Wondershare Filmora - Habt Ihr Kauftipps und Erfahrungen???

  • ConnysWelt
  • 148 Aufrufe
  • 8 Antworten
  • Wondershare Filmora - Habt Ihr Kauftipps und Erfahrungen???

    Hallo zusammen,

    nachdem ich bisher mit kostenlosen Filmbearbeitungsprogrammen rumprobiert habe und dabei nun zu dem Ergebnis gekommen bin, dass keins alles kann, was ich brauche und die Qualität der Videos leider leidet, wenn man erst dies mit dem einen Programm macht und dann das mit dem anderen, weil das Erste es nicht kann, dann vielleicht noch durch nen Converter gejagt - bin ich auf Filmora von Wondershare gestoßen und überlege nun, nachdem ich die Testversion ausprobiert habe, mir die lizensierte Version zu kaufen. Hier bräiúchte ich mal Tipps und Erfahrungen von Leuten, die das Programm auch benutzen.

    Und zwar kann man sich das Programm als Lifetime-Version (also lebenslang nutzbar) aktuell direkt bei Wondershare für knapp 60€ bestellen. Gleichzeitig bieten aber auch Läden wie MediaMarkt, Saturn etc. einen Filmora Video-Editor 2017 an für knapp 35€, hier z.B.:
    saturn.de/de/product/_filmora-video-editor-2017-2167034.html

    Weiß jemand, ob das dieselbe Software ist? Weil wenn ich sie bei Saturn 30€ billiger kriegen kann, würde ich natürlich da zuschlagen....

    Wäre schön, wenn mir das jemand sagen könnte. Anderweitige Kauftipps wären auch willkommen! Darf nur keine all zu komplizierte Software sein, da ich noch am Anfang bin und denke, das würde mich dann wohl schnell überfordern... Danke! :)

    LG
    Conny
  • Da es Filmora auf der Herstellerseite als 1-Jahres-Lizenz für $40 gibt, vermute ich, dass Saturn und MediaMarkt diese Version anbieten. Genaues sollte eigentlich auf der Packung stehen, und eigentlich sollte Saturn so eine Info auch auf die Webseite schreiben (machen sie aber anscheinend nicht).

    Was hast du dir im Bereich der kostenlosen Programme schon alles angesehen? Mir fallen da spontan Hitfilm Express, DaVinci Resolve, Blender oder Lightworks ein. Und keine Angst vor kompliziert wirkender Software, wenn man oft genug damit arbeitet, gewöhnt man sich eigentlich schnell dran. :)
    Immer online unter
    ~ Blog ~ YouTube ~ Twitter ~ Google+ ~
  • Hallo waterwebdesign, danke für die Tipps. Ja, das habe ich auch schon überlegt, ob das nur die Jahreslizenz ist, aber wie du schon sagst, das müssten sie dann doch eigentlich dazu schreiben. Die Packung sieht auch anders aus als die bei Wondershare...

    Ich gucke mir die Programme, die du genannt hast, mal an. Lightworks hatte ich schon anguckt, da war aber glaub ich irgendein Haken, kann das sein, dass das nur eine stark eingeschränkte Version ist, die kostenlos ist? Die anderen kenne ich gar nicht. Habe bisher mit dem Active Presenter gearbeitet bei Bildschirmaufnahmen oder Apowersoft und dann mit dem Windows Movie Maker bearbeitet. Oder Avidemux, Schnitt mit Free Video Editor... jedes kann irgendwas, aber keines alles. ;)
  • Also ich habe mir das Programm mal über einige Youtube-Videos angeschaut und würde dir ehrlich gesagt von dem Programm abraten.


    Für das gleiche Geld, oder geringfügig mehr bekommst du bereits eine Version von Magix VideoDeluxe oder Vegas Movie Studio, und die haben DEUTLICH mehr auf dem Kasten und liefern deutlich bessere Ergebnisse.

    Gerade als Anfänger würde ich dir außerdem auf jeden Fall zu entweder den oben genannten Programmen, oder den Adobe Programmen raten (wäre bei dir wohl überdimensioniert, und die sind auch ziemlich teuer). Einfach aus dem Grund, weil es zu den 3 Programmen tonnenweise Tutorials gibt, und auch sehr viele hier im Forum (bzw. auch andere Youtuber mit denen du in Kontakt kommst) mit einem der Programme arbeiten und dir da auch deutlich besser bei den ein oder anderen Sachen helfen können.
    Zum Anderen haben beide Programme ein sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis und bieten die deutlich mehr als Programme wie Filmora.

    Ich würde dir daher empfehlen mach dir ein paar Gedanken um dein Budget, und wenn das für dich drin ist kauf die mittelpreisigen Versionen von Vegas Movie Studio oder Magix VideoDeluxe ("Platinum" bzw. "Premium")
    Als kleiner Spar-Tip für kleines Geld: die nicht ganz aktuellen Versionen können oft bereits alles was man braucht und sind in der Regel etwas günstiger zu haben.
    Und der Aufpreis für die "Platinum" bzw "Premium" Version lohnt sich bei beiden Programmen ebenfalls sehr. Sogar so sehr, dass ich bei begrenztem Budget sogar eher zu einer älteren Premium/Platinum Version greifen würde, als zu einer aktuellen Grundversion.

