Leute zum Abonnieren bewegen

    Herzlich Willkommen auf YTForum.de, dem größten deutschsprachigen YouTube Forum.

    Bei uns findest du eine tolle, freundliche und engagierte Community, die mit hochwertigen Inhalten, hilfreichen Tipps und Insiderwissen aufwarten kann. Auch warten viele interessante Themen zu Videobearbeitung, Soundbearbeitung, Netzwerken, Monetarisierung und vielem mehr auf dich. Präsentiere deine Videos der Community und erhalte hilfreiche Tipps, wie du sie verbessern kannst. Organisiere Treffen und Kooperationen mit anderen YouTubern und vernetze dich auch abseits von YouTube.

    Wir würden uns freuen, wenn du ein Teil dieser großartigen Community wirst: Jetzt registrieren

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • @DasMonty was ich eben nicht ganz verstehe ist der Punkt Anonymität. Ich verstecke mich ja in meinen Videos auch nicht. Man sieht mich mindestens zu Beginn und zu Ende von jedem Video. Hört mich permanent labern. Und ich jedenfalls bin der Meinung, dass meine Tests doch recht persönlich sind. Ein objektives Review kann keiner abliefern. Nun wie soll ich mich denn in den Vordergrund stellen ohne das Kanal-Konzept komplett über den Haufen zu werfen? Ich habe auch nichts gegen die typischen Q&A Videos, bei denen man persönlicher werden kann. Nur macht das bei 100 Abos keinen Sinn. Wem soll ich denn da was erzählen? Ich bin zwar nicht mehr sooo jung und unerfahren, aber für so interessant, dass ich alle anderen an meinem Leben und bisherigen Erfahrungen teilhaben lassen muss, finde ich mich nun auch wieder nicht :D

      @Speed Ride Kann die nur zustimmen! Dass mit den Abos hat bei mir aber einen anderen Hintergrund. Da ich eben für meine Reviews auf Testmaterial angewiesen bin, wäre es natürlich mein Traum irgendwann einmal Testgeräte bereitgestellt zu bekommen. So gebe ich tatsächlich mittlerweile viel Geld aus, um neuen Content produzieren zu können. Damit ich aber in diese Lage kommen kann, brauche ich Abos. Denn ohne eine Grundreichweite wird das nichts. Da ist das Ziel einen Teil dieser 99 Prozent in aktive Abos umzuwandeln.

      EDIT: Gekonnte Beispiele für Content > Style > Person sind zum Beispiel der bereits erwähnte SwagTab und Technikfaultier. Daran orientiere ich mich eher, wenn es um die Einbindung meiner Person geht. Irgendwie muss es ja funktionieren ;)
      Ihr sucht interessante Infos, News und Reviews zu Games, Apps, FIlmen und Technik?
      Dann schaut doch mal auf meinem Kanal: Cubi Reviews vorbei!
      youtube.com/channel/UCrHn5vjXbOiCuJEcdGYSN6w

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Cubi ()

    • Cubi schrieb:

      @Speed Ride Kann die nur zustimmen! Dass mit den Abos hat bei mir aber einen anderen Hintergrund. Da ich eben für meine Reviews auf Testmaterial angewiesen bin, wäre es natürlich mein Traum irgendwann einmal Testgeräte bereitgestellt zu bekommen. So gebe ich tatsächlich mittlerweile viel Geld aus, um neuen Content produzieren zu können. Damit ich aber in diese Lage kommen kann, brauche ich Abos. Denn ohne eine Grundreichweite wird das nichts. Da ist das Ziel einen Teil dieser 99 Prozent in aktive Abos umzuwandeln.
      Wer gibt für sein hobby nicht geld aus? was soll ich den sagen wieviele € in viele Fahrgeschäften und Parks gelassen habe. Klar ist Abo wichtig auch für mich, mal von einen Park eingeladen zu werden oder das ich wenigstens dort die genehmigung für onride filmen darf.
      Aber so wie du grad geschrieben hast, bist du mehr auf das geld hinaus.
      Wie wäre es nur dies zu kaufen die du auch endeffekt auch nutz ohne wieder zu verkaufen oder mach es so Teste das Produkt und geb es in 2 tagen zurück und sag das des oder des net geht oder so ;) klar macht man so was net, aber das machen mit sicherheit sehr viele die geräte zurück geben. bei software und spiele sieht das wieder anderst aus, mit der rückgabe....
      :D Nur die Harten kommen in den Garten - Hard with Ride Speed Ride :D
      http://www.youtube.com/c/SpeedRide-HardWithRide
    • Sicher gibt man für sein Hobby gerne Geld aus. Für was denn auch sonst? (Also außer für den ganzen anderen Kram, den man unbedingt braucht xD) Nur ist Youtube nicht das einzige Hobby...

      Es schadet doch aber auch nicht den einen oder anderen Euro zu sparen. Unbegrenzte Geldmittel haben leider die wenigsten. Und jeden Monat ein neues Galaxy Smartphone, Tablet, usw. übersteigt auch meine Finanzen. Immerhin muss ja auch die Familie versorgt werden.

      Speed Ride schrieb:

      Aber so wie du grad geschrieben hast, bist du mehr auf das geld hinaus.
      Ich habe das Glück in meinem Job nicht zu schlecht zu verdienen. Um Geld geht es mir hier definitiv nicht und so illusorisch, dass ich von Youtube leben könnte, bin ich nun auch wieder nicht. Mir geht es tatsächlich rein um die Geräte. Möchte die um Gottes Willen auch nicht behalten. Nur ein paar Tage zum Testen hier haben, um meinen Content darum anbieten zu können. Ohne das dabei wirklich Geld fließt. Beinahe alle Hersteller bieten solche Kooperationen an. Aber eben nur wenn man eine gewisse Reichweite erreicht hat.

      Speed Ride schrieb:

      Wie wäre es nur dies zu kaufen die du auch endeffekt auch nutz ohne wieder zu verkaufen oder mach es so Teste das Produkt und geb es in 2 tagen zurück und sag das des oder des net geht oder so
      Bei dem ersten Ansatz quellen mir irgendwann die Schränke über und alle paar Monate ein neues Smartphone kann ich auch nicht nutzen. Es läuft also auf das mit Verlust wieder verkaufen hinaus. Wer macht schon gerne Verluste? Und der zweite Ansatz geht gar nicht. Das wäre wieder unehrlich und nichts, das ich moralisch vertreten kann. Außerdem ein 2 Tages-Test.... Hm naja, inwiefern man hier von von Test reden kann, ist eine andere Frage.

      Aber kurz zu dir. Hast du echt Probleme Drehgenehmigungen zu bekommen? Hätte ich jetzt gar nicht so vermutet. Das sind eben genau diese Komfort-Vorteile, die die Abozahlen mit sich bringen.
      Ihr sucht interessante Infos, News und Reviews zu Games, Apps, FIlmen und Technik?
      Dann schaut doch mal auf meinem Kanal: Cubi Reviews vorbei!
      youtube.com/channel/UCrHn5vjXbOiCuJEcdGYSN6w
    • Cubi schrieb:

      Aber kurz zu dir. Hast du echt Probleme Drehgenehmigungen zu bekommen? Hätte ich jetzt gar nicht so vermutet. Das sind eben genau diese Komfort-Vorteile, die die Abozahlen mit sich bringen.
      Holiday Park darf man ab XXXX filmen, Phantasialand kommt es auf den Operator an, in Tripsdrill darf ich komplett filmen, Movie Park nur beschränkt.
      Jeder park ist da unterschiedlich. Aber die meisten sind auf reichtweite aus und so ein klein Youtuber mit 200abo und FB über 400 ist für denne viel zu wenig.
      deswegen bau ich meine fanbase mit Kirmes Fahrgeschäften auf, da bekommt man schneller das ok zu filmen als in parks.
      :D Nur die Harten kommen in den Garten - Hard with Ride Speed Ride :D
      http://www.youtube.com/c/SpeedRide-HardWithRide
    • Ist ja echt interessant. Hätte nicht gedacht, dass das da so streng ist. Wobei doch bestimmt genug "normale" Besucher einfach ihre Fahrten aufnehmen.
      Wenn ich dich hier richtig verstehe, wären das ein oder andere Abo auch nicht schlecht, um eben die entsprechende Rechte zu bekommen. Des Geldes wegen möchtest du dann auch nicht vorrangig mehr Abos, oder?
      Ihr sucht interessante Infos, News und Reviews zu Games, Apps, FIlmen und Technik?
      Dann schaut doch mal auf meinem Kanal: Cubi Reviews vorbei!
      youtube.com/channel/UCrHn5vjXbOiCuJEcdGYSN6w
    • Cubi schrieb:

      Hat eigentlich schon jemand Erfahrung mit englischen Untertiteln gemacht? Das Potential wäre damit sicherlich um einiges größer, aber es macht eben auch einen riesen Haufen Arbeit, wenn ich alles auch noch ins Englische übersetze. Lohnt sich das?
      Jup, ich kann dir sagen des lohnt sich. Mache ja Tuts, hab bis vornen Monat mit Übersetzungen gearbeitet und das bringt definitiv was. Warum ich aktl. keine hab, ich muss mich mal demnächst hinsetzen und den Monat nachholen und es artet wirklich je nach dem in Arbeit aus. Aber halt auch dann samt Übersetzung von Titel und Beschreibung.
      Mit freundlichen Grüßen
      Steve

      ........................................................................................................................................
      Bei Copyright-Fragen ... Das UrhG
    • Cubi schrieb:

      Wobei doch bestimmt genug "normale" Besucher einfach ihre Fahrten aufnehmen.
      Ja solche gibt es, aber das machen se auf illegale weise.
      -A: mit Handy Filmen wo eh damit verboten ist
      -B: Kamera rein schmuggeln und erst bei der abfahrt aus die jacke ziehn oder die jacke öffnen.

      Cubi schrieb:

      wären das ein oder andere Abo auch nicht schlecht, um eben die entsprechende Rechte zu bekommen
      Ja klar wäre ein oder paar mehr Abos optimal, aber in dieser Branche wäre die magische Abo Zahl ab 1000 oder 2000 Abonnenten. Ist schwer dies zu erreichen, weil es auch von solche X viele Kanäle gibt und der wo das erste Video zeigt von einer neuheit, der gewinnt.
      Oder man muss Review zu jeden Fahrgeschäft machen ( bloss ich hab den mum net dazu vor der cam zu stehn ) oder ein gescheides Review zu machen mit nem green screen ( das hab ich auch nicht und auch kein platz dafür )
      Interviews gibt es auch schon viele wie sand am Meer....
      Oder man zeigt halt was neues an Perspektiven ( das mache ich mit den "special Views " )
      Trozdem schwer leute ran zu locken

      Cubi schrieb:

      Des Geldes wegen möchtest du dann auch nicht vorrangig mehr Abos, oder?
      Mehr Geld oder mehr Abo mach ich mir keinen kopf, ansonsten vernarrt man sich übelst darein und macht man sich selbst kaputt ( persönliches verstellen, zu viele gedanken machen, etc. )
      :D Nur die Harten kommen in den Garten - Hard with Ride Speed Ride :D
      http://www.youtube.com/c/SpeedRide-HardWithRide
    • Ah da fällt mir doch grad mal wo ich den Post, von @Speed Ride grad lese ein das ich einen wichtigen Satz überlesen habe....


      Cubi schrieb:

      Dass mit den Abos hat bei mir aber einen anderen Hintergrund. Da ich eben für meine Reviews auf Testmaterial angewiesen bin, wäre es natürlich mein Traum irgendwann einmal Testgeräte bereitgestellt zu bekommen. So gebe ich tatsächlich mittlerweile viel Geld aus, um neuen Content produzieren zu können. Damit ich aber in diese Lage kommen kann, brauche ich Abos. Denn ohne eine Grundreichweite wird das nichts.
      Sry, no offence aber in dem Punkt f#ck off Subs ... die Hersteller geben nen schei* auf Subs.... das was du brauchst ist was jeder auf YT brauch um Umsätze zu generieren ... Die Views. (Ich war vor nem Jahr in nem News Projekt, mit forum und so ... kaum Forennutzer aber die Aufrufe auf der Seite und social Medias haben geschickt um Coolermaster, Nitrado, Wildcard und andere als Partner zu bekommen und Review Material zu bekommen was wir sogar verlosen konnten)

      Klar aktive Subs sind auch Views. (Aber bis du soviele aktive Subs hast die auch Views bringen ohne dich zu verbiegen, da kannste lang warten)

      Aber lieber 100.000 Aufrufe auf Videos und 10 Subs als 100.000 Subs und nur 10 Aufrufe auf die Videos.

      Und hier kannst ab einer grundbasis von 1000 Aufrufen (im schnitt auf die Videos) anfangen die Hersteller anzuschreiben. (Kleine Nischen Firmen natürlich schon früher bzw. jetzt)

      Und da muss der Punkt von @DasMonty nochmal rein ... Marketing ... such deine Zielgruppe (FB Gruppen, Insta, Twitter, Foren, ander Tech YTler etc.pp.) und hau denen die Videos so lange um die Ohren bis sie dich lieben. 30% Arbeit in den Videos 70% ins Marketing. MArketing ist das A & O was du nutzen musst.
      Mit freundlichen Grüßen
      Steve

      ........................................................................................................................................
      Bei Copyright-Fragen ... Das UrhG
    • Steve KTM schrieb:

      Sry, no offence aber in dem Punkt f#ck off Subs ... die Hersteller geben nen schei* auf Subs....
      Habe ich eben selbst schon anders erlebt. Ich betreibe ja nebenbei noch einen Blog und da werde ich regelmäßig von PR Leuten angeschrieben und auf Nachfrage auch etwas für meinen Youtube-Kanal zu bekommen, kommt immer wieder die Aussage "Sry, das geht erst ab 5k Subs"

      Natürlich sind die Views wichtig. Aber wie soll ich potentielle Partner davon überzeugen, dass ich 10000 Views zusammen bekomme, wenn ich nicht einmal 200 Abos vorweisen kann. Da ist die Spanne und das Risiko viel zu hoch für die meisten.
      Ihr sucht interessante Infos, News und Reviews zu Games, Apps, FIlmen und Technik?
      Dann schaut doch mal auf meinem Kanal: Cubi Reviews vorbei!
      youtube.com/channel/UCrHn5vjXbOiCuJEcdGYSN6w
    • Indem du die Views bei den letzten 10 / 15 Videos jedes mal zusammen bekommen hast zum Beispiel. Bzw weil du sie bei Allen relativ aktuellen Videos zu der Sparte zusammen bekommen hast.

      Und, und das vergessen auch viele immer wieder gerne: durch Verhandlungsgeschick.

      Ich war beispielsweise auch schon mit einer Firma im Gespräch zwecks einer Ocarina. Idee war hier sie in einem Song quasi auszuprobieren, und dann entsprechend noch einen VLOG in der Firma zu drehen (quasi ein "on Tour", wo man halt mal zeigt wie die Arbeiten etc. sprich: sinnvoller Inhalt am Beispiel der Firma, nicht reine Werbung für die Firma), bzw eine Instrumentenvorstellung oder sowas (sprich: am Beispiel des Instrumentes sinnvollen Content bringen, nicht Werbung für das Instrument machen). Behalten können hätte ich das Instrument dafür dann. Wäre an sich eine super Sache gewesen, denn das Instrument selbst ist von den Luxus-Instrumenten für 200€+ mal abgesehen, die beste Ocarina, die ich je in der Hand hatte, und solche Sachen (also Instrumentenbau etc.) möchte ich ohnehin irgendwann ins Programm aufnehmen, wäre hier eine super Möglichkeit gewesen für mehrere Videos auch ein wirklich gutes Instrument zu bekommen an dem man auch wirklich was zeigen kann.

      Problem an der Sache war am Ende:
      - Der Sitz des Unternehmens war schlicht und ergreifend zu weit weg, und ohne das ganze Drumherum war das für beide Seiten uninteressant. Die Kontaktdaten sind da aber ausgetauscht, und die Idee für später bei beiden Seiten im Hinterkopf.
      - Auch Sachwerte sind eine "Bezahlung" - Wie das bei einem Instrument für 50 Euro steuerlich da aussieht war ich mir nicht klar, und weiß ich auch heute noch nicht genau (vielleicht weiß noch jemand anders hier mehr) - Generell wird sowas sicher irgendwann kommen, aber noch ist das zu früh für mich, auch wenn mich neue Instrumente unheimlich reizen.


      Moral von der Geschichte war:
      - Entscheidend ist der persönliche Kontakt. Wenn du dich auch kompetent zeigen kannst, dein Konzept klar rüber bringen kannst, und ein paar Referenzvideos hast, bei denen mal sagen kann "so würde das dann ungefähr aussehen", und da mit der Qualität überzeugen kannst, dann kannst du da gute Chancen haben (bei kleineren Unternehmen).
      - Sehr hilfreich ist ein Konzept, bei dem man mehr oder weniger alternativlos ist. Bei mir wäre das am Ende, und das sogar komplett ohne, dass ich irgendwas am Konzept werbewirksam ändern müsste: Instrument ausprobieren, Instrument vorstellen, Song damit schreiben und aufnehmen, vlog zum Musikvideo drehen + dann das fertige Musikvideo. Das sind Sachen, die ich ohnehin mache (und auch machen will), ich müsste dafür nichts verbiegen am Content. Im Gegenteil, es ist sogar eher ein Mehrwert, mal mit einem anderen Instrument zu arbeiten. Dieses Konzept gibt es so kein 2. mal, und es ist nicht nur eine win-win situation für Unternehmen und mich, sondern auch für die Zuschauer. Das Produktplacement hätte für alle Seiten gleichermaßen einen Mehrwert gebracht. Da braucht es dann auch keine 5k subs.

      Auch darf man hier das eigene Potenzial nicht vergessen. Wenn ein Unternehmen der Meinung ist, dass dein Konzept aufgehen wird, und es nicht um aktuelle Sachen geht, sondern um "evergreen" Content, sprich Produkte, die auch in 5 Jahren noch auf dem Markt sein werden, dann lohnt sich auch die Investition in kleine Kanäle mit Potenzial. Eine DER Werbungen schlechthin für viele sind Aussagen wie "ich weiß noch damals, meine ersten Kooperationen waren mit Firma XY & Z" - sowas kann man nämlich nicht einfach einkaufen, aber sowas hinterlässt beim Zuschauer viel mehr Eindruck, wenn diese Kooperation schon seit fast beginn des Kanals besteht noch lange bevor es wirklich lukrativ wurde.

      Produkte, die es noch gar nicht auf Youtube gibt sind ebenfalls interessant. Sprich Firmen, die normalerweise nicht oder kaum auf Youtube vertreten sind. Wichtiger als die reine View-Zahl ist hier auch eine Auffindbarkeit und Positionierung auf der zweitgrößten Suchmaschiene der Welt. Wenn bei dir die Qualität für das Unternehmen stimmt, ist hier die Reichweite auch fast egal.

      Außerdem, und das kommt noch dazu, kommt es nicht auf die Viewzahlen für das Video zu dem Produkt an, sondern auf die Viewzahlen, die das Produkt bei dir generell generiert. Wenn du eine sinnvolle Videoreihe machst, statt nur einem Video, ändert sich hier auch nochmal die Verhandlungsposition.
      Die Zielgruppe deines Kanals ist ebenfalls ein wichtiger Faktor: je spezialisierter und/oder alternativloser du bist, desto besser. Wenn du etwas hast, was kein anderer bietet, dann ist das Interesse schon sehr früh da bei vielen Unternehmen.

      Das Wichtigste ist, dass du einen Gegenwert bieten kannst. Wenn der mit der Basis-Reichweite nicht stimmt, ist es zwar sehr schwierig, aber über ein einzigartiges Konzept, gute Qualität, Verhandlungsgeschick und Kreativität nicht unmöglich.
    • Cubi schrieb:

      Aber wie soll ich potentielle Partner davon überzeugen, dass ich 10000 Views zusammen bekomme, wenn ich nicht einmal 200 Abos vorweisen kann. Da ist die Spanne und das Risiko viel zu hoch für die meisten.
      Analyticsdaten ;) Die sind doch nicht dafür das du weißt wieviele Aufrufe oder etc.pp. du hast, die sind da um Werbepartner zu überzeugen :D Sonst halt das was @Semu schrieb :D
      Mit freundlichen Grüßen
      Steve

      ........................................................................................................................................
      Bei Copyright-Fragen ... Das UrhG
    • Aber die Analysedaten machen das trotzdem nicht schöner. Es nützt nichts. Man muss erstmal wachsen, um überhaupt interessant für die Firmen zu sein.
      Also muss man, wenn man Reviews machen will, andere Wege finden. Selbst kaufen, Freunde informieren, dass diese einem alle gekauften Sachen mal zur Verfügung stellen etc.
      Man kommt da einfach nicht drum herum.

      Und um die Euphorie mal so richtig zu bremsen. Ich selbst habe ja auch viele Firmen bezüglich Testmuster angeschrieben. Die bekannte Teuerfirma Mifcom hat mir z.b. geantwortet, dass ich mich nochmal melden soll, wenn ich 50.000 Abonnenten habe :D :D
      Mein Youtubekanal mit Mobiltechnik, Technik für Gamer und Youtuber, Retrostuff und Tutorials
      https://www.youtube.com/c/dasmonty

      Facebook: facebook.com/Das-Monty-389637411234478/
      Twitter: twitter.com/DasMontyy
      Instagram: instagram.com/das_monty/
    • random rick schrieb:

      alter.. da wird sub4sub ja richtig interessant. wenn die echt alle nur auf abos gucken und der rest egal is, ist das der perfekte zweck dafür.
      japp ist halt auch der erste einprägsame Indikator für den Erfolg eines Kanals (zumindest aus Sicht eines NICHT-Tubers) Wir z.B. konnten unseren Chef zu einer neuen Kamera überzeugen in dem wir von unseren ca. 2,5K Aufrufen für unsere Hotelserie erzählten und nicht von unseren knapp 100 Abo's! :D
      Aber meistens analysieren die Firmen wohl gar nicht so genau - oder es steckt einfach Unwissen in deren Social Media oder Marketing Abteilung.
    • Schön, dass auch andere mit hier bestätigen könne, das Abos eben doch verdammt wichtig sind. Hatte schon einige Gespräche, u.a. mit Blue und Magix, die auch echt gut gelaufen, aber spätestens bei den Abos dann plötzlich abgebrochen sind. Es gab dann einfach keine Antworten mehr. Vorher haben die nur den Blog und die eingebetteten Videos gesehen, fanden das gut und haben mir dann was angeboten. Irgendwann haben die dann mal auf Youtube nachgesehen und von da an Funkstille.

      @DasMonty 50.000!!! Alter Schwede, da muss ich noch was aufholen..... Habe auch schon mal als Antwort bekommen, dass die mind. 500.000 Klicks pro Video haben wollen. Das schaffen selbst einige der Großen nicht....

      Bisher hatte ich eine Kooperation, wo mir auch regelmäßig neues Material angeboten wird, aber da ist bloß leider nichts für mich dabei :D Habe da aber auch gemerkt, dass die viele kleine Youtuber mit Material ausgestattet haben. Finde ich sehr sympathisch!

      Um Abos betteln oder Sub4Sub kommt bei mir trotzdem nicht in Frage. Ich möchte ehrliche und aktive Abos. Da kaufe ich mir lieber selbst die Testgeräte, behalte was mir gefällt (oder was ich brauche) und verkaufe den Rest wieder. Dabei mache ich zwar Verluste, aber irgendwo muss man ja investieren.
      Ihr sucht interessante Infos, News und Reviews zu Games, Apps, FIlmen und Technik?
      Dann schaut doch mal auf meinem Kanal: Cubi Reviews vorbei!
      youtube.com/channel/UCrHn5vjXbOiCuJEcdGYSN6w
    • Das wichtigste ist bei so einer Verhandlung natürlicher neben schönen Zahlen ... Das Verhandlungsgeschick, wer gut verhandeln/bzw. sich verkaufen kann der bekommt auch mit beschissenen Zahlen was schönes :D
      Mit freundlichen Grüßen
      Steve

      ........................................................................................................................................
      Bei Copyright-Fragen ... Das UrhG
    • @Steve KTM Mit Verhandlungsgeschick kann ich man vlt Abo-Richtlinien drücken, aber nicht komplett wegdiskutieren. Ich persönlich würde auch kein Material rausgeben, wenn ich nicht offensichtlich sehe, dass mir der Aufwand was bringt. Es gibt genug größere Fische im selben Teich. Da konzentriert man sich doch gleich auf die.

      Natürlich ist Verhandlungsgeschick und Verkaufstalent immer nicht schlecht, nur ist eine gewisse Verhandlungsgrundlage immer hilfreich. Mit was soll ich den kommen? "Jaaa, aber in drei Jahren hat sich das Invest vlt. gelohnt....". Dann kommt gleich "Na dann melden Sie sich doch ln drei Jahren wieder!"

      Das mit dem Verhandlungsgeschick, ist eine schöne Floskel. Lässt sich inder Realität nur sehr selten wirklich umsetzen.
      Ihr sucht interessante Infos, News und Reviews zu Games, Apps, FIlmen und Technik?
      Dann schaut doch mal auf meinem Kanal: Cubi Reviews vorbei!
      youtube.com/channel/UCrHn5vjXbOiCuJEcdGYSN6w
    • Cubi schrieb:

      Natürlich ist Verhandlungsgeschick und Verkaufstalent immer nicht schlecht, nur ist eine gewisse Verhandlungsgrundlage immer hilfreich. Mit was soll ich den kommen?
      Erstmal ne Basis schaffen, wenn man nicht gut verhandeln kann, dann wieder bei denen melden ;)

      Geduld du haben musst junger Padawan, nichts kommen von alleine.
      Mit freundlichen Grüßen
      Steve

      ........................................................................................................................................
      Bei Copyright-Fragen ... Das UrhG