Im Schatten der Youtube- Stars lebt es sich gut

Herzlich Willkommen auf YTForum.de, dem größten deutschsprachigen YouTube Forum.

Bei uns findest du eine tolle, freundliche und engagierte Community, die mit hochwertigen Inhalten, hilfreichen Tipps und Insiderwissen aufwarten kann. Auch warten viele interessante Themen zu Videobearbeitung, Soundbearbeitung, Netzwerken, Monetarisierung und vielem mehr auf dich. Präsentiere deine Videos der Community und erhalte hilfreiche Tipps, wie du sie verbessern kannst. Organisiere Treffen und Kooperationen mit anderen YouTubern und vernetze dich auch abseits von YouTube.

Wir würden uns freuen, wenn du ein Teil dieser großartigen Community wirst: Jetzt registrieren



Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Im Schatten der Youtube- Stars lebt es sich gut

    "Im Schatten der Youtube- Stars lebt es sich gut" oder
    "Als Parasit nascht man mit^^"

    Der Trend solcher Videos steigt: kleinere Youtuber, die mit Titeln, die Namen großer Youtube- Stars enthalten, Klicks generieren wollen, um Erfolg zu haben.
    Bei dem Titel bleibt es natürlich nicht.

    Ob nun "Bibi´s Geist" um 3 Uhr Nachts plötzlich spukt, Julien Bam abgezeichnet wird, oder die Single "How it ist" im Mixer landet- immer mehr Youtuber versuchen, und schaffe es manchmal auch, so ein Stück vom Kuchen abzubekommen.

    Was denkt ihr darüber?
    Wäre es eine gute Idee, im nächsten Mal- Video Gronkh zu zeichnen?^^

    Das die Rechnung aufgeht, kann ich mir natürlich erklären- die Fans freuen sich über jede Kleinigkeit ihres Idols, und sei es auch nur dessen künstlicher Geist^^.

    Kann man damit aber noch Erfolg haben? Denn auf die Idee kommen inzwischen viele....
    Liebe Grüße,
    Elena

  • Es gibt ganze Kanäle, die lediglich "Best Of"s oder gar auch nur recht beliebige Ausschnitte aus Livestreams veröffentlichen und damit total gut fahren. Denke schon, dass man damit noch gut Erfolg haben kann. Am besten noch mit reißerischen Titeln.

    Ich selbst halte persönlich nicht viel davon, vor allem wenn man eigentlich nur Content-Retorte betreibt. Wenn man jedoch wie bei einem Bild quasi eigenen Content zu jemand anderen macht, ists ja ganz sympathisch. Soll jeder halten wie er mag. Selbst große Kanäle stimmen ja munter mit ein, wenn irgendein Assi-Youtuber für Aufsehen sorgt mit zweifelhaftem Verhalten. Dann geben sie alle ihren Senf dazu, wissen vermutlich sogar, dass sie den Blödi mit ihren Videos auch noch pushen, greifen sich aber eben gerne die 1.000.000 Aufrufe ab.

    Ich kanns niemanden verdenken die Hand dorthin auszustrecken, wo eine große Nachfrage besteht. Vielleicht kommt irgendwann die Trendwende weg davon. Die Trends auf Youtube ändern sich immer wieder, da es vor allem die Jüngeren sind, die sich mit Trends gut ködern lassen. *fühlt sich total aaaaalt xD*

    Dein Lieblingskanal, von dem du nur noch nicht wusstest, dass er es ist.
  • @DaddelZeit bin Deiner Meinung.

    Ich finde außerdem, dass es sehr wichtig ist sich als Youtuber mit den Trends zu beschäftigen, ob man nun folgen kann/will oder nicht.

    Deswegen ist meiner Meinung dieses Unterforum so wichtig! Den Trend bestimmen die Zuschauer- die will man für sich gewinnen...

    Wenn ich Bäcker bin, und alle Kunden Low Carb Brötchen wollen, muss ich mich entweder nach dem Wunsch richten um Profit zu machen, einen anderen Hype finden oder den Trend ignorieren und riskieren, dass ich auf meinen Brötchen sitzen bleibe.

