. Ich hatte ja wirklich überhaupt keine Ahnung, bei den ersten Videos war ich froh, dass ich die Kamera überhaupt an bekommen habe :D Und gerade über die Zeit lernt man auch im Austausch mit anderen immer viel dazu, und durch die vielen interessantes Diskussionen zwingt man sich dann auch selber, nochmal über bestimmte Fragen nachzudenken und bekommt tolle Gedanken anderer zu lesen, die einem selbst auch ganz andere Blickwinkel eröffnen.
    Kennt ihr eigentlich schon das "Stylophone"?
    Klick mich hart, ich bin ein Link :D
    -------
    7 Tipps zum Musikvideo drehen (Tutorial für Anfänger)
    Klick mich ... ich bin auch für Videos mit ohne Musik zu gebrauchen :D
    Ok ich kann ja auch mal erzählen, wobei der ein oder andere sicher schon einiges Weiß, da ich öfters mal meine eigenen Erlebnisse in Antworten/Tipps einfließen lasse. Angefangen hat alles damit das ich Lps geschaut habe, und selbst welche machen wollte. Hatte selbst kein PC, und hatte wenig Erfahrung im Bereich Gaming. Als ich dann endlich meinen ersten eigenen PC hatte, fing ich wie so viele mit Mc Lps an. Nach einiger Zeit kamen die ersten Abos, und dank meiner Klassenkameraden hatte ich schnell die 50 Abos voll (Damals war ich auch hier unterwegs, der ein oder andere erinnert sich vielleicht "Isyoutbgaming"), und auch die View Zahlen konnten sich sehen lassen. Schnell wurde mir aber klar, das Gaming nicht so wirklich das ist, was mir Spaß machte (war auch nicht besonders gut drin XD). Ich hatte aber großes Intresse an Kurzfilmen. Auch dadurch gestärkt, das ein gewisser Youtuber sowas immer in Minecraft erstellte. Mit der Zeit schaute ich mir auch immer mehr "richtige" Kurzfilme an, und fand gefallen an diesen. Auch immer wieder überrascht, wie gut die Messages umgesetzt wurden usw. Also wollte ich auch sowas erstellen. Ich kaufte mir eine Kamera und begann. Nach meinen Erfahrungen, und meinem Ersten richtigen Dreh, merkte ich das ich irgendwie ein Publikum brauche, und ich startete meinen jetzigen Youtube Kanal, wobei ich auch andere Videos drehen wollte, da so Kurzfilme ja nicht in ein paar Tagen gedreht ist.
    So das wars :D
    Lg...
    Edit: Was mich auch immer Fasziniert hat, war die Tatsache durch die Farbgestaltung und Musik eine Stimmung zu erzeugen, die den Zuschauer mitreißt.
    Bei uns war es von Anfang an das Filmen - der Spaß daran Spielfilme selber zu erstellen.
    Ich war seit früher Kindheit gerne auf der Theaterbühne - wenn auch eher laienhaft. Als ich dann meine Berufung im Hotel fand lernte ich meine neue Kollegen kennen. Einer von Ihnen hatte bereits als junger Spund einige (eher schlecht produzierte :P ) Filme abgedreht. Dass wir beide nun diese Leidenschaft für Schauspiel und Film teilten war für uns Grund genug es doch auch hier in der neuen Umgebung (wir sind quasi beide erst zugezogen) gemeinsam zu probieren. Ganz spontan schnappten wir uns einen Camcorder und legten in den dunklen Gassen von Rostock los. Ganz ohen Drehbuch nur mit einem losen Faden und einigen "Das-wäre-cool-wenn"-Szenen drehten wir unseren ersten Spielfilm Stück für Stück ab: "House Fear" war geboren! Wir wussten schnell, bei soviel Spaß am Drehen und Werkeln müssen wir das unbedingt wiederholen. Dies taten wir noch zwei weitere Male und drehten in den Folgejahren die Spielfilme "Sam & Jack - Vineta's Secret" und "G.U.T.E." (welche beide nun als Serienform auf unserem Kanal zufinden sind) ab. Die sog. Whisky-Trilogie war abgeschlossen.
    Ursprünglich pressten wir unsere Filme sofort auf DVD und verkauften/verschenkten Sie an unsere Bekannten und Freude. Über Facebook fanden wir es ganz lustig semi-professionell zu wirken und uns als Filmstudio zu vermakten. Da wir die Filme jedoch nicht auf Facebook hochladen konnten entschieden wir uns für Youtube als Upload-Plattform. Da wir den DVD's immer gerne einige selbstgemachten Werbeblöcke, Making-Ofs, Outtakes und andere Specials beifügten hatten wir auch auf unserem Kanal bereits eine kleine Filmesammlung angehäuft. Wir entschieden uns dazu unsere Werke auch über die Freundesgrenzen hinaus zu präsentieren und unseren Youtubekanal zu Beginn des letzten Jahres weiter auszubauen. Seit dem haben wir noch weitere Kurzfilme, Serien, Musikvideos und sonstiges abgedreht und den Spaß daran nicht verloren. :)
    Schon Eingecheckt?
    Facebook I Youtube I Instagram
    Ich lese in letzter Zeit immer wieder, wie manche einen Youtube Kanal starten, dann doch wieder aufhören und Jahre später den Kanal wieder aufgreifen.
    Ein schöner Gedanke, finde ich, dass man da imer wieder zu seinem Hobby zurück findet, und nach ein paar Jahren dann, mit neuen Ideen und vielleicht besseren Kenntnissen manchmal dann auch plötzlich großen Erfolg haben kann:).

