• 00

    Vor einem Moment

    Hej Du

    Vielleicht hilft dir das weiter:
    Mann kann vieles nachlesen auf Youtube selber
    sobald 10.000 Aufrufe erreicht werden kannst du Geld verdienen sobald Videos Aufgerufen werden die Monetarisiert wurden
    Andere Verdienstmöglichkeiten mit Youtube
    Geld verdienen mit YT: Alle Wege - nicht nur mit Monetarisierung
    Schaut vorbei und sagt mir was verbessert werden kann Kritik ist immer gern gesehn

    youtube.com/channel/UCgQMvQh-hrSsgzjm0cG0HmQ

    Mrs.LiHa schrieb:

    Hallo ihr liebn wie läuft das eigentlich genau ab?
    support.google.com/youtube/answer/72857?hl=de


    Mrs.LiHa schrieb:

    Geht das automatisch wenn man die 10.000 kanalaufrufe hat?
    Nein.


    Mrs.LiHa schrieb:

    Und dann kann ich jedes Video einzeln schalten ???
    Ja, je nach dem ob es den Richtlinien entspricht.


    Mrs.LiHa schrieb:

    Verdiene ich auch Geld ohne Werbung zu schlaten also nur durch Kliks?
    Nein, nicht direkt. Dazu den Link von @iTz THEend lesen.
    ブラック
    Du könntest auch deine Community aktivieren. Wenn du eine ausreichende Fanbase hast, wäre z. B. ein Patreon Account interessant. User könnten dann Geld für deine Inhalte zahlen, um dich weiter zu unterstützen. Diese User werden dann mit Special Content (z.B. Outtakes oder Making-Of) belohnt.
    Selbst mit 10.000 Aufrufen, würde ich erstmal stark davon abraten.

    10.000 Views sind eine Zahl, die noch immer weit davon entfernt ist, dass Youtube einem überhaupt was auszahlt. Mir persönlich wärs das nicht den bürokratischen Aufwand wert.
    Natürlich will jeder gerne zumindest die Ausgaben fürs Equip wieder reinholen, aber da brauchts schon ein kleines Bisschen mehr.

    Was allerdings theoretisch auch für eine Monetarisierung trotz geringer Views sprechen kann: Man munkelt, dass monetarisierte Videos einen ganz kleinen Push im Suchranking erhalten. Keinen all zu großen (sonst wäre es kein Munkeln), aber generell machts Sinn, wenn Youtube die Videos bevorzugt, die auch etwas Geld in die Kasse spülen. Google ist ja schließlich nicht die Wohlfahrt, sondern ein gewinnorientiertes Unternehmen.

    Insgesamt würde ich mich aber erstmal weiter auf den Content konzentrieren, Reichweite erhöhen, konstanten Workflow etablieren und dann irgendwann mal aufs Konto schielen. Irgendwie etwas schade, dass diese Frage quasi schon direkt zu Kanalstart kam.

    Dein Lieblingskanal, von dem du nur noch nicht wusstest, dass er es ist.

    DaddelZeit schrieb:

    Selbst mit 10.000 Aufrufen, würde ich erstmal stark davon abraten.

    10.000 Views sind eine Zahl, die noch immer weit davon entfernt ist, dass Youtube einem überhaupt was auszahlt. Mir persönlich wärs das nicht den bürokratischen Aufwand wert.
    Natürlich will jeder gerne zumindest die Ausgaben fürs Equip wieder reinholen, aber da brauchts schon ein kleines Bisschen mehr.

    Was allerdings theoretisch auch für eine Monetarisierung trotz geringer Views sprechen kann: Man munkelt, dass monetarisierte Videos einen ganz kleinen Push im Suchranking erhalten. Keinen all zu großen (sonst wäre es kein Munkeln), aber generell machts Sinn, wenn Youtube die Videos bevorzugt, die auch etwas Geld in die Kasse spülen. Google ist ja schließlich nicht die Wohlfahrt, sondern ein gewinnorientiertes Unternehmen.

    Insgesamt würde ich mich aber erstmal weiter auf den Content konzentrieren, Reichweite erhöhen, konstanten Workflow etablieren und dann irgendwann mal aufs Konto schielen. Irgendwie etwas schade, dass diese Frage quasi schon direkt zu Kanalstart kam.
    Naja, die Frage ist ja, warum ich einen Kanal betreibe. Es gibt halt auch Leute, die rein das Geld als Anreiz sehen. So wie einige Leute auch nur in den Medien arbeiten wollen, weil sie glauben, dass sie dort viel verdienen :D Der eigentliche Job ist da eher nebensächlich...

    Die Videoart und die Region des Zuschauers beeinflussen unsere Einnahmen richtig heftig.
    Wenn Videos im Ausland geschaut werden, haben wir bessere Umsätze. Da verdiene ich manchmal mit einem Klick aus dem Ausland mehr, als mit 1000 Aufrufen in Deutschland. Zustäzlich habe ich - warum auch immer - einen Monat sogar Einnahmen mit Youtube Red erzielt...

    Und ein Aufwand hatte ich keinen damit, weil ich schon lange selbständig in dem Bereich bin...
Exit