    Und Trends sind ja von Genre zu Genre auch verschieden.... glaub nicht das Gronkhs Fanclub sich unbedingt Pranks erwartet....

    So seh ich auch in Trends nichts schlimmes, auch wenn ich es nicht immer verstehen kann...

    Und sich den Glanz der YT- Stars zunutze zu machen ist sicher keine blöde Taktik;).
    Liebe Grüße,
    Elena

  • Elena's Allerlei schrieb:

    ....
    Wenn ich Bäcker bin, und alle Kunden Low Carb Brötchen wollen, muss ich mich entweder nach dem Wunsch richten um Profit zu machen, einen anderen Hype finden oder den Trend ignorieren und riskieren, dass ich auf meinen Brötchen sitzen bleibe.
    ...
    Hmm...ich weis nicht. Ist das so?
    Für nen Bäcker bestimmt. Und auch für jeden anderen Handwerker.
    Aber auch für Künstler?
    Bei echten Künstlern wohl eher nicht - die machen ihr Ding. Trend hin oder her.

    Von daher kommts wohl auch darauf an, als was man sich bei Youtube so sieht.
  • @Zaadii, ja und nein.

    Wie gesagt, kommt es auf das Genre an- meiner Meinung nach.

    Und in der Praxis richten sich viele Künstler danach.
    Maler um ein Beispiel zu nennen- realistisch Augen zeichnen sieht man fast auf jeden Kanal.

    Und wenn man sich die Kunstepochen ansieht, merkt man ähnliches- viele Maler richteten sich nach einem Malstil der gerade Trend war. Oder versuchten einen neuen Trend zu erschaffen- oftmals nach den Bedürfnissen der Käufer.

    Heißt ja nicht das jeder Youtuber Pranks machen sollte!!! Nicht falsch verstehen, wenn auch ein großer Teil der Zuschauer darauf steht, gibt es einige Zielgruppen mit anderen Unterhaltungs- Wünschen.

    Die richtige Zielgruppe muss man eben finden....
    Liebe Grüße,
    Elena

  • Jupp, in der Malerei gab es auch immer wieder Stilrichtungen. die voll im Trend waren (ja, sogar ein schödes schwarzes Quadrat konnte damit zu einem wegweisenden Bild werden)
    Auch in der Poesie gab es immer wieder Phasen. Sehr prägnant die Zeit des "Sturm und Drang", wo auf Reime großteils verzichtet wurde und auf einmal jeder Dichter das Bedürfnis hatte, neue Wortschöpfungen in die Welt zu tragen (was ich Anno 2017 selbst gerne mache xD)
    Und selbst die Architektur ist voller Stile und Epochen, die das wiederspiegeln, was damals einfach gefragt war.

    Natürlich gabs immer auch die Künstler, die einen Trend überhaupt etabliert und salonfähig gemacht haben. Aber einem Trend zu folgen, ist schon seit jeher Gang und Gebe.

    Dein Lieblingskanal, von dem du nur noch nicht wusstest, dass er es ist.
  • Die Frage ist, ob man diese Zuschauerschaft auf seinen Kanal locken will.

    Würde sich anbieten vorher die Kommentarsektion des Youtubers durchzuforsten dem man Tribut zollen will und ob man diese Leute abgreifen möchte. Bei fast allen ist das bei mir ein Nein. Dann muss man den Weg ohne gehen, nicht viel Optionen übrig sonst. Selbst LeFloid besteht nur aus minderjährigen Fans. Fast alle YT Stars haben das so, weil das halt die größte Altersgruppe auf Youtube ist. Ich würde das nicht wollen, ich bin schlecht mit Pubertierenden.
  • Zaadii schrieb:

    Aber auch für Künstler?
    Aber wie viele Leute machen wirklich Kunst auf YouTube? Das sind vermutlich verhältnismäßig Wenige, die meisten machen eher seichte Unterhaltungsformate. Kann man auch irgendwo als Kunst bezeichnen ( wie fast alles, wenn man ein Auge zudrückt ;) ), aber das sind schon Formate, die in der Regel sehr auf Trends fixiert sind.
    Mit freundlichen Grüßen,
    Tobias Grund
  • Klar kann man machen.