    Vielleicht haben mehrer von euch auch sowas erlebt?

    Elena schrieb:

    Ich lese in letzter Zeit immer wieder, wie manche einen Youtube Kanal starten, dann doch wieder aufhören und Jahre später den Kanal wieder aufgreifen.
    Ein schöner Gedanke, finde ich, dass man da imer wieder zu seinem Hobby zurück findet, und nach ein paar Jahren dann, mit neuen Ideen und vielleicht besseren Kenntnissen manchmal dann auch plötzlich großen Erfolg haben kann:).

    Vielleicht haben mehrer von euch auch sowas erlebt?
    Nicht genau so, aber ähnlich. Ich habe als kleiner Teenie mal in einem Musik-Camp ein wenig in das Thema Musikvideos und auch allgemein Videos reinschnuppern können, und mich hat das immer sehr begeistert, hatte aber nie das Wissen und das Equipment dafür ^^

    Also für mich ist mein Youtube-Kanal die Erfüllung meines Jugend-Traumes. Musik machen, filmen, schneiden und kreativ sein. Wollte ich schon immer machen, und jetzt mache ich das nach Ewigkeiten endlich auch ^^
    Kennt ihr eigentlich schon das "Stylophone"?
    Klick mich hart, ich bin ein Link :D
    -------
    7 Tipps zum Musikvideo drehen (Tutorial für Anfänger)
    Klick mich ... ich bin auch für Videos mit ohne Musik zu gebrauchen :D
    Da ich rendere nebenher, tippe ich hier mal :)

    Ich gucke schon seit Jahren Gaming Videos, Fail Videos und Vlogs, irgendwann letztes Jahr, kam mir der Gedanke, erstell dir mal einen Kanal und mach das was du gerne schaust, doch einfach selber.

    Angefangen mit schlechtester Audioqualität, kamen meine ersten Folgen, der Humor und meine Art, gefiel gleich Leuten die mich abonnierten, ich war da echt schon erstaunt und man konnte es nicht fassen, ich mein hey man redet doof gegen den Monitor :D

    Dann kamen Steigerungen im Audioequipment, von Rode bis zu meinem jetzigen Electro Voice Mikrofon, es kamen immer neue Spiele, aber trotz steigender Abonnenten gab es nie "viele" views auf Videos, ich find an ein wenig an mir zu zweifeln. Ich began damals mit dem Early Access Spiel Guardians of Ember, wo ich ein paar Guides machte, nun ja es gab dazu eine ordentliche Portion SEO, und sucht man heute nach dem Spiel, bin ich auf Platz 3, zwischen Youtube größen wie den Lazypeon aus World of Warcraft. Das Wort guide hinten dran listet mich auch auf Platz 3 und bei dem SPiel + Deutsch auf Platz 2, meine Guides auf Deutsch belegen die ersten Plätze der Suche und brachten mir viele Daumen, Dankeschöns etc ein.

    Doch danach kam eine "Flaute", ich fand einfach kein Spiel mehr für mich, ich mein ich spielte Outlast 2 am Ende, obwohl es mir total unangenehm war, ich zocke keine Horrorspiele, klar mit der Cam und dem Greenscreen sah es gut aus und auch über mich selber konnte ich im Nachhinein lachen, aber das Gefühl dabei war nicht mehr das wie es sein sollte.

