Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Herzlich Willkommen auf YTForum.de, dem größten deutschsprachigen YouTube Forum.

Bei uns findest du eine tolle, freundliche und engagierte Community, die mit hochwertigen Inhalten, hilfreichen Tipps und Insiderwissen aufwarten kann. Auch warten viele interessante Themen zu Videobearbeitung, Soundbearbeitung, Netzwerken, Monetarisierung und vielem mehr auf dich. Präsentiere deine Videos der Community und erhalte hilfreiche Tipps, wie du sie verbessern kannst. Organisiere Treffen und Kooperationen mit anderen YouTubern und vernetze dich auch abseits von YouTube.

Wir würden uns freuen, wenn du ein Teil dieser großartigen Community wirst: Jetzt registrieren

4K Auflösung - Macht es Sinn upzugraden?

    Hallo zusammen!

    Ich habe mir erst vor einem halben Jahr eine neue Kamera gekauft (Olympus OM-D E-M10 II) mit der ich insgesamt sehr zufrieden bin. Doch sie nimmt leider nur 1080p. Wir haben im Team auch eine 4K fähige Kamera, aber laden momentan noch alles in Full HD hoch, damit es einheitlicher ist.

    Was haltet ihr generell von 4K? Meint ihr man sollte sich schon in näherer Zukunft bemühen, das Equipment upzugraden? Oder glaubt ihr, dass sowieso die meisten mit einer Internetverbindung surfen, die kein ruckelfreies 4K Video erlaubt oder keinen Bildschirm haben, der wirklich ein 4K Bild anzeigt?

    Ich bin auf eure Meinung gespannt! :)
    eyeslovetosee
    EXPLORE | CREATE | TASTE | VLOG

    YouTube Channel: youtube.com/eyeslovetosee
    Neuestes Video: youtu.be/Uq_ODpwmIO8
    • 00

    Vor einem Moment

    Hej Du

    Vielleicht hilft dir das weiter:
    Also da YT sowieso in mehrere Auflösungen konvertiert, würde ich einfach die maximal mögliche Auflösung hochladen - zumal es ab 1440p garantiert den besseren VP9 Codec zu gucken gibt :)

    4K ist definitiv ne geile Sache und wid zum Standard werden - jetzt noch nicht, aber es kommt ins Rollen.

    Für 4K Streaming wird ne 25 MBit Leitung empfohlen - die hat noch nicht jeder, aber sogar hier aufm "Land" bzw. Kleinstadt gibt's schon 100 MBit :D

    Selbst wenn ihr in 4K hochladet und der Zuschauer nur 1080p gucken kann, wird ihm auch 1080p angeboten - sollte also kein Problem sein.

    Wenn ihr 4K könnt, nutzen!
    Aufnahme ruckelt? Vielleicht hilft dir die Kernzuweisung (Videolink)
    gibt schon genug 1440p phones.. sogar mein olles lg g4 kann 1440p - braucht man das? ne. sehen 4k videos auf nem uhd phone besser aus, als 1080p? keine ahnung - vermutlich nicht so sehr :D aber fakt ist, dass der vp9 codec besser aussieht. allein deswegen würd ich 4k hochladen.

    edit: natürlich sollte man auch entsprechende rechenpower und plattenplatz haben fürs editing ^^ je nach projekt kann es ziemlich lange dauernd und viel festplattenplatz benötigen.
    Aufnahme ruckelt? Vielleicht hilft dir die Kernzuweisung (Videolink)
    Wir hatten auch darauf geachtet, dass unsere neue Kamera 4K fähig ist einfach um nicht sofort wieder eine neue kaufen zu müssen - aber aktuell ist es wohl noch zu früh. Die wenigsten Nutzer haben 4K fähige Endgeräte um das überhaupt nutzen zu können - bis dahin frisst es lediglich Zeit, Speicherplatz und Nerven
    Schon Eingecheckt?
    Facebook I Youtube I Instagram
    was ich hier auch zu beachten finde: viele Kamera können zwar 4k, bieten aber auf FHD mehr Features (z.B. 60 Bilder die Sekunde, oft auch besserer Bildstabilisator etc.) - oft macht man schönere Videos, wenn man die sonstigen Features der Kamera auch voll ausnutzen kann, anstatt um jeden Preis auf höhere Auflösung zu gehen. Die Auflösung ist nur ein Teil des Puzzles.

    4k fähige Kamera kaufen: auf jeden Fall (allein schon um da Zukunftssicher zu sein), aber 4k nutzen: nur, wenn es Sinn macht.

    So cool auch 4k ist: man muss erstmal einen Rechner haben, der damit umgehen kann, ohne, dass man gefühlte Wochen braucht um ein Video zu schneiden und zu rendern. Und man muss auch erstmal die Menge an Speicherplatz haben. Wir sind jetzt etwas über ein Jahr dabei und haben schon mehrere Festplatten mit mehreren TB voll, und ich hab schon Einiges löschen müssen. Man muss da schon bereit sein viel zu löschen, oder viele Festplatten zu kaufen (oder halt nicht so viel Material haben). Und wir nehmen derzeit noch ausschließlich in 1080p auf.