    Ich halte davon meist eher weniger ... da wenn man sich die meisten solcher Kanäle die trendhopping betreiben ansieht, schnell klar wird, das kein interesse an denen vorhanden, sondern nur an den diversen Trends.

    Und klar kann man dies auch umgehen und somit sein Brand richtig gut aufbauen, gabs ja schon immer ... z.B. hier diese Waschmaschine von XY wäscht besser mit Persil etc.pp.

    Desweiteren natürlich wie schon erwähnt, "wie man sich bettet so liegt man auch" ;)

    Als extrem Beispiel mal: Wer will wirklich 8-14 Jährige die schreiben das sie ein Kind von einem Wollen obe wohl sie auch Männlich sind vom Geschlecht und sich sonst in den Kommentaren nur auf dem Niveau eines Steinzeitmenschen gegenseitig Beleidigen und erniedrigen?
    ブラック
  • Ich halte da an sich auch nicht viel von. Trend Zuschauer schauen wegen dem Trend. Wenn man zeitlosen Content macht, bekommt man die zwar nicht, dafür aber Zuschauer die vor Allem wegen dir da sind.

    Ich mag nur selten die Trends und mache nur mit, wenn ich wirklich Bock drauf habe, oder es mir ein Bedürfnis ist. Die schönen Aufrufzahlen sind da immer super, aber mir bringt das einfach nichts, wenn ich mich dazu zwingen muss. Das ist für mich nicht das, was ich mit meinem Kanal machen möchte und hat für mich meist auch nichts mehr mit Kreativität und Spaß zu tun.

    Aber kann jeder anders sehen ^^ Ich für meinen Teil verstehe Youtube für mich so, dass ich eine tolle Zeit mit Freunden habe, und die mit der Welt teilen kann. Wir laden jeden ein an unserer gemeinsamen Zeit teil zu haben, und freuen uns über jeden, der das Angebot annimmt. Für mich ist Freude etwas, dass sich verdoppelt, wenn man es teilt. Und auf YT teile ich die mit der ganzen Welt.

    Außerdem haben wir etwas zu sagen. Wir möchten der Welt etwas sagen. Für uns zählt das gehört werden. Doch was bringt es gehört zu werden, wenn es bei Themen ist, zu denen man eigentlich nichts zu sagen hat?


    ---------------

    Man muss aber hier natürlich auch dazu sagen, dass es sehr auf die Zielgruppe ankommt. Uns geht es ja doch eher darum auch mit anderen Stellen als den 11 jährigen Kiddis Kontakte aufzubauen und ernst genommen zu werden, nicht nur als "Influencer", sondern vor Allem mit dem, was wir können. Trend Content wirkt zwar anziehend auf die Trend-Zuschauerschaft, aber professionelle Stellen nehmen einen dadurch oft nicht mehr wirklich ernst.
    Kennt ihr eigentlich schon das "Stylophone"?
    Klick mich hart, ich bin ein Link :D
    -------
    7 Tipps zum Musikvideo drehen (Tutorial für Anfänger)
    Klick mich ... ich bin auch für Videos mit ohne Musik zu gebrauchen :D
  • SpiderJerusalem schrieb:

    Die Frage ist, ob man diese Zuschauerschaft auf seinen Kanal locken will.