    Ich entschied mich dann mal einen "Vlog" zu versuchen, es kam der erste, der nächste, dazu ein kleiner Diablo 3 Goblin guides der auch die 2k Grenze durchbrochen hat und weitere Vlogs, mit jedem Video versuche ich mich weiterhin zu steigern und es macht mir mehr Spaß als reines gaming. Ich kann mich einfach kreativ entfalten, ich kann ich sein und muss nicht nur das Spiel spielen und dazu reden. Gaming wird immer zu meinem Leben gehören, aber auf meinem Kanal, reduziere ich es ein wenig, bis ich wieder ein Spiel habe, wo ich sage, dass ist es :)


    So wall of text aber danke wenn ihr bis hier gelesen habt :)
    So, hier meine Geschichte:

    Schon als ich klein war (so 7 Jahre alt) war ich schon auf YT unterwegs. Ich guckte mir anfangs erst Kindervideos an, eines Tages stieß ich auf ein Video von Alan Becker: Animator vs. Animation.

    Ich hatte mir alle Teile durchgeguckt (die es damals da gab :P) und fands... Cool!

    Ich hatte mich an dem Moment für Strichmännchen interessiert und guckte meine Kindervideos nicht mehr an, ich suchte die ganze Zeit Strichmännchen-Videos. (Das klingt unrealistisch, ich weiß, aber ich konnte schon mit 4 einhalb Jahren schreiben/lesen)

    Ich entdeckte Stickman on Crack, Random Stickfigure Randomness und war davon noch mehr begeistert (die ganzen Ausdrücke juckten mich nicht, ich kannte sie nichtmal ^^)

    Und da entdeckte ich das Animationsprogramm "Pivot Animator". Es war ein einfaches Programm, damit konnte man nur Strichmännchen-Animationen machen. Ich nutzte es anfangs nicht, aber einmal animierten ich und mein Freund unsere erste Animation. Es ging um 2 Strichmännchen, die kämpften in der Landschaft vom Hintergrund von Windows XP.

    Aber wie kam es zum Kanal? Wir hatten mit meinem Freund schon YT gemacht, aber keine Animationen. Wir hatten unsere Gesichter gezeigt und hatten irgendwas dummes gezeigt. Unsere Eltern wollten die Videos nicht und ließen sie löschen.

    Als ich halt das ganze mit den Strichmännchen gemacht hatte, fragte ich meinen Eltern, ob ich wieder YT machen darf, aber halt mit Animationen. Ich durfte das machen und wollte schon meine erste Animation hochladen. Zu dumm, das ich mit 11 (da hatte ich mit YT angefangen, ich wusste nicht, dass das 13+) nicht wusste, wie man .piv Dateien in .mp4 machte xD

    Da musste ich lange herumsuchen, wie das ging, als ich was gefunden hatte, machte ich schon Videos unter dem Namen "Galaxy Taxi". (KA wie ich drauf gekommen bin)

    Ich hatte keine Ahnung von Rendern, Editieren usw. Und nutzte YouTube Editor (wie es auch heißt).

    Also hatte ich keine fertigen Videodateien (.mp4)

    Ich benannte später meinen Kanal in "Stickman Kanal" um, und machte so Videos weiter.

    Paar Monate später kommentierte @DerNerdi unter meinem Video und somit ich auf ihn gekommen und kommentierte STÄNDIG unter seinen Videos. Am Februar 2016 löschte ich meinen Channel, und brach auch den Kontakt mit Nerdi ab.

    1 Jahr später, 2017, in meiner neuen Klasse, hatte ich 2 YouTuber in meiner Klasse, jayfreak und capo x-treme. Ich erzählte ihnen mal meine Geschichte, und dann sagten sie, dass sie ebenfalls YouTuber waren (sind sie noch).

    Ich produzierte Just for Fun Animationen für die beiden. Sie luden die Animationen auf ihren Kanälen hoch und wurden gut bewertet. Ich bekam dann wieder Motivation auf YT, und erstellte 5 Tage nach meinem Geburtstag, dem 25.05.2017, meinen Kanal "Die Animationszentrale" (ist momentan der Kanal meiner "Firma", Hanola HF Entertainment, und heißt jetzt auch so, da kommen keine neuen Videos mehr). Ich lud da wieder Animationen hoch.