    Magix Videodeluxe Premium 2017: 80€.
    Magix Videodeluxe Premium 2016: 60€

    Vegas Movie Studio Platinum 14: 80€
    Vegas Movie Studio Platinum 13: 50-60€
    Kennt ihr eigentlich schon das "Stylophone"?
    Klick mich hart, ich bin ein Link :D
    -------
    7 Tipps zum Musikvideo drehen (Tutorial für Anfänger)
    Klick mich ... ich bin auch für Videos mit ohne Musik zu gebrauchen :D
  • Auch ich würde dir wie schon Semu sagt, eher von diesem Programm abraten und definitiv Magix Video Deluxe empfehlen.
    Das Programm bietet alle wichtigen Funktionen und ist obendrein recht einfach zu bedienen.

    Was mich da als einziges immer Gestört hat war, dass die Ebenen in der Timeline spiegelverkehrt zu den anderen Schnittprogrammen ist. Vielleicht haben die das mittlerweile geändert. Aber auch sonst ist es halt nur ne kleine Umgewöhnung.

    Premium ist zudem ganz nice, weil da ein verdammt guter Bildstabilisator mit dabei ist. :)

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Steve KTM () aus folgendem Grund: Abs. 5 • Werbung und Verlinkungen Es ist verboten, Werbung im Forum ohne ausdrückliche schriftliche Genehmigung durch den Anbieter zu betreiben. Dies gilt auch für Reflinks und Schleichwerbung, wie insbesondere das Verlinken eigener Webseiten mit oder ohne Beitext innerhalb von Beiträgen und in der Signatur. Eigene Webseiten dürfen prinzipiell nur im Benutzer-Profil des Forums verlinkt werden. Eine Ausnahme besteht für Webseiten, die inhaltlich eine Ergänzung zum eigenen YouTube Kanal darstellen. Diese dürfen innerhalb der Signatur und der eigenen Kanalvorstellung verlinkt werden. Diese Ausnahme erlischt allerdings bei Webseiten, deren Inhalt in irgendeiner Form kommerzieller Art ist. Bei Verlinkungen ist sicherzustellen, dass der Inhalt der verlinkten Seite nicht gegen unsere Richtlinien für Inhalte (§2 Abs. 3) verstößt. Spam jeglicher Art ist ebenfalls verboten, darunter fällt insbesondere auch das Versenden von Werbung (z.B. für YouTube Kanäle, Videos oder Webseiten) über die privaten Kommunikationswege (Chat, Konversation, E-Mail). Zudem ist die Verwendung gekürzter Links (Short-URL) nicht gestattet, da Nutzer nicht erkennen können, zu welcher Seite der Link führt und daher eine potentielle Gefährdung durch die unkenntliche Verlinkung schadhafte Webseiten besteht.

  • Danke für Eure Tipps, werde ich mir alles mal anschauen und dann entscheiden, was am besten passt. Ich brauche vor allem ein Programm, das bestenfalls all meine Anforderungen abdeckt, die da wären dass ich es als Bildschirmrecorder oder Webcam-Recorder verwenden kann (kombiniert wäre natürlich das Optimum), idealerweise auch für Let's Plays (das ist aber eher zweitrangig z.Zt.) und mit dem ich die Filme dann eben zuschneiden kann, Intro und Abspann zufügen, Bilder und andere Videosequenzen aus anderen Quellen / Formaten reinschneiden, Untertitel und Aus-/Einblendeffekte einfügen und den Ton bearbeiten. Das wäre toll, ein Programm zu finden, das das alles kann. :)
  • OBS habe ich mir schon mal runtergeladen, aber irgendwie verträgt sich das nicht mit meiner Webcam oder meine Version hat n Bug, ich hab das nicht ans Laufen gekriegt (oder ich bin einfach zu doof :/ ).

    Edit: Habe es noch mal ausprobiert, habe ne andere Cam angeschlossen, die findet er jetzt. Na, dann versuche ich es erst Mal mit OBS weiter, bevor ich Geld in die Hand nehme! :)

    Edit 2:

    Speed Ride schrieb:

    ConnysWelt schrieb:

    Bildschirmrecorder oder Webcam-Recorder verwenden kann (kombiniert wäre natürlich das Optimum), idealerweise auch für Let's Plays
    Dann nimm OBS
    Ich habe es jetzt ausprobiert, funktioniert wunderbar und ich kann die OBS-Aufnahme danach sogar im Movie Maker bearbeiten - hervorragend, danke nochmals für den Tipp, damit bin ich jetzt glaub ich erst mal gut bedient! :)

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von ConnysWelt ()

Exit