    Würde sich anbieten vorher die Kommentarsektion des Youtubers durchzuforsten dem man Tribut zollen will und ob man diese Leute abgreifen möchte. Bei fast allen ist das bei mir ein Nein. Dann muss man den Weg ohne gehen, nicht viel Optionen übrig sonst. Selbst LeFloid besteht nur aus minderjährigen Fans. Fast alle YT Stars haben das so, weil das halt die größte Altersgruppe auf Youtube ist. Ich würde das nicht wollen, ich bin schlecht mit Pubertierenden.
    Ja aber ich denke, das die Reaktion der Zuschauer oftmals mit dem Video stark zusammenhängt. Ich denke viele Zuschauer von sagen wir mal ASI youtuber XY schauen auch sehr gerne Julien Bam, der sehr hochwertigen Content produziert, und trotzdem gibt es ein sehr großen unterschied in den Kommentaren. Ein Zuschauer, der bei einem Video "Hurensohn" schreibt, tut das nicht unbedingt unter einem Video welches Hochwertig produziert ist. Es kann doch auch Leute geben, die gerne mal Asi Videos als Unterhaltung schauen, aber genauso gerne ein Video das Qualitativ hochwertig ist. Ich selbst klicke ab und zu mal auf ein Video von Asi Youtuber XY (ob durch Klickbait oder nicht), aber deshalb schaue ich mir trotzdem meist nur Hochwertige Videos an. Und z.B. bei How it is, hat nahezu jeder ein Video dazu gemacht, sprich jeder Hat darüber erfahren, und nahezu jeder aus nahezu jeder Altersklasse oder Sozialer Schicht hat bestimmt den Song/Name bei Youtube eingegeben.
    Lg...
  • Isyoutbfilming schrieb:

    Und z.B. bei How it is, hat nahezu jeder ein Video dazu gemacht, sprich jeder Hat darüber erfahren, und nahezu jeder aus nahezu jeder Altersklasse oder Sozialer Schicht hat bestimmt den Song/Name bei Youtube eingegeben.Lg...
    Ein sehr schönes Beispiel, wie sich so ein Youtube- Star- Schattendasein funktionieren kann.
    Profitiert an Bibi`s Fame haben dabei viele Youtuber, die dazu Videos gemacht haben. Einige Kanäle haben auch dauerhafte Abonnenten dadurch gewonnen und eine schnelle Kanalentwicklung dadurch erlebt.
    Und nicht nur Parodien über How it is.
    Ein Sänger (Name vergessen), hat ja ein Cover gemacht, das wirklich gut klingt und hat jetzt mit seiner Musik generell Erfolg- er wurde damit plötzlich gefunden.
    Und das ist ja oft unser Grundproblem- überhaupt erst gefunden zu werden...
    Ich bin auch nicht der Fan davon, mich im Schatten von irgendwelchen Stars zu sonnen- aber Fakt ist, das so ein Video dem Kanal den nötigen Auftrieb geben kann.
    Liebe Grüße,
    Elena

  • Ich finde, wenn es zum eigenen Content passt, ist es überlegenswert. Wenn es reines Clickbait ist und als solches auch erkennbar, finde ich es nicht gut.

    Beispiel:
    Du malst und gibst gleichzeitig in deinen Videos immer wieder zu erkennen, dass es bestimmte "große" YouTuber gibt, die du gern magst. Nun entschließt du dich irgendwann, ein Bild zu malen, in dem du diese YouTuber verewigst. Vielleicht holst du dir sogar vorher deren Einverständnis dafür ein und fragst, ob man dir ein Bild zur Verfügung stellen mag, das du dann abzeichnest und ihnen schenkst! Das wäre doch ziemlich cool, wenn derjenige die Idee mag und mitmacht!

    Einfach nur die Videos großer YouTuber zusammenschneiden und kommentieren, um damit Klicks zu generieren, finde ich dagegen ziemlich doof. Man sollte halt schon irgendwas dabei machen, was nicht jeder andere auch kann, dass am Ende wieder was Eigenes draus wird.
  • Elena's Allerlei schrieb:


    Gute Idee eigentlich.... vielleicht fange ich aber einmal damit an, Freiwillige aus dem Forum zu malen;).
    Wir melden uns freiwillig als Models :D
    Kennt ihr eigentlich schon das "Stylophone"?
    Klick mich hart, ich bin ein Link :D
    -------
    7 Tipps zum Musikvideo drehen (Tutorial für Anfänger)
    Klick mich ... ich bin auch für Videos mit ohne Musik zu gebrauchen :D
  • Semu schrieb:

    Ich mag nur selten die Trends und mache nur mit, wenn ich wirklich Bock drauf habe, oder es mir ein Bedürfnis ist. Die schönen Aufrufzahlen sind da immer super, aber mir bringt das einfach nichts, wenn ich mich dazu zwingen muss. Das ist für mich nicht das, was ich mit meinem Kanal machen möchte und hat für mich meist auch nichts mehr mit Kreativität und Spaß zu tun.
    Sehe ich genauso. Ich finde man kann Trends gerne mitmachen, solange dieser auch irgendwie zu mir und dem was ich auf Youtube mache passt. Aber wenn ich einen Trend mitmache, nur weil es gerade ein Trend ist der viele Klicks generiert, dann kann ich diesen wahrscheinlich eh lange nicht so gut rüber bringen, wie jemand dem dieser Trend "im Blut" liegt.

    Elena's Allerlei schrieb:

    Ich bin auch nicht der Fan davon, mich im Schatten von irgendwelchen Stars zu sonnen- aber Fakt ist, das so ein Video dem Kanal den nötigen Auftrieb geben kann.
    Da hast du natürlich recht. Aber auch hier gilt, wenn dieser Trend nicht zu mir oder meinem Kanal passt, dann werde ich da am Ende wahrscheinlich relativ wenig von haben (auf Dauer), denn im Normalfall ist jeder Trend auch irgendwann wieder vorbei. Trotzdem besteht natürlich die Möglichkeit, das die Leute die mich durch diesen Trend finden, auch meinen eigentlichen Contend gut finden und daher bleiben.

    Lethargic Mom schrieb:

    Ich finde, wenn es zum eigenen Content passt, ist es überlegenswert. Wenn es reines Clickbait ist und als solches auch erkennbar, finde ich es nicht gut.
    Bin da absolut bei dir.

    Lethargic Mom schrieb:

    Einfach nur die Videos großer YouTuber zusammenschneiden und kommentieren, um damit Klicks zu generieren, finde ich dagegen ziemlich doof. Man sollte halt schon irgendwas dabei machen, was nicht jeder andere auch kann, dass am Ende wieder was Eigenes draus wird.
    Also ich finde auch das "zusammenschneiden" von Videos anderer Youtuber kann durchaus etwas gutes sein. Es kommt natürlich am Ende darauf an wie man das ganze verpackt. Ich habe mal einen Kanal gefunden, welcher Youtube News macht. Der hat am Ende auch Videos von anderen "zusammen geschnitten", diese aber eben auch noch mit Effekten unterlegt und durchaus informatives Fachwissen zu den jeweiligen gezeigten Videos/Kanälen hinzugefügt. Also Quasi einen Nachrichten Sendung daraus gemacht. Das fand ich sehr nett. Es kommt halt immer darauf an, wie man das ganze "zu seinem eigenen Ding" macht.

    Aber ich gehe mal davon aus, das du es so oder ähnlich auch gemeint hast!?
  • Ja, genau so habe ich es gemeint. Damit hat er ja was Eigenes draus gemacht. Mit Zusammenschneiden meinte ich wirklich nur, andere Videos einfach aneinanderreihen und sich dann mit den Namen derer brüsten, um Klicks zu generieren. Und auch diese "Beef"- und Diss-Videos sind in den meisten Fällen einfach nur fies und wollen provozieren, um die Aufmerksamkeit der Leute und auch der großen YouTuber zu erzwingen, über die man da dann herzieht. Dagegen fänd ich ein Best-Off-Video mit den eigenen Lieblingsszenen eines bestimmten Kanals, den man mag, wo man vielleicht sogar Fan erster Stunde ist, wieder was anderes, vielleicht noch nett kommentiert. Am Besten natürlich mit dem Einverständnis des Originals. ;) Oder wenn man z.B. in seinem Kanal gern mit anderen Fans über das eigene YouTube-Vorbild sich austauschen möchte. Oft ist in deren Kanälen ja so viel los, dass man da gar nicht richtig ins Gespräch kommen kann, da würde sich auch anbieten, eigene Videos zu bestimmten YouTbern zu drehen, die man mag, wo man einfach Diskussionen über deren Videos anregt.... Ja, es darf halt nur nicht zu platt sein und so, dass man eben merkt, da will jemand nur Klicks generieren...
Exit