Meine YT-Videos werden in einer Facebook-Gruppe verlinkt

  • Hallo zusammen,


    vielleicht kann mir in dieser Sache jemand helfen:

    Ich habe einige Musikvideos auf Youtube hochgeladen. Diese werden in einer Facebook-Gruppe verlinkt. Grundsätzlich kein Problem, aber ich hätte schon gerne den Hinweis, dass ich der Interpret bin. Das Mitglied der FB Gruppe, dass die Videos verlinkt gibt keinen Hinweis darauf und erhält dort Kommentare, die davon ausgehen, dass dies Videos des Mitglieds sind.


    Ich bin kein FB Fan, habe aber deswegen extra einen account erstellt, um der Gruppe beizutreten, um

    a) auf mich als ausführenden Interpreten hinzuweisen

    b) vielleicht selbst dort meine Videos zu verlinken


    Der Beitritt wurde aber bisher nicht freigegeben. Daraufhin habe ich mich mit meinem Anliegen an den FB Support gewandt, direkt nach Absenden der Frage wurde mein FB Konto gesperrt - keine Ahnung warum. Ganz frischer FB account, keine postings, kein Verstoß gegen irgendwas.


    Ich möchte nicht, dass jemand ohne mein Einverständnis / Einflussnahme meine Videos verlinkt. Was gibt es jetzt für Möglichkeiten? Was wäre ratsam?


    mfg, tom hansen


    Sorry, habe gerade festgestellt, dass dies hier wohl das falsche Unterforum ist!

    Ist es möglich, den Strang zu verschieben?

    Einmal editiert, zuletzt von tom_hansen () aus folgendem Grund: Ein Beitrag von tom_hansen mit diesem Beitrag zusammengefügt.

  • Zur hilfreichsten Antwort springen
  • Hallo Tom ...


    einmal kannst du in den Einstellungen deiner Videos das Einbetten auf anderen Webseiten unterbinden, in dem du im YouTube Studio, unter Inhalte dass entsprechende Video zur Detail Bearbeitung aus wählst "", dann runterscrolls zu weitere Optionen und dann unter „Zusätzliche Optionen“ das Häkchen neben „Einbetten zulassen“ entfernst und wähle dann Speichern.


    https://support.google.com/you…einer-videos-deaktivieren


    Daraufhin sollte (Ewigkeiten kein Videos, mehr gesehen, von Leuten die dies nutzen) dann zukünftig, wenn das Video auf anderen Webseiten eingebettet wird/ist, beim Abspielen eine Meldung alà "Dieser inhalt ist nur auf YouTube anschaubar" kommen.

    Davon sollte man aber absehen, sollte, das Ziel sein, Reichweite und Bekanntheit zu erlangen, mehr weiter unten.


    Ansonsten, kann man noch Urheberrechtsbeschwerden einlegen, bei FB wie hier erklärt https://de-de.facebook.com/help/www/325058084212425 ... dies sollte man aber nur bei 100%tiger Urheberrechtschaft machen.


    Des weiteren empfiehlt sich für sowas, gerade bei Videos ein Branding einzupflegen mit den offiziellen Kanälen, da so grundlegend dann auch Laien erkennen können, ob der Post auch von eigtl. Urheber stammt. Was natürlich somit auch die Verbreitung nicht weiter verhindert und man ungestört durch natürliches Wachstum, Reichweite aufbauen kann.

    Rechtsberatung sollte man sich genau so wie medizinische Diagnosen nicht im Netz in Foren, sozialen Netzwerken oder Chat Gruppen suchen!


    stop dreaming and overthinking, just start and reach the stars


    Alle Beiträge dieses Accounts in diesem Board dienen lediglich der Informationsweitergabe und sollen keine Rechtsberatung darstellen.

  • Ja, wie Steve schon schrieb, in den meisten Fällen ist es hilfreich, wenn unsere Inhalte geteilt werden.

    Dass dann eventuell mal jemand mal so tut, als wäre es seins, oder das irgendjemand falsch auffasst, das mag passieren, ist aber wohl ultraselten. Und wem tut das wirklich weh, wenn am Ende die Views, die Watchtime und falls monetarisiert, auch die Einnahmen bei Dir landen? Irgendwann werden die Leute bemerken, dass es nicht seine Inhalte sind und ihn gehörig auslachen.


    Wenn man bei so etwas noch versucht, die Leute daran zu hindern, erreicht man eventuell einen Streisand-Effekt und verschafft der Person noch viel mehr Aufmerksamkeit als Ihr zustehen sollte und wenn Du es nicht geschickt anstellst, stellst Du Dich noch selbst dabei als negativ nach außen dar.

    Eigentlich sollte es unser Ziel sein, möglichst mehr Reichweite zu generieren, und Leute dazu zu animieren, unsere Videos zu teilen, nicht sie davon abzuhalten.

    Sorry, habe gerade festgestellt, dass dies hier wohl das falsche Unterforum ist!

    Ist es möglich, den Strang zu verschieben?


    Gerne, schon passiert. Im Zweifel bei solchen Wünschen gern mich oder ein anderes Team-Mitglied per PM anschreiben oder wahlweise das Thema melden mit dem Hinweis auf eine Bitte um Verschiebung. So ein Kommentar in irgendeinem Thema wird leicht mal übersehen.

  • Hi Steve,


    danke für die schnelle Antwort.


    Wie geschrieben, grundsätzlich habe ich kein Problem mit der Verbreitung meiner Videos auf anderen Kanälen, im Gegenteil: bringt ja mehr Zuschauer.


    Bin nicht der Experte, soweit ich das beurteilen kann wird nach Klick bei Facebook das Video in Youtube geöffnet, insofern wohl nicht Eingebettet in dem Sinne, dass das Video außerhalb Youtube geschaut wird. Bei Facebook ist aber das Vorschaufenster (nur die Titelbezeichnung - hier hätte ich aber gern die zusätzliche Interpretennennung!). In den Kommentaren wird fleißig dem FB Poster auf die Schulter geklopft: "great job, *name*!" Es wird diskutiert, es werden Fragen gestellt, die ich beantworten könnte, usw.

    Kurz: Wenn das Video irgendwo läuft und sich dort darüber ausgetauscht wird, möchte ich gerne auch daran teilnehmen und nicht nur als Zaungast mitbekommen, wie sich andere dafür abfeiern lassen.


    Die Angelegenheit ist eher eine Sache der künstlerischen Eitelkeit, oder abschätziger formuliert: ein Egoproblem. :)

    Mein YT Kanal enthält Interpretation eines sehr speziellen Komponisten - ohnehin ein Nischenthema -, generiert nicht Massen an Klicks, ist nicht monetanisiert und ich habe auch kein Interesse daran.


    Was das Urheberreicht betrifft: so ein Fass will ich nicht aufmachen. Bin ohnehin nur Interpret/Bearbeiter und nicht Komponist.


    ....
    Dass dann eventuell mal jemand mal so tut, als wäre es seins, oder das irgendjemand falsch auffasst, das mag passieren, ist aber wohl ultraselten. Und wem tut das wirklich weh, wenn am Ende die Views, die Watchtime und falls monetarisiert, auch die Einnahmen bei Dir landen? Irgendwann werden die Leute bemerken, dass es nicht seine Inhalte sind und ihn gehörig auslachen.

    ...

    Du hast recht. Wie ich schon Steve schrieb: Künstlerlische Eitelkeit ist in der Sache der Motor :)

    Einmal editiert, zuletzt von tom_hansen () aus folgendem Grund: Ein Beitrag von tom_hansen mit diesem Beitrag zusammengefügt.

  • Leicht Lernen


    Danke, komme ich drauf zurück! Will erst noch bis morgen warten, ob ich mit meinem neu erschaffenen FB account Mitglied der Gruppe werden kann. Dann ließe sich ja alles im Frieden regeln.

    Wenn nicht -> Feuer frei! :)


    Kannst du was drunter schreiben, ohne die Gruppe zu joinen? Ich bin im "Anfrage" Status und muss wohl erst freigeschaltet werden, das klappte aber schon mit dem ersten FB account nicht.

  • [Mod-Hinweis: Link entfernt, bitte keine solchen öffentlichen Aufrufe hier im Forum]


    Ganz normale, öffentliche Gruppe. Vieleicht kann ja von euch jemand versuchen, sich da anzumelden.

    Aber bitte noch keine Aktionen! :)

    Eines meiner Videos ist jenes mit dem Kommentar: "Nice job, Bernard!" Das bin aber ich...

    Für einen Nicht-Fachmann ist das alles schwer unterscheidbar, weil die Videos alle einen ähnlichen Bildausschnitt haben (ohne Kopf und so). Bernard ist auch admin. Hat weiter unten ein fremdes Video gepostet, wo wenigstens in der Überschrift vermerkt wurde: "Dance of Death / Great Cover Andrew Lardner" - so sollte es eigentlich sein.


    Sorry wegen des Links, wie kann ich Leicht Lernen die FB Gruppe mitteilen?

    Einmal editiert, zuletzt von tom_hansen () aus folgendem Grund: Ein Beitrag von tom_hansen mit diesem Beitrag zusammengefügt.

  • Sorry wegen des Links, wie kann ich Leicht Lernen die FB Gruppe mitteilen?

    Wenn Du links am Rand im Kasten neben einem ihrer Posts auf ihren Namen klickst, kannst Ihr Profil besuchen. Dort findest Du dann diese weiße Mensch-Ärger-Dich-Nicht-Figur und ein Klick darauf öffnet das Menü, wo Du dann "Konversation starten" auswählen kannst. Dann habt Ihr einen 2er Chat, den niemand so ohne Weiteres einsehen kann. Bei Bedarf kann man auch weitere Personen dazu einladen.


  • Cool. Ich hab aus Spaß einfach mal Leicht Lernen gemeldet. Begründung: "ich lerne lieber schwer!!1!!1"


    Nein, Spaß. 😁


    Was mich aber ein wenig irritiert, tom_hansen, ist, dass du angibst, dass du wegen dem Urheberrecht kein Fass aufmachen willst, weil du lediglich der Interpret/Bearbeiter bist.

    Hast du ein Video verändert = anders geschnitten und somit Kontexte verändert, oder hast du etwas genommen und was eigenes hinzugefügt? Also ein Musikstück und dann drüber gesungen?

    Also beim ersteren könnte ich das Egoproblem nicht so wirklich nachvollziehen, wenn ich ehrlich bin.

  • Clientless


    Ich interpretiere u.a. Stücke des Gitarristen John Fahey und nehme mich dabei auf und stelle das Ergebnis dann in meinen YT channel. Das sind reine Coverversionen, möglichst nah am Original. Da steckt schon viel Arbeit drin. :)


    Ein früheres Video von mir ist eine Bearbeitung in dem Sinne, dass ich ein Stück, welches ursprünglich für E-Gitarre geschrieben wurde, für klassische Gitarre bearbeitet habe. Anderer Sound, anderes Tempo, andere Fingersätze - also eben sehr anders.

  • Cool. Ich hab aus Spaß einfach mal Leicht Lernen gemeldet. Begründung: "ich lerne lieber schwer!!1!!1"


    Nein, Spaß. 😁

    Schwer kannste bei mir auch haben ;)


    Clientless


    Ich interpretiere u.a. Stücke des Gitarristen John Fahey und nehme mich dabei auf und stelle das Ergebnis dann in meinen YT channel. Das sind reine Coverversionen, möglichst nah am Original. Da steckt schon viel Arbeit drin. :)


    Ein früheres Video von mir ist eine Bearbeitung in dem Sinne, dass ich ein Stück, welches ursprünglich für E-Gitarre geschrieben wurde, für klassische Gitarre bearbeitet habe. Anderer Sound, anderes Tempo, andere Fingersätze - also eben sehr anders.

    was tausend andere Künstler auch machen, und würde ich eine Coverversion eines Stars posten und so tun,als wäre ich das, hätte ich aber ruckzuck ein Problem. Also insofern...

  • Ich habe zum Thema noch eine Anschlussfrage:

    Wenn ein YT Video per link mit Vorschaubild auf einer FB-Seite eingebunden wird, welche Einflussnahme auf die Beschreibung hat dann der FB-"Linksetzer"?


    Ich verstehe das so:

    Der Linksetzer bei FB kann oberhalb des Vorschaubildes eine Überschrift bzw. einen Text wählen.

    Unter dem Vorschaubild ist der Hinweis auf die Quelle (YOUTUBE.COM), darunter eine Beschreibung, welche automatisch aus dem YT -Video übernommen wird. Diese kann der Linksetzer nicht verändern. Wenn die Beschreibung nachträglich bei YT geändert wird, ändert sich diese aber nicht im FB-Link.

    Ist das alles richtig?


    Könnte zur Illustration einen screenshot als Anhang anfügen. (Geht das mit unkenntlich gemachten Usernamen?)

  • Also ich habe alles verstanden und brauche keinen Screenshot.

    Zur Frage: ob der Beschreibungstext sich mit ändert, wäre ein super Experiment, da ich nicht sicher sagen kann, ob ja oder nein.


    Theorie: Es könnte sich wahrscheinlich nicht ändern, weil der Abruf der Videobeschreibung nur beim Verlinken passiert und nicht ständig eine Abfrage startet. Die Anzeige könnte also statisch sein.


    Aber man kann es testen, vielleicht machst du den Test und berichtest?

    • Hilfreichste Antwort

    Ich weiß nicht genau, wie das bei eingebetteten YouTube Videos ausschaut, aber bei Blog-Artikeln, die ich öfter auf FB, Twitter, etc. verlinke, werden diese "Snippets" genannten Kurz-Anrisse alle paar Tage mal (je nach Wichtigkeit) erneuert und mit der Quelle abgeglichen.


    Meine persönliche Meinung:

    Es wundert mich, dass dieses Thema weiterlebt. Normalerweise haben Posts bei Facebook eine Lebenserwartung von 3 bis maximal 12 Stunden, bei Twitter eher 15-30 Minuten. Danach schlafen solche Posts dort sowieso ein und jegliches daran rühren verstärkt eher die Signale, so dass es dadurch eventuell sogar künstlich wiederbelebt wird. Am besten lässt man so etwas einfach auf sich beruhen und vergisst die Sache, zumal es ja nur um eine falsch betitelte Verlinkung geht, und die Leute dann trotzdem bei der richtigen Stelle landen. Manche Dinge sollte man einfach an sich abperlen lassen. Ansonsten hat man halt den berühmten Streisand Effekt, dass man einer an sich total kleinen Sache indirekt dadurch Aufmerksamkeit gibt und sie erst dadurch interessant wird und andere darauf aufmerksam werden und manchen dann sagen "Jetzt erst recht". Und so wird mancher Massentrieb im Internet manchmal erst dadurch geweckt, dass man sich zu sehr über Kleinigkeiten aufregt.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite?
Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!