    Also wir werden, allein für den Workflow, noch mindestens so lange auf 1080p bleiben, bis ich nen deutlich besseren Rechner habe, und ne bessere Kamera kaufe. Theoretisch aufnehmen in 4k könnten wir mittlerweile, aber der zusätzliche Aufwand, und die Kosten, die das auch mitbringt sind da einfach zu hoch.
    Kennt ihr eigentlich schon das "Stylophone"?
    Klick mich hart, ich bin ein Link :D
    -------
    7 Tipps zum Musikvideo drehen (Tutorial für Anfänger)
    Klick mich ... ich bin auch für Videos mit ohne Musik zu gebrauchen :D

    random rick schrieb:

    zumal es ab 1440p garantiert den besseren VP9 Codec zu gucken gibt
    Ja, wobei das Plus leider von Google vor kurzem etwas eingeschränkt wurde, weil sie die Bitraten gekürzt haben.
    Sieht zwar immer noch besser aus, der Unterschied ist aber nicht mehr so hoch...

    random rick schrieb:

    die hat noch nicht jeder, aber sogar hier aufm "Land" bzw. Kleinstadt gibt's schon 100 MBit
    Purer Neid, hier gibts nur VDSL 50 und ich hätte so gerne VDSL100. ;(
    You like music? I like pissing.
    ~Corey Taylor
    Wir haben jetzt das erste Mal einen richtigen Vlog komplett in 4K aufgenommen, geschnitten und hochgeladen. Dabei wurden uns das erste Mal die wirklichen Probleme klar, die das alles mit sich bringt.

    Hier erstmal das Ergebnis:

    loading...


    Dass das Rendern länger dauert, ist ja klar und hat uns nicht wirklich überrascht. Es war auch nicht das, was die meisten Probleme gemacht hat. Als erstes war es nicht so einfach genug freien Speicherplatz zum Schneiden frei zu bekommen. Neben den Rohdaten braucht FCP ja auch viel Platz zum Zwischenrendern. Wir haben uns entschieden alles auf einer externen Festplatte zu speichern und zu bearbeiten. Das hat dann auch sehr gut funktioniert. Nochmals schwierig wurde es dann beim Upload auf YouTube. Hier dauerte der Upload deutlich länger als gedacht. Insgesamt etwa 10 Stunden (bei Glasfaser Verbindung über WLAN). Zwischenzeitig wurde anscheinend sogar YouTube von unserem Anbieter gesperrt, was zum Abbruch des Uploads führte. Nach einem Router-Neustart konnte es weiter gehen - YouTube speichert ja glücklicherweise auch teilweise hochgeladene Videos, sodass man anschließend fortfahren kann. Auch das Verarbeiten anschließend dauerte natürlich länger, war dann aber nicht mehr so ein Problem.

    Was sagt ihr denn zu unserem neuen Video? Meint ihr der Aufwand mit 4K lohnt sich? Ich kann es selbst nicht flüssig in 4K online abspielen :D
    eyeslovetosee
    EXPLORE | CREATE | TASTE | VLOG

    YouTube Channel: youtube.com/eyeslovetosee
    Neuestes Video: youtu.be/Uq_ODpwmIO8
    Meint ihr der Aufwand mit 4K lohnt sich?
    Ich persönlich finde den Kosten/Nutzen-Faktor zum jetzigen Zeitpunkt sehr schlecht, aus rein praktischer Sicht ist das mit Kanonen auf Spatzen schießen.

    Wenn du persönlich Spaß an der Technik hast, dann würde ich sagen lohnt es sich alleine aus diesem Grund - für mich als Zuschauer ist es egal.
    @eyeslovetosee : Mir gefällt es recht gut. Und als 4k-Monitor-Besitzer kann ich dir auch versichern: Ja, man sieht einen deutlichen Unterschied.

    Es gibt aber auch ein großes aber - nämlich den konkreten Nutzen - und den sehe ich in euerm Video einfach weniger. Ich finde 4k macht bei hochwerigen Naturaufnahmen am meisten Sinn. Bei den vielen Gesprächen/Interviews die ihr führt hat es wenig Mehrwert, an einigen Stellen nervt es sogar ein wenig, weil die gelegentlichen Unschärfen in 4k noch schlimmer aussehen als in FHD.
    Ich finde, den Unterschied merkt man nicht so sehr. Ich kenne auch noch nicht soviele, die 4K Monitore haben. Mit welche Kamera habt Ihr denn aufgezeichnet. Mir kam es ein wenig bei manchen Bewegungen nach 25 oder 30 p vor, kann das sein. Dann meinte ich ein Ruckeln bei Bewegungen gesehen zu haben, was mir bei 50p oftmals nicht auffällt.
    Die Bilder sind aber in 1080p angeschaut sehr scharf, wenn der Schärfepunkt richtig sitzt. Das macht schon einen guten Eindruck. Wenn er nicht so gut sitzt, fällt das natürlich auch deutlicher auf, weil der Kontrast größer ist.