    Paar Tage später erinnerte ich mich wieder an Nerdi, und wollte mal sehen was bei ihm so läuft. Ich weiß nicht mehr Genau wie, aber ich kam auf seinen Discord Server, und später auch auf den "Youtube Cafe" wo ich ihnen immer beim sprechen zuhörte. Ich traute mich erstmals zu sprechen mit @Semu.

    2 Monate später entferne ich alle Videos von dem alten Kanal, und fing mit einem neuen an: "Animationszentrale | Sticky". Es war eigentlich gleich wie der Alte, aber ich dachte mir "was solls".

    Ich fing mit Twitter an und lernte in meiner Schule einen anderen kennen, "Neevis". Für ihn animierte ich auch.

    Auf Twitter entdeckte ich einen Tweet von @Steve KTM, eine Synchronsprecher-Suche im YT-Forum, also hier. So lernte ich euch alle kennen und bin jetzt Teil einer Community, das, was ich immer wollte (ich glaub mal) ;)


    Das wars, YAAY
    Untalentiert, verrückt und komisch...

    Das bin ich! :)
    @SmomB eine spannende Sache von dem Schwerpunkt Games zu Vlogs:)! Das ist so toll, finde ich an Youtube- das man sich entwickeln kann und manchmal wo ganz anders rauskommt!:)

    @Animationszentrale Schön, dass Du auf diesem Weg in die Community gefunden hast, wär sicher auch ein interessanter Thread, wie jeder von uns hierher gefunden hat:) Kannmir Youtube ja ohne dem Forum gar nicht vorstellen:)
    Ich hab schon immer Spaß dran gehabt, vor der Kamera zu stehen, habe früher auch als Komparsin in Filmen mitgespielt. Seit ich Kinder habe, ging das aber nicht mehr, die nötige zeitliche Flexibilität, den ganzen Tag an nem Filmset zu hocken, auf Abruf bereit, plus teils lange Fahrtzeiten, denn vor der eigenen Haustür wird selten gedreht, alles nicht sehr elternfreundlich.

    Nun sind meine Kids im youtubeinteressierten Alter und ich liebäugelte dann irgendwann damit, auch Videos zu machen. Frage war bloß: Was? Ich bin jetzt auch nicht mehr die Jüngste, und obwohl ich schon bissi verrückt bin, wollte ich mich da nicht zum Affen machen. Also fing ich mit Tutorials an, dann kam aber schnell eins zum Anderen, da ich plötzlich überall im Alltag dachte, oh, cooles Thema, darüber mach ich ein Video. Direkt zu Anfang bin ich dann auch hier aufs Forum gestoßen, bekam viele Tipps und lernte nette andere YouTuber virtuell kennen und "lieben" (rein platonisch natürlich :D), ja, und da bin ich nun und youtube lustig vor mich hin. :)
    Liebe Grüße
    Conny

    Lethargic Mom
    <3 :saint:

    Lethargic Mom schrieb:

    Also fing ich mit Tutorials an, dann kam aber schnell eins zum Anderen, da ich plötzlich überall im Alltag dachte, oh, cooles Thema, darüber mach ich ein Video.
    Das kenne ich ^^. Man beginnt irgendwann, finde ich, sich wirklich bei so vielen Dingen im Alltag zu fragen: soll ich darüber ein Video machen^^. Muss mich da manchmal selbst immer wieder bremsen^^.

    @Animationszentrale gibt immer genug Kuchen für alle!:) #beiunswirdjedersatt^^
    Der letzte Eintrag ist zwar schon ein Weilchen her, aber trotzdem will ich hier mal meine kleine banale Youtube-Geschichte aufschreiben. Bei mir kamen zwei Sachen zusammen. Zum Einen dachte ich mir eines Tages: Diese netten, lustigen, doofen, komischen und skurrilen Alltagserlebnisse, die man so hat und die sicher viele schon so oder so ähnlich auch erlebt haben, mussten mit der Allgemeinheit geteilt. Aber eins stand von Anfang an fest. Ich vor die Kamera? Neeeee :D Also suche ich mir ein Mittel, wie ich das trotzdem umsetzen konnte und kam zum Animieren. Zum Anderen war grad so eine blöde Phase, wo man irgendwas brauchte, um sich abzulenken und schwuppdiwupp wurde der Youtube-Kanal erstellt.

    Die Grundidee des Kanals hat sich mittlerweile etwas gewandelt, der Alltag ist ja letztlich doch recht eintönig, aber es schwirrt immer noch genug Unsinn im Kopf, den man auf Video bannen kann ^^
Exit