Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Herzlich Willkommen auf YTForum.de, dem größten deutschsprachigen YouTube Forum.

Bei uns findest du eine tolle, freundliche und engagierte Community, die mit hochwertigen Inhalten, hilfreichen Tipps und Insiderwissen aufwarten kann. Auch warten viele interessante Themen zu Videobearbeitung, Soundbearbeitung, Netzwerken, Monetarisierung und vielem mehr auf dich. Präsentiere deine Videos der Community und erhalte hilfreiche Tipps, wie du sie verbessern kannst. Organisiere Treffen und Kooperationen mit anderen YouTubern und vernetze dich auch abseits von YouTube.

Wir würden uns freuen, wenn du ein Teil dieser großartigen Community wirst: Jetzt registrieren

    Hallo,

    ich habe seit geraumer Zeit einen youtube-Kanal auf dem ich verschiedene Musik-Cover hochladen, meist Solo-Akustik-Versionen. Jedenfalls wurde bei sechs Stücken eine Copyright-Verletzung gemeldet, allerdings mit dem Zusatz:

    > In deinem Video wurden urheberrechtlich geschützte Inhalte gefunden.
    Der Anspruchsteller lässt die Verwendung seiner Inhalte in deinem YouTube-Video zu. Es könnten allerdings Werbeanzeigen eingeblendet werden.

    Okay, dass finde ich eine faire Lösung. Dachte dann auch dass dies so in Ordnung geht, und es keine Straftat ist. Jedenfalls habe ich nun auch einen zweiten Kanal aufgemacht, und dort ein Cover hochgeladen was sofort gelöscht wurde mit dem Hinweis:

    > In deinem Video wurden urheberrechtlich geschützte Inhalte gefunden.
    Aufgrund der Richtlinie des Anspruchstellers kann dieses Video nicht auf YouTube wiedergegeben werden.

    Okay, wenn der Inhaber dass nicht möchte muss ich das wohl akzeptieren. Aber was mir etwas Bauchschmerzen bereitet ist dass bei letzterem doch eine Straftat meinerseits vorliegt, und ich habe weiter gelesen dass wenn man dreimal so eine Nachricht bekommt einem der Kanal (oder sogar der Account) gesperrt wird.

    Deswegen meine Frage:

    Wie kann ich im Vorfeld herausfinden, ob der Inhaber ein covern (evtl. mit Werbung für ihn) duldet, oder mein Video sofort gelöscht wird? Und gehe ich richtig in der Annahme dass im ersten Fall ich keine Angst um meinen Kanal haben muss, im zweiten Fall aber schon?
    • 00

    Vor einem Moment

    Hej Du

    Vielleicht hilft dir das weiter:
    Erstmal WELCOME

    Einfach den entsprechenden Künstler bzw. desen Rechteverwalter (Label etc.) anschreiben und dir eine Lizenz geben lassen bzw. diese erwerben.

    Und wie du selbst schon schriebst handel es sich bei Contentdiebstahl und Verbreitung um einen Strafbestand, da würd ich mir weniger sorgen um nen piffigen Online Account machen als um die reale Geldbörse ;)


    So und nun wird der nächste kommen und schreiben " Da guckste einfach in der Musikbibliothek bei YouTube KLICK"

    Warum ich dies nicht schreibe, weil ich A dir wirklich gerne helfen möchte und dich vor Schaden warnen möchte und B. folgender Satz in MB bei jedem Stück steht:


    MRL schrieb:




    "Urheberrechtsinhaber können ihre Richtlinien ändern oder Maßnahmen gegen dein Video ergreifen, die von den hier beschriebenen Richtlinien abweichen."

    Was ohne Bürokratengewäsch in Deutsch so klingt: "Wenn der UhrI möchte ändert er jeder Zeit, seine Nutzungbedingungen ohne dich zuvor darüber zu informieren und kann dir deinen Arsch rechtlich von hinten bis vorne aufreisen!"

    Und weil es egal ist ... da bevor irgendwelche Internetportalregeln gelten, erstmal das Gesetz deines eigenen Landes gilt!

    MehrInformationen zum Thema Musik für YouTube und was man darf und nicht darf findeste hier :
    Musik für Youtube Videos finden - Was darf ich? Wo bekomme ich Musik her?


    Und bevor nun der nächste kommt mit "he mach dir nix draus, wo kein Kläger kein Angeklagter, einfach alles nutzen! Es werden so wenige erwischt und blablabla!"


    Joar es werden wenige erwischt wo es puplik wird, aber wenn de erwischt wirst wird es Arschteuer und da kannste gleich die Leute mit ihren "Wo kein Kläger da kein Angklagter" gefassel direkt mit nehmen, und die auch zahlen lassen, wegen anstiftung zur Straftat!



    So genug gemotzt, ist halt nen Thema wo man als Contentcreator der eigenen Content erstellt, 10 Wände voll kotzen kann. Daher auch oben die Wörter "Contentdiebstahl und Verbreitung", nicht auf dich bezogen .



    Kann dir wirklich nur diesen Thread ans Herz legen: Musik für Youtube Videos finden - Was darf ich? Wo bekomme ich Musik her?


    Da steht wirklich alles kurz und knapp zusammen drinne was de brauchst, wenn de sicher gehen willst kannste dir einen Anwalt zur fachmännischen Rechtsberatung holen (da es diese hier nicht gibt)



    Und noch ein schönes Wochenende und einen guten Star in die nächste Woche mit viel Erfolg! :thumbup:


    MFG Steve
    Danke, damit ist alles geklärt. Diese Bibliothek ist genau das was ich gesucht habe, habe auch mal alle "erlaubten" Titel eingegeben, und den gelöschten (war von Radiohead falls jmd interessiert) und der steht in der Tat als nicht zugelassen drin.

    PS: Bin übrigens ein eher grottiger Musiker, mach das eher um am Ball zu bleiben und meinen Fortschritt zu messen, also wenn jemand auf meine Cover stößt und den Song gut findet greift eher whs eh zum Original anstatt meine Versionen zu hören; insofern helfe ich der Verbreitung der Mucke und den Einnahmen der Künstler:DD

    Stefan schrieb:


    PS: Bin übrigens ein eher grottiger Musiker, mach das eher um am Ball zu bleiben und meinen Fortschritt zu messen, also wenn jemand auf meine Cover stößt und den Song gut findet greift eher whs eh zum Original anstatt meine Versionen zu hören; insofern helfe ich der Verbreitung der Mucke und den Einnahmen der Künstler:DD
    Irrelevant.

    Was du bezweckst, was das dem anderen bringt, etc. das ist alles völlig egal.

    Ich selber mache auch Musik auf Youtube, und habe auch schon ein paar Anfragen für die Nutzung ebenjener erhalten. Teilweise habe ich hier bewusst abgelehnt und das untersagt.

    Nehmen wir jetzt mal ein extremes Beispiel um den Grundgedanken klar zu machen:
    Der "Verein zur Legalisierung des Beischlafs mit Kindern e.V." möchte ein Video über die Begründungen drehen, warum sie sich für den Beischlaf mit Kindern einsetzen und braucht dafür Musik. Da Meinungen, ganz gleich wie asozial und beknackt sie sind, nicht unter Strafe stehen, ist das an sich nicht illegal.
    Nutzt der Verein nun einen Song von mir habe ich (zurecht) die vollen Möglichkeiten das zu untersagen. Ganz gleich, in welcher Form ich das veröffentlicht habe. Ich bestimme, ich habe als Musiker das letzte Wort.


    Dass in dem Fall fast jeder Musiker dem einen Riegel vorschieben wird sollte klar sein. Doch nehmen wir den Fall mal ein bisschen weniger Extrem: Der Musiker findet Akustik Cover total doof und ist der Meinung sein künstlerisches Werk wird da nicht angemessen mit präsentiert.
    Hier hat er jederzeit genauso die Möglichkeit dagegen vorzugehen.


    Die Grenzen zieht hier der Künstler. Kann er machen wie er will. Das können so krasse Extremfälle sein, aber letztendlich kann er auch sagen "mir gefällt seine Nase nicht. Ich will nicht, dass mein Song mit so einer Nase in Verbindung gebracht wird.". Du selbst als Cover-Musiker hast da keinen Einfluss drauf und lieferst dich mit jeder genutzten Musik jeweils den Labels/Künstler etc. aus.


    In anderen Ländern sind die Gesetze da teilweise anders. Deswegen bringt auch der "wo kein Kläger, da kein Richter"-Spruch nichts. Oft sind die Videos aus dem Ausland mit anderer Gesetzeslage. Teilweise sind dafür Rechte gekauft worden, teilweise wurden sie nicht erwischt, oder eben einfach nur in der auch von dir beschriebenen Form zum Werbung schalten genutzt worden.
    Kennt ihr eigentlich schon das "Stylophone"?
    Klick mich hart, ich bin ein Link :D
    -------
    7 Tipps zum Musikvideo drehen (Tutorial für Anfänger)
    Klick mich ... ich bin auch für Videos mit ohne Musik zu gebrauchen :D
Exit