    Lustig ist, dass ab Minuten 10:55 eine andere Youtuberin hier aus dem Forum @Saskibytes zu sehen ist. Manchmal ist die Welt doch recht klein.
    Kein Bock auf stumpfe Messer?
    Leos Messerschärfseite - messer-machen.de
    Ich kenne absolut niemanden der einen krasseren Monitor als 4K hat also würde ich sagen, dass 4k das momentane Maximum ist. Irgendwann in 5 oder 10 Jahren wird 4k wohl eh standart sein und erst dann könnte man eventuell über 8K oder vielleicht 6K nachdenken. Aber jetzt im Moment würde ich eh nicht über 1080p gehen wenn es nicht UNBEDINGT nötig ist.
    Twitter: @igelbi | YouTube: youtube.com/izombx1

    Leo schrieb:

    Mit welche Kamera habt Ihr denn aufgezeichnet. Mir kam es ein wenig bei manchen Bewegungen nach 25 oder 30 p vor, kann das sein.
    Das stimmt. Wir haben mit der Panasonic Lumix G81, die 4K leider nur in 30fps aufnehmen kann.


    OnionDog schrieb:

    Ich finde 4k macht bei hochwerigen Naturaufnahmen am meisten Sinn. Bei den vielen Gesprächen/Interviews die ihr führt hat es wenig Mehrwert, an einigen Stellen nervt es sogar ein wenig, weil die gelegentlichen Unschärfen in 4k noch schlimmer aussehen als in FHD.
    Vielen Dank für das Feedback! Da ist was dran. Wir werden in Zukunft darüber nachdenken, wann wir das gezielt einsetzen können :)
    eyeslovetosee
    EXPLORE | CREATE | TASTE | VLOG

    YouTube Channel: youtube.com/eyeslovetosee
    Neuestes Video: youtu.be/Uq_ODpwmIO8
    Ich werde jetzt mt 4k anfangen. Meine Kamera kann es, ich habe mir Software gekauft (die erste nicht Freeware), kann es also auch editieren und meine Verbindung aufgerüstet. Für mich gibt es zwei Gründe:
    - Ich habe kein TV System, werde mir aber eines kaufen (Beamer oder TV) und 4k ist hier ein Muß. Ich fand schon den Schritt zum Full-HD-TV sehr beeindruckend (hatte nie einen) und will meine eigenen Aufnahmen auch wenn möglich in maximaler Schärfe sehen.
    - Mein Kanal ist klein, viele Videos werden ein ganzes Jahr oder länger nicht geklickt, bevor dann plötzlich Views kommen. Deshalb soll alles etwas "futureproof" werden. Vielleicht kann ich mich auch gegen die Konkurrenz abgrenzen. Vielleicht wird es ja Leute geben, die gezielt nach 4k suchen.
    Mein Kanal:
    Ein paar Videoexperimente von Orten an denen ich "gerade" bin (Kalifornien, Österreich).
    (momentanes Ziel ein Video pro Wochenende bis Mai 2016)

    Martin schrieb:

    Ich werde jetzt mt 4k anfangen. Meine Kamera kann es, ich habe mir Software gekauft (die erste nicht Freeware), kann es also auch editieren und meine Verbindung aufgerüstet. Für mich gibt es zwei Gründe:
    - Ich habe kein TV System, werde mir aber eines kaufen (Beamer oder TV) und 4k ist hier ein Muß. Ich fand schon den Schritt zum Full-HD-TV sehr beeindruckend (hatte nie einen) und will meine eigenen Aufnahmen auch wenn möglich in maximaler Schärfe sehen.
    - Mein Kanal ist klein, viele Videos werden ein ganzes Jahr oder länger nicht geklickt, bevor dann plötzlich Views kommen. Deshalb soll alles etwas "futureproof" werden. Vielleicht kann ich mich auch gegen die Konkurrenz abgrenzen. Vielleicht wird es ja Leute geben, die gezielt nach 4k suchen.
    Gerade im Bereich Natur & Technik halte ich 4K auch auf jeden Fall für sinnvoll. Technik weil da eben die Zielgruppe eher schon auf 4K umgestiegen sein dürfte, und Natur ist ja eigentlich immer so der Content, der mit als erstes auf neue Techniken aufspringt, und meist auch am beeindruckensten zeigt, was die neue Technik so kann, wenns gut produziert ist. Also bei dir würde ich da bei den Naturvideos mit ein wenig Ruhe gefilmt durchaus einen Mehrwert sehen.

    Bei VLOGs und co würde ich eher auf hohe fps gehen, oder bei Kameras, die bei 1080p mehr können, lieber die dortigen Vorteile nutzen (HDR z.B. oder eben Zeitlupen), und da lieber auf höhere Auflösung verzichten.
    Kennt ihr eigentlich schon das "Stylophone"?
    Klick mich hart, ich bin ein Link :D
    -------
    7 Tipps zum Musikvideo drehen (Tutorial für Anfänger)
    Klick mich ... ich bin auch für Videos mit ohne Musik zu gebrauchen :D
Exit