• 00

    Vor einem Moment

    Hej Du

    Vielleicht hilft dir das weiter:

    Steve KTM schrieb:

    Na da war Google aber noch mal Nett ... Und genau wegen solchen Sachen fänd ich eine allgemeine Regelung des Internetzugangs mit erst 18 Jahren und erst nach erfolgreichen bestehens eines Test (Ähnlich der Führerscheinprüfung) für sinnvoll. :growup:


    Naja man sollte es vielleicht nicht erst ab 18 machen, wäre aber trotzdem dafür, dass man unter 14 oder so (da wird man in Deutschland ja auch strafmündig) gar keinen Zugang zum Internet hat
    Heftige Sache, wobei das ganze Adwords einzurichten, ja auch nicht mit einem einzelnen Klick getan ist. Da muss er doch schon einiges falsch eingegeben haben.
    Glück gehabt dass es so "glimpflich" ausgegangen ist das Ganze.
    Marc Covers präsentiert:

    <<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<

    youtube.com/channel/UCTwZLfZ4qVJt_HjbvLpfkrA

    >>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>

    Schaut doch mal vorbei, ich würde mich sehr freuen! :)
    Selbst mit 12 sollte man nicht derart blöd sein "versehentlich" Werbung für 100.000 zu schalten.
    Also wirklich verdammt Glück. Dem Bengel sollten die Eltern trotzdem nen richtig dicken Denkzettel verpassen.

    Thema Führerschein: Würde uns aber auch weniger Viewer bescheren, weil ein nicht ganz geringer Teil im Netz entweder sehr jung und/oder strunzdoof ist (nicht bös gemeint, nur Erfahrungswerte)

    Dein Lieblingskanal, von dem du nur noch nicht wusstest, dass er es ist.

    Steve KTM schrieb:

    Na da war Google aber noch mal Nett ... Und genau wegen solchen Sachen fänd ich eine allgemeine Regelung des Internetzugangs mit erst 18 Jahren und erst nach erfolgreichen bestehens eines Test (Ähnlich der Führerscheinprüfung) für sinnvoll. :growup:

    Mag jetzt nicht wirklich zum Thema passen und abweichen aber das finde ich wirklich richtig übertrieben.

    Das Internet nur über 18 Jährigen zur Verfügung zu stellen wäre ein fataler Fehler. Dass das Internet und dessen Technologie die Zukunft ist, ist klar und daher sollten Personen bereits auch in Jungen Jahren damit Erfahrung sammeln. Ich selber habe Internetzugang seitdem ich wirklich richtig denken kann und bin der festen Überzeugung, und behaupte einfach mal, dass mir das keineswegs geschadet hat.
    Selbstverständlich sollte man Kinder vor Gefahren im Internet schützen. Aber nicht aussperren!

    GleichMitte schrieb:

    Das Internet nur über 18 Jährigen zur Verfügung zu stellen wäre ein fataler Fehler
    Da gebe ich dir Recht :) Verboten sorgen nämlich meistens eher für das Gegenteil! :D
    Eine Art "Reifeprüfung" finde ich für den Internetgebrauch allerdings auch nicht verkehrt - wenn auch unwarscheinlich. Im Internet können so leicht Veträge abgeschlossen, eigene oder fremde persönliche Daten ohne Halt vebreitet und jugendentwicklungsgefährdendes Material gesichtet werden. Da wird leider viel zu blauäugig ran gegangen was mMn einfach eine gewisse Reife bedarf, die mit 12 aber noch nicht erlangt werden kann - so meine Meinung.